1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sind Langwellen tödlich?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Curious, 06. Oktober 2015.

  1. Curious

    Curious Benutzer

    Hallo liebe Radiogemeinde :)

    Habe mir extra diesen Account erstellt, in der Hoffung ihr könnt mit bei der Klärung einer Frage helfen.

    Habe mich letztens mit einem Bekannten über die Gefahren von HF-Strahlung unterhalten.

    Was passiert, wenn ein Wartungsarbeiter in einem Sendemast herumklettert und arbeitet und dieser eingeschaltet wäre ?
    Geht hier erstmal um LW, geerdeter Mast. Wir haben uns über 153 khz und 500 KW unterhalten.

    Finde leider sehr viele Widersprüche dazu im Internet, die von "Gegrillt wie ein Hühnchen" bis zu "Passiert gar nichts, solange man nicht Tagelang oben ist" reichen.

    Vielleicht kann ja hier jemand mit Begründung für Aufklärung sorgen, würde mich sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. iro

    iro Benutzer

    Evtl. solltest Du die Frage auch nebenan ( forum.mysnip.de/list.php?8773 ) mal stellen, da in diesem Forum eher die "Programmdirektoren" unterwegs sind und dort eher die "Techniker".
     
    Audiofrosch und Curious gefällt das.
  3. ThoRr

    ThoRr Benutzer

    Ich bin kein Experte und kann mich dem Thema daher nur aus physikalischer Sicht nähern. Langwellen sind zwischen 1.000 und 10.000 Metern lang und somit weit entfernt von den Wellenlängen infraroter Wärmestrahlung. Diese liegen im Bereich von Milli- bis Nanometern. Außerdem müsste ein solcher Effekt auch noch im weiteren Umkreis eines Sendemastes spürbar sein und würde somit eine Gefahr für Mensch und Natur darstellen.

    Indes dürfte auch Absorption von Energie durch elektromagnetische Induktion kaum eine Rolle spielen, sind Langwellen auch weitaus länger als die Ausmaße des menschlichen Körpers.

    Das wären lediglich meine Überlegungen dazu, kein Anspruch auf Richtigkeit. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. Oktober 2015
  4. chapri

    chapri Benutzer

    Da der menschliche Körper grundsätzlich in solchen Fällen ein wenig Energie absorbiert, ist die Dauer der Arbeiten entscheidend. Bei längerem Aufenthalt am Mast kann es also durchaus zu Temperaturerhöhungen - und dadurch erzeugte fieberähhnliche Zustände - kommen. Die wiederum können auf Dauer das Gewebe schädigen.
     

Diese Seite empfehlen