1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Songcontest: Was sagt ihr dazu?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von TheFlyingFishman, 07. April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TheFlyingFishman

    TheFlyingFishman Benutzer

    Liebe Musikliebenden!

    Ich kenne viele Hobbymusiker die irgendwann auf einen Plattenvertrag hoffen. Gestern habe ich beim surfen auf der JuLis-HP gesehen, dass sie einen songcontest für die Europawahl veranstalten bei der der beste Song professionell aufbenommen und bei einem Label unter vertrag genommen wird.
    Siehe: http://songcontest.julis.de/

    Wollte mal in die Runde fragen was ihr davon hält..

    Ist es eine Chance oder ein neues DSDS?
     
  2. sabsi

    sabsi Benutzer

    AW: Songcontest: Was sagt ihr dazu?

    na das ist mal eine gute sache! da tut die politik auch mal was für junge leute! finde ich echt klasse.

    was ich mich nur frage......hat man da überhaupt eine chance als hobbymusiker? ich denke mal da werden auch professionellere bands mitmachen....
     
  3. Luke58

    Luke58 Benutzer

    AW: Songcontest: Was sagt ihr dazu?

    Professionell ... Hobby ... solange ich mit meinem Equipment zuhause was ordentliches zimmern kann oder über das nötige Equipment verfüge, kanns doch losgehen oder? Ich find an der Sache nicht so sehr die FDP interessant, sd. mehr das Thema Europa ... was man da inhaltlich machen kann, lässt sich in der Musik sicher gut umsetzen ...
     
  4. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Songcontest: Was sagt ihr dazu?

    Contests wie dieser sind an sich eine feine Sache. Allerdings gibts davon hunderte und davon wiederum haben genug die Größe des hier Genannten. Was nutzen aber all diese Contests, wenn sie nicht oder nur sehr gering in der Öffentlichkeit stattfinden. Kein Rundfunk und kein TV berichtet darüber, eben weil es nur Newcomer sind. Selbst unsere großen ÖR-Jugensender mit ihren tollen my-senderXYZ-Plattformen spielen die dort eingetragenen Bands im eigenen Programm meist nur sehr dürftig bzw. gar nicht.

    Und was diesen speziellen JuLi-Contest angeht: Ich finde den Versuch beim "Jungvolk" auf diese doch eher fragwürdige Weise auf Stimmenfang zu gehen ziemlich peinlich. Ich würde mich als Musiker jedenfalls nicht von einer Partei instrumentalisieren lassen, schon gar nicht von der FDP.
    Witzig sind übrigens die zu gewinnenden Preise: Eine Chance auf einen Plattendeal bei einem Major Label, was so ziemlich alles und nichts aussagt, ein professionelles CD-Recording, was man mittlerweile relativ problemlos am heimischen PC machen kann und ein Gig bei einem Europaevent mit Alex Alvaro, also irgendeiner FDP-Parteiveranstaltung. Ganz großes Kino. Nehmen die EU-FDP-Abgeordneten der Jungen Liberalen sich eigentlich selbst für voll?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen