1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sender Berlin-Britz: Mittelwelle 990 kHz abgeschaltet

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von peschmi, 05. September 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. peschmi

    peschmi Benutzer

    Moinsen,

    und wieder ist ein Stück Radiogeschichte zu Ende gegangen.
    Am 04.09.2013 um 11:38 Uhr wurde die Frequenz 990 kHz des Mittelwellensenders Berlin-Britz (DeutschlandRadio Kultur) vom Intendanten Dr. Willi Steul für immer abgeschaltet.
    Siehe hier und hier

    Peschmi
     
  2. westsound

    westsound Benutzer

    Dadurch verliert DLR keinen einzigen Hörer, denke ich. Wer auf AM-Empfang angewiesen ist, weil ihn kein UKW- oder DAB-Sender erreicht, der kann sich noch immer der LW 177 khz bedienen, die eine deutlich höhere Tagesreichweite hat.
     
  3. olliver_55

    olliver_55 Benutzer

    Ich zitiere mich mal selbst aus einem anderen Faden hier im Forum.

    Seit Montag den 02.09.2013 wird für den Parlamentsfunk in Berlin die Zehlendorfer Langwelle genutzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. September 2013
  4. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    Hinzu kam noch die starke Ausblendung der 990kHz nach Westen hin um kleinere Stationen auf der Insel nicht zu stören.
    Mich wunderte, wie lange dieser Sender neben der Langwelle aus Oranienburg vor sich hinfunkte.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen