1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

So verarscht RPR1 seine Hörer!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiokönig, 29. Dezember 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokönig

    Radiokönig Benutzer

    Heute moderiert seit 18 Uhr Frank Simoleit. Ganz eindeutig per Voice-Tracking, denn Wetter und Verkehr werden vom Nachrichtensprecher gelesen. Und dieser Clown ruft doch eben um 18.10 Uhr in seiner aufgezeichneten Sendung dazu auf, ihm ins Studio zu mailen, was man denn Silvester machen würde. Für wie blöd halten die uns Hörer da in Ludwigshafen???
     
  2. egonFM

    egonFM Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Ich wette, gleich kommt:
    "So ich hab hier gerade eine Mail von XY bekommen, der feiert Silvester in..."
     
  3. bavaria 3

    bavaria 3 Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Das ist bei Antenne Bayern das Gleiche... Da werden auch Programme von 19 - 5 Uhr oder 0 - 5 Uhr aufgezeichnet...
     
  4. Unterstützer

    Unterstützer Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Schneidet's jemand mit? Ich würde das gerne mal hören. Vor allem, wenn direkte Bezüge auf angebliche "Jetzt-ins-Studio-Mails" kommen.....
     
  5. waldi

    waldi Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Oh mein Gott, was für ein Skandal. Das ist ein Fall für die Justiz.Da wird gevoicetrakt!
    Das ist schon ewig usus weltweit und hat rein gar nichts mit Verarschung zu tun.
    Scheint für Dich neu zu sein. Recht herzlich willkommen im Radio
    Universum....muhahahaaaa. Was erwartet ihr denn. Das alle 10 Minuten ein Einspieler
    kommt: "Achtung bitte nicht anrufen oder mailen diese Sendung ist gevoicetrakt...
     
  6. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Moderatoren sind Menschen. Egal, was sie machen (machen müssen), so haben sie nicht als "Clowns" o.ä. betitelt zu werden.
     
  7. Unterstützer

    Unterstützer Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Mord ist schon seit Kain und Abel weltweit Usus und hat rein gar nichts mit Verbrechen zu tun. Schon klar.

    Würde mich nur interessieren, wie anders als "Verarschung" man es dann nennen sollte, wenn zum Anrufen und Mailen aufgerufen wird, aber sich dann keiner um die Infos kümmert?

    Schon möglich, dass viele Radiomacher, dass inzwischen für normal halten. Viele Hörer, die's mitkriegen FÜHLEN sich aber verarscht. Und wer vom Vertrauen der Hörer lebt, sollte das nicht leichtfertig verspielen.
     
  8. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    @Unterstützer
    Deine Empörung ist vollkommen gerechtfertigt. Vor allem sind es die hier mittlerweile typischen Reaktionen "das ist doch usus" bzw. "so machen es halt die Profis, reg dich nicht auf!", die den eigentlichen Schrecken verbreiten. Und so gibt es auf die Frage:
    nur eine Antwort: So blöd, wie Radiotechnokraten ihre Hörer überall in Deutschland halten!
     
  9. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    was soll's
     
  10. Radiokönig

    Radiokönig Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    @Waldi: Natürlich weiß ich, dass Voicetracking üblich ist, aber dann soll man doch bitte in den Sendungen nicht dem Hörer das Gefühl vermitteln, dass er sich auch noch interaktiv an dieser Show beteiligen kann.

    Eben um 20 Uhr 20 telefoniert der aufgezeichnete Frank Simoleit mit einem Hörer, der ihm einen Blitzer durchgibt. Wo bitteschön bleibt denn da noch die Glaubwürdigkeit???

    Und schließlich, wo ich schonmal dabei bin, mich aufzuregen: Obwohl seine Mods aufgezeichnet sind, sind auch noch dicke Klopfer drin! Das könnte man doch dann wenigstens korrigieren: "Jetzt kommt The flood (gesprochen "se fluud") von Take That" oder " das meistverkaufteste Album". Mein Vorschlag: Spielt doch einfach nur Musik, denn die ist wirklich ganz o.k.
     
  11. waldi

    waldi Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    In einem gebe ich euch recht: Wenn schon Voicetracking dann bitte richtig gut und ohne Fehler oder unstimmigkeiten. Nur dies aufgerege von wegen:" Oh wie schlimm ist
    doof und pseudoaufgeregt.
     
  12. Radiokönig

    Radiokönig Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Ich schalt das Radio jetzt aus: "...und Peter Gabriel hab ich für Sie" (gesprochen: Pieter Gaabriel). ICH BRECH ZUSAMMEN! Mann, Simoleit, geh nach Hause! Oh, sorry, wie dumm von mir: da ist er ja wahrscheinlich schon, dank Voicetracking!
    Ich glaube, er hat Peter Gabriel mit Gunther Gabriel verwechselt... hihi
     
  13. webradioo

    webradioo Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    So ein verkommenes Deutsch ist bei RPR1 vermutlich Einstellungsvoraussetzung (Stichwort "Zielgruppenaffinität").
     
  14. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    @Radiokönig
    Du bist seit 2003 hier angemeldet und kriegst erst heute das große Entsetzen über die weitverbreitete Hörerverdummung im deutschen Rundfunk, die sich unter anderem (aber nicht alleine) in solchen Voicetraking-Aktionen spiegelt.
    Herzlich Willkommen im Club der Verzweifelten. Ich bin da schon lange - mit einigen anderen hier im Forum, die seit Jahren tapfer dagegen anschreiben und sich dafür blöd anmachen lassen müssen.
    Es ist nämlich so: Wer sich für qualifizierte Inhalte, für Seriosität, für soliden Journalismus und für die Wertschätzung des Hörers ausspricht, der hat keine Ahnung vom Radiobusiness. Mit diesen Vorgestrigen Ansprüchen gewinnt man nämlich keine MA!
     
  15. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    @Radiokönig: Möchtest du lieber eine der um diese Uhrzeit üblichen Dauerwerbesendungen für Bob Murawkas Tanztees hören? :rolleyes:
     
  16. Doktor Pepper

    Doktor Pepper Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Cool war auch der Hörer Take -> "Wollte nur sagen, geile Sendung..." Worauf der Moderator kicherte und rot anlief....süß. Das erzeugt noch Kino im Kopf... :) Beim Klick auf die Webcam konnte ich leider den Moderator nicht finden...schade. :)
     
  17. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    I break together. You have gut 20 000 Radioprogramme zu listen, und du take a radiostation from germany, the home of leeres Brain ? Are your an fettes Weibchen, that not in derLage, to listen to right radio ?
     
  18. PureIgnoranz

    PureIgnoranz Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Moin!

    Voice-Tracking ist verbreitet und auch ok, die Mehrheit merkt es nicht, hat das gewünschte "da sendet nicht nur eine Maschine für mich"-Feeling. Aber eine Call-In-Show zu faken ist etwas gewagt, für mich ist da eine Grenze überschritten.

    pi
     
  19. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Schon das ist ein Irrtum. Die Mehrheit merkt es wohl, hat aber längst wissentlich oder auch infolge eigener Stupidität längst resigniert und gegenüber dem Radio die gleiche Haltung eingenommen, wie gegen Politik und Obrigkeit: "Die machen ja doch, was sie wollen".
     
  20. hr3-Deutschi

    hr3-Deutschi Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Das bezweifle ich eher - jemand, der sich etwas intensiver mit Radio beschäftigt merkt das mit Sicherheit. Aber es gibt glaube ich viele, die sich weniger Gedanken darüber machen, ob der Verkehr und das Wetter vom Nachrichtensprecher gesprochen werden oder nicht...
     
  21. Unterstützer

    Unterstützer Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    *APPLAUS*

    Schon wahr. Viele können nicht sagen, WORAN es liegt, aber sie spüren, DASS da was nicht stimmt.

    Nicht wenige wissen aber inzwischen ganz klar, was da läuft. Gibt ja genügend Praktikanten und Hospitanten, die mit ihren Erfahrungen und Berichten, Freunde und Verwandte ernüchtern.

    Und beide Gruppierungen schalten halt ab und sagen: "Radio? Ist Theater. Brauch ich nicht." Ob einem als RadioMACHER damit geholfen ist? Das darf ja wohl bezweifelt werden.
     
  22. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Stellt euch doch mal in eine Fußgaengerzone und befragt die potenzielle Hoererschaft zum Thema Voicetracking. Sie wird euch fast ausschließlich mit großen Fragezeichen in den Augen ansehen und nicht wissen wovon ihr sprecht. Wenn ihr dann allerdings erklaert, dass es sich um eine 'Aufzeichnung' im herkoemmlichen Sinne handelt, geht den meisten ein Licht auf. Hier ist allerdings noch immer das 'Problem' gegeben, dass die meisten das fuer 'ihr Lokalradio' nicht wahr haben wollen.
    'MEIN Lokalradio macht so etwas nicht! Da wird alles live gesendet! Das sagen die doch auch immer wieder.'
    Und ehrlich gesagt - es spricht nicht einmal etwas dagegen, denn die Hoerer wollen das so! Man moechte unterhalten werden, egal wie und um welchen Preis (dazu betrachte man sich einfach nur die Musikwuensche bei entsprechenden Sendungen).

    Ohh doch! Genau darum geht es ja. Theater ist das was die Hoerer wollen. Ein jeder Mensch setzt sich jeden Tag eine sinnbildliche Maske auf und versucht alles, dass ihm diese Maske nicht entrissen werden kann. Er spielt, genauso wie jeder RadioMACHER, Theater. Ebenso wie jeder Schauspieler. Oder anders gefragt: Was denkst du weswegen solche Soap-Operas wie GZSZ & Co. seit Jahren so erfolgreich bestehen koennen?

    Theater? - Ein MUSS im taeglichen Leben!
     
  23. wilde sau

    wilde sau Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Ich höre eine Sendung generell nicht wo ich nicht mal genau weiß wie der Moderator heißt. Bei dem genannten Herren weiß man ja nicht mal ob er überhaupt Frank heißt!

    Ihn gab es auch schon als Till und bei 89.0 RTL war er auch schon und selbstverständlich hieß er dort auch nicht Frank. (Der Name ist mir leider entfallen, da unwichtig).
     
  24. W123Diesel

    W123Diesel Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Nein, ich glaube, viele merken es tatsächlich nicht.

    Ich mußte meinem Chef erklären, daß bei der "neuen 107,7" in Stuttgart nicht wirklich einer mit dem Flugzeug über die Autobahnen fliegt und per Funk Staus meldet...
    Auch hat wahrscheinlich noch keine Mehrheit begriffen, daß der "Sidekick" in der 107,7-Morgensendung ("Fred") ganz sicher kein echter Volldepp ist, der stundenlang nur "haha" oder "jaja" im Hintergrund blökt.

    Auch war es so, daß in meinem Umfeld am Tag, an dem SWR3 wirklich Musik zum Hinhören gesendet hat, die "nebenbeihör"-Leute eher abgeschaltet haben. Zu anstrengend.
    Schade, denn das war (abseits der dämlichen Klamauktitel) wirklich genau das, was ich von einem teuer bezahlten Anbieter erwarte: Qualität. Das "verrückt" zu nennen, ist schwer blöd.

    Leider sind die Leute inzwischen so trainiert bzw. abgestumpft bzw. desinteressiert, daß das nicht in dem Maße ankommt, wie man sich das wünschen würde.

    In diesem Sinne auch eine interessante Erkenntnis: die erfolgreichen Radiomacher sind die, deren Programm niemanden interessiert.
    Herzlichen Glückwunsch...

    Es tuckert...

    Der Diesel
     
  25. Doktor Pepper

    Doktor Pepper Benutzer

    AW: So verarscht RPR1 seine Hörer!

    Das ist allerdings ein trauriger Trend. Es soll halt alles irgendwie nach Radio klingen, bloß keine Fehler machen. Dann lieber Abends Voicetracking einsetzen? Aber es kommt halt echt nix rüber, kein Feeling, kein Drive. Ist doch schade, für 'n landesweites Programm.
    Ganz ehrlich, ich hör mir lieber ein paar Versprecher an, denn das hat doch was menschliches und ich freu mich dann auch wieder...gibt doch nix schöneres am Radio, als Pannen. :) Das freut ja nicht nur mich...Mein bestes Beispiel für einen Nicht-Radio-Insider: Meine Mama... :) Sie freut sich immer gewaltig über Pannen!! "Du...heute ist das und das auf SWR3 passiert...da hat sich der Sprecher total mit der Autobahn verhaspelt oder statt nem Wetter kam da einfach 1 Minute lang gar nix...crazy oder?" Was sie sich nicht geben kann ist RPR, weil's ihr einfach zu wenig Emotionen gibt, zu wenig Kanten und Sachen, die irgendwie relevant wären oder hängen bleiben...man verbindet halt nix mit nem ahlglatt durchproduziertem Programm...ich finde, in jeder Radiopanne steckt auch 'ne Chance mit der Spontanität der Situation was "markantes" anzustellen...auch wenn einem das in dem Moment absolut gar nicht witzig vorkommt (als Macher der gerade in der Situation am Mischpult steht :) ). Vielleicht im Allgemeinen sich selbst einfach nicht so ernst oder wichtig nehmen. Ich glaub, das kommt gut an...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen