1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sportevent streamen (nur Ton, kein Bild)

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von hilfesuchender, 07. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hilfesuchender

    hilfesuchender Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich bin noch sehr neu auf dem Gebiet des Webradio-Streamings und habe eben erstmal die FAQs dieser Seite gelesen. Dabei bin ich mir jedoch nicht ganz sicher, ob das dort beschriebene Profil auf mich und mein Anliegen zutrifft. Ich würde gerne von lokalen Sportveranstaltungen einen Livebericht in's Internet streamen bzw. dort verfügbar machen. Keine Musik jeglicher Art, nur der "Kommentator" und möglicherweise dezent die Fankulisse im Hintergrund (sofern vorhanden ;) ).

    Deshalb nun meine Fragen: Ist hierfür die gleiche Technik wie für ein "echtes" Webradio zu verwenden oder ginge das noch weitaus einfacher? Es muss ja quasi keine Software nötig sein, die Musiktitel überträgt, sondern lediglich die Aufzeichnung eines Mikrofons.

    Google habe ich zu diesem Thema schon befragt, bin aber vermutlich an den falschen Suchbegriffen gescheitert.

    Falls jemand einen Tipp für mich hätte, wo ich präzise Informationen zu genau diesem Thema finden kann, wäre ich sehr dankbar. Die rechtliche Seite darf dabei vorerst gerne außen vor gelassen werden, zunächst interessiere ich mich für die technische Realisierung.

    Für Eure Tipps und Anregungen danke ich Euch schon im Voraus.

    Viele Grüße,
    Peter

    Edit: Habe mit "abstraktem" Suchbegriff "sport" tatsächlich etwas gefunden:

    Das bestätigt mich in der Annahme, es könnte einfach sein. Dann werde ich mich damit mal beschäftigen. Für weitere Tipps bin ich dennoch dankbar.
     
  2. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    AW: Sportevent streamen (nur Ton, kein Bild)

    Für Deine Zwecke reicht ein Notebook mit der richtigen Software und, aus Qualitätsgründen, ein gutes Mikrofon auf einem stabilen Tischstativ, Kopfhörer und ein gutes USB-Audio-Interface.
     
  3. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Sportevent streamen (nur Ton, kein Bild)

    Je nach in der Halle verfügbarer Ausstattung (LAN/WLAN oder eben auch nicht) brauchst Du noch den entsprechenden Anschluß. Wenn's mobil sein soll und Du nicht jedesmal umschalten willst, wenn Du an einem anderen Austragungsort bist, wird vermutlich UMTS die beste Lösung sein. Wenn's stationär ist und die Halle ggf. sogar Inernetanschluß hat, reicht eventuell auch ein LAN-Kabel oder Zugang zum WLAN. Ansonsten, wenn's so etwas nicht gibt, ist auch wieder UMTS ie erste Wahl.

    Man sollte dann noch einen Streamserver haben, der ausreichend Bandbreite zur Verfügung hat um die erwarteten Hörerzahlen zuverlässig zu versorgen (mit ein bißchen Reserve nach oben). Das müßte an Komponenten erstmal reichen, wenn's wirklich nur ein Micro ist, stellt man einmal die Software ein und gut ist.

    Ich habe für so etwas auch schon Beispiele gesehen (allerdings eine Nummer größer), ich schau mal, daß ich die wiederfinde...

    LG

    McCavity
     
  4. hilfesuchender

    hilfesuchender Benutzer

    AW: Sportevent streamen (nur Ton, kein Bild)

    Vielen Dank für Eure schnellen Reaktionen.

    @hefeteich
    Kannst du etwas empfehlen oder meintest du damit Freeware wie z.B. Shoutcast?

    @McCavity
    Vielen Dank, wenn du den Link wiederfinden würdest, wäre das spitze. Internetanschluss wäre von meiner Seite aus vorhanden, ob WLAN oder LAN vorhanden ist, kann ich ehrlich gesagt so gar nicht beantworten. Was für eine Leitung würde man da denn brauchen, um einen zuverlässigen Stream aufrecht erhalten zu können? Reicht da ein normaler Webstick auch schon?

    LG Peter

    Edit: Gibt es bzw. habt ihr Erfahrungen mit einer iPad2-Lösung?
     
  5. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    AW: Sportevent streamen (nur Ton, kein Bild)

    Das sollte in Deinem Fall reichen, denke ich.

    UMTS: Stick reicht (der von N24 ist 'ne ganz feine Sache), aber wo viele Smartphones unterwegs sind, kann es eng werden. Das war früher nicht so. Ich weiß nur nicht, wie es heute bei den Sportevents ist.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen