1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Server des "Wacken-Open-Air"-Festivals gehackt

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Commander_Keen, 09. April 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    Ich poste das einfach mal hier, gibt ja bestimmt den ein oder anderen Festivalbesucher.

    Quelle: Welt.de
     
  2. djtechno

    djtechno Benutzer

    AW: Server des "Wacken-Open-Air"-Festivals gehackt

    Wird Zeit,daß Banken für Girokonten einen Funktion einbauen,daß man Lastschrifteinzug sperren kann (Dann nur noch EC, manuelle Überweisung u.s.w.) oder opt-in-listen/opt-out-listen (wer darf abbuchen wer nicht) vom Nutzer angelegt werden können, oder man z.b. auf offline-Geschäfte (Wo es wirklich eine Unterschrift gibt) einschränken kann.

    Die heutige Implementation der Lastschrift stammt aus den Urzeiten des Pro-Internet-Zeitalters und ist sicherheitstechnisch einfach nicht mehr Zeitgemäß

    Dann könnte man die Bankverbindugnen (von wo aus gezogen wird) von Conrad,Neckermann, Pearl;Arcor,Gaswassersch.. und Finanzamt etc auf die Opt-In-Liste setzen und meinetwegen Lastschrifteinzüge von allen anderen würden dann abgelehnt von der Bank

    Und dann Limits einstellbar machen, z.b. Lastschrifteinzüge nur bis z.b. 250€ pro einziehenden und pro Tag/Woche oder so
     
  3. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Server des "Wacken-Open-Air"-Festivals gehackt

    1. Handelt es sich hier um Kreditkarten
    2. Deine Forderung ist bereits neunzehnhundert piffpaff eingeführt worden: Lastschriften kann man immer zurückbuchen. Außerdem muss normalerweise eine Einverständniserklärung zur Teilnahme am LS-Verfahren vorhanden sein. (=> dein gefordertes opt-in!)
    3. Kreditkartenunternehmen wie MasterCard und Visa haben ein sehr gutes Sicherheitsmanagement und informieren meist recht schnell die Besitzer bei Missbrauchsverdacht


    [Etwas OT]: Die Sicherheit dieser Systeme ist bestimmt nicht immer top, aber die meisten Betrugsfälle durch sog. Skimming oder andere Methoden maestro Karten zu kopieren funktioniert nicht in Deutschland, deshalb werden geskimmte Karten immer nur im Ausland benutzt. Hier muss dringend nachgebessert werden.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen