1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spotify will Pop up-Channel auf DAB in Deutschland starten

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Gegenstromanlage, 10. Mai 2016.

  1. Gegenstromanlage

    Gegenstromanlage Benutzer

    Das twittert gerade ein Teilnehmer des Medientreffpunkts Mitteldeutschland. Spotify will ins lineare Radio in Deutschland einsteigen und einen so genannten Pop up Channel über DAB starten. Der Starttermin dauert aber wohl noch, das Vorhaben soll es über den zweiten Bundesmux geben, der frühestens Mitte 2017 startet. Wie das aussehen soll? Ich kann mir vorstellen, dass es sowas wie Beats 1 wird, der lineare Channel von Apple Music. Mit viel Werbung für das Streaming-Angebot, moderiert, mit viel Musikempfehlungen und Best of Podcasts (Schulz/Böhmermann). In jedem Fall eine interessante News. Spotify wird also nicht nur ein Killer des klassischen Radios, sondern bald auch direkter Konkurrent. Immerhin eine gute News für die Wichtigkeit der Gattung Radio insgesamt - und für dessen Digitalsierung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2016
    Johny24 und TS2010 gefällt das.
  2. Kuli

    Kuli Benutzer

    Ich persönlich halte nicht viel vom "Spotify-Konzept", aber ich finde es gut und sympathisch, dass sie sich vom "Entweder-Oder-Denken" distanzieren und die verschiedenen Übertragungswege nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung zueinander sehen.
     
  3. matsche

    matsche Gesperrter Benutzer

    Das heisst im Klartext : Die Erneuerung, egal welcher Art, kommt wie immer aus dem Ausland.
    Doofland ist offenbar ein Weltmeister im zementieren von einmal Erreichtem.
    Ich wünsche Spotify einen großen Erfolg.
     
  4. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Also niemals.
     
  5. Tweety

    Tweety Benutzer

    Na ja frühestens eben. Ich denke auch eher, dass es bei der deutschen Bürokratie ambitioniert wäre, wenn man zur IFA 17 starten könnte. Ist aber für das Thema am Ende auch uninteressant. Das mit Spotify jetzt auch ein Big Player in den Digitalradio Markt einsteigt ist erstmal nicht verkehrt, wobei es da wohl wirklich nur um Appetithäppchen gehen wird, um die Leute ins Netz zu locken. Von daher kann man das durchaus zweischneidig sehen.
     
  6. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Ok, es ist ja ein DAB-Thread. Ich habe keine Lust auf virtuelle DAB-Prügeleien, muß aber doch nochmal fragen: wozu braucht dieses Land einen zweiten DAB-Bundesmux, wo doch schon der erste weitgehend mit Schott und amateurhaften Abdudelstationen gefüllt ist? Wenn da nicht DLF und DKultur drauf wären, sähe es ganz finster aus.
     
    Inselkobi, DelToro und legasthenix gefällt das.
  7. Tweety

    Tweety Benutzer

    Gut, dass es auf UKW besser aussieht. :rolleyes:

    Jedenfalls sind mir Radio BOB, Klassik-Radio, Sport 1, D-Radio Wissen oder Schlagerparadies lieber als die ganzen ach so tollen Hitradios mit der meisten Abwechlsung oder die mittlerweile gleichklingenden öffentlich-rechtlichen Stationen über UKW. Im übrigen finde ich es reichlich unfair jetzt schon zu meckern, wo noch überhaupt nicht klar ist, wer oder was im BM 2 senden wird. Ich bin mir aber sicher, dass es auch dort einige attraktive Angebote geben wird. Schlechter als die ganzen Energys & Co dieser Republik die man jetzt scon überall hören kann, wird es bestimmt nicht werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2016
    Mäuseturm, Local-Hoerer, @nd1 und 4 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen