1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von isiman, 08. Juni 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. isiman

    isiman Benutzer

    Habe den Artikel gerade über den Link aus Radioszene aktuell gefunden.
    Ist das einfach konsequent, mutig oder "dumm", was der britische Sender Essex-FM da macht?
    Will er damit nur Aufmerksamkeit erregen und ggf. Hörer anlocken?
    Würde sich das ein deutscher Sender auch trauen?

    ISI
     
  2. Digidax

    Digidax Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Wie schon im anderen Thread besprochen: Es wird alles tot gespielt. Schade, daß es nicht möglich ist, wie beim Internetradio, seine Hörerzahlen in Echtzeit zu sehen. Manch ein PD würde dann mal ins Grübeln kommen, wenn bei manchen Titel eine scharfe Zacke nach unten geht.

    Die Haltung von Essex-FM: für mich also ein klares [​IMG][​IMG][​IMG]
     
  3. Südfrucht

    Südfrucht Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Von mir auch ein Riesenlob an Essex FM!

    Aber ich habe nach wie vor Hoffnung, dass es auch hierzulande wieder bergauf geht diesbezüglich.
    Die Engländer sind ja immerhin oft Vorreiter bei musikalischen Trends.

    Als ich vor einigen Wochen mal quer durch BaWü gefahren bin, musste ich feststellen, dass knapp 6 Sender nahezu komplett dieselben Songs runterträllern.

    Als Hörer würde ich mir sowas einfach nicht mehr bieten lassen.

    In Bayern hat die Antenne wohl nur "Glück", dass es hier nicht so geballt auftretende Dudel-Sender gibt, ausser in den größeren Städten. Und dort sind die oftmals auch nur lokal zu hören.

    Gott sei Dank!
     
  4. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Das würde aber nur funktionieren, wenn man es hierzulande tatsächlich auch wollte.

    Die Format- und Rotationshörigkeit der meisten Sender in D-Land schließt solch' Eingreifen doch aus.
     
  5. blu

    blu Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    herrlich... meine unterstützung an den sender.
    und zusätzlich würden mir gleich noch ein paar weitere songs einfallen, die verbannt werden sollten!
     
  6. Südfrucht

    Südfrucht Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab


    Richtig.
    Aber hat es das bis dato in England nicht auch getan??

    Das Problem ist einfach, - wie es ja richtig im Spiegel-Artikel steht - dass viele Musikredakteure sich von der Industrie unter Druck setzen lassen.
    Oftmals munkelt man ja, dass sich manche Mu-Reds sogar sämtliche Urlaube dadurch finanzieren lassen.
    Will jetzt hier aber keinem auf die Füße treten, vermutlich würd ich´s genauso machen an deren Stelle.... :cool:
     
  7. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Daran, dass die Hörer solche Songs nicht mehr hören wollen, ist doch nicht der Künstler schuld! Hier wird der Teufel mit dem Bälzebub ausgetrieben.
     
  8. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    Nette Promo

    Zitat: "Die Plattenfirmen üben Druck auf den Sender aus" - Ja wie denn? Generiert die Station ihre Werbeumsätze mit "den Plattenfirmen"? Schicken die Labels Killer vorbei? Klagen sie bei den Höchstgerichten gegen ihre Kontrahierungspflicht?

    Aber das muss abr/dpa/afp ja nicht weiter interessieren....Recherche hat schon immer die schönsten Geschichten ruiniert...
     
  9. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Ich kann mir schon vorstellen, dass die Plattenfirmen Druck ausüben bei bestimmten Sendern. Aber die Rotation ist nicht zwangsläufig ein Resultat dessen.
     
  10. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Dann erklär mir mal wie. Ich kenne keine Station, die mit Plattenfirmen mehr als 10% Umsatz macht.
     
  11. rausgucker

    rausgucker Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Druck wird mit Geld ausgeübt. Wie folgt: die Plattenfirmen zahlen an die Radiosender, wenn Sie bestimmte Titel ordentlich rotieren lassen. Die Bemerkung, dass dieses Geld nicht mehr kommt, wenn der Titel aus der Rotation fliegt, das erzeugt dann einen gewissen Druck. Druck geht aber auch viel profaner. Der Label Agent nervt halt immer wieder rum, bis der Sender nachgibt. Sollte ein titel trotzdem aus der Rotation fliegen, dann fallen halt die nächsten Bemusterungen durch die Plattenfirmen aus, der Sender darf sich seine CD´s dann im Mediamarkt kaufen. (was manchmal keine schlechte Alternative ist), da die Plattenfirmen auch extrem viele Musikrechte besitzen, kannn auch hier nochmal ein Hebel angesetzt werden.
    Wir sehen also: Die Plattenfirmen können durchaus "Druck" machen! Unabhängig davon, ob die Story mit Blunt nun stimmt oder nicht.

    Essex FM einen Dauem rauf dafür!!

    PS. Bitte sag jetzt nicht, dass Plattenfirmen niemals an Sender Geld zahlen würden, damit Titel in der Rotation bleiben. Plattenfirmen kaufen nachweislich auch eigene CDs auf, um die Chartpositionen zu verbessern. Dieses Geld ist nämlich gut investiert, wenn damit der CD Verkauf angekurbelt, bzw. konstant gehalten werden kann.
     
  12. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Essex FM Daumen rauf für den gelungenen Marketing-Gag. Mal sehen, wann in Deutschland sowas alle drei Wochen passiert. Studio-verbarrikadierende Moderatoren sind schließlich mittlerweile selbst beim dämlichsten Lokalredaktions-Prakti bekannt genug, dass das Risiko eines Fehlschlags etwas zu groß wurde.
     
  13. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Wenn Du das belegen könntest, hätten wir einen 1a-Payola-Skandal.
     
  14. Hochantenne

    Hochantenne Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab


    Das habe ich schon immer vermutet und klingt logisch.

    Es wird übrigens Zeit, dass Blunt hier auch boykottiert wird :D
     
  15. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Och, Herr Kollege, seien Se doch nich so brutal. Immerhin hat er ein nettes Kastratenstimmchen, stammt aus Soest und hat als Sargträger von Queen Mum doch eine gute Figur gemacht...
     
  16. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Also ich weiss nicht, was ihr alle gegen JB habt. Von den Newcomern in letzter Zeit ist er noch einer der Besten. Wenn man sich ansieht, was sich heutzutage alles Popstar schimpft. Das die Sender sowas tot spielen, dafür kann nun wirklich der Künstler nichts. Der nächste auf der Liste wäre dann Robbie Williams.

    So, jetzt steinigt mich.:D
     
  17. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Zuerst rotieren wir den Typen, bis auch dem letzten Hörer das Ohr blutet, und dann machen wir auf hörernah und sowas von hart und hauen den Künstler aus dem Programm, weil wir "wirklich mal eine Pause brauchen". Das ist doch albern und durchsichtig.

    Diese Payola-Vorwürfe geistern zwar schon seit Jahren durch die Szene, belegt ist aber nichts. Es sind Gerüchte, die noch nicht einmal bestimmten Plattenfirmen oder Sendern zugeordnet werden. Insofern ist selbst das Wort "Vorwurf" fast schon falsch. Ich werde den Eindruck nicht los, dass vor allem diejenigen solchen Verschwörungstheorien anhängen, die nicht fassen können, was da täglich im Radio gespielt wird.
     
  18. rausgucker

    rausgucker Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    @rösselmann

    Gerichtsfest beweisen kann ich das natürlich nicht. Ich hatte aber jahrelang ein sehr gutes Verhältnis zu einem der Labelagenten, die für die Musikkonzerne mit ihren Trolleyköfferchen durch die Sender ziehen. Drei - vier mal war der im jahr immer bei uns mit seiner riesigen CD Wunderkiste. Meist haben wir ihn dann am Abend durch die Bars der Gegend geschleppt. Da bekommt man im Laufe der Jahre dann doch einiges zu hören. Ein gutes Geschäft war immer mit Künstlern zu machen, die beim jeweiligen Label unter Vertrag waren. Die sind dann auf deren Veranlassung für einen Tag zu uns ins Studio gekommen, haben allerlei Interviews gegeben und ID´s aufgesprochen. So sind wir völlig kostenfrei zu "Starbesuch" gekommen, der unsere Station sonst nicht mit dem Hintern angeschaut hätte. Im Gegenzug wurden natürlich die CD-Veröffentlichungen des entsprechenden Labels ordentlich rotiert, ist doch klar ....
     
  19. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Warum eigentlich ein zweiter Thread dafür?
     
  20. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Danke für den Hinweis - war mir nicht aufgefallen, dass aufgrund einer DPA-Meldung bereits in Radioszene Weltweit ein Thread aufgemacht wurde.
    War mir auch im Zweifel, ob es nicht da hinein gehört und mit dem richtigen Suchbegriff hätte man es gefunden. Ich hatte mich dann aber für Radioszene Deutschland entschieden, denn verschieben geht ja immer. ;)
    Da die Diskussion eh wieder vom eigentlichen Thema zunehmend in Richtung "Mauscheleien" zwischen Sendern und Musikkonzernen abzugleiten droht, wäre die Frage einer Zusammenlegung (oder gar Schließung) berechtigt.
    Ich vermute mal, dass es dort ähnlich zugeht, wie zwischen Ärzten und Pharmareferenten. Jeder Sender / Moderator / Musikredakteur muss es selbst verantworten, wie weit er bei dieser Interessenverquickung gehen möchte und was er noch mit seinem Standpunkt / Gewissen vereinbaren kann.

    ISI
     
  21. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    @rausgucker:

    Aus gelegentlichen Starbesuchen bei kleineren Stationen würde ich noch nicht schließen, dass Plattenfirmen einen erheblichen wirtschaftlichen Einfluß auf Radiosender ausüben.
     
  22. benno

    benno Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Ein altes zutreffendes Zitat von Mike Haas "What you don´t play can´t hurt you"
     
  23. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    @rausgucker: Sicher, kleine Gefälligkeiten erhalten die Freundschaft und sind auch schwer nachzuweisen. Die paar Spesengelder für die Barbesuche schluckt die Buchhaltung schon, wenn´s nicht zu häufig vorkommt.
    Die Frage ist aber, ob auch im größeren Stil Gelder fließen, leichte Mädchen und schwere Drogen im Spiel sind.

    @benno: Korrekt! Gehört als Sinnspruch in jede gute Musikredaktion!

    Zum Thema: Promotion im Zusammenhang mit nicht gespielten Titeln/Künstlern gab es hier auch schon, wenn z.B. Michael Jackson pressewirksam boykottiert wurde, wenn auch zu einer Zeit, wo ihn eh keiner mehr hören wollte.

    Zu James Blunt & Co.: Jeder Sender muß selbst wissen, was ihm wichtig ist. Seinen P1s zu willfahren und damit den weitesten Hörerkreis zu nerven, oder die Besttester auch mal sparsamer einzusetzen. Was mich betrifft: Egal, welcher Sender, bei Gejaule á la Blunt bin ich weg.
     
  24. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Da finde ich das Gejaule von Anastacia aber schlimmer.

    Im übrigen ist jetzt die Frage, wurde JB aus dem Programm genommen, weil er so schlecht ist und deswegen die Hörer nervt oder weil er einfach zu oft gespielt wurde?
     
  25. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Spiegel: Radiosender serviert James Blunt ab

    Der offizielle Grund steht ja dort: Totgedudelt!
    Ansonsten ist das - wie immer - eine Sache des rein subjektiven Musikgeschmacks.
    Wenn Du Frauen fragst, wirst man sicher auch andere Meinungen zu hören bekommen, als bei Männern... ;)
    Elmi nennt Anastacia ja immer "charmant" das 'Brülläffchen'. :)
    Zuviel Herzschmerz, Schmalz und Gefühl kann man(n) nicht verkraften - vermutlich führt es zur Gehirnerweichung. :rolleyes:

    ISI
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen