1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SMC bestückt seine DAB+ Ensembles mit neuen Sendern

Dieses Thema im Forum "Radioszene Schweiz" wurde erstellt von DAB-Swiss, 07. Juli 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DAB-Swiss

    DAB-Swiss Benutzer

    Pünktlich zum offiziellen DAB+ Sendestart des Solothurner Radio 32 und des Basler Radio Basilisk, hat SwissMediaCast (SMC) auch neue Sender für die Versorgung der Regionallayer Bern-Freiburg-Solothurn und Nordschweiz in Betrieb genommen. SMC teilt uns dazu Folgendes mit: “In der Region Basel bringt der Sendestandort Sissach den regionalen Layer D03 "Nordschweiz" nach Baselland. Damit können die Programme dieses Ensembles von Basel über die Grossagglomeration Zürich bis in die Innerschweiz empfangen werden. Der weitere Ausbau auf Ende Jahr bringt mit Grellingen noch einmal eine grössere Abdeckung nördlich des Juras, danach folgt der Sendestandort Frick, welcher die letzte Lücke der A3 von Basel nach Zürich schliesst.
    Der Sendestandort Olten-Dulliken wird in den regionalen Layern D03 "Nordschweiz" und "Bern-Freiburg" den nahtlosen Übergang zwischen diesen beiden Regionen bei Olten-Oftringen (Autobahnkreuz Wiggertal) sicherstellen.
    Mit dem Sendestandort Solothurn wird letztlich der regionale Layer D03 "Bern-Freiburg" von Thun durchgehend bis Zofingen empfangen werden können. Weitere Ausbauschritte sind mit dem Chasseral nach Westen und mit Höfen-Beissern, als auch mit Interlaken und Brienz nach Süden in der Planung.”

    In Kürze werden die Regionallayer also auch in den Randregionen und besonders entlang der wichtigen Verkehrsachsen um Einiges besser zu empfangen sein. Dazu richtet sich in DAB+ Kreisen noch ein grosser Wunsch an die Macher von Radio 32: die Aufschaltung des Spartenprogrammes “Radio 32 Goldies” wäre ein Riesengewinn für das digitale Programmangebot und sollte daher unbedingt angestrengt werden!

    Aber auch das Sprachregionale Layer soll noch besser ausgebaut werden. Dazu noch einmal SMC: “SwissMediaCast wird seinen sprachregionalen Layer D02 Deutschschweiz weiter ausbauen. Im Fokus stehen die Regionen Berner Oberland und westliches Seeland. Mit den neuen Sendestandorten Ruge (Interlaken) und Brienz wird der Empfang ab Interlaken entlang der Autobahn A8 bis zum Brünig sichergestellt. Der Sender Chasseral bringt das Programm-Ensemble ins westliche Seeland über Murten bis in die Agglomeration Freiburg. Damit können die Programme auf den Hauptverkehrsachsen durchgehend und unterbruchsfrei von Bonaduz (Chur) und St. Margrethen, aber auch von Basel und Erstfeld bis Rossens / Bulle empfangen werden.” Ob das vielleicht von Interesse für Radio Berner Oberland (BeO) wäre?

    Es tut sich mächtig etwas in der DAB+ Szene. Von Monat zu Monat werden die Angebote interessanter und die Versorgung kompakter. Die Schweiz ist auf bestem Weg, in Sachen Digitalradio europäisch eine Vorreiterrolle zu übernehmen.

    Quelle: www.dab-swiss.ch
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. Juli 2014

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen