1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seit wann gibt es Blitzermeldungen?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von muted, 17. April 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. muted

    muted Benutzer

    Hallo,

    ich habe kürzlich Landeswelle Thüringen im Auto gehört. Am Ende der Verkehrsmeldungen präsentiert sich Landeswelle als "Erfinder des Radioblitzdienstes".

    Kann das stimmen? Es gab doch sicher schon vor 1995, als der Sender onair ging, oder etwa nicht?

    Viele Grüße
     
  2. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Hallo muted,
    ich erinnere mich, dass es Blitzermeldungen auch mal bei bremen vier gab. Könnte '95 gewesen sein. Ganz sicher weiß ich es nicht mehr. Wann genau starte die Landeswelle denn?
     
  3. muted

    muted Benutzer

    Laut Wikipedia ist Landeswelle seit 21.03.1995 im Regelbetrieb.
     
  4. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Mir sind Blitzermeldungen als erstes bei bremen vier aufgefallen.
    Und zu den Behauptungen: Hit-Radio Antenne verkündete auch immer, dass die "Wahre Geschichte" nur dort zu hören sei. Natürlich! ;)
     
  5. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Vor den "Blitzermeldungen" hieß es "Radarfalle". Als es um diesen Terminus Streit gab - weil selbstverständlich keine Fallen gestellt werden, sondern es um die Verkehrssicherheit geht - und als deswegen drohte, dass den Sendern das Warnen vor "Radarfallen" gänzlich verboten wird, erfand man den "Blitzer" und die "Blitzermeldung". Man hätte auch sagen können "mobile Verkehrssicherheitsmaßnahme" - ist ebenfalls juristisch unangreifbar.
     
    Mittelwelle gefällt das.
  6. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Irgendwann Anfang der 90er haben die ersten damit angefangen. In Baden-Württemberg war Antenne 1 ganz vorne mit dabei und sind damit auch ein Stück weit bekannt geworden. In München meine ich, gab es die noch etwas früher. Radio 7 hatte lange Zeit jedenfalls keine im Programm. Bei Radio ES liefen sie tlw. in den Lokalstunden, das Mutterprogramm in Ulm stieg, meine ich, erst Ende der 90er auf diesen Trend auf. "Die wahre Geschichte" gab es schon in den 90ern bei diversen Privatradios. Typische Syndication-Nummer, die man einkaufen kann.
     
  7. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Diese Unsitte mit den Blitzermeldungen macht sich besonders im Osten der Republik bemerkbar.

    Das ist doch schon über 15 Jahre her.:D
     
  8. Mittelwelle

    Mittelwelle Benutzer

    Das erinnert mich daran, dass im CB-Funk der 70er manchmal Warnungen in Dauerschleifen wie "Glatteis auf der Landstraße!" zu hören waren. Und die Obrigkeit gab sich einfältig, z.B in Führerschein Fragebögen: "Was kann es bedeuten, wenn Ihnen Fahrzeuge mit Lichthupe begegnen?" Von den drei Multiple Choice Antworten hieß keine einzige "Radarkontrolle". So etwas wollte man gar nicht offiziell vermuten......
     
    br-radio gefällt das.
  9. muted

    muted Benutzer

    Was dem Wortlaut nach nicht "Mitte der 1990er" wäre, als Landeswelle auf Sendung ging.

    Ist das "nur wieder" eine Promo oder ist das gar eine Behauptung, die nicht ganz zu stimmen scheint?
     
  10. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Da hast Du natürlich Recht. Aber wenns um Hit-Radio Antenne geht verstehe ich keinen Spaß. :D
     
    T.FROST gefällt das.
  11. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Blitzer - nicht zu verwechseln mit "Flitzer".
    Es kam ebenfalls in den 1980er Jahren die Unsitte der "Flitzer" auf, das war so etwas wie eine Frühform der "Femen-Proteste", nämlich Nackedeis, die unvermutet und überraschend bei öffentlichen Anlässen erschienen und dann einmal über einen Platz (z.B. Fußball) oder über eine Straße, durch ein Foyer, über eine Brücke tec. "flitzten". Manchmal ging es dabei darum, gegen irgendetwas zu demonstrieren, manchmal war es auch nur ein Gag oder eine Provokation, sozusagen ein Single-Flash.
     
  12. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Jetzt ist mir klar wie der Blitzerflitzer zu stande kam.
    MannisFan wart am Straßenrand gesehen, sagt der Beifahrer: "Schau, ein Blitzer!", der Fahrer daraufhin: "Ach was, das war nur ein Flitzer."
     
  13. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Sprachwissenschaftlich gibt es schon einen engen Zusammenhang zwischen flitzen und blitzen. Der Blitz heisst im Niederländischen, das ja näher an der Ausgangssprache dran ist als das hochdeutsche, überraschenderweise "flits".
     
    Redakteur gefällt das.
  14. megaK

    megaK Benutzer

    Also ich erinnere mich an einen Besuch im Frühjahr 1994 in Thüringen. Dort waren , wenn mich meine Erinnerung nicht völlig verlassen hat, die ersten Blitzerwarnungen auf Antenne Thüringen zu hören gewesen.
    Dieses war mir damals besonders aufgefallen, da es zu dieser Zeit in HH und Umgebung noch nicht verbreitet war. Also wäre wenn Antenne Thüringen der Erfinder!
     
  15. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Ich kenne dieses Blitzdings im Radio bisher nur von den Privaten. In letzter Zeit hat sich Facebook auch als schneller Radarmelder etabliert, wenn jemand aus der Freundesliste die anderen warnt.

    Am besten immer schön nach Vorschrift fahren, das ärgert den Staat richtig. :p
     
  16. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Wann hat eigentlich der MDR mit dieser Praxis angefangen, auf allen Wellen mit Verkehrsfunk auch Blitzer zu senden? Die machen das doch auch schon ewig ... und dann sogar noch bei aktivem TA!
     
  17. br-radio

    br-radio Benutzer


    Die besten Flitzer-Blitzer bei Radio Schauindieluft melden... Yeah, danke für die Steilvorlage, Mannis F.
     
  18. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    (Bevor Klagen kommen: Damals noch) MDR 1 Radio Thüringen hat wohl gleich nach der Gündung damit begonnen; ob der Thüringer Rundfunk schon derartige Meldungen im Programm hatte, ich kann mich nicht mehr erinnern.
    Gibt es nicht auch von der Polizei veröffentlichte Geschwindigkeitskontrollen? - In den hiesigen Zeitungen (Ammerland/Nds.) stehen Anfang der Woche für jeden Tag einige Örtlichkeiten mit Geschwindigkeitskontrollen (und da wird dann sogar kontrolliert). Im MDR-Sendegebiet könnte es ja ähnlich sein, und die werden dann eben entsprechend gesendet.
     
  19. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    In anderen Ländern gibt es Blitzermeldungen auch im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, z.B. in Belgien (BRF, Studio Brüssel...)
     
  20. TiBel

    TiBel Benutzer

    MDR Thüringen hat nach eigenen Angaben vor 20 Jahren angefangen, Blitzer im Radio zu melden und beansprucht damit - ebenso wie LandesWelle - den "Radio-Blitzdienst" erfunden zu haben.
     
  21. 1990/1991 starteten in NRW einige Lokalsender in ihren lokalen Programmstunden damit, "mobile Radarfallen im Sendegebiet" in den Verkehrshinweisen zu vermelden. Landeswelle Thüringen KANN also GAR NICHT der "Erfinder" dieses "besonderen" Services sein.

    Die NRW-Lokalsender waren es allerdings mit ziemlicher Sicherheit AUCH NICHT, denn ein damals bei ANTENNE DÜSSELDORF beschäftigter Redakteur, der vorher bei RADIO W1 tätig war und heute zeitweise im Privatfernsehen sein Unwesen treibt, grinste mir damals breit ins Gesicht und meinte: "Das haben wir vorher in Bayern auch schon so gemacht."

    Jetzt müsste ich nur wissen, wann RADIO W1 pleite ging. Dann hätten wir zumindest schon einmal einen Anhaltspunkt, wann "mobile Radarfallen" in Bayern im Radio gemeldet wurden. Ich schätze, es war 1989. Kann das sein? Bin jetzt aber zu faul zu recherchieren, deshalb FREIWILLIGE VOR!

    Also, wann genau stellte RADIO W1 (in Würzburg) den Sendebetrieb ein?

    FREIWILLIGE VOR...!
     
  22. michi_1303

    michi_1303 Benutzer

    Im Oktober 1992:( Aber RADIO W1 lebt im Internet weiter!
     
  23. Bend It

    Bend It Benutzer

    Hier aus dem Jahr 1978: Warnungen scheren Raser nicht.
    Hessens Polizei ließ die Standorte ihrer Radarfallen publizieren, der Versuch mißlang:
    "Noch einen Schritt weiter als die Stuttgarter ging die Polizei in Gelsenkirchen der allgemeinen Publizierung der Radarkontrollen. Sie ließ über den Rundfunk genau jene Straßen mitteilen, auf denen Meßwagen auf der Lauer lagen. Auch hier kaum ein Rückgang der Tempodelikte."
    Quelle: Zeit Online
     
  24. Nomos

    Nomos Benutzer

    In Thüringen brüstet sich die Landeswelle, der Erfinder des Blitzdienstes zu sein. Zumindest hat man dort mit Sendestart im März (?) 1995 gleich mit den Blitzermeldungen begonnen, Antenne Thüringen hat meines Wissens aber sehr schnell nachgezogen. Der MDR (Thüringen) war es auf jeden Fall nicht, die haben sich noch sher lange geziert, und wollten keine Blitzermeldungen bringen. Dann haben sie langsam angefangen mit ganz diffusen Blitzerwarnungen a la "In Gera wird geblitzt am Ortsausgang", das war ziemlich albern, zumal die Blitzer als von der Polizei selbst mitgeteilt deklariert wurden. Die Landeswelle hat wiederum alles schön beschrieben ;) Auf der Straße soundso, in Richtung trallalala, hundert Meter nach dem Hauptstraßenschild aus einem blauen Opel Astra. Damals haben die Leute noch wegen der Blitzer zugeschaltet - und dann gleich wieder zu Antenne Thüringen.
    Grundsätzlich halte ich die Blitzermeldungen aber für ziemlich uneffektiv. Die Polizei hat dann einfach die Blitzstelle nach1,5 bis 2 Stunden gewechselt. Der Blitzer ist inzwischen fast immer schon lange weg, da läuft die Meldung im Service noch hoch und runter. Ich kann mich sogar erinnern, dass die Sender bei der Konkurrenzstation angerufen haben, um dem Praktikanten am Hörertelefon absoluten Fake-Blitzer durchzugeben, auf Phantasiestraßen und frei erfunden Autobahnstücken. Hat nicht selten geklappt.))))))))))))))))))
     
    T.FROST gefällt das.
  25. Radiorama

    Radiorama Benutzer

    Also meines Wissens fing der MDR mit offiziellen von der Polizei gemeldeten Radarkontrollen an. Antenne passte das gar nicht und erreichte (wie, weiß ich nicht mehr), dass die Polizei auch sie in den Verteiler aufnahm. Das waren aber, wie Nomos schon sagte, ziemlich allgemein formulierte Blitzer. LandesWelle ließ sie sich aber von Anfang an von den Hörern melden und somit waren die Erfurter (in Thüringen) tatsächlich die "Erfinder des Radioblitzdienstes".
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen