1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von dasNeueRadio, 11. August 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dasNeueRadio

    dasNeueRadio Benutzer

    ... Kann es sein, dass die ihr Soundprocessing massiv umgestellt haben? Mittlerweile klingt ABY bei mir im Autoradio (ganz guter Sound, also das Radio) total miserabel... Also kaum Bässe noch, dumpf, hell - einfach nicht mehr gut in meinen Ohren... Wenn ich auf Bayern3 umschalte, klingen die viel fetter! Früher war es umgekehrt... Was ist denn da los? Habt ihr das gleiche Empfinden?
     
  2. Mediabox

    Mediabox Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Also ich finde das gleiche. Ich hab gerade mal eingeschaltet und der Sound hat sich ziemlich verändert.
     
  3. Bavarian Radio

    Bavarian Radio Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    ihr habt recht, man hat den stereoeffekt irgendwie nochmals breiter getreten, bäse gehen jetzt gegen null
     
  4. AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Haben bei uns so ziemlich die gleiche Sendetechnik wie ABY, und da gibt es nen ganz netten Effekt. Normal "spreizt" man das Signal während dem regulären Soundprozessing stereo richtig schön auf. Wir fahren auf DHD Pulten, schön wenn das Pult "abstürzt"! Das hat nämlich selber auch nochmal "ne' Spreize" drin, die aber normal tunlichst ausgeschalten sein sollte. Nach nem Reset war die danach aber drin, und dem entsprechend affig klang dann auch unser Programm. :p

    Wobei einen Vorteil hat das: Wenn du das Signal im Pult schon mal "vorspreizt", den Mod. drüber labern läßt, das Signal dann nochmal "spreizt", irgendwann kann sich der Mod. das faden der Musikbetten sparen, da drückts einfach nurnoch alles weg, das pumpt sogar richtig schön!:cool:
     
  5. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Hallo Zusammen,

    aus gut informierten Kreisen wird berichtet, dass Antenne Bayern
    ihre komplette Sendetechnik erneuert.
    Angefangen von der Uplinkschüssel, der Empfangstechnik an den Senderstandorten über die Sendekreuzschiene bis hin zum Soundprocessing wird alles ausgetauscht.
    60 % aller Sender wurden bisher erneuert.
    In München und Umgebung zeigt sich, nach meiner Meinung, jetzt der Erfolg und das Klangbild klingt wieder genauso "fett" wie früher.

    VlG,
    Tomtulpe
     
  6. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Was für den einen fett ist, hält der andere für gespreizt. Interessantes Bild :rolleyes:
    Gibt's denn mal ein Klangbeispiel? Wichtig ist naürlich auch: wo und wie wurde abgehört? UKW? DVB-S? Web?
     
  7. Bavarian Radio

    Bavarian Radio Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    also ich hör über ukw und über kabel, beides ist einfach nur ein einheitlicher Klangteppich so gut wie ohne bass.
     
  8. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Also auf der 101,3 MHz ist viel mehr Bass als bei Bayern3 zu hören.
    Die haben in der Nacht kräftig gedreht. Auch die Basisbreite ist jetzt geringer als bei Bayern3. Ich höre keinen "gespreizten" Sound.



     
  9. Bavarian Radio

    Bavarian Radio Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    also die moderationen hören sich jetzt um einiges voller an im gegensatz zu bayern 3, da geb ich dir recht, aber die Musik hört sich nach wie vor völlig dynamik frei. man hört die intrumente so gut wie nicht raus, alles is einfach irgendwie verwurschtet. is mir bei jungle drum eben gerade aufgefallen als es auf Aby. lief und kurze Zeit später bei Bayern 3, da hört man es noch richtig schön wumsen, wenn man mal etwas lauter macht.
     
  10. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Haben die etwa an jedem Senderstandort einen eigenen Optimod stehen? (lacht nicht, das gibt es!) Kommt mir fast so vor, da bei Antenne Bayern schon immer jede Frequenz tlw. extrem anders klang. War vor allem im Auto immer nett, z.B. zwischen Grünten 104.4 und Unterringingen 103.3
    Mir gefällt der Sound aus Unterföhring nicht. Bayern 3 klang gut bis zu ihrem Umzug ins tolle Digitalstudio. Seither Blecheimer pur und vor allem die Stimmen sind ganz schlimm, näselnd und mumpfig. Dynamik ist ganz ordentlich, das Pumpen haben sie mittlerweile einigermassen im Griff (war vor ein paar Jahren eine Zeit lang gaaanz extrem), aber schön ist das immer noch nicht.
     
  11. AlexS

    AlexS Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Na hoffentlich misst jemand am Ende mal den Spitzenhub nach.
     
  12. Bavarian Radio

    Bavarian Radio Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    die haben jetzt nochmal ordentlich dran rumgedreht, mittlerweile hört man wirklich erstmal wieder bass auf antenne bayern
     
  13. dira

    dira Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Der Snapshot 0, der ja nach einem Reset geladen wird, sollte schon Betriebstauglich sein.
    Jemand der mit der Toolbox umgehen kann stellt das in 5 Minuten ab.
     
  14. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    100% Zustimmung, bis auf ein kleines Detail. Die schlimmen Mikrofone kamen erst deutlich später, als man die U87 gegen RE20/RE27 tauschte. Warum, würde ich zu gerne wissen. Jemand von der Technik kann das kaum veranlaßt haben...
     
  15. Funkminister

    Funkminister Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    200% Bekräftigung ;) Kein Techniker dieser Welt würde den Elefantenschniedel bzw. Babyelefantenschniedel für etwas anderes als Blech- und Holzblasinstrumente oder Bassdrum benutzen.
    Zum reinschnacken einfach nicht gemacht. Ganz schlimmes Beispiel ist zur Zeit Isa[bel Engelke], nachmittags auf N-JOY, da ist bei gefühlt 7kHz Sense...
     
  16. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Also die Jungs aus Ismaning scheinen jetzt fertig zu sein.

    L-R stimmt jetzt an allen Sendern, zumindest im Umland.
    MPX / MPX-PWr ist sauber und das Klangbild ist jetzt sehr warm
    und griffig. Nett...

    Das hört sich so nach analogem Optimod an...was meint Ihr?

     
  17. muted

    muted Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Optimod 8101? Nicht doch, nicht doch!

    PS: Habs bisher nicht gehört.
     
  18. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Die RE20-Pimmel hängen nicht nur beim BR rum...leider.
    Sind halt billiger als ein gutes Neumann, war wohl Sparen angesagt. Nur, die alten taten es doch noch?! Naja, bei den Öffis wird wohl immer noch turnusmässig getauscht. Hat ja auch sein Gutes, wo sollte man denn sonst günstig an gebrauchtes Profi-Equipment kommen, das noch pfenniggut ist?!

    Bloss, wenn schon sparen, dann hätte ich statt der EV die mir erst neulich empfohlenen Rode NT1A genommen.
     
  19. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Neumann-Mikrofone altern bei sachgemäßer Nutzung fast nicht. Sowas kann man auch 20 Jahre hängenlassen. Ich gehe davon aus, daß bei Bayern 3 eine Portion Coolness verordnet wurde. Beim NDR geht man noch weiter, dort erklärt man auf Nachfrage, das RE20 wäre "amerikanischer Standard und den habe der NDR übernommen" (kein Witz!). Offenbar geht man bei Anfragen an öffentlich-rechtliche inzwischen davon aus, die Anfrager gehörten zur Zielgruppe der jeweiligen Popwelle und wären folglich so flach wie der Sound. Stellt sich heraus, daß sie doch etwas hartnäckiger sind, bricht man den Kontakt ab. Man müßte die GEZ nach inhaltlicher und technischer Qualität der Programme bemessen dürfen, das wäre fein. ;)

    Für das Geld, das ein RE20 kostet, kann man auch schon beinahe ein KMS105 kaufen. Und das ist spürbar besser für Sprache geeignet.

    Bei Antenne Bayern höre ich grad mal via DVB rein. Zumindest über die Abhöre, die ich gerade zur Verfügung habe, ist Sprache teils spuckend verzerrt. Der Singsang, der jetzt gerade lief, wirkt metallisch-aggressiv in den Höhen und ansonsten recht flach. Kann aber gut und gerne auch die Produktion des Titels sein. Schlechte Frauenstimmen werden gerne mal akustisch gedopt. ;) Auch der nächste Titel wirkt sehr flach und undynamisch, aber immerhin sind keine sonstigen lästigen Effekte feststellbar.

    Ich bin aber auch nicht dort, wo ich meine "Abhör-Referenz" habe, deshalb: unter Vorbehalt.
     
  20. dea

    dea Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Dann hör' dir doch mal gleich noch SWR 1 an.
    Was sich meinen Ohren da neulich bot, ließ mich todsicher auf Elefantenpimmel tippen. Wie erstaunt war ich, als ich auf sämtlichen Fotos U87 entdeckte. Da fällt mir gar nichts mehr zu ein. Eine Modulation wie Mittelwelle - naja: "amerikanischer Standard". Klar, wir sind ja auch mitten in Amerika hier. Da brauchen wir auch einen Sound so schwammig wie die Bäuche der Fastfood-Opfer.
     
  21. muted

    muted Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Auf antenne.de kann man bei den Moderatorenbildern teils gut sehen, dass dort mit Shure SM7 moderiert wird.

    Trotzdem frage ich mich, ob sie auf UKW nicht ein anderes Processing fahren als auf DVB-S. Denn auf DVB-S höre ich gerade auch nur Gerumpel (abgehört mit nem Beyerdynamic DT 770 direkt an den Receiver-Kopfhörerausgang geklemmt).
     
  22. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    Aus gut unterrichteten Kreisen ist zu erfahren, dass man in Ismaning nun auf Prozessoren des französischen Herstellers IDT umgestiegen ist.
     
  23. Tonband

    Tonband Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    'ne Franzosenquetsche, der absolute 'Shark'Park:

    Ein schweres Geschütz im Loudness War: Brickwall-Verdichter in Kombination mit MPX-Maximierer, das höchste der Gefühle ... ;)

    nur weiter so...
     
  24. Bavarian Radio

    Bavarian Radio Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?

    allerdings fällt mir auf das man jetzt ein wenig "pumpen" hört an schlagzeugeinsätzen oder ähnlichem, das müsste man noch unter kontrolle kriegen.
     
  25. djtechno

    djtechno Benutzer

    AW: Soundprocessing von ANTENNE BAYERN – was ist da los?


    Ja,das hatte mich auch erschrocken.
    Früher waren die Klanglisch echt top, aber bei der Urlaubsrückfahrt füor 2 Wochen war ich auch ziemlich erschrocken :eek:

    Also vorher wars echt besser, jetzt isses nimmer so doll :(
    Von daher ist der Technikaustausch (Die Technik vorher war meiner Meinung nach die klanglich beste in Deutschland) für mich da die reinste Hiobsbotschft. ich weiß ja nicht,was die ejtzt verbauen, aber es ist definitiv schlechter geworden :(
    Ok,man kanns anhören, muß man aber nicht....
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen