1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sensation: Mal Sandock kauft Antenne AC!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 05. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Na da kann man ja auf gutes Programm hoffen. Ob Mal auch selbst ans Mikro will???

    aus: Aachener Nachrichten

    Radios: Konstruktive Gespräche am Wochenende

    Hoffnung für die Lokalsender

    Aachen (an-o/hau) - Die Mitarbeiter der beiden Lokalradios haben in den letzten Wochen alle denkbaren Höhen und Tiefen mitgemacht. So wie es aussieht, geraten die Sender demnächst in ruhigeres Fahrwasser.




    Mehrfach standen beide vor dem vollständigen Aus, mehrfach wurde auch die Rettung verkündet, doch immer wieder gab es eine letzte Wendung in die andere Richtung. Bedingt unter anderem dadurch, dass im komplizierten Gesamtgeflecht drei Insolvenzverwalter, zwei Veranstaltergemeinschaften, zwei Betriebsgesellschaften und wechselnde Investorengruppen immer wieder für Kursänderungen sorgten.

    Zumindest für Antenne AC soll am Dienstag endgültig Entwarnung gegeben werden. Düsseldorfer Investoren um den ehemaligen Rundfunk-Moderator Mal Sandock haben vor einem Kölner Notar die "107,8 Medien GmbH i. G." aus der Taufe gehoben und den Vertrag mit der Veranstaltergemeinschaft für den Kreis Aachen abgeschlossen. Antenne AC ist in ein Gebäude am Gewerbegebiet Merzbrück umgezogen.

    Das künftige Konzept soll am Dienstag in einer Pressekonferenz vorgestellt werden. Es ist von der Landesanstalt für Medien schon vorgeprüft und für in Ordnung befunden worden. Sprecher Peter Witlock: "Das sieht ganz gut aus." Insolvenzverwalter Dr. Martin Dreschers übt sich dennoch in Zurückhaltung, weil mit Radio Salü nach der Intervention aus Düsseldorf schon einmal ein Interessent abgesprungen war.

    Noch nicht so weit ist man bei Radio Aachen. Die vierköpfige Investorengruppe um einen Architekten und einen Vermögensverwalter braucht noch etwas Zeit, um letzte Fragen zu klären. Paul Hugot: "Wir kommen dem Ziel immer näher."

    "Gleiche Wellenlänge"

    Gespräche mit den Düsseldorfer Interessenten über eine enge Kooperation der beiden regionalen Funker am Wochenende seien sehr konstruktiv verlaufen: "Wir haben die gleiche Wellenlänge." Allerdings seien Verträge noch nicht unterschrieben worden. Zumindest für die nächsten Wochen werde aber "100, eins" weiter senden.
     
  2. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Mal sandocks Hitparade auf WDR 2 kenn ich noch.
    Müsste ja weit über 60 J alt sein Mal sandock, oder?
     
  3. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    Wird da jetzt der Bock von 100,1 zum Gärtner bei 107.8 gemacht?

    Ich meine nicht Sandock, sondern die Düsseldorfer Investorengruppe...
     
  4. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    RobbyTobbyUndDasFliwätut heute aber komisches haben Deutsch drauf rückwärts irgendwie Satz gebauen auf seid. LTR zu Konsum wohl hoch war.
     
  5. derradiomann

    derradiomann Benutzer

    @ Turnbeutel:

    Denkst Du wirklich, dass die Düsseldorfer der Sündenbock für das "Scheitern" von 100,1 sind?
    War es nicht so, dass die Kreis-VG in letzter Sekunde den Deal mit den vorherigen Investoren gekippt hatt,weil diese unannehmbare Bedingungen gestellt hatten?

    Ich rede jetzt nicht von Salü, deren einziges Ziel es anscheinend war, 107.8 zu beerdigen.
    Ich rede in diesem Zusammenhang von der Konstruktion SSL etc.!

    Ich halte die Düsseldorfer "Kompetenzmaschine" immernoch für besser als irgendwelche Zitat eines Kollegen: "dahergekommenen Belgischen Dummschwätzer" Zitat ende.
    Immerhin hat die Düsseldorfer Investorengruppe es geschafft, Menschen zusammen zu bringen, deren Interesse es zu sein scheint, die Arbeitsplätze bei 107.8 - unter Berücksichtigung der Vorgaben der LfM - zu erhalten.

    Was die 100,1 angeht kann ich nur viel Glück wünschen, denn die Aachener Investoren die durch den Kauf von div. Immobilien und anderen lokalen Geldquellen eine "Gelddruckmaschine" erworben haben sind nicht so wahnsinnig, dass sie in eine Sache investieren würden, die nicht zur Vermehrung des Geldes beitragen würde.
     
  6. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    @radiomann

    Ich habe nicht so detailierte Einblicke in die Aachener-Szene und ob die D'Dorfer für das scheitern der Rettungspläne für 100,1 verantwortlich sind kann ich nur schwer einschätzen.

    Ich dachte eher an frühere Zeiten, als die Düsseldorfer (ich gehe mal davon aus, dass dahinter die Leute stecken, die ich meine..) noch bei 100,1 gearbeitet haben. Streiche "Kompetenz-Maschine" und setze "Kompensations-maschine". Prinzipiell habe ich nichts gegen Kompensationsgeschäfte, aber irgendwoher muss auch Liquidität kommen. Was bringen "Dienstwagen für alle" wenn die Reporter nicht bezahlt werden können?

    Aus gutem Gespür für gelungene Investitionen in der Vergangenheit auf gute Investitionen in der Zukunft zu schliessen ist nicht möglich. Auch Herr Kirch hat mal sehr gute Geschäfte gemacht...trotzdem hat er sich bei den Sportrechten verrechnet...

    Ich wünsche den Aachenern wirklich gutes gelingen, aber ich befürchte dass da einfach das Potential überschätzt werden könnte...
     
  7. hilde

    hilde Benutzer

    @turnbeutel

    Dass Du keine detaillierten Einblicke in die Aachener Szene hast, kauf' ich Dir irgendwie nicht ab.
     
  8. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Ist nur Mal Sandock Investor oder noch weitere Personen?Ehemalige Moderatoren?Weiss jemand etwas?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen