1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sarah (FFH) tröstet uns

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von ToWa, 23. Oktober 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    Es ist 2.40 Uhr an einem Montagmorgen.

    Montagmorgen? Na, gerade mal so knapp. Gerade mal so halbwegs. Die Sonne hat die Erde noch nicht geküsst. Es ist stockedüster. Die meisten Hessen liegen im Bett und schnarchen den neuen Tag herbei. Der erste Tag einer neuen Woche, die spannend werden kann.

    Aber was sagt uns Sarah Neuburg (Hit Radio FFH): "...und dann ist wieder Wochenende. Die Woche geht ganz schnell vorbei. Ich verspreche es."

    Mir ist doch beinahe vor Schreck meine Flasche Mineralwasser aus der Hand gefallen. Wie bitte? "Die Woche geht ganz schnell vorbei." Ja, warum denn? Was ist denn an der Woche so entsetzlich, daß sie ganz schnell vorbei gehen soll? Damit wieder Wochenende ist, oder wie? Ist das Leben außerhalb von Wochenenden nicht mehr lebenswert? Sollte sich eine vom Bundestag eingesetzte Kommission mit der Abschaffung der Wochentage Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag beschäftigen? Oder sollte man das Wochenende einfach auf sämtliche Wochentage ausdehnen?

    Liebe Sarah - geht's noch?
     
  2. hessenpenner

    hessenpenner Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Boah... entschuldigung aber dieser Beitrag regt mich wieder so auf. Das ist wieder ein typisches Beispiel für jemanden der zwanghaft alle Radiokollegen schlecht machen muß.

    Bin vorhin vom Abenddienst nach Hause gefahren und habe genau diese Moderation gehört und fand' sie total nett. Dein Beitrag ist doch total aus dem Zusammenhang gerissen.

    Sarah hat eine SMS vorgelesen in der sich ein Hörer beschwerte, dass das Wochenende viel zu schnell rum gegangen ist und er es schwer findet wieder in den Nachtdienst reinzukommen.

    Daraufhin zählte sie Wochenhighlights auf und sagte gegen Ende, dass das nächste Wochenende auch ganz schnell kommt.

    Also, was soll dieser Beitrag? - wenn Du ein persönliches Problem mit Kollegen hast, dann klär' das auf anderem Wege!!!
     
  3. Radiofrau74

    Radiofrau74 Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Also erstmal muß ich sagen, dass ich Sarah sehr gerne höre in der "Hessischen Nacht". Sie klingt hier noch viel näher, frischer und netter als in anderen Schienen.

    Ich glaube schon dass sie die Stimmungen der Hörer einzuschätzen weiß. Sie sendet ja in erster Linie für Leute die im Nachtdienst sind, und die denken vielleicht wirklich: "Hmmm... wann ist wieder Wochenende? Keine Lust auf diese Woche."

    Die von dem Verfasser des Themas geannten Hessen, die im Bett liegen und schlafen, können ja wohl nicht parallel Radio hören.

    Generell hasse ich übrigens solche Themen in denen ein Moderator so direkt angegriffen wird? Was soll das? Wie kann man sich speziell über eine Moderation so aufregen? Wenn Du Dich wegen dieser Sache schon so emörst, frage ich mich, ob Du Dir die restliche Grütze im Radio überhaupt anhörst?
     
  4. musicology

    musicology Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Ich denke, der Beitrag richtet sich in erster Linie gegen die allgegenwärtige "Wann-ist-endlich-wieder-Wochenende"-Haltung, die sich ja inzwischen seuchenartig ausgebreitet hat. Wobei man hier bedenken muß, daß tatsächlich die Mehrheit der Menschen (ich glaube so etwa 3/4) keinen Spaß an ihrer Erwerbsarbeit hat und wirklich nur noch für die Wochenenden lebt, an denen dann "Party" gemacht und "gefeiert" wird - was das heißt, dürfte ja auch klar sein. Insofern ist es nur konsequent, das auch in den Moderationen als Ansprechhaltung umzusetzen. Auch, wenn ich diese Entwicklung bedenklich finde.
     
  5. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns


    "Lieber" ToWa, geht's noch?
    Wenn Du Langeweile hast, schreib einen Zuhörerbrief an die Dame und nerv uns nicht mit deinen geistigen Ergüssen.
    Selbst ich höre ihr gerne zu, obwohl es oftmals nicht ganz meine Musik ist, aber interessante und angenehme Moderation auch noch schlecht zu machen, ist schlichtweg armselig!
     
  6. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Ich auch! Das Leben ist einfach zu kurz, um von jeder Woche 5 Tage auszublenden.
     
  7. kokalan

    kokalan Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Liebling,
    ich arbeite nur am Freitag und Samstag. Für Party und privates am WE habe ich leider keine Möglichkeit schon seit 3 Jahre. Dafür verdiene ich aber sehr gutes Geld. Und arbeite gerne.

    Deswegen warte ich auch gerne das Wochenende. Die restliche 5 Tage sind mir langweilig und grau - alle Freunde und Bekannte sind beschäftigt und ich bin allein und einsam.

    Soll ich jetzt vielleicht noch meinen Job wechseln, damit ich solche Moderation auch scheisse finde? :)
     
  8. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Von Fäkalien habe ich nichts geschrieben. :rolleyes:
    Aber wenn Du erst so alt und grau bist wie ich, wirst Du vielleicht auch nicht mehr der Meinung sein, dass man Lebenszeit so einfach verschenken sollte, meint der Quali, der auch öfter am WE ran muss.;)
     
  9. muckepeter

    muckepeter Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Vorschlag: Vielleicht mal ein gutes Buch lesen und Radio hören (in Deinem Fall natürlich nur die Gewinnspiele - siehe http://www.radioforen.de/showthread.php?p=276429#post276429
     
  10. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Oder aber: „Hahaha, sehr witzig, da habe ich schon wieder die langen Nächte!!“
     
  11. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Ich stimme dem Threaderöffner ja zu, aber ob es wirklich diskussionswürdig ist, wenn ein Sender, neben den Superhits, die Sie nächste Stunde hören, und Ihrer nächsten Chance auf mindestens 10000 Euro, neuerdings auch Ihr nächstes Wochenende ankündigen - und das fünf Tage im Voraus -, sei dahingestellt.
     
  12. DergrößteHit

    DergrößteHit Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Also, ich habe heute Nacht mal ganz bewußt FFH gehört und kann nur sagen dass ich von Fräulein Neuburg extrem positiv überrascht bin.

    Was die mit ihren 23 Jahren auf die Beine stellt, finde ich schon beachtlich. Das klingt doch super professionell & nett.

    In ihren Moderationen hat sie heute kein einziges Mal von Wochenende oder Feierabend gesprochen. Da kenne ich ganz andere Kandidaten!!!

    Fände es wirklich schön, wenn hier nicht immer alles schlecht gemacht würde, sondern einfach auch mal was berechtigt nettes über Kollegen verbreitet würde.
     
  13. tempo

    tempo Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Also wenn Sarah eine SMS vorliest und danach die Wochenhighlights vorstellt, darf natürlich auch das Wochenende dabei nicht fehlen.

    Allerdings ging die geäußerte Kritik ja in die Richtung, gewisse Standard-Phrasen in die Moderation einfließen zu lassen ("Endlich Wochenende!" u.ä.). Und da darf man Frl. Neuburg, bei aller Sympathie, die ihr hier im Forum zuteil wird, nicht ausnehmen! Gerade in Go erliegt sie doch allzu oft der Verlockung, das Wochenende oder auch nur den innerwöchlichen Feiertag allzu früh einzuläuten. Und das ist doch generell ein albernes Theater, egal wer es veranstaltet. Denn um 13h ist eben nicht Feier-Abend(!) sondern Mittag.

    Vielleicht gewinnt Sarah ja in ein oder zwei Jahren die Reife, sich von solchen abgegriffenen Trends von gestern zu distanzieren und stärker ihren eigenen Stil zu finden, als dies jetzt der Fall ist. Extrem vorm Mikro lächeln mit einem mini-Schuss Erotik reicht jedenfalls meiner Meinung noch nicht.

    Und jetzt aber tempo!
     
  14. Coldplay

    Coldplay Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Für das Radio als "Medium powered by emotion" ist das Wochenende natürlich wichtig, sollte aber - außer im Wetter - nur von Freitagmorgen bis Sonntagabend (und meinetwegen auch Sonntagnacht, 2.40 Uhr) Thema sein. Basta.

    Gaukelt mir ein Mod schon mittwochs etwas von Wochenendssehnsucht vor, muss ich dem Threaderöffner mit seiner Antipathie gegenüber solchen Breaks Recht geben. Bei Sonntagabend und -nacht aber bieten sich die Hörertalks (oder -SMS) über das vergangene Wochenende doch gerade zu an!
     
  15. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Woran? Frauen wollen doch emanzipiert sein, warum sollte man sie dann anlügen :confused:
     
  16. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Jungs,

    ich will jetzt keine große Show daraus machen, aber dieses Gesülze über das Wochenende geht mir einfach nur auf die Nüsse. Und fertig.

    Wenn ein Großteil der Bevölkerung - wie jemand schrieb - seinen Job nicht mag und nur für das Wochenende lebt, wäre es vielleicht an der Zeit, für diesen Teil der Bevölkerung einen Psychiater zu engagieren. Denn das Leben besteht - wie geistig Gesunde wissen - eben nicht nur aus Party und "feiern". So leid mir das tut, echt sorry, aber wer das nicht mag, sollte Lotto spielen oder Michael Schumacher mit Nacktfotos aus seiner Kindheit erpressen. Angeblich besitzt er ja 650 Mios.

    Was mich ankotzt ist einfach nur diese Haltung: "Oh, wie schade - das Wochenende ist rum. Ja, nur noch 5 Tage, und dann hast Du ein neues."

    Ich halte das für blödsinnig, humorlos, hirnlos und einfach nur für doof.

    Okay, okay - die gute Sarah verkauft es kleinmädchenhaft-süß. Aber sie hat - sozusagen - meinen persönlichen "Button" "gepushed" und da gehe ich eben in die Luft wie das HB-Männchen.

    Mir ist ohnehin rätselhaft, was das soll. Sonntagsnachts hören außer ein paar LKW-Fahrern sowieso nicht zu. Und die müssen am nächsten Sonntag ohnehin wieder arbeiten. Verarsche pur...
     
  17. musicology

    musicology Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    ToWa, du machst die Leute selbst dafür verantwortlich, daß sie nicht gern zur Arbeit gehen. Da kann (und wird) es durchaus andere, situative Umstände geben - und nicht jeder ist deshalb gleich geisteskrank, also von Psychiater würde ich in dem Zusammenhang lieber nicht reden. Wohlgemerkt, ich sehe das durchaus auch sehr kritisch, aber ich denke, die Ursachen liegen woanders. Daß wir diese Befindlichkeiten aufgreifen und versuchen, zu überdecken, macht die Sache nicht besser.
     
  18. AC

    AC Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Woher weißt du, dass hier nur männliche Kollegen posten?
     
  19. mP

    mP Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    In dem Zusammenhang fällt mir ein: Vor einigen Tagen wurde ich um 0:00 Uhr bei HRA NDS mit einem "Guten Morgen" zum Nachrichtenbeginn begrüßt.

    Dannach bin ich übrigens ins Bett gegangen.
     
  20. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Dieses Problem treibt mich auch in jedem Nachtdienst um. Guten Abend fällt früh um 0 oder 1 Uhr ja wohl weg. Es ist Null Uhr - gute Nacht, die Nachrichten von Radio Blabla., klingt auch ziemlich absurd. Bleibt wirklich nur, einen guten Morgen zu wünschen, wissend, dass viele Hörer auf dem Weg in die Nachtruhe sind. Oder man verzichtet für einige Stunden auf die direkte Ansprache mit Grußformeln.
     
  21. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Beim ARD-Nachtkonzert hab' ich die Klassikfans immer mit "Herzlich willkommen" begrüßt, weil ich mir um 0 Uhr 5 ein "Guten Morgen" verkneifen wollte. In den Nachrichten klänge dies aber ein bisserl befremdlich...
     
  22. divy

    divy Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    "An Sonn- und Feiertagen dürfen in der Zeit von 0 bis
    22 Uhr Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht
    über 7,5 Tonnen sowie Anhänger hinter Lastkraftwagen
    nicht verkehren." Par. 30 StVO ;)

    Stimmt aber schon, längst müssen viele das "freie" Wochenende arbeiten. Ansonnsten finde ich aber auch, auch wenn es sicher viele Leute gibt, denen ihr Job total auf die Nerven geht, ist das Sehnen nach Wochenende und das Stöhnen über die Arbeit irgendwie abgegriffen. Man kann zum Wochenanfang sicher auch anders positive Atmosphäre vermitteln, auch mit Hinweis auf die Berufstätigkeit.

    Trotzdem finde ich das Gemeckere über die junge Kollegin überzogen, völlig unkonstruktiv.
     
  23. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Sarah (FFH) tröstet uns

    Klingt nach Sendeschluß :wow: :wow: :wow:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen