1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Titelsuche Sample-lastiger 80er "Horror-Popsong"

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von SongSearcher, 10. November 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SongSearcher

    SongSearcher Benutzer

    Hallo zusammen!

    Weil wir in dem anderen Thread mit dem melancholischen 80er Popsong momentan nicht so recht weiterkommen, eröffne ich hier mal eine andere Suchanfrage.

    Und diesmal habe ich viel mehr Informationen bzw. Anhaltspunkte für euch!!!

    Okay, ich weiß leider wieder keine einzige Textzeile, aber:

    - Ich habe den Song als kleines Kind mindestens zwei Mal auf SWF3 gehört, wieder so um ca. 1986/1987 rum - und danach niemals wieder!
    - Es kann also wieder kein großer Hit gewesen sein.
    - Er klingt vom Stil her ganz ähnlich wie das, was a-ha in den 80ern gemacht haben. Nur leider ist er nicht von a-ha, sonst hätte ich ihn ja längst selber ausfindig machen können, war ja früher selber Fan der norwegischen Band. Jedenfalls ist er von der wechselhaften Stimmung her am ehesten mit den Songs "Scoundrel Days" oder "The living Daylights" vergleichbar, denn es gibt etwas finstere (sarkastische?) Passagen, aber auch dann wieder Stellen, wo der Sänger fast engelsgleich und ganz hoch und schmalzig singt. Das Genre: ich würde sagen rockiger 80er Synthiepop.
    - Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Song auf Englisch ist. Nur leider sprach ich damals kein Wort Englisch.
    - Jetzt zu den markanten Parts: Der Song ist sehr keyboardlastig. Ich meine, er geht bereits mit etwas Keyboardgeschrammel los, das ziemlich düster und energisch klingt. Ich würde fast sagen: Der Song hat eine gewisse Horrorstimmung mit etwas melchancholischem Einschlag. Die freundlicheren, weicheren Stellen dienen quasi als Erleichterung für den Hörer.
    - Auffällig sind diverse Sound Samples, die in den Song hineingemixt wurden und sich ein paar Mal wiederholen. Zwei Samples stechen ganz besonders hervor: das unheimliche Schlagen eines Glockenturms und eine jämmerlich wimmernde Violine, die irgendwie nach Wilden Westen klingt.

    Auch diesen Song habe ich versucht nachzuspielen so gut es ging. Ich lade später mal die Hörprobe hier hoch.

    Vorschläge???
     
  2. dramaking

    dramaking Benutzer

    Eine Best of von The Cure hast du im Plattenschrank stehen (auch wenn die nicht gesamplet haben)?
    Nur mal so zur Einstimmung. ;)

    Die Klangbeschreibung lässt mich sofort an "Dr. Mabuse" denken. Das wäre aber wohl zu einfach.
     
  3. SongSearcher

    SongSearcher Benutzer

    Nein, der Stil passt überhaupt nicht zu The Cure. Und der Dr. Mabuse Song von Propaganda ist mir bekannt.

    Oh je, das wird wieder so eine verdammt harte Nuss!:rolleyes:
     
  4. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    Refrain freundlich und schmalzig, Strophe eher duester, 80er-Synthie-Rockpop mit Keyboard und Gitarren, dazu eine Glocke die schlaegt...

    Ich dachte kurzzeitig an Russ Ballard - The Fire Still Burns (1985)


    Aber kann einen das an A-Ha "Living Daylights" erinnern? Puh...

    Und das ist eigentlich viel zu bekannt dafuer. Man hoert da zwar regelmaessig ein Sample, wo irgend etwas auf eine Art Blech schlaegt, aber ein Glockenturm ist das imho nicht. Und sonst kann ich mich nicht an uebermaessigen Einsatz von Samples erinnern. V.a. keine jaemmerlich wimmernde Wildwest-Violine (ich kann den Titel hier gerade nicht anhoeren)...

    Naja, ein Versuch ist's wert, man weiss ja nie....

    Edit: So erfolgreich war der Titel wohl gar nicht, es gab laut Wikipedia nicht mal eine Chartplatzierung (auch fuer das bekanntere "Voices" nicht).
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2014
  5. SongSearcher

    SongSearcher Benutzer

    Nein, der ist es nicht.

    Zum nachgespielten Song:
    0:00 bis 0:13: Keyboard-Geschrammel (müsst ihr euch viel finsterer vorstellen)
    0:14 bis 0:15: Schlag des Glockenturms
    0:16 bis 0:18: mehr Keyboardgeschrammel
    0:19 bis 0:23: die wimmernde Wildwest-Geige
    0:24 bis 0:26: wieder Keyboardgeschrammel
    0:27 bis 0:28: wieder der Glockenturm
    0:28 bis 0:31: noch mal Keyboardgeschrammel
    0:32 bis Ende: der versöhnliche Refrain, bei dem der Sänger ganz hell singt

    Ist natürlich schwierig, alle Eindrücke/Samples auf einem Klavier nachzuspielen, gerade auch weil der Song dermaßen "verrückt" ist... Womöglich gab es da noch andere Effekte, an die ich mcih aber nicht mehr erinnern kann.
     

    Anhänge:

  6. MikeBatt

    MikeBatt Benutzer

    Scheiss was auf die Charts, der ist aber geil Andreas :)
     
  7. Ulliette

    Ulliette Benutzer

    Irgendwie denke ich an "I Wanna Be A Cowboy" von BOYS DON'T CRY, obwohl so manche Beschreibung nicht wirklich zutrifft. Aber nen Versuch ist es mir wert:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2014
  8. MikeBatt

    MikeBatt Benutzer

    I wonna be a cowboy war aber ziemlich hoch in den Charts also nicht wirklich unbekannt
     
  9. SongSearcher

    SongSearcher Benutzer

    Nein, das klingt ja auch gar nicht Horror-mäßig.

    Bitte in meine Sounddatei reinhören und dabei die Erklärung lesen, was wann ungefähr zu hören ist - so lässt sich vieles ausschließen.
     
  10. Ulliette

    Ulliette Benutzer

    Platz 12 in USA und Platz 41 in Deutschland. "Ziemlich hoch" ist relativ, aber ich sagte ja schon, dass manche Beschreibung von SongSearcher nicht ganz zutrifft.
     
  11. MikeBatt

    MikeBatt Benutzer

    Ja nun, für die Nummer war das eine hohe Platzierung im übrigen hat Brian im letzten Jahr eine Neuauflage des Songs rausgebracht
     
  12. SongSearcher

    SongSearcher Benutzer

    Bei meiner Suche nach dem anderen Song bin ich auch auf Sachen von The Damned gestoßen - das geht schon ansatzweise in eine ähnliche Richtung. Es müsste eine vergleichbare Band aus dem Zeitrahmen sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2014
  13. dramaking

    dramaking Benutzer

    Gnihihi... "Elois" ist mir irgendwann in diesem Zusammenhang auch mal in den Sinn gekommen.
    Langsam nähern uns der Sache wohl an. ;)
     
  14. Bend It

    Bend It Benutzer

    Deine Beschreibung hört sich an wie ein Titel von der Band Slik aus dem Jahr 1976.
    Keybord, Glockenschlag, düsterer Gesang. Dann freundlicher Refrain. Nur die Wildwestgeige fehlt.

    Slik - Forever And Ever 1976 (Der Sänger heißt Midge Ure)
     
  15. SongSearcher

    SongSearcher Benutzer

    Der ist insgesamt zu freundlich. Meiner ist weitgehend grimmiger und "synthesiziger" (auweia, was für ein Wort!) - halt mehr 80er.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen