1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schade

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JunkFM, 28. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    Langsam erinnert mich das Forum hier an die zahlreichen Chats im Internet.
    Der Ton, die Ausdrucksweise, die Wortwahl, die Themen...

    Das Niveau ist leider in letzter Zeit unweigerlich gesunken, und ich musste mit Bedauern feststellen, wie sich hier immer mehr verabschiedeten und gar nichts mehr beitrugen.

    Dabei fand ich die Kommunikation Gleichinteressierter als eigentlich sehr anregend.

    Aber der Vergleich mit Chats passt da auch sehr gut. Die waren auch einmal anders, als sie es heute sind. Es scheint eine unweigerliche Entwicklung (nach unten) zu sein... <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" />

    Schade.
    Dabei würde ich gerne noch kommunizieren.
     
  2. Hitradio

    Hitradio Benutzer

    Das Niveau hier in dem Forum ist mir auch negativ aufgefallen. Allerdings ist nicht nur ein Vergleich mit Chats richtig, sondern auch mit Radio selbst. Da herrscht auch ein immer niedrigeres Niveau, das sich wahrscheinlich dann auch auf dieses Forum überträgt, ausgenommen natürlich einige wenige vernünftige Leute, die hier wirklich interessiert reden wollen. <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" />
    Wirklich Schade, gebe dir vollkommen recht!
     
  3. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Bleibt die Frage, ob man es immerzu thematisieren muss?!

    Ich habe es auch einst getan, habe aber 2 Erkenntnisse gewonnen:

    1. Jemand, der heute so schreibt, dass er dich nervt, schreibt morgen auhc dann und wann ganz anders.

    2. Es ist nicht zu ändern, also muss man versuchen, irgendwie mit allen zurechtzukommen. Und wenn mir eine Antwort nicht passt, dann schreibe ich gar nichts mehr dazu, denn das schaukelt sich nur hoch.

    Insofern ist es wohl nicht unbedingt klimaförderlich, wenn es permanent angesprochen wird. Einfach einmal mehr etwas überlesen, was einem nicht passt. Wenn wir das alle tun, ist der halbe Ärger schon gegessen. So ist es mir zumindest ergangen.

    Denn im Grunde - das merkte ich gestern, als ich den Songtitel suchte - ist diese Community Trumph. Nur, wenn es wenig aktuelle Themen gibt, geht halt das endlose Geschreibe los, dass zu nichts führt.

    Wir haben alle mal nen schlechten Tag, an dem wir auch in einer etwas anderen Ausdrucksform schreiben. Viele werden auch in diese Ecke gedrängt - vielleicht auch teilweise zu recht. Aber man sollte aufhören in Kathegorien zu denken. "Der ist doof, der ist zu jung, der hat keine Ahnung, der schreibt zu bissig, der ist bestimmt bei FFN, der hat den Längsten" (bis auf den letzten Punkt bitte auch alles mal mit "die" lesen, der Gleichberechtigung wegen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> ).

    Mein Endergebnis:
    Ich lese alles, was mich vom Titel her interessiert. Ich antworte eher gar nicht, wenn, dann sehr überlegt. Wenn man es so handhabt, dann ist die Radioszene nur noch halb so schlimm.

    Man/Frau darf es nicht überbewerten hier. Es ist nur ein Forum im Internet. Ob AC ´nen sarkastischen Unterton im Posting hat, welches einem gefällt oder nicht, oder ob KanalratteDennis zu faul ist nach Comedy im Radio selber zu suchen: Ist doch egal. Wenn es einen interessiert, dann schreibt man, und wenn es einen aufregt, dann lässt man es einfach besser. Dies geht aber auch in Richtung derer, die sich über das Klima hier beklagen. Zum Klima trägt jeder bei, das sollte man sich vor Augen führen.

    Ein Letztes: Klare Board-Regeln (nicht nur welche, die man bei der Registrierung überfliegt - falls es überhaupt so ist, ich erinere mich nicht) und Moderatoren, die peinlichst darauf achten, dass diese Regeln nicht gebrochen werden, könnten für Entspannung sorgen bei denen, die sich hier klimatechnisch gestört fühlen. Nur ein Vorschlag.

    P.S.: Ich möchte mittlerweile auf KEINEN hier mehr verzichten. Ich versuche jeden so zu akzeptieren, wie er sich hier darstellt.
     
  4. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    Liebe Kanalratte,
    danke für die große Portion Liberalismus.
    Vor allem ist ein Satz bei dir in der Tat ganz, ganz, wichtig:

    Es ist nur ein Forum im Internet!!!!!
     
  5. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Wobei man es nicht allzu pauschal verstehen sollte. Natürlich bedeutet dies auch, dass hier die unterschiedlichsten Meinungen aufeinanderprallen - echte Meinungen, keine Bits und Bytes.

    Dennoch kennen wir das doch wohl alle, dass einem gerade in einer Einrichtung wie einem Forum schnell mal ein Satz herausrutscht, der anders rüberkommt, als er gemeint ist.

    Das alles kommt natürlich zusammen.

    Und insofern ist es halt doch "nur" ein virtuelles Portal in den Weiten des Internet. Eine Meinungstauschbörse, in der man nicht alles auf die Goldwaage legenb soll/darf/muss. Jeder von uns. Auch ich.
     
  6. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    Ich hatte das anders gemeint...

    Erstens hab ich eigentlich gar keine Antworten erwartet, weil mir sehr wohl bewusst ist, dass das hier schon öfters angesprochen wurde. Natürlich trägt dies nicht zur Verbesserung des Klimas bei, und darum ging's auch nicht.

    Mein Bedauern rührte daher, dass ich nunmal eben nicht einfach mehr ein paar Sachen überlesen kann, und dann voller Elan irgendwo mitreden. Nein, vielmehr besteht das große Problem darin, dass ich nach einigen Tagen mal hier reinschaue, wenn mir langweilig ist, und ich finde unter dutzend Themen nicht ein einziges, bei dem ich Lust hätte, etwas beizutragen.

    Es gab eine Zeit, da habe ich nicht erwarten können, die Antworten zu lesen, und da haben hier alle täglich mehrmals geschrieben.
    Man braucht sich ja nur anschauen, wie wenige hier übrig geblieben sind und wie wenig geschrieben wird. Und das ist jetzt kein "Stimmungstief" oder so etwas wie ein "Sommerloch".

    Scheinbar ist es eine allgemeine Tendenz, denn es ändert sich nicht mehr. Und das finde ich nunmal eben etwas schade, da ich sehr gerne mal wieder über irgendwas interessantes hier lesen und diskutieren würde.

    Aber anscheinend gibt es nichts mehr dergleichen. Es ist alles gesagt, hunderttausendmal das gleiche, und es gibt keine aktuellen neuen Entwicklungen, die neuer Diskussionen bedürfen.

    Vielleicht aber interessiert mich nur vieles nicht mehr... kann auch sein.

    Ich dachte, das hier könnte sowas wie einen guten Stammtisch ersetzen. Aber jetzt schau ich wohl doch besser, mich mit ein paar Radioleuten zusammenzutun und mich im echten Leben an einen Tisch zu setzen. Ist vielleicht netter.

    Macht es gut,
    radiosi.
     
  7. Deason

    Deason Benutzer

    "Auch ich."

    "Pferde auch, Grigori Kossonossow ?"
     
  8. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    "Auch Pferde, Väterchen, auch Pferde!"
    sagte stolz im Brustton der Überzeugung der Redner.
    "Das kommt oft vor!"
     
  9. Deason

    Deason Benutzer

    (...)
    "Und das, Lieber, entwickelt sich also ?"
    (...)
    Die Bauern lachten böse und gingen auseinander.
     
  10. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    "Und wenn sie nicht gestorben sind, dann senden sie noch heute!"
    ...diesen Schwachsinn!
     
  11. Ludwig

    Ludwig Benutzer

    Die Bauern seines Heimatdorfes waren eben noch ein zu ungebildetes Volk.
     
  12. black-sheep

    black-sheep Benutzer

    Naja, es hat schon eine ganze Weile gedauert bis ich mich hier angemeldet und jetzt auch das erste mal geschrieben habe.
    Nein, so einfach ist das nicht!!!
    Das hier ist kein Chatroom in den man mal schnell etwas reintippert. Tut mir leid, aber diese "unkoordinierte" rumtipperei erinnert wenig an nicht an Austausch sondern an Frustabbau. Dafür gibt es Sandsäcke...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen