1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Shoutcast: Keine Weiterleitung an Relays

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von dascoutla, 28. Mai 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dascoutla

    dascoutla Benutzer

    moin moin,

    ich hab täglich folgendes problem...

    wird wegen einer zwangstrennung kurz die verbindung zum shoutcast getrennt (=ich sende kurz nicht) werden nach dem reconnect die hörer nicht auf die relays weitergeleitet. neuste shoutcast version ist installiert und auch eine backup file wird aktiv sobald die source disconnected. irgendwie versteh ich das nicht. der hauptserver wird voll aber obwohl relays connected sind werden keine hörer dort hin geleitet! nach etwa 1-2 stunden geht das dann wieder oder ich stoppe und starte den shoutcast wieder neu, dann geht es nach wenigen minuten schon wieder!

    vielen dank schonmal im voraus sollte hier jemand rat wissen ;)
     
  2. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Shoutcast: Keine Weiterleitung an Relays

    Das hängt m.E. mit dem Shoutcast YP (Yellow Pages) zusammen. Google mal nach diesem Begriff, dann findest Du irgendwo auf der Shoutcast Seite eine Reihe von IP-Adressen (ich glaube 8), von denen aus der YP-Service *alle* ihm bekannten Internet-Radios regelmäßig "anpingt".

    Technisch sieht das so aus, daß er sich kurz wie ein Hörer verbindet und dann wieder disconnectet. Dieser Vorgang ist essentiell wichtig für die Relays!. Des weiteren verbinden sich auch Deine Relays mit dem Hauptstream wie Hörer das tun. Aus Deiner Beschreibung:

    folgere ich, daß sich nach der Zwangstrennung die Relays wieder recht schnell verbinden und auch die Hörer. Das Relay Konzept von Shoutcast sieht aber vor, daß die Relay Server erst bedient werden, wenn der Hauptserver voll ist. Ich weiß nicht, wie groß der Hauptserver ist, aber *wenn* er voll ist und Du die o.g. IPs nicht in der Config reserviert hast, passiert folgendes: Der YP-Service versucht sich zu verbinden, scheitert und erkennt daher die Relays nicht.

    Frag mich bitte nicht, warum das so ist, aber ich hatte dasselbe Problem auch schonmal und bei mir war's dann schlußendlich dadurch behoben, daß ich die 8 IP-Adressen des YP-Service als reserviert in die config vom Shoutcast eingetragen haben. Guck mal in die Logfiles Deines Servers, ob Du da in der fraglichen Zeiten fehlgeschlagene Verbindungsversuche vom YP-Service siehst, wenn ja, könnte das bei Dir auch helfen.

    Und nochwas - läßt Du Deine Nachtrotation auf Deinem Heim-PC laufen? Warum schmeißt das nicht mittels sc_trans auf den Server druff? Oder hast nur den Stream gemietet? Das wär nämlich noch 'ne Alternative, bei der Dich Deine Zwangstrennung gar nimmer juckt :)

    LG

    McCavity
     
  3. dascoutla

    dascoutla Benutzer

    AW: Shoutcast: Keine Weiterleitung an Relays

    klingt logisch und danke schonmal für die ausfühliche erklärung!

    problem iss aber ich hab meine ganzen relays schon in der rip liste reserviert und das funktioniert auch einwandfrei. der hauptserver mit 50 slots wird voll und dann verteilt er einfach nichtmehr. wenn sich jemand fragt wieso nur 50 slots... damit die ordentlich verteilt werden und nicht dauernd der hauptserver voll ist da ja erst der hauptserver voll gemacht wird was ich auch echt schwachsinn finde von shoutcast !!

    so far :(

    hat noch jemand nen ansatz?
     
  4. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Shoutcast: Keine Weiterleitung an Relays

    Ein Softwarecluster, damit die Hörer gleichmässig verteilt werden. Setzt aber einiges an Grundwissen vorraus.
     
  5. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Shoutcast: Keine Weiterleitung an Relays

    Ja, aber *außer* Deinen Relay-Servern mußt Du auch noch die IPs für den Shoutcast YP-Dienst reservieren - wenn der sich nicht verbinden kann, gehen Deine Relays nicht. Also wenn se nicht schon drin sind - rein damit...

    LG

    McCavity
     
  6. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Shoutcast: Keine Weiterleitung an Relays

    Quatsch!
    Der ist sowieso schon reserviert. Muss also nicht mehr manuell gemacht werden. Die Relays koennen sich dennoch connecten, sofern sie als rIP eingetragen sind, egal ob die anderen Ports belegt sind, oder nicht!

    Info:
    Sofern der Server noch zusaetzlich auf "Privat" gestellt ist, interessiert der YP-Dienst sich sowieso nicht mehr fuer diesen Shoutcast-Server und versucht auch nicht darauf zu connecten.
    (nur als Beispiel zu den YP)

    Nachtrag:
    Wenn man einen sc_serv bei sich zuhause als Streamserver aufsetzt per dynDNS wundert mich ja nun garnichts mehr. :D
    http://truehiphop.dyndns.org:9020
    http://truehiphoplow.dyndns.org:9030

    Wer kam denn auf eine solche Idee?

    Wenn Du von hier versuchst zu relayen ist es kein Wunder, dass das so lange braucht, denn, es muss erstmal wieder die neue IP-Adresse ermittelt werden und an die anderen sc_serv verteilt. Bis das passiert ist, kann einiges an Zeit vergehen.

    Ich denke, dass wohl eher hier der "Hase im Pfeffer" liegt.
     
  7. dascoutla

    dascoutla Benutzer

    AW: Shoutcast: Keine Weiterleitung an Relays

    Inselkobi...

    wie kommst eigentlich drauf das die bei mir zuhause stehn die server???

    spekulieren kannst du an der börse also laber ma kein müll und schau mal wohin die weiterleitung überhaupt geht....

    der haupt wie auch die relays sind im rechenzentrum.... jeder 100mbit !

    die weiterleitungen sind statisch ! das hat nichts mit meinem problem zu tun dyndns = thema verfehlt :D

    @ McCavity:
    wo kann ich denn die ip's für den yp-dienst genau reservieren?


    mir fällt grade was ein... wir haben den server neu aufgesetzt > shoutcast läuft natürlich nicht als root user > über das shoutcast admin interface konnte man keine ip's reservieren da wohl was an den schreibrechten nicht gestimmt hatte also haben wir über root die rip liste manuell erstellt und es funktionierte. kann es sein das diese fehlenden schreibrechte ein problem nun darstellen wenn man kurz disconnected? komisch nur das alles nach 5min. geht wenn ich den server manuell stoppe und wieder starte.

    und @ pegasus :) keine angst... ich hab schon paar jahre erfahrung mit dem kram, bin selbst zwar kein tech aber hab meine jungs die das machen ;)
    man kann ja nicht alles bei so nem radio machen oder :)


    nochmal vielen dank für die hilfe

    chefkoch @ truehiphop.fm ^^
     
  8. Tobi2k7

    Tobi2k7 Benutzer

    AW: Shoutcast: Keine Weiterleitung an Relays

    Guten Morgen dascoutla...
    Trotz allem kann man sich doch trotzdem gepflegt unterhalten, oder nicht? Man muss die Personen, die einem helfen wollen nicht unbedingt direkt so von der Seite anmachen.
    In diesem Sinne,

    Lieben Gruß,
    Tobi
     
  9. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Shoutcast: Keine Weiterleitung an Relays

    Vielleicht ist das mittlerweile so. Ich hatte jedenfalls letztes Jahr genau dieses Verhalten und habe es genauso lösen können, wie beschrieben. Wenn ich mich richtig erinnere, war die Version, die wir damals frisch von shoutcast.com geladen hatten die 1.9.8, also dieselbe, die momentan auch zum Download angeboten wird.

    Rausgekommen ist die im Februar 2007, Wir hatten dann im August (oder so) die Probleme, daß wir nach Verbindungsabbrüchen (verpatzte Übergabe oder buffernder Inputstream, aber auch Neustart des Servers (war damals recht instabil, die Möhre)) sofort wieder unsere Hörer auf dem Stream hatten, auch die Relays haben sich schnell wieder verbunden. Radio Toolbox zeigte auch schön an: Hauptstream voll, Relays tat sich gar nix (abgesehen davon, daß sich ein paar schlaue Hörer direkt auf die Relays verbanden anstatt auf den Hauptstream). Genau wie beim OP ging das Problem nach einiger Zeit (30 Minuten bis 2 Stunden ungefähr) auch bei uns von alleine - immer dann, wenn die Anzahl der Hörer abnahm und Plätze auf dem Hauptserver frei wurden...

    Während der Analyse stieß ich im Logfile auf Fehlermeldungen, die ich auch in diesem Thread bei winamp.com fand:

    Wie gesagt, *dieser* Fred stammte aus dem August '06, im Februar '07 kam die Version 1.9.8 heraus, so daß es durchaus möglich ist, daß diese IPs nun automagisch registriert sind. Fakt ist jedoch: immer, wenn unsere Relays nicht befüllt wurden, fanden sich diese Meldungen im Log und nachdem wir die 8 IPs in das RipFile eingetragen hatten, tauchte das Problem nicht mehr auf. Kann Zufall gewesen sein, oder auch nicht, da der YP ja bekanntermaßen ab und zu mal zickt.

    Ich habe dieses Problem dann auch nicht mehr weiter verfolgt, aber das Argument mit dem public/private ist in der Tat ein sehr gutes - so ist es durchaus möglich den Hauptserver private zu setzen, die Relayserver aber explizit public (was die Einstellung des Hauptservers ignoriert!) und alles ist schick. Deswegen wunderte es mich auch damals so sehr, daß die Relays in irgendeiner Weise vom YP abhängen sollten. Aber anscheinend war es tatsächlich so, daß, wenn sich der YP-Dienst nicht verbinden konnte, die Relays nicht versorgt wurden - warum auch immer.

    Also, dascoutla, solltest Du Logfileeinträge wie oben in Deinen Logfiles finden, probier mal, die 8 IPs ins RipFile einzutragen. Dieses muß IIRC beim Start des Servers nur *lesbar* sein, Schreibrecht brauchst Du glaube ich nur, wenn Du es vom Admin Interface aus ändern willst - aber nagel mich bitte nicht drauf fest, vielleicht will der Shoutcast auch beim Starten schreiben oder was weiß ich :)

    LG

    McCavity
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen