1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sadam gefasst

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Durchschnittshörer, 14. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Das Pik Ass unter den meisstgesuchten Personen der Welt ist soeben gefasst worden.

    Wie schnell und in welchem Ausmaß reagieren die Radiosender als schnellstes Medium?
     
  2. StReutlinger

    StReutlinger Benutzer

    was für ne frage

    Natürlich sofort melden und an der Geschichte dranbleiben!!!
    Also TV auf n-tv stellen und PK ansehen...

    Noch Fragen?
     
  3. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    Bisher leider noch immer nicht bestätigt, wenn gleich schon die Meldung kam das inzwischen eine DNA gemacht wurde.

    Mich intressiert aber vielmehr was passiert jetzt? Welche Auswirkungen hat das auf erneute Anschläge und was hat die USA mit Sadam vor?

    Das sind aber Fragen die draüber hinausgehen und wohl einen gesonderten Trehad benötigen!

    Gruß

    Steve Wilson
     
  4. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    Vorhin auf Radio Regenbogen gehört: "Die Pressekonferenz, die n-tv gerade ausstrahlt..." Na dann, Mahlzeit!
     
  5. muted

    muted Benutzer

    Nett auch, dass auf jedem Sender, den ich angezappt habe die selben agentur-otöne mit fast der selben anmod in den news-blöcken liefen... soviel zum thema abwechslung! :eek:
     
  6. StReutlinger

    StReutlinger Benutzer

    träumer

    in den meisten sendern sitzt 1 hansel, der als infoquelle eben nur die dpa hat. ok, noch ein bissl fernsehen.
    was bringt dir das, wenn alle deine sender anders formulieren.

    du bist sicher ein "extreme-parallel-höring" mensch? :D
     
  7. oha

    oha Benutzer

    ...jaja, aber wir brauchen am wochenende ja kein personal, da passiert ja eh kaum was privatradio - relevantes...den spruch kennen wir alle, oder und dann...
     
  8. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Ich weiß gerade nicht so recht, ob ich lachen oder weinen soll. Was, bitte schön, heißt hier Abwechslung?! Das ist eine NACHRICHT!, bei der garantiert niemand den Preis für die abwechslungsreichste Formulierung anstrebt - und bei der (abgesehen vielleicht von einigen gelangweilten Besserwissern) auch niemand auf die Formulierung achtet, weil der Inhalt brandheiß ist. Bleibt mal bitte auf dem Teppich. Oder was erwartet Ihr an innovativen Quellen (außer der dpa nebst den übrigen Agenturen und n-tv - und es ist völlig legitim, die Kollegen als Quelle der PK zu nennen!!!)?! Dass jeder Sender einen eigenen Reporter runter in den Irak schickt?!
     
  9. ChristophN

    ChristophN Benutzer

    SWR1 macht sogar bis 19.30 eine Sondersendung.

    Ich bin aber endtäuscht von B5 Aktuell, die könnten da doch Sondersendungen machen und das nicht nur ganz normal in den Nachrichten bringen. Zum Beispiel ähnlich wie n-tv im Fernsehen. Liveübertragungen der Pressekonferenzen,ausführliche Gspräche mit den Korrespondenten in Bagdad, London u. Washington, mehr Hintergrundberichte usw.
    Machen sowas vielleicht die anderen Nachrichtensender?
     
  10. splitter

    splitter Benutzer

    tagesschau hat zum beispiel brennpunkt... und im radio wird es da auch einiges geben
     
  11. RaSto

    RaSto Benutzer

    Tja, ER ist gefasst... Mir fehlt in allen Berichten trotz eines angeblich durchgeführten DNA - Tests doch das Wörtchen "angeblich". Warum sind die Bilder von den Untersuchungen des angeblichen Saddam in 16:9 ? Warum wird nicht mehr hinterfragt von den Sendern? Woher stammt z.B. das Genmaterial? .... Sind Fragen zu brisant? Oder müssen wir jetzt alles glauben, was aus den USA rüberkommt an Berichten, um doch noch den Irak mit Aufbauen zu dürfen?
    Wer sich jetzt fragt: "Was will RaSto sagen?", ganz einfach: Inwieweit lassen die USA Recherche von unabhängigen - hier: deutschen Journalisten - zu? Und was wurde zensiert?


    RaSto mit vielen Fragezeichen.....
     
  12. special

    special Benutzer

    ich frage mich nur, ob er es wirklich ist. wenn es eng wird oder der gemeine ami nicht mehr weiter weiß, setzt er doch gerne mal nen schauspieler vor die kamera. wie oft haben die schon die menschheit verarscht!?
     
  13. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Jedenfalls weniger häufig, als Gewaltherrscher wie Saddam. Im Gegenteil, ziemlich häufig haben die Amerikaner der Menschheit eher einen Gefallen getan, indem sie sie von solchen Leuten befreit haben.

    Gerade die Deutschen sollten sich gelegentlich mal daran erinnern, wenn sie mal wieder dabei sind, sich in antiamerikanischen Klischees einzukuscheln.
     
  14. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Hallo RaSto,

    ich verstehe gut was Du meinst - auch ich mache mir darüber Gedanken. In den meisten Fällen (zumindest in meiner Region) melden die Sender allerdings, dass die US-Truppen melden, Saddam sei gefasst. Eine DNA-Probe habe den Anfangsverdacht bestätigt. In dieser Art zu formulieren ist zumindest genannt, dass es von Seiten der USA kommt. Möge nun jeder denken, was er will.
    Ich würde vermuten, dass jetzt folgendes passiert:

    1. Der Bericht der DNA-Analyse wird veröffentlicht. Auch das kann theoretisch immer noch gefälscht werden, allerdings wird dabei vermutlich auch angegeben, welche Institute/Wissenschaftler den Test durchgeführt haben. Die USA werden weitere Beweisstücke vorlegen. Vielleicht dürfen "ausgewählte" Journalisten zu Saddam. Auch das birgt noch die Gefahr der Schauspielerei. Aber die Indizien machen es letztendlich.
    2. Sollte es sich NICHT um Saddam handeln, wird es ein Dementi mit Beweisstücken seitens seiner Anhänger im Untergrund geben. In dem Punkt haben die US-Truppen sehr an Einfluss verloren: Ein dreiviertel Jahr nach Kriegsausbruch gibt es nämlich auch Journalisten, die Kontakte in den irakischen Untergrund pflegen (Hast Du die Reportage des französischen Journalisten bei Spiegel TV gesehen?).

    Als Fazit sehe ich also heute wesentlich mehr journalistische Unabhängigkeit (oder zumindest mehr Chancen, Information zu prüfen) als noch vor einem halben Jahr. Das ändert aber gar nichts daran, dass im Krieg viel mit Propaganda gearbeitet wird. Das sollte jedem, der auch nur ansatzweise journalistisch arbeitet, klar sein.
    So oder so: Wir dürfen auf die weitere Entwicklung gespannt sein.
    Viele Grüße
    Die Hexe


    Anmerkung an Makeitso: Das trifft es. Ich war auch nicht gerade für den Krieg (obwohl die Abneigung zum allergrößten Teil auf meiner Angst beruht). Aber ein Argument der Befürworter halte ich für durchaus bedenkenswert: Hitler hat damals in seinen Drohgebärden auch keiner richtig eingeschätzt. Heute wissen wir, was hätte vermieden werden können, hätten die späteren Kriegsgegner bereits 1937 oder 1938 kurzen Prozess gemacht. Das ist eben die Crux: Wir sind alle keine Hellseher. Hinterher lässt es sich immer weise (ver)urteilen.
     
  15. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    @Makeitso:

    Ach Mensch, wo es gerade so gemütlich wurde. Böse Amis, gute Europäer. Wir waren doch schon die moralischen Sieger des Irakkrieges.

    Das wäre allerdings ein guter Witz, wenn es gar nicht Saddam wäre. Nur wäre das, käme es heraus, das garantierte Ende der Präsidentschaft Bush jr. mund damit auch der Herrschaft von Cheney, Rumsfeld, Rice, Powell und den zahlreichen anderen großen und kleinen Machthabern in DC.

    Auf mich hat Saddam Hussein aufgrund seiner Erscheinung immer sehr sympathisch gewirkt, aber das reine Äußere täuscht hier natürlich gewaltig. Ist schon ein großer Verbrecher.

    Warum dieses Video, auf dem Saddam offensichtlich wegen Zahnschmerzen auf seine geschwollenen Wangen zeigt. allerdings 16:9 ist, frage ich mich auch gerade. Aber man sollte bedenken, dass die Armee oft mit unnötig überteuerten Geräten beliefert wird und den Falken in Washington nur das beste gut genug ist, wenns ans die Ausrüstung fürs Morden und Bombardieren geht. Daher wahrscheinlich die 16:9 Kamera.

    Wo steckt eigentlich Osama Bin Laden?
     
  16. Andilein

    Andilein Benutzer

    OSAMA

    Den finden die garantiert auch noch pünktlich vor den Neuwahlen... wenn Du mich fragst - alles getürkt!
     
  17. RaSto

    RaSto Benutzer

    @ alqaszar
    Die Aufnahmen selber scheinen im 4:3 - Format gemacht worden zu sein, also ist das Gesicht bei 16:9 in die Breite gezogen. Das macht Vergleiche von zwei Gesichtern am Bildschirm fast unmöglich.
    Ich bin jedenfalls gespannt, wie es weitergeht. Vielleicht gewinnt Bush diesmal nicht nur die Wahl, sondern bekommt auch noch die meisten Stimmen...(frei nach H.Schmidt:D )
     
  18. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    @ RaSto:

    Nach dem amerikanischen (und übrigens auch dem britischen) Wahlsystem ist es nun einmal nicht nötig, die meisten Stimmen zu haben, um gewählt zu werden. Darüber Witze zu machen, zeugt von der typisch-deutschen Überheblichkeit, nach der alle, die es nicht so machen, wie wir, es automatisch falsch machen.

    Übrigens: Niemand in den USA hat die letzten Präsidentschaftswahlen zum Anlaß genommen, ein anderes Wahlsystem und damit eine Änderung der Verfassung zu fordern - nicht einmal Al Gore, und der hätte ja nun wirklich allen Grund gehabt. Wenn der das Ergebnis akzeptieren konnte, warum kann man es hierzulande offensichtlich nicht?

    Und was die unterschwellige Unterstellung anbetrifft, die TV-Bilder seien absichtlich verzerrt, um keinen Gesichtsvergleich anstellen zu können: Eine einfache Stauchung der Bilder in der Breite würde die Verzerrung rückgängig machen, ein Verfahren, das jeder halbwegs ambitionierte Hobbyfilmer auf seinem PC anwenden kann. Was also sollte damit verschleiert werden?

    Im übrigen: Geh mal ruhig davon aus, daß weder Tony Blair, noch George Bush sich derart exponiert hätten, wenn die Identität des Festgenommenen nicht hundertprozentig feststünde. Es wäre doch politischer Selbstmord mit Anlauf, sich auf eine ungesicherte Information zu verlassen mit dem Risiko, daß man den Falschen hat und der Echte in ein paar Tagen eine lange Nase zeigt.
     
  19. U*B*O

    U*B*O Benutzer

    @Makeitso

    Deine Gutgläubigkeit in allen Ehren. Nur, wie die Amerikaner mit inszenierten Shows aus dem Irak die Welt verschaukeln, dass haben wir ja zuletzt erst wieder bei Thanksgiving erleben dürfen. Von wegen: der Präsident serviert Truthahn. Und am Ende stellt sich raus: alles nur Attrappe.
    Bislang gibt es keinerlei von den Amerikanern und ihren Verbündeten unabhängige Bestätigung der Nachricht. Und so lange sollte man da ruhig auch noch mal kritisch nachfragen. Jedenfalls, wenn Radio für Dich auch nur ansatzweise irgend etwas mit Journalismus zu tun hat.
     
  20. RaSto

    RaSto Benutzer


    Unterschwellig oder nicht: Es gibt zu viele Ungereimtheiten, die man klaglos hingenommen hat als Konsument der Medien. Aber das tangiert Dich scheinbar nicht. Glaubst ja alles, weisst dann alles. Gerüchte und Halbwahrheiten gibt es viele - nur die Wahrheit werden wir so schnell nicht erfahren - schon gar nicht von Bush und seinen Helferlein, die Meister im Verschleiern sind. Die Amerikaner haben viel auf dem Kerbholz. Zeigt schon die Geschichte.
    Aber es ging mir in der Hauptsache um die journalistische Freiheit und wie sie von den Amis verzerrt werden kann.

    Zum Wahlsystem der Amis: Es gilt als veraltet und wurde sehrwohl angezweifelt - schon vergessen? Übrigens ist dieser "Spruch" mit den meisten Stimmen nicht auf meinen Mist gewachsen - Harald Schmidt hat ihn im Zusammenhang mit der Wahl von olle Arnie gesagt...:D Auch wenn Du noch so auf Amerika schwören magst: Glaube ruhig weiter an Kennedy´s Wunderkugel... Ich erwarte hieb - und stichfeste BEWEISE!
     
  21. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    "Bislang gibt es keinerlei von den Amerikanern und ihren Verbündeten unabhängige Bestätigung der Nachricht. Und so lange sollte man da ruhig auch noch mal kritisch nachfragen. "

    Sehr richtig, U*B*, sehr richtig. Dazu gehört auch, seine eigenen Fragen zu hinterfragen und eine plausible Antwort darauf zu finden, was es Bush bringen könnte, die Festnahme Saddam Husseins zu verkünden und damit einen sicheren Skandal herauf zu beschwören, der ihn umgehend den Kopf und seine gesamte politische Karriere für immer kosten würde, sollte das alles ein Fake sein.

    Viele Fragen, die hier gestellt werden, müssen einem Jornalisten kommen. Aber nicht alle muss man stellen. Vernünftiger Journalismus zeichnet sich auch dadurch aus, dass er plausible Antworten in Aussicht stellt, bevor die Frage gestellt ist.
    db
     
  22. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Ach, wenn die Journalistenkollegen doch nur immer so kritisch wären, wie bei Meldungen, die aus Washington kommen. Bei denen aus Moskau zum Beispiel oder aus dem Kanzleramt (in Berlin, versteht sich, denn das in Wien wird selbstverständlich mit größtem Argwohn beobachtet).

    Wenn sie sich vielleicht daran erinnerten, daß der derzeit beste Freund der Deutschen, Jacques Chirac, noch vor einigen Jahren wegen seiner Atomtests hierzulande noch "Fuck Chirac"-Parolen und Champagner-Boykott ausgelöst hat, während der ach-so-untadelige Präsident Clinton (und nicht etwa Bush, wie uns die Kollegen stets glauben machen wollen) mal eben das Kyoto-Protokoll zum Klimaschutz in den Orcus geworfen hat. Vielleicht würde ihnen dann mal in den Kopf kommen, daß die Welt eben nicht nach ihren beschränkten Schwarz-Weiß-Schablonen funktioniert.

    Auf der anderen Seite beneide ich sie fast, die sie in einem so festgemauerten Weltbild ruhen, denn für sie gibt es nur Zweifel an den Aussagen der Anderen, aber nie an ihren eigenen Positionen. Muß wunderbar bequem sein und für ein Mehr an Bequemlichkeit nimmt man doch gern ein Weniger an geistiger Beweglichkeit in Kauf.

    Übrigens: Der arabische Fernsehsender Al-Jazira, nicht eben als übermäßig amerikafreundlich bekannt, hat keinerlei Zweifel an der Identität des Festgenommenen. Andererseits: Was wissen diese Kameltreiber schon? Wirklich kritischer und unabhängiger Journalismus ist letztlich nur in deutschen Redaktionsstuben möglich.
     
  23. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Mal ganz abgesehen davon, Makeitso, dass dein Posting von ausgesuchtem Sarkasmus ist, was mir natürlich sehr behagt, bin ich vor allem für den Inhalt dankbar.
    Aber was soll man machen, wenn Herrschaften derart in ihre eigenen Fragen und Haltungen verliebt sind, dass sie die Welt da draußen nur noch schemenhaft erkennen? "Liebe macht blind." War da nicht sowas...
    db
     
  24. Radioroapa_man

    Radioroapa_man Benutzer

    "Ladies and Gentlemen - we got him"

    ich denke mal er ist es tatsächlich. bravo...dickes weihnachtsgeschenk für George W. Bush. da hat er ja wieder einiges an boden wett gemacht für den wahlkampf.
    und die bilder auf CNN haben glaube ich auch eine starke wirkung auf die arabische welt. der superhero Saddam, alleine gegen die USA kämpfend für alle araber, wird als feiger alter Neanderthal Mann aus seinem Rattenloch gezogen...perfekte PR. die amis haben ihre hausaufgaben gemacht. vielleicht ist es die aufgabe des radios, die macht der bilder ein wenig zu bewerten...was lösen sie aus? wei reagieren die leute auf der strasse drauf...? viel wird ja nicht gezeigt...immer die gleichen szenen, wieder und wieder...
     
  25. Radioroapa_man

    Radioroapa_man Benutzer

    "Ladies and Gentlemen - we got him"

    was mich übrigens sehr nervt, diese unseelige wiederaufbau diskussion. mal ehrlich, wie peinlich... rot grün verurteilt den krieg auf´s schärfste, will aber jetzt dran verdienen. man, da möchte man glatt vergessen, dass schröder gerade ne super plutonium anlage an china verkauft hat. was ist denn gerade los in diesem land und warum regt sich kaum jemand spürbar auf? das war mal kurz off topic, wenn auch topic related.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen