1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlechte Erfahrungen mit Broadscape Streaming Media

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von maggu, 27. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. maggu

    maggu Benutzer

    Hallo,

    kennt hier jemand broadscape media? www.broadscape.de

    Ich hatte da vor einer Woche einen Account bestellt, der wurde auch nach einiger Zeit freigeschaltet. Allerdings funktionierte sehr oft der Server nicht, er hängte sich auf, bestimmte Funktionen, die versprochen wurden auf der Seite, sind nie freigeschaltet worden. An einem Tag funktionierte der Server, an einem anderen nicht. So habe ich fast täglich mit dem "Supportteam" telefoniert, die auch immer versprachen sich drum zu kümmern. Dass ein Server alle 2 Stunden nicht funktioniert oder Playlisten hängen ist für ein laufendes Webradio natürlich untragbar. Heute reichte es mir dann, ich schrieb eine Mail, dass falls mein Server nicht bald richtig funktioniere, dass ich dann den Anbieter wechseln werde. Es kam folgende, sehr patzige Antwort von dieser "Firma" zurück:

    Ich hatte den Betrag bereits überwiesen, den Account eine Woche "genutzt", soweit es möglich war (ein laufender Sendebetrieb wäre kaum möglich gewesen).

    Als ich diese Mail im Postfach hatte, rief ich die Supporthotline an und die Notrufhotline, der Geschäftsführer ging dran und als ich begann ihm das ganze zu schildern wurde einfach aufgelegt.

    Ich habe nun mit einer Anzeige gedroht, falls Sie das Geld nicht zurücküberweisen.

    Was haltet ihr von diesem Anbieter? Er machte einen seriösen Eindruck, aber irgendwie stecken da wohl Schüler dahinter oder Abzocker?

    Danke für eure Kommentare
    maggu
     
  2. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Schlechte Erfahrungen mit Broadscape Streaming Media

    Beim Radioring/DIRV hatten wir über diesen Anbieter schon des öfteren Klagen gehört und schon damals eine entsprechende Warnung veröffentlicht. Leider sind die alten Forenbeiträge hierzu nicht mehr im Forum zu sehen. Es gab des öfteren Probleme mit dem Support und der Einrichtung der Server und die "patzige Art" ist auch wohlbekannt. Broadscape nutzt Mietserver u.a. von serverkompetenz, also einfache root-server. Offensichtlich sind sie mit diesen hoffnungslos überfordert und die Kalkulation stimmt auch nicht, so daß sie sehr wahrscheinlich insbesondere zum Monatsende in die Traffic-Kostenfalle laufen und wahrscheinlich daher die Server verstärkt ausfallen.

    Ich kann nur abraten von diesem Anbieter, denn wie gesagt, die gleichen Probleme gab es dort schon vor 2 Jahren und wenn sich immer noch nichts gebessert hat, dann ist klar, daß das nur Stress geben kann.

    Gruß,
    Croydon
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Schlechte Erfahrungen mit Broadscape Streaming Media

    Nachdem ich mit etwas Mühe nunmehr das Impressum gefunden habe, ergibt sich folgendes Bild:

    Die FFG Media ist offenbar keine Kapital-, sondern eine Personengesellschaft - nämlich der Markus P. alleine. Ich konnte zumindest keinen anderen Hinweis finden.

    Eine Google-Suche förderte folgendes zutage:
    • Die Website "http://www.ffgmedia.de/" beinhaltet (am heutigen Tag) ein trockenes "coming soon".

    • Er betreibt noch eine Homepage namens "werbespot24.com". In den FAQ wird die verwendete Technik wie folgt beschrieben:
    Möge sich bitte jeder ein eigenes Bild machen.

    Sofern du juristische Schritte (ich denke hier ans Zivilrecht) erwägst, wäre eine Information über den Ausgang der Gelegenheit interessant. Sollte das eine abschreckende Wirkung haben, dann könnte das anderen Benutzern hier helfen.

    Ich bitte aber darum, nicht voreilig falsche Schlüsse zu ziehen oder unbewiesene Behauptungen, die strafrechtlich relevant sein könnten, hier zu veröffentlichen.
    radioforen.de wird diesen Thread auf die strenge Einhaltung der Nutzungsbedingungen hin beobachten.

    Gruß, Uli
     
  4. hombre67

    hombre67 Benutzer

    AW: Schlechte Erfahrungen mit Broadscape Streaming Media

    Hallo Maggu,

    wie hier von mir gepostet, sind in meinen Augen alle diese Anbieter "dubios"!

    Warum ich hier pauschalisiere, kann ich Dir an Hand einer Logik erklären: Diese Leute mieten sich Serverkapazitäten und untervermieten diese weiter, weil sie wissen, daß viele vor allem neue Webradiobetreiber von Server u.ä. nicht die ganz große Ahnung haben. Wenn ich aber lese, daß ein Monat Stream mit 128 kbit satte 70 €uro kostet, dann ist das nichts anderes, als sich auf der Unwissenheit anderer mal schnell eine goldene Nase zu verdienen. Betriebsmotto: Es steht jeden Tag ein Dummer auf.

    Wenn ich Dir einen gut gemeinten Tip geben darf: Miete Dir einen solchen Server selbst, informiere Dich (z.B. hier im Forum oder über Google), wie man einen Shoutcast- oder Icecast-Server sicher installiert und mache Dein eigenes Ding - ohne zweifelhaften Subunternehmer.

    Ich bin ganz ehrlich, meine ersten drei Streams hatte ich auch bei solchen "Unternehmen", bzw. Streamanbietern.

    Der erste hatte zwar eigene Server, allerdings unter Windows, was ständig Ausfälle zur Folge hatte zwecks "Angriffe von außen", wie er es titulierte.
    Der nächste hatte seine Server bei einem allgemein bekannten Serveranbieter, bei dem mal gar nichts klappte - tägliche Bufferungen und Ausfälle waren die Folge un dder Dritte hatte einen Fehler in seinem Buchhalterprogramm, welches mir ständig Mahnungen schickte trotz bezahlter Rechnungen. Ich rief dort mehrnmals an und man meinte zu mir, ich solle es einfach ignorieren. Das tat ich dann auch - bis zu meinem ersten Urlaubstag 2007 - da klingelte mein Handy Sturm, weil gar nichts mehr ging, wie mir meine Teammitglieder in Reih und Glied berichteten. Rate mal warum nichts mehr ging: Richtig, das Buchhaltungsprogramm schaltete meinen Account ab, weil ich ja noch nicht bezahlte und auf Anraten das Ganze ignorierte. Die Kiste ging zwar wieder nach drei !!! Tagen, aber diese wurde bis zum Monatsende nicht mehr genutzt, denn zu diesem Zeitpunkt hatte ich gekündigt und beschäftigte mich, wie im oben gegebenen Tip, mit Shoutcast-Servern, habe mir einen sehr guten Serverhoster (auch nach gründlicher Recherche) genommen und seitdem nicht das geringste Problem mehr. - Noch Fragen?

    Viele Grüße,
    hombre67
     
  5. NetRadio88

    NetRadio88 Benutzer

    AW: Schlechte Erfahrungen mit Broadscape Streaming Media

    Hallo Maggu.
    Im Impressum taucht unter Geschäftsführung ein mir "alter Bekannter" auf.
    Ich habe dort vor langer Zeit einmal Jingles und Music Positionings Produzieren lassen.
    Leider gab es dort auch sehr, sehr viele Schwierigkeiten sodass ich dort nichts mehr in Auftrag gebe. Das hat zwar jetzt nicht Unbedingt etwas mit Broadscape zu tun, sollte aber hier auch Erwähnt werden, wie ich finde.
    Gruß, Alex
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen