1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Samplitude oder Cool Edit?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von processaudio, 10. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. processaudio

    processaudio Gesperrter Benutzer

    Würde mich mal interessieren, welche der beiden Programme wohl häufiger zum Einsatz kommt und was die Vor- bzw. Nachteile sind. In Radiosender findet denke ich mal Cool Edit wohl die häufigere Verwendung - große Ausstattung zum relativ kleinen Preis. In Tonstudios wahrscheinlich eher Samplitude? Mit was oder wie produziert ihr? Lieber mit Samplitude oder Cool Edit?

    Gruß in die Szene

    PROCESSAUDIO
     
  2. producer0815

    producer0815 Benutzer

    AW: Samplitude oder Cool Edit?

    ich sag nur eins samplitude ist das geiiiiiiiiiilste was gibt !

    du hast abslolut vile möglichkeiten ob das surroundproducing iss oder plugins o´mas

    alles kein prob

    mischpult dabei und vor allem du kannst alle plugins einbinden

    da kannste cool edit vergessen !

    obwohl für kleinere anwendungen iss cool edit schon was also cutten usw. und n bissl effekten aber für fette produktionen nutze ich definitiv
    SAMPLITUDE !!!

    wer mehr geld hat kauft sich digidesign pro tools *G*
     
  3. M@verick

    M@verick Benutzer

    AW: Samplitude oder Cool Edit?

    Genau!!!
    Pro Tools von Digidesign ist mein absoluter Favourit!!!
    Einfach ein professionelles Werkzeug, modular aufgebaut, logisch durchdacht und es gibt viele namhafte Studio-Companies, die Ihre Geräte als Plug In für PT anbieten!
    Und das beste: durch die "M-Box" mittleweile erschwinglich. Und wenn Du wieder Geld hast, kannst Du's immer noch zum High-End-Studio upgraden.

    Grüße,
    M@v
     
  4. dira

    dira Benutzer

    AW: Samplitude oder Cool Edit?

    Ich kenne niemanden der mit Cool Edit arbeitet, vielleicht ein paar freie, aber da ist Pro Tools Free auch recht beliebt. In den großen Sendern findest Du im aktuellen Betrieb meist die Editoren von David (Digas, Easytrack, Multitrack) mit einer entsprechenden Datenbank dahinter. Im Musik- und Hörspielbetrieb wird es dann etwas bunter. Da findest Du von Pro Tools über Fairlight, Pyramics, Sequoia bis Wavelab fast alles.

    Privat habe ich mir Samplitude zugelegt, nachdem TripleDat nicht mehr vernünftig gepflegt wurde.
     
  5. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Samplitude oder Cool Edit?

    Definitiv SAMPLITUDE, gerade auch wegen der Schnittgeschwindigkeit.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen