1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Satellitenanlage - Radio- und HDTV-fähig?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Ganztageshörer, 10. Februar 2015.

  1. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Hallo,

    ich hab schon oft gelesen, daß die Vielfalt der Radiosender über Satellit gut sein soll, also überlege ich mir eine entsprechende Anlage anzuschaffen. Ich dachte über diese Anlage nach:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/...ll-Grau-mit-Multischalter-56?ref=searchDetail
    Dazu zwei Fragen:
    1. Empfange ich damit auch Radio?
    2. Empfange ich damit alle digitale (HDTV-)Sender?
    Da ist nämlich eine Anleitung zum Multischalter verlinkt (unter "Downloads") und in der steht, daß man in einem Band digitale Programme empfängt und im anderen analoge. Nun gibt's aber keine analogen Programme mehr und die digitalen sind auf allen Bändern. Empfange ich also alle Programme (SD wie HD), die über Astra gesendet werden oder ist das LNB zu alt (weil in der Anleitung noch was von "analog" steht), oder verstehe ich die Anleitung falsch?

    Vielen Dank schonmal!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2015
  2. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Ist schlichtweg falsch!
    Es gibt sehrwohl noch analoge Programme. Beispielsweise in den Kabelnetzen. - Und jetzt komm mir nicht mit: "Wer braucht da schon Satelliten-Empfang?" - Schau Dich mal um! Es stehen massenhaftig Häuser rum, die über Kabelanschluss verfügen, bei denen aber trotz allem eine (oder mehrere) Schüssel/n auf dem Balkon oder dem Dach steht.
    Was in dem Text also lediglich gemeint ist ist, dass Du die Programme DURCH den Verteiler durchschleifen kannst, die Du von einer Antenne, aus dem bestehenden Kabelnetz oder sonstwie empfängst. Oder anders: Der Verteiler verfügt über eine "ANTENNE IN" und eine "ANTENNE OUT"-Buchse, die durchschleift.

    Davon, dass Du damit HDTV empfangen kannst, ist für mich in der Beschreibung ebenso viel zu lesen wie für Dich.

    Aber Du verwechselst auch einen entscheidenden Punkt:
    Das sind keine Receifer, sondern lediglich ein LNB, eine Schüssel und ein Verteiler (Multischalter). Kein einziges Teil davon wird Dich mit Fernseh- oder Radioprogrammen beliefern, sondern lediglich Deinem Receifer das Trägersignal anliefern. Was Dein Receifer daraus macht, ist etwas ganz anderes.

    Ob die Anlage Radioempfangstauglich ist steht sogar schon in der Kurzbeschreibung, die Du verlinkt hast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2015
  3. Domian

    Domian Benutzer

    ich bin ebenfalls ein Fan von Satelliten TV, wenn du die Möglichkeit hast eine Schüssel aufzustellen würde ich das auch machen! Wie Inselkobi bereits schreibt benötigst du anschließend noch einen HD Receiver damit kannst du dann Radio + HD Sender empfangen.
     
  4. Tonband

    Tonband Benutzer

    zu 1. JA
    zu 2. JA
    erstens JA, zweitens NEIN
    Mit dem Quattro-LNB kannst Du alle 4 SAT-Bänder (H_high, H_low, V_high, V_low) empfangen, vorausgesetzt du schließt am Multischalter-Ausgang einen DVB-S-Receiver/TV-Gerät an, wie der Kobi von der Insel schon angemerkt hat.

    Empfehlenswert ist ein HD-Receiver (im TV-Gerät). Mit dem kannst Du SD und HD gucken. Die Empfänger können eigentlich auch alle Radioprogramme empfangen. Wenn Du Mehrkanalton hören willst sollte ein Dolby-Decoder integriert sein. Achte mal auf die Bedienung und Menü-Führung des Receivers, ob Du damit zurecht kommst. Letztere ist tw. umständlich.
    Viel Freude damit. :)
    TB
     
  5. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Die neuesten Fernseher haben einen eingebauten Receiver. Bei der Sendersuche kann man die Radiosender filtern.

    Wir hören auch oft Radio über Satellit, weil die Musikanlage am TV hängt. Allerdings ist es bei uns so, dass beim Hören immer wieder das Signal für ca 1 Sekunde wegbleibt, und das alle paar Minuten mal. Warum, keine Ahnung.

    Wir haben allerdings nur die Sender, die von Astra 1B geliefert werden.
     
  6. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Danke für die Antworten!

    Wie sieht es mit diesem Gerät aus? Hier ist ja ein Quad-LNB im Einsatz, also mit Multischalter und vier Ausgänge für bis zu vier Receiver.
    Aber woher weiß ich, ob dieses LNB alle vier Bänder empfängt und alle digitalen (HD-)Sender?
     
  7. Tonband

    Tonband Benutzer

    Mit diesem QUAD sparst Du Dir den externen Multischalter, da der in jedem der Ausgänge bereits vorhanden ist. Die 4:1-Bandumschalt-Schaltsignale und die Betriebsspannung für's LNB liefern der/die angeschlossenen DVBS-Receiver.

    Du kannst also an jeden der Ausgänge einen Receiver direkt anschliessen oder den jeweiligen Ausgang problemlos offen lassen.
    TB

    Nachtrag: Das LNB setzt ja nur die SAT-Kanäle vom ca.12-GHZ-Bereich um auf eine Zwischenfrequenz (950 ... 1250 MHz) die der Receiver versteht. Letzterer sucht sich dann die SD/HD-Kanäle oder Radiokanäle heraus.

    ARD Digital
    http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-S
    http://www.astra.de/18946851/senderlisten
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2015
  8. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Aber gab's Quad-LNB nicht schon zu Zeiten des analogen Fernsehens? Woher weiß ich also, ob dieses Quad-LNB das Highband und das Lowband empfängt? Anders als beim Quattro-LNB sehe ich das ja nicht von außen.

    Auf welchem Band liegen eigentlich die Radioprogramme? Empfange ich damit dann auch die ganze ARD?
     
  9. Tonband

    Tonband Benutzer

    Ich glaube nicht, dass heute noch ein LNB ohne Highband als "neu" angeboten wird. Aber Deine Frage ist berechtigt, es ist eine Schlamperei des Anbieters das nicht explizit anzugeben (So sin' se). Wenn Du Dich mal selbst bemüht hättest nachzusehen was Herr Conrad an LNB's anbietet, hättest Du den gefunden: ;)

    [​IMG]

    Schwaiger FLS995 ***
    Universal Quad-LNB (Quattro-Switch) inkl Matrix:
    "Das LNB verfügt über 4 Ausgänge (mit horizontal und vertikal und Low- und High-Band auf jedem Ausgang). Sie können hier bis zu 4 digitale Receiver direkt anschließen. Ein weiterer Multischalter ist nicht notwendig."

    Wenn Du 100% sicher gehen willst hilft nur beim Anbieter nachfragen (falls Du dort die richtige Antwort bekommst).
    Du lässt Dir aber alles vorkauen. Na gut:
    Der ARD-Hörfunktransponder benutzt auf ASTRA 19,2°E den Transponder 93. Näheres dort:
    http://www.ard.de/home/radio/ARD_Radios_im_Ueberblick/109996/index.html
    Zudem habe ich Dir den Link zu den aktuellsten ASTRA-Senderlisten oben angehängt.
    Aber Dein schlauer Receiver findet die alle beim Suchlauf, wie @HeavyRotation25 bereits schrieb.

    So, das sollte als ARD-Support reichen. Have fun. :cool:
     
  10. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Danke für die vielen hilfreichen und ausführlichen Antworten! :)

    Bald geht's los mit dem Umstieg und ich hab von einer neuen Technik erfahren: "Sat over IP". Nun hab ich Geräte gefunden, bei denen man vier Eingänge wie bei einem Multischalter hat, also meist für die vier Bänder. Ausgänge haben die dann je nach Gerät für Strom, WLAN, ...
    Nun hab ich aber vor, drei Geräte (davon einer mit Twin-Tuner) zu verkabeln, also hab ich schonmal vier Ausgänge in Benutzung und wenn ich einen Quattro-LNB nehme und dann den IP-Umwandler dranhänge, dann kann ich ja die eigentliche Verkabelung nicht mehr machen, weil der IP-Umwandler alle belegt. :(

    Nun hab ich mir überlegt einen Octo-LNB mit eingebautem Multischalter zu kaufen und dort dann vier Kabel zu den Geräten weggehen zu lassen und vier zu einem IP-Umwandler. Aber geht das denn? Ich hab gelesen, daß manche Geräte auch mit Quad-LNB kompatibel seien, aber dann würden ja wieder alle vier Ausgänge vom LNB an den IP-Umwandler gehen. :rolleyes:

    Daher meine Frage: Gibt's solche Sat-zu-IP-Geräte, die ich auch an vier Octo-LNB-Ausgänge anschließen kann und die man dann ganz einfach per LAN-Kabel an einen ganz normalen WLAN-Router anschließen kann, sodaß dieser die Streams ganz einfach überträgt? Also möglichst, daß ich die Streams an allen Geräten per Streamadresse anwählen kann und nicht nur auf Tablets mit App oder am PC (den ich eigentlich auch verkabeln will, aber man weiß ja nie wie viele Geräte noch so ins Haus kommen ...) wenn's sein muß auch mit einer Software, aber die sollte schon möglichst auch eine Aufnahmefunktion haben. :thumpsup:

    Vielen Dank schonmal! :thumpsup:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2015

Diese Seite empfehlen