1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sony-Internetradios spielen kein Internetradio mehr...

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Gegenstromanlage, 10. November 2015.

  1. Gegenstromanlage

    Gegenstromanlage Benutzer

    Ich hatte das gar nicht auf dem Radar, daß es inzwischen Stereo-Anlagen vollkommen ohne UKW gibt. Von Sony gibt es sowas. Zu dumm, jetzt kann man damit gar kein Radio mehr hören, weil Sony die Verträge mit V Tuner gekündigt hat, ist heute beim Portal Teletarif und der Stiftung Warentest Webseite zu lesen. Irgendwie schon ziemlich strange, man kauft ein Internetradio, das kein Internetradio empfangen kann....

    http://www.teltarif.de/sony-internetradio-webradio-vtuner/news/61725.html

    https://www.test.de/Sony-Internetradios-ohne-Internetradio-4931010-0/
     
  2. freiwild

    freiwild Benutzer

    Doch, ich hab auch so ein Teil, also eine Internet-Stereoanlage, aber nicht von Sony, sondern von Sangean. Eingestellt wird das Teil ausschließlich über einen Webdienst. Das hat den Vorteil, dass die Stream-URLs automatisch aktualisiert werden und neue Sender dazukommen, aber man ist natürlich völlig davon abhängig, dass dieser Dienst online bleibt. Wenn es sich der Hersteller anders überlegt...

    Das heißt, es gibt, wenn ich das richtig verstanden habe, einen Online-Speicher für seine Favoriten, und daneben zehn feste Speicherplätze, die direkt im Gerät gespeichert werden. Wenn der Online-Dienst wegfiele, könnte man vermutlich die zehn zuvor abgespeicherten Streams weiter nutzen, aber wohl nie mehr ändern.

    Aber schon irgendwie lustig: Hier im Forum wird immer darum gestritten, welche Geräte zuerst (aus übertragungsstandardbedingten Gründen) Elektroschrott werden, UKW-Radios oder DAB+-Radios. And the Winner is...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2015
    Mäuseturm, radiobino und Tweety gefällt das.
  3. radneuerfinder

    radneuerfinder Benutzer

    Sendersuchlauf und Stationstasten in der Cloud …
     
    Tweety gefällt das.
  4. Gegenstromanlage

    Gegenstromanlage Benutzer

    Ich finde es ist eine schwache Leistung, daß es Radiohersteller gibt die nicht mal UKW als Backup einbauen. Das kostet doch vielleicht 1, 2 Euro pro Gerät noch zusätzlich ein UKW-Teil einzubauen. Ansonsten ist es ein Schlag ins Gesicht all derer die auf den berühmten Meetings bei den Buchstaben I und P immer gleich strahlend mit Dollar-Zeichen herum gelaufen sind. Okay, ich war ja selbst mal mit dabei. Es ist ja nicht so, daß niemand vor den technischen und distributorischen Problemen von Webradio gewarnt hat... Um so mehr brauchen wir UKW sehr lange, und wenn man es irgendwie finanziert bekäme von mir aus auch DAB. Aber nur IP ist shit!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2015
  5. freiwild

    freiwild Benutzer

    Ich könnte darauf jetzt antworten, aber ich fürchte, dann bekommen wir ganz schnell den 57. DAB+-Grundsatzthread.
     
  6. Tweety

    Tweety Benutzer

    Vermutlich, aber wenn ich ein INTERNET-Radio kaufe, WILL ich vermutlich gar kein UKW hören. Ansonsten kann ich mir auch ein Radio für 15 EUR vom Discounter kaufen und gebe nicht ca. 100 EUR oder mehr für so ein Teil aus.
     
  7. freiwild

    freiwild Benutzer

    Die Senderwahl ist schon direkt am Gerät. Aber programmiert wird sie übers Internet.
     
  8. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Aber genau das schmälert doch den Gewinn, denn es
    Einen AUS-Schalter, wie einmal üblich, wieder einzubauen, bedurfte es auch gesetzlicher Vorgaben.

    Ich denke, IP ist das Maß aller zukünftigen Dinge?
     
    radiobino und Tweety gefällt das.
  9. freiwild

    freiwild Benutzer

    Ich denke, wer ein Internetradio kauft, will damit explizit übers Internet Radio hören. Eine UKW-Funktion, wenn sie kein Alibi à la Aldi-Radiowecker oder Billigsmartphone werden soll, wäre schon ein bisschen teurer und würde am Ende eventuell noch Besitzer verärgern, die aus dem UKW-Modus nicht mehr herausfinden oder sich wundern, warum ihr Internetradio so rauscht.

    Was dringender Not täte wäre eine Möglichkeit, das Gerät auch direkt über den PC oder eine Smartphone-App programmieren zu können, ohne auf einen Webservice des Geräteherstellers angewiesen zu sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2015
    radiobino, Tweety und Spezi gefällt das.
  10. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Wo wir schon mal beim Thema sind: Kann hier ein jemand ein vernünftiges Internetradio (vielleicht auch mit UKW/DAB+-Empfang) empfehlen?
     
  11. ThoRr

    ThoRr Benutzer

    Ich habe bei mir zu Hause den T-4070 von Onkyo als Allrounder mit Triple-Tuner für AM, FM und DAB+ sowie diversen Netzwerkfunktionen stehen. Internetradio geht ebenso wie NAS-Streaming oder Spotify-Wiedergabe. Wer etwas mehr Geld in die Hand nehmen möchte, dem kann ich das Gerät auf jeden Fall empfehlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2015
    TS2010 gefällt das.
  12. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    So so, die Zukunft des Radios liegt also im Internet. Bin mal gespannt, wie oft die Betroffenen sich in so einem Fall ein neues Radio kaufen werden. :rolleyes:
     
    Mäuseturm, Handydoctor und Tweety gefällt das.
  13. :wall::wall: Da kann man nur den Kopf schütteln.
    Genau aus diesem Grund rate ich jedem davon ab, sich ein Internetradio mit Portalzwang zu kaufen.
    Einen Raspberry PI mit dem MusicBox Image versehen und am Aux-Eingang des HiFi Verstärkers anschließen. Das ist preisgünstiger, komfortabler und frei von vTuner oder sonstigem Mist.

    Laut Produktbeschreibung beim Internetversandhaus nutzt Onkyo aber auch das zur Rede stehende vTuner Portal?!? Was wenn nun Onkyo die Verträge mit denen auch kappt?
     
  14. Spezi

    Spezi Benutzer

    Wer einmal Internetradio-Blut geleckt hat, bleibt dabei. Da schließe ich jetzt mal von mir selbst auf andere. Seitdem mein kleiner HiFi-Würfel am Netzwerk hängt, bin ich für den NDR und die private Dudel-Mafia im Großraum Hamburg endgültig verloren gegangen.

    Es gibt so viele spannende Radiosender, nur halt nicht aus der norddeutschen (Radio)-Tiefebene. Ausnahmen bestätigen die Regel.
     
    schranzjedi, radiobino und Lord Helmchen gefällt das.
  15. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Da ist was dran.
    Doch was soll das für eine Zukunft sein, wenn ich mir alle paar Jahre ein neues Radio kaufen soll, nur weil die Verträge mit den Radioportalen gekappt wird? Und hier geht es ja auch nicht um eine neue Übertragungstechnik wie das bei UKW und DAB+ ist.
    Das wäre dann ja in etwa so, dass man sich ein neues Radio kaufen muss nur weil ein Sender die Frequenz gewechselt hat.

    Recht so! Wenn ich Radio über UKW höre dann nur bremen eins. Und sonst diverse Stationen über Internet.
     
  16. Carpe

    Carpe Benutzer

    Lord und Spezi, könnt Ihr Sender empfehlen? Mir sind das einfach zu viel Stationen beim internetradio.
     
  17. radiobino

    radiobino Benutzer

    Ich habe zuhause mehre Radios laufen die Internetradio am Bord haben. Keines von Sony. Während meine HiFi-Anlage auch UKW und MW an Bord hat und mein Radio in der Küche UKW und DAB+ dabei haben. Könnte es bei zwei Geräten (in Schlafzimmer und im Bad) Zappenduster werden wenn man dort die Dienste einstellt.

    Kommt darauf an was du willst. Eine HiFi-Anlage fürs Wohnzimmer oder eher ein Radio für die Küche? Soll es ein Radio mit Slideshow sein oder reicht dir auch ein Radio mit normaler Anzeige wo man den Sender ablesen kann und Textinformationen bekommt?

    Ich selbst habe im Wohnzimmer und in der Küche folgende Geräte im Betrieb. Einmal das Dual IR6S http://www.amazon.de/dp/B00JF0WR7U/?tag=radioforende-21


    Wenn man weiß welche Musikrichtung man sucht ist das gar nicht so schwer. Mann kann ja bei den Geräten auch nach Musikrichtungen suchen. Ich selbst höre z.B. ganz gerne Schlager ( auch aus den 50er,60er und 70er) und habe mit Yesterday Radio, Radio B2, Memory-Radio und Schlagerparadies genau das richtige für mich gefunden.

    Ab und zu höre ich auch mal gerne richtige Volksmusik und habe da mit BR-Heimat und Arberwald-Radio genau das richtige für mich gefunden.

    Aber ich lasse mich auch mal gerne von neuen Sendern und Musikrichtungen auch mal überraschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2015
    Handydoctor gefällt das.
  18. vTuner läuft, soweit ich weiß, auf vielen Geräten unterschiedlichster Hersteller, u.a. auch auf meinem Noxon.

    Spannende Frage: Warum sind die Verhandlungen zwischen Sony und vTuner gescheitert? Darüber erfährt man nichts. Wenn es überzogene Forderungen, inakzeptable Vertragsänderungen o.ä. wären, müssten ja bald auch viele andere mit verstummenden Online-Radios rechnen. Jedenfalls müsste es bald clevere Anwälte auf den Plan rufen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die verbraucherfeindliche Position von Sony vor deutschen Gerichten haltbar ist.
     
  19. benno

    benno Benutzer

    Also wer ein gutes Internet Radio für kleine Kohle sucht, dem kann ich nur die Roku Soundbridge empfehlen. Das Ding spielt wie ne eins und gibts in der Bucht für ein paar Euronen. Wer es etwas komfortabler mag, dem sei das Noxon Nova ans Herz gelegt, Internet DAB+ UKW und Mediaplayer, Fritzboxzugriff uvam. Geiles Teil habe noch gar nicht ausprobiert, was es alles kann, da ich meistens nur Internetradio höre. Über Windows Media Connect fünktionieren auch Playlisten vom PC.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2015
    radiobino gefällt das.
  20. Gegenstromanlage

    Gegenstromanlage Benutzer

    Ich bin mir sicher, daß die Gattung dieser WLAN Radios wieder ausstirbt. Bei Hamburger Privatradios ist ganz klar der Abruf des Streams auf der Homepage führend, inzwischen dicht gefolgt von Apps via Smartphones/Tablets. WLAN Radios haben beim Webradio Konsum nur eine stark untergeordnete Rolle gespielt. In zehn Jahren wird der IP-Konskum wohl zu 80% über Smartphones erfolgen, gestreamt auf Drahtlos-Lautsprecher wie Sonos. Das ist ganz klar die Zukunft. Daher ist das aktuelle Sony-Problem eher Peanuts.
     
    Tweety gefällt das.
  21. radiobino

    radiobino Benutzer

    Dann werde ich eben nur noch über DAB+ oder UKW Radio hören. Habe keine Lust mein Handy nach ein oder zwei Stunden Radio hören ständig aufzuladen weil das Akku leer ist. Außerdem ist das Handy für mich zu allererst zum telefonieren da und nicht zum Radio hören.
     
  22. Tweety

    Tweety Benutzer

    Handy kann man auch direkt am Strom anschliessen, dann wird der Akku auch nicht leergesaugt.;)
    Unterwegs natürlich schon schwieriger, aber W-Lan Radio kommen ja eh nur @home zum Einsatz.
     
  23. Gegenstromanlage

    Gegenstromanlage Benutzer

    Einen Computer will ich nicht. Ich nutze weiter meine Schreibmaschine. Wie oft hatte ich den Satz vor rund 25 Jahren gehört. radiobino, es ist nun mal so, daß sich die Welt weiter dreht und sich Bedürfnisse ändern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2015
    Inselkobi gefällt das.
  24. Spezi

    Spezi Benutzer

    Peanuts, weil Sony kaum Marktanteile im Segment der Netzwerk-Receiver hat. Hochwertige Komponenten für Leute mit etwas Anspruch gibts jedenfalls so gut wie gar nicht mehr von der einstigen Kultmarke. Wenn das so weiter geht, wird Sony zur reinen Zombie-Marke wie Grundig, Telefunken oder Blaupunkt, soll heißen, da wird nur noch der Name auf irgendwelchen Billigkram draufgeklebt.

    Sicherlich, wir schreiben hier über die Internetradio-Nutzung zu Hause und nicht über die mobile Nutzung. Im Home Entertainement-Bereich geht der Trend aber ganz klar in Richtung W-LAN. In meinem Bekanntenkreis wird bei Neuanschaffungen immer auch eine Netzwerk-Verbindung realisiert. Teilweise verzichtet man bei der Konfiguration sogar schon auf das UKW-Kabel, obwohl ein Anschluss vorhanden ist.
     
    radiobino gefällt das.
  25. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    @Carpe:
    Welche Musikrichtung sagt Dir denn so zu?

    @Gegenstromanlage:
    Wenn man am PC arbeitet und dann den Stream über die Homepage hört, ok. Aber fürs Radio hören extra den PC einschalten?
    Radiostationen die ihr Programm nur über Homepage anbieten ignoriere ich von vornherein schon, denn die sind es eh nicht wert.
     
    Handydoctor gefällt das.

Diese Seite empfehlen