1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schweden stoppt Digital-Radio

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Rolf V., 20. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rolf V.

    Rolf V. Benutzer

    Was sagt ihr dazu ?

    Sollte man das in Deutschland auch machen ?
     
  2. Heiko-Baumarkt

    Heiko-Baumarkt Benutzer

    AW: Schweden stoppt Digital-Radio

    Das wäre für die Dudelfunker doch genau richtig.:( Denn die haben doch an die "anspruchsvolleren" Programme wie radioTOP40 in Thüringen, sunshine live in Sachsen, usw. verloren.
    Denn über UKW sind diese Sender landesweit nicht denkbar.;)

    DAB kann in Deutschland noch was werden, es gibt Empfänger bereits für ab 59,- EURO im Handel und in entsprechenden Regionen wird wirklich ein Mehrwert gegeben.
    Pro DAB - Die Briten habens vorgemacht und ich hoffe dass nächstes Jahr der Durchbruch kommen wird.
    Schlecht allerdings, dass die Wellenkonferenz 2006 in Stockholm (Schweden) stattfindet.:wall: :wall: :wall:
    Vielleicht sollte man aufgrund dieser Haltung einen günstigeren Standort dafür wählen.
    (*Hoffnung für SSL in NRW über DAB hab irgendwann*)
     
  3. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

  4. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Schweden stoppt Digital-Radio

    Absolut richtig! Sollte man hier auch machen. DAB war von Anfang an ein Rohrkrepierer. Ich kenne niemanden, der auf DAB umgestiegen ist. Zu Hause habe ich seit 2 Jahren DVBS und kann die ARD und jede Menge private Anbieter aus Deutschland und einigen Nachbarländern empfangen - ORF inklusive. Im Auto, in der Küche und im Büro bin ich mit den etwa 10 Sendern, die ich terrestrisch über UKW empfangen kann, voll zufrieden. Auch ich sehe nicht ein, meine Stereoanlage und die Radios zu verschrotten, um mir dann für teuer Geld neue Anlagen zu kaufen.
     
  5. Andy Luft

    Andy Luft Benutzer

    AW: Schweden stoppt Digital-Radio

    Warum sind die Leute eigentlich von LP auf Tape, von Tape auf CD und von CD jetzt letztendlich auf mp3 umgestiegen? Warum haben sie sich neue CD-Player gekauft?

    Teuer Geld ist relativ, CD-Player und DVD-Player für 50 Euro, vor ein paar Jahren wäre das Grund für Luftspprünge in Olympiahöhe gewesen. Statt eines Monatsgehalts bekommt man in Zeiten von Geiz ist Geil doch eh technische Geräte hinterhergeworfen.

    Und die Anlage darf ja auch stehen bleiben, nur ein DAB Gerät kommt dazu. Und das wird keinen in den Ruin treiben.
     
  6. MB-100

    MB-100 Benutzer

    AW: Schweden stoppt Digital-Radio

    Die Leute sind umgestiegen, weil sie einen Sinn darin sahen.
    Ich glaube, bei DAB sieht den Keiner.

    Gruß!

    MB-100
     
  7. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Schweden stoppt Digital-Radio

    Besser hätte ich es nicht sagen können.
     
  8. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Schweden stoppt Digital-Radio

    Ich denke, DAB ist nur deshalb nicht verbreitet, weil das Marketing nicht stimmt.
    Denn bei jedem Produkt ist es gleich. Wenn das MArketing stimmt, kann man jeden Schei... verkaufen. Das zeigen uns die Verkaufssendungen im Fernsehen sehr, sehr eindrucksvoll.

    Der umstieg von LP auf CD hatte aber nen ganz anderen Grund. CDs sind in der Herstellung wesentlich billiger als Platten. Und irgendwann gabs (für den Normalverbraucher) keine Platten mehr.

    Bei DAB ist das anders. Bei einer durchschnittlichen Stereoanlage, die bereits an der Hausantenne hängt, ist klanglich kaum mehr rauszuholen, und somit kein Argument für einen kauf.
     
  9. jangk

    jangk Benutzer

    AW: Schweden stoppt Digital-Radio

    Bald kommt DRM auf UKW,
    siehe auch z.B.:
    http://www.digital11.de/
    http://de.geocities.com/juebi55/Texte/epd/DRM_UKW/drm_ukw.html

    Das hat (für mich) den Vorteil, wie auch in dem 2. Beitrag beschrieben ist:
    "Schließlich sei man bei Drm nicht auf ein Multiplexverfahren angewiesen. Rundfunkveranstalter können ihr Signal selbst auf den Sender geben und müssen es nicht mit konkurrierenden Veranstaltern bündeln."

    Das mag für manche Veranstalter auch ein Argument sein.

    Sehr wichtig ist dies für uns Funker in Luxemburg, da wir selbst Betreiber unserer Sender und Antennen sind.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen