1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sony PCM-2300: Echte "Insider" gesucht

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von TeSS, 11. Januar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TeSS

    TeSS Benutzer

    Schön gu'n Abend!

    Ist hier jemand, der schonmal einen PCM 2300 von innen gesehen hat und/oder sich mit der Laufwerksmechanik von Sony-DAT-Recordern auskennt? Meiner hat nämlich ein kleines Problem: er tut nichts. Deshalb habe ich ihn auf den Seziertisch gelegt. Blöderweise lag irgendwann eine Feder da, von der ich nicht weiß, wohin sie gehört (auf dem Bild unten zu sehen). Wer weiß, wo diese Feder hingehört?

    Außerdem gibt es noch das Problem, daß die Aufwickelspule (rechts) keinen Mucks von sich gibt und folglich Band abgewickelt wird, das dann aber innerhalb der Kassette verwurstelt wird.

    Der Recorder nimmt manchmal Befehle von außen entgegen, aber nicht immer. Die Klappe geht auch nicht auf oder zu, nur von Hand, wenn man am Zahnrad dreht. Man muß dann trotzdem nochmal Open/Close drücken, damit der DAT-Recorder "merkt", daß jetzt was drin ist oder eben nicht. Wenn ich dann auf Play drücke, erscheint zwar das Play-Symbol im Display, aber es passiert nichts weiter. Abspielen, Aufnehmen und Spulen ist unmöglich. Bevor ich die ganze Kiste zum Bauhof karre, wollte ich ihr dann doch noch eine Chance geben. Kennt sich jemand damit aus? Bei Bedarf kann ich gerne weitere Bilder liefern.
     

    Anhänge:

  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Sony PCM-2300: Echte "Insider" gesucht

    Aua... der 2300er ist mechanisch offenbar baugleich mit den 1991er Modellen DTC-57ES und DTC-670. Das Laufwerk ist grausam. So sieht das also halbzerlegt aus... dieser windige Zahnriemen treibt offenbar ein Zwischenrad an, das Aufwickel und Abwickel bewerkstelligt.

    Beitragen kann ich nichts außer der Aussage, daß die Geräte damals gerne den Fehler aufwiesen, bei Wärmeentwicklung (laufender Betrieb) zunehmend das Aufwickeln zu vergessen. Dann kam aber die Endabschaltung. Und Sony reparierte (oft erfolglos) mit einem "Repair Kit" für etwa 118 DM Materialpreis.
     
  3. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Sony PCM-2300: Echte "Insider" gesucht

    Ich weiß es nicht mehr genau, diese Feder könnte aber von der Kassettenauswurfmechanik stammen und dort normalerweise für etwas Spannung sorgen. Ich guck morgen mal in mein altes Deck. Wenn ich die Feder ohne großen Aufwand entdecke, mach ich ein Foto.

    Ansonsten gilt leider das, was Radiowaves schon geschrieben hat.

    Grüßle Zwerg#8
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen