1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlagerradio RPR 2 soll abgeknipst werden

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Profi2, 03. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Profi2

    Profi2 Benutzer

    Hier die neusten Nachrichten aus dem Radio Biz :

    RPR ZWEI - Das Schlagerradio wird (die Technik bestimmt den genauen Termin ) in der Zeit zwischen dem 1.7.03 und 30.7.03 ...irgendwann abgeschaltet ! Ab dem Umschalttag wird dann der Jugendsender BIG FM auf diesen Wellen stattfinden . BIG FM gehört zur Gruppe von Radio REGENBOGEN und ist eine Jugendwelle . Dazu wurden bereits mehrere Vermarktungs und Verwaltungs-Gesellschaften neu gegründet , die Radio Regenbogen /Radio RPR EINS und BIG FM verwalten und verkaufen sollen . Ob und wieviele Arbeitsplätze bei den neuen und alten Partnern dabei verloren gehen , und bei wem , steht noch nicht fest.
    Die Geschäftsführung von RPR sowie natürlich die verbliebenen Moderatoren von RPR ZWEI hoffen nun auf ein Tischgespräch der Landespolitik am 25.6.03, in dem geklärt werden soll , ob die Landesregierung sich in der Lage sieht , die 400.000 € Kosten pro Jahr für die DAB-Frequenz deutlich zu verringern oder zu bezuschussen . Ansonsten drohte RPR Geschäftsführer Barth die Rückgabe der DAB Frequenz zum 1.8.03 an .
    Sollte sich die Landesregierung positiv äußern , soll versucht werden , dem lahmen DAB Dasein durch Hinweise im RPR ZWEI Programm wie etwa : Ab dem XX können Sie uns nur noch über DAB Freq. XX hören , dazu benötigen Sie einen DAB Empfänger von z.B. Blaupunkt , den Sie derzeit im MEDIA MARKT für nur XX Euro statt XXX Euro bekommen können . Dies käme den Herstellern , deren Ware noch schwerer als Blei im Regal liegt und allen anderen natürlich recht . Ob es aber überhaupt zu dieser Vision kommt , kann nicht mal "Großvisionär" Barth sagen . Wenn das alles nicht läuft , läuft auch für die Moderatoren von RPR ZWEI nichts mehr ! Sie waren teilweise beim großen Medien - Urknall schon dabei , als es galt den 1. Privatsender "RADIO WEINSTRASSE" - später RPR zum Erfolg zu tragen! Genug getragen sprach der Boss , und lässt sie nun einfach fallen ... Die alte Geschichte vom Mohr !
    Lachender 2. in diesem Spiel ist natürlich SWR 4 ! Und wenn der jetzt wirklich clever ist , dann holt er sich ganz schnell die beliebten Moderatoren von RPR ZWEI ins Programm , und hat damit die höchsten Quoten , denn sie waren es , die das Programm von RPR ZWEI nach vorn brachten - die Musik ... wars sicherlich nicht , die ist austauschbar wie die neuste Nr 1 der Hitparade. Das muss allerdings entgegen der üblich langsamen Art der öffentlich rechtlichen Sender , mal ganz schnell passieren, bevor der Medienknall verhallt ist .
    Aber vielleicht brauchen die Ö-Re´s ja gar keine Quoten ? Die kriegen ja Gebühren ... !
    Verwundert muß man da zuschauen wie ein Sender wie RPR ZWEI einfach abgeknipst wird , weil es angeblich unwirtschaftlich geworden ist , Schlager und Oldies zu senden , während die neuste Tochter von HIT RADIO FFH : HARMONY FM stolz verkündet : Wir sind nicht mehr nur über DAB zu empfangen - Wir gehen endlich auf die Antenne ! Irgendeiner macht hier sicherlich einen großen Fehler ? Betrachtet man die Erfolgs - Bilanzen von FFH ... sind es wohl doch die anderen. Wie sagte mal einer ...es kommt auf die Qualität der Mitarbeiter an...STIMMT ...aber auch auf die, in den Führungsetagen , denn die bestimmen den Kurs , während die anderen rudern ! Nur anders als in der Mär von der Christlichen Seefahrt , geht hier nicht der Kapitän als letzter mit seinem Schiff unter...der hat seins längst im trocknen...z.B. warmen... Mallorca !
     
  2. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Hallelujah !
     
  3. clubby-baby

    clubby-baby Benutzer

    die info,daß rpr2 eingestellt wird,ist ja nichts neues. nur,das mit big fm stimmt so nicht. rpr hat einen schweren deal mit sunshine live ausgehandelt. sunshine live wird landesweit in rhl.-pf. anstelle rpr2 aufgeschaltet.
     
  4. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    Wozu die FFH-Gruppe ihr harmony.fm letztlich mutieren lässt, wenn die UKW-Kette erstmal etabliert ist, kann man heute nur vermuten.

    Mein Gefühl sagt mir, dass am Ende Skyradio in Hessen über die Wupper geht.
     
  5. Chiclayo

    Chiclayo Benutzer

    komisch chubby baby, dann hast Du heute bei der Mitarbeiterversammlung Tomaten auf den Ohren gehabt. big-fm kommt und zwar von Freiburg bis Köln.
     
  6. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    Jo endlich Hans im Rheinland hören!
     
  7. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Hi,Hi,die Zielgruppe ist bestimmt schon happy!Eiti,Teiti,istdas wieder schön Jungs.
     
  8. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Und welchen Sins sollte das bitte machen?
    Warum sollte RPR selbst seinem erfolgreichsten programm den Saft abdrehen???
     
  9. Beim SWR in Mainz, Stuttgart und Baden Baden haben als die Nachricht bekannt wurde die Sektkorken geknallt.
    SWR4 und SWR1 werden so mal 250 000 Hörer hinten reingeschoben und das für umme.
    Das tolle ist, dass RPR 1 sich mit Big FM auch noch die untere Hörerschicht selbst abgräbt.
    Da ist die Marktführerschaft aber im Eimer!!
    Wenn das der Doktor erlebt hätte......

    Um mit W. Busch zu sprechen:

    ....und wehe wehe, wenn ich auf das Ende sehe!!
     
  10. Geronimo

    Geronimo Benutzer

    @Arno&so:

    Der Man heißt G. W. Busch und mal sehen was bigFM in NRW bewerkstelligen kann. Ich glaube auf der Rhein-Ruhr-Schiene der 104,9 gibts mehr Hörer zu reißen als im Rest RLP's.

    Außerdem wohnen ja in Köln viele Schwule. Was auch immer das mit bigFM zu tun haben mag...
     
  11. anonymous

    anonymous Benutzer

    @Geronimo:

    Bekannt ist er als Wilhelm Busch, ergo ist die Abkürzung "W." durchaus gerechtfertigt.

    Welche "Rhein-Ruhr"-Schiene meinst Du denn ? Strahlt RPR 2 großartig in die Ruhrregion rein ? - Das will ich aber mal ganz heftig in Frage stellen.

    "Außerdem wohnen ja in Köln viele Schwule. Was auch immer das mit bigFM zu tun haben mag."

    Ja, klär uns auf !
    Ich verstehe da den Zusammenhang nicht wirklich.....in Köln wohnen tatsächlich viele Schwule. Was hat das jetzt mit bigFM zu tun ????
     
  12. fmac

    fmac Benutzer

    Kann sein, daß ich da was verpasst habe, aber: Was ist denn eigentlich die medienrechtliche Grundlage dafür, ein baden-würrtembergisches Programm auf den Frequenzen von RPR 2 auszustrahlen?
     
  13. It's meeee

    It's meeee Benutzer

    Aud dem Radio Day soll es hierzu ein Pressegespräch von RPR gehen. BIG FM als Konkurrent von EinsLive, das kann ich fast noch gar nicht glauben...
     
  14. basspower

    basspower Benutzer

    Geht das überhaupt?? Ich dachte big fm ist ein Jugendsender für BaWü?? Wenn das wirklich stimmen sollte, so tun mir die Rheinland Pfälzer richtig leid, denn sie hätten ein vernüftiges Jugendradio verdient und nicht diesen Kopfnicker Sender. Naja, Vielfalt mal wieder ade, aber das ist ja auch nichts Neues.
     
  15. wilde sau

    wilde sau Benutzer

    Ach das süße Clubby Baby wieder!

    Hürter hat es doch nicht mal geschafft, den Deal zwischen EN und RNO auf die Beine zu stellen!

    Ist einfach schön hier!
     
  16. Rampkönig

    Rampkönig Benutzer

    Momentemal Kinders, so einfach geht das rein regulierungstechnisch schon nicht. Gibt RPR die UKW Lizenz zurück, so muss die Landesmedienanstalt die Frequenzen neu ausschreiben. Und dann darf sich drauf beworben werden. Vielleicht macht das Rennen ja auch Domradio oder so...
     
  17. Katzenjammer

    Katzenjammer Benutzer

    Kannst du Lesen!?

    Es ist eine Kooperation! So wie das auch RadioTon macht! Kapiert!?
     
  18. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    alternativ wäre aber auch möglich, dass rpr mit bigfm was dealt, so dass rpr auf seinen frequenzen das bigfm-programm veranstaltet. damit bliebe rpr lizenzhalter, der sich das bigfm-programm einkauft. so wird das zumindest rechtlich und wirtschaftlich möglich. allerdings müsste mit der landesmedienanstalt eine vereinbarung getroffen werden, die eine solche programmänderung mit der vergebenen lizenz erlaubt.
    ich sag mal: ist zwar eher unwahrscheinlich, dass es so läuft, aber erstens eine möglichkeit und zweitens woanders mit anderen sendern und programmen auch schon so passiert.

    per editieren nachgeschoben, weil der katzenjammer schon postet, während ich noch schreibe: sag ich's doch: kooperation! hatte ebenfalls an RadioTon gedacht.

    <small>[ 04-06-2003, 10:32: Beitrag editiert von der beobachter ]</small>
     
  19. Rampkönig

    Rampkönig Benutzer

    Mag ja sein, dass es eine Koop ist, aber wenn RPR 2 dann auf DAB weitergefahren wird, und BigFM die Frequenzen von RPR 2 übernimmt, haben wir ja faktisch 3 Programme (RPR 1, RPR 2 DAB, RPR 2 / Big FM). Da muss ne neue Lizenz her, so sieht das der Rampenkönisch
     
  20. Riddler4981

    Riddler4981 Benutzer

    Also so wie ich das jetzt verstanden habe gibt es den Namen "RPR Zwei" bald nicht mehr.
    Daraus wird big fm mit dem Deckmantel aus Stuttgart und Regionalanteil RLP.

    @Clubby-baby an das mit sunshine live glaub ich nicht obwohl es toll wäre.
     
  21. Hier wird wieder das menschenverachtende
    Tun und Handeln der Herren Kreklau und Fitzek deutlich.
    Durch ihre "Reduktionstheorie" gehen wieder
    etliche Arbeitsplätze den Bach runter.
    Die Familien, vorallem Kinder, der jetzt arbeitslosen RPR 2 Mitarbeiter tun mir leid.

    Aber darauf nimmt in der gnadenlosen Medienwelt
    keiner mehr Rücksicht.

    Schämt Euch.
     
  22. Chiclayo

    Chiclayo Benutzer

    @anonymos

    die 104,9 Mhz Ahrweiler ist im südlichen NRW besser zum empfangen, als die RPR Eins Frequenz 103,5. Da die 103,3 aus Langenberg alles platt macht, wenn Du dem Sender zu Nahe kommst. Konkurrenz zu 104,9 stellen in der Ecke aber nur 105,2 Radio Berg und 104,7 Einslive Nordhelle dort. Ausserdem ist RPR Zwei noch im gesamten Ruhrgebiet im Kabelnetz und zwar durch die terrestrische Einspeisung. Wie auch immer das Programm von big FM nun qualitativ einzustufen ist, hauptsache der WDR bekommt mal eine Konkurrenz zu ihrem Jugendsender Einslive, der ab 20 Uhr nur noch für Randgruppen hörbar ist.
     
  23. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @Rampkönig:
    Natürlich ist das dann faktisch ein Programm mehr. Deshalb muss die programmliche Änderung vermutlich auch zwischen Landesmedienanstalt, bigFM und rpr2 vertraglich geregelt werden. Aber grundsäztlich gilt, dass ein Veranstalter eine bestimmte Frequenz bekommt für ein bestimmtes Programm. Ändert er das Programm, dann verliert er damit nicht die Frequenz, er muss die Änderung aber genehmigen lassen und vertraglich festhalten.

    Dass auf DAB das andere Programm ggf. weitergesendet wird, ist eine andere Frage. Soweit ich weiß, ist die UKW-Frequenz gesondert von DAB vergeben worden. Damit ist es dann auch kein nennenswertes Problem mehr, wenn auf DAB und UKW Unterschiedliches läuft.
    ...denkt der beobachter

    <small>[ 04-06-2003, 11:53: Beitrag editiert von der beobachter ]</small>
     
  24. Profi2

    Profi2 Benutzer

    Riddler 4981 :
    Mein Gott jetzt hast Du´s !
    Fact ist : Aus RPR 2 wird BIG FM,und der geht somit von Stuttgart bis Köln.

    Arno&die morningcrew:
    Nett das einer mal an die Mitarbeiter denkt!
    Die sind nämlich inzwischen auch in einem Alter wo es schwierig werden dürfte,woanders oder ganz neu anzufangen,aber eben noch viel zu weit von der Rente weg.Da fehlen teilweise noc 15 bis 18 Jahre.Früher wäre das kein Problem gewesen,aber bei dem Jugendwahn heute?Die werden sich warm anziehen müssen.
    Und ob das mit DAB etwas wird?Selbst wenn,was kann dort verdient werden?
    Wenn die Politik,die DAB ja unbedingt haben will, jetzt wieder versäumt dieser Sendeart endlich auf die Sprünge zu helfen,enden sie wie die UMTS lizenzen oder damals HDTV.
    Viele Entwicklungskosten,und dann ne Menge nichts.
     
  25. basspower

    basspower Benutzer

    Also das big fm eine ernstzunehmende Konkurrenz zu Einslive sein soll glaube ich nicht. Sicher, Einslive ist ab 20h kaum mehr hörbar, aber wer dann mal 30 min big fm hört schaltet dann doch lieber das Radio ganz ab.
    Vielleicht gibt es aber auch eine programmliche Veränderung (was die Musik angeht) bei big fm. Denn viel dümmer als es jetzt läuft, kann es fast schon nicht werden.

    Mal schauen, was kommt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen