1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sender ins Kabelnetz einspeisen, UKW-Stützsender

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von dr.klöbner, 30. August 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dr.klöbner

    dr.klöbner Benutzer

    Ich habe da mal eine ganz bescheidene Frage:

    Wenn ich einen Radiosender gründen möchte und den ersteinmal nur im Kabelnetz einens bestimmten Bundeslandes einspeisen möchte. Muss ich da auf eine Frequenzausschreibung der betroffenen Medienanstalt warten oder reicht es, wenn ich mich mit Kabel Deutschland (und Media Broadcast) in Verbindung setze und mich als Radioveranstalter bei der Landesmedienanstalt anmelde?

    Die zweite Frage: Wie sieht das denn mit einer Stützfrequenz aus? Warten auf eine Ausschreibung der LM oder einfach anschreiben und gucken was passiert?
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Abgesehen von den ortsüblichen Sendern, die ein zwingendes Muss sind, kann ein Kabelbetreiber einspeisen was er will. Solange du eine entsprechende Sendelizenz hast, müßte eine Einspeisung problemlos möglich sein. Allerdings ist das gerade bei KD ein ziemlich teurer Spaß.
     
  3. dr.klöbner

    dr.klöbner Benutzer

    Dann haben wir das mit dem Kabel wohl geklärt. Gibt es da eine Hausnummer mit deer man ca. rechnen müste?

    Bleibt jetz nur noch die Stützlizenz übrig
     
  4. Boombastic

    Boombastic Benutzer

    Ortsübliche Sender sind schon lange kein Muss mehr. Im Norden wollte KD bereits Geld für die Einspeisung von den Privaten sehen.
    (sind zum Glück nicht drauf eingegangen...)
     
  5. juk

    juk Benutzer

    Das glaube ich auch! Gibt es denn überhaupt Zahlen die die Hörer belegen wieviele Hörer überhaupt noch Kabel hören? Das sind doch nicht mehr viele. Wie will man die eigentlich Messen? Kabel ist doch eigentlich out?!

    Und über Kabel braucht man doch keinen Sender mehr aufmachen, UKW ist das was zählt (im Moment noch)
     
  6. chapri

    chapri Benutzer

    Am 30. Juni 2014 hat der größte Kabelanbieter Deutschlands 7.598.000 Direktkunden errechnet. Wieviele davon sich zum Radio verirren, wurde nicht gezählt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. September 2014
  7. juk

    juk Benutzer

    Doch soviele?! Hätte ich nicht gedacht. Ich schätze mal das vielleicht höchstens 10% davon auch Radiokunden sind.
     
  8. juk

    juk Benutzer

    Wie bekommt man einen UKW Stützsender, gibt es dafür extra eine Ausschreibung oder geht man da einfach zur LM und beantragt den und bekommt dann eine Frequenz zugewiesen?
     
  9. juk

    juk Benutzer

    Das würde mich auch mal echt interessieren!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen