1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 17. April 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Habe gehört, dass zahlreiche Radiosender im Berliner Raum ihre Verträge mit KDG gekündigt haben. Nach meinen Infos sind u.a. Star FM, Paradiso und Motor FM mit dabei. Kann den Schritt ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, zumal die Sendegebiete im Kabel bis zur sächsischen Grenze reichten. Wird aber wohl zu teuer geworden sein, denn ortsüblich empfangbar und damit kostenlos ist ja nicht mehr.
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Stimmt. Dem ist nämlich schon länger nicht mehr so.
     
  3. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Hier ist die Liste mit den entsprechenden Sendern und Abschaltterminen.
    Können sich die Sender das(nicht finanziell)leisten? Ich persönlich höre meistens Kabelradio. Und die Frage ist, ob hiermit auf eine mehr oder minder grosse Radiogemeinde verzichtet werden kann.
     
  4. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Man glaubt es kaum, aber es ist wohl wirklich so. Ein Freund aus Hamburg würde jetzt fragen, wer hier soviel Rindfleisch gegessen hat...
    Die sind doch restlos bescheuert. Wen ich mit "die" meinen soll, weiß ich noch nicht. Kabel Deutschland, die Experten aus Tempelhof, die vor 1½ Jahren nicht wußten, daß es Motor FM überhaupt gibt (Auskunft vom "Mediaberater"), oder die Programmanbieter. Wie dem auch sei - in Berlin reicht ja ein Stück nasser Bindfaden zum Empfang - und Kabel wird somit nur unattraktiver - Recht so!

    Bei mir kauert auch eine abgeschaltete Kabeldose in der Wohnzimmerecke. Was hätte ich damit sinnvolles anstellen sollen? Radio Eins in UKW-Optimod-Matsch-Qualität?
     
  5. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Geht mir genauso, Radiowave. Wenn ich überhaupt noch ein wenig über Kabel Deutschland philosophieren darf, stoesst es bei mir auf absolutes Unverständnis, dass der Verein diesen Rückzug überhaupt zulässt(oder noch schlimmer, in diese Richtung beeinflusst hat). Da will sich die KDG als zukunftssicher bezeichnen und hinterlässt im Radiokabel Lücken! Wow! Könnte diese Massnahme ja noch verstehen, wenn eine Alternative im favorisierten digitalen Kabel geschafft werden würde/worden wäre. Aber das Angebot hier(wie bereits an anderer Stelle diskutiert)ist ja durchaus vernachlässigbar. Also gut, werde mal meine Wurfantenne wieder rauskramen, denn ich bin Kabelempfänger!
     
  6. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Und dann hätten wir ja noch das hier:

    Und nun? Darf ein Veranstalter eines regional terrestrisch ausgestrahlten Programms entscheiden, nicht verbreitet zu werden? Kabelnetzbetreiber dürfen es, wenn ich obigen Text richtig verstanden habe, jedenfalls nicht.


    Btw: liebe MABB, eure Webseite ist, seit ich sie kenne, eine Zumutung - sowohl vom Layout als auch vom Inhalt her. Schaut Euch z.B. mal bei den Kollegen in Thüringen an, wie so etwas gemacht wird. Danke.
     
  7. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    hauptsche WDR 2 verschwindet nicht aus dem Berliner Kabel. Wäre viel dramatischer. :cool:
     
  8. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    M.E. ist das eine Bestimmung, über die die Zeit hinweggegangen ist. Und zwar deshalb, weil anscheinend gedulded wird, daß KDG aus der eigentlich auferlegten Einspeisung der am jeweiligen Ort terrestrisch zu empfangenden Programme eine kostenpflichtige Dienstleistung macht.
     
  9. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Die Frage stellt sich, welchen Stellenwert das UKW-Kabel überhaupt noch hat. Die Meinungen, wie viele der eigentlich verkabelten Haushalte auch ein Radiogerät an das Kabel angeschlossen haben, gehen teilweise auseinander. Radio ist schließlich ein portables Medium, mir ist z. B. überhaupt nur ein einziges Radioweckermodell bekannt, dass man ans Kabel anschließen kann (Grundig sonoclock 465, frühe 90er Jahre).

    Entgegengesetzt kann es auch gut sein, dass man durch "undichte" Kabelnetze UKW-Kalbelprogramme in der eigenne Wohnung empfängt. Das bedeutet, dass auch der Opa auf seinem alten Röhrenradio Radio Melodie hört, ohne verkabelt zu sein.

    Daher kann man eigentlich kaum eine vernünftige Aussage darüber machen, wie viele Hörer das Signal eines Senders über Kabel-UKW empfangen. Wenn man allerdings in Berlin sendet, und mit einem 1000-Watt-Sender vom Alexanderplatz 3 Millionen Menschen erreicht, warum soll man dann noch im Kabel senden?

    Jedes Gerät, dass nicht sowieso eine Teleskopantenne besitzt, sondern nur eine Antennebuchse, wird mit einer einfachen Wurfantenne geliefert, die in diesem Fall eben reicht.
     
  10. DerABV

    DerABV Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Tja, meine Wurfantenne hab ich beim letzten Umzug entsorgt, denn StarFM gibt's ja eh über Kabel. :rolleyes:
    Außerdem sähe sie absolut besch...eiden in meinem Regal aus. Nagut, wer nicht gehört werden will, wird nicht gehört.
     
  11. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Ein Freund, der auch für KDG den technischen Service beim "Endkunden" macht und selbst Netzebenen- und Netzbetreiber ist, sagte mir mal, es wären bei seinen Wohnzimmerbesuchen kaum 5%, die das Radio am Kabel hätten. Oft wären es ältere Leute, Jugendliche hätten fast nix angeschlossen. Ausnahme: Radio Top40 in Thüringen, vor allem zu einer Zeit, als sie ihre UKW-Funzeln noch nicht hatten. Das Programm hatte sich per Mundpropaganda verbreitet und war nur im Kabel zu bekommen. Ich kenne einige Leute, die ihr Radio deswegen am Kabel hatten.

    Andererseits: was will man mit dem Tuner einer halbwegs ordentlichen Stereoanlage sonst machen? Wurfantenne hinter den Schrank pinnen? In Berlin führt das in der Tat zu vollem Senderspeicher - wenn man noch 5 m Koaxkabel dazwischenhängt und die Antenne etwas weiter weg von Anlage und PC installiert, sogar rauschfrei. Das ist aber eher die Ausnahme. Anständige Tuner gehören an Hochantenne oder Kabel. Das Berliner Kabel ist rein technisch gesehen auch noch hervorragend im UKW-Bereich. Hatte es mal paar Wochen aufgeschaltet - sowohl von Columbus als Betreiber der letzten NE als auch direkt von KDG. Rauschfreier und sauberer eingepegelt geht nicht. Ich brauchte es als Satelliten-Hörer jedoch nicht, da ich Radio Eins sowieso ohne Optimod via DVB höre.
     
  12. monotonie

    monotonie Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    @Radiowaves
    Die 5% dürfte aber auch nicht viel weniger, als der Teil sein, der überhaupt noch aktiv Radio hört und das nicht nur bestenfalls als Hintergrundberieselung versteht. Andererseits nimmt der Tel derjenigen zu, die nicht nur kein Radio, sondern auch keinen Fernseher mehr angeschlossen haben, weil sie letzteren gar nicht besitzen.

    Dezentente Formulierung "kostenpflichtige Dienstleistung". Exakt das ist das Problem. Bis vor einigen Jahren war hierzulande die Einspeisung ortsüblich empfangbarer Programme für Anbieter kostenlos, seit einigen Jahren läßt sich auch das die KDG z.T. vergolden. Dass das eigentlich eine Dienstleistung für die den Kabelanschluß nutzenden Haushalte und nicht für den Anbieter ist, wird ignoriert. Aber von letzterem läßt man sich das ja sowieso nochmal bezahlen. :wall:
    Erstaunlich daß man in Münchnen anläßlich des Rauswurfs des ortsüblich emfangbaren FM4 wohl doch zu einer Ankündigung der Wieder-Einspeisung herab gelassen hat (ob da der ORF vielleicht doch dafür löhnt?).
    In der Ostberliner Innenstadt ist allerdings für nicht vom Fernsehturm ausgestrahlte Programme der Kabelradioempfang durchaus relevant, da durch die Übersteuerung einfache Emfpänger schlicht überfordert sind.
    Teilweise sind da allerdings auch Anbieter mit eigener Einspeisung (EWT) aktiv. Denke, die Bedeutung alternativer Einspeiser wird bei Fortsetzung der KDG-Geschäftspolitik zunehmen. Und in Brandenburg dürfte der Anteil der Kabelanschlüsse bei KDG verschwindend gering sein.
     
  13. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Aber interessant: DefJay wird nirgendwo auf den Frequenzen der abgeschalteten Sender ausgestrahlt. Will man sich da noch ein Türchen offenhalten?
     
  14. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Und man könnte schon hinterfragen, ob das überhaupt mit der zitierten Bestimmung des Medienstaatsvertrags vereinbar ist. Aber wo kein Kläger, da bekanntlich kein Richter.


    Das würde mich allerdings auch mal interessieren!
     
  15. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    So ist es. Radiowecker, Autoradio, tragbare Radios - all die sind nicht am Kabel angeschlossen, bleibt also bestenfalls der Tuner der Stereoanlage.

    Da heute die terrestrische Versorgung fast überall "dank" zahlreicher Füllsender so gut ist, daß stets eine einfache Wurfanenne genügt (man glaubt gar nicht, was man aus einem Wurfdipol so alles rausholen kann!), besteht für Kabelradio eigentlich keine technische Notwendigkeit mehr.

    Dazu kommt noch, daß Radio ansich heute vollkommen unbedeutend ist, sprich: Auch wenn das Kabelradio-Angebot noch so umfangreich ist, wird man keinen einzigen Kabelkunden mehr damit werben können.

    Kabel ist einzig und alleine für das Fernsehen interessant, und auch da nur deswegen, weil man ohne Set-Top-Boxen noch die Altgeräte weiter betreiben kann.

    So hart es auch klingt, und so ungerne ich die Kabelgesellschaften hier ungerstütze, aber Kabel-Radio ist tot. Mausetot. Noch toter als das Radio selbst.
     
  16. Xer

    Xer Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Wenn man so in andere Länder schaut, sieht die Kabelversorgung, -einspreisung und vergütung grundlegend anders aus.

    In den Niederlanden beispielsweise, die einen sehr hohen Grad an Kabelversorgung hat, erhalten die SENDER von den Kabelgesellschaften ein Entgelt, da sie ja den Kontent liefern, der der Kabelgesellschaft erst das Geschäft ermöglichen.

    Andere Länder - andere Sitten

    Xer
     
  17. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Ich persönlich werde mein Hörverhalten verändern. Höre bisher doch hin und wieder mal gerne Motor FM(über Kabel), möchte aber auch nicht auf die exclusiv eingespeisten Sender verzichten(z.B. WDR2) und ein hin und herstöpseln zwischen Kabel und WUrfantenne ist mir definitiv zu nervig. Wahrscheinlich werde ich mich also(zugunsten der Qualität)gegen Motor entscheiden
     
  18. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Dafür gab es Tuner mit 2 Antenneneingängen, die Auswahl konnteste mit auf den Senderspeicher legen. Aber wer kauft schon heute wegen sowas noch bei eBay einen "neuen" Tuner?
     
  19. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    eben. Ich unterstütze doch nicht noch wirtschaftlich diese Entscheidung des Kabelnetzbetreibers, Senders oder wer auch immer für diesen Fehler verantwortlich ist
     
  20. DerABV

    DerABV Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    So, seit heute sind'se weg. Vom Prinzip "in Berlin reicht 'ne Büroklammer" hat meine Stereoanlage offenbar noch nichts gehört - der terrestrische Empfang ist mit dem Antennenkabel besser als mit einer Büroklammer.

    Entgegen meiner obigen Annahme, die Wurfantenne entsorgt zu haben, habe ich letztere nach etwas Wühlen doch noch gefunden. Zunächst ist kein nennenswerter Unterschied zu hören, aber bei leisen Passagen hört man ein widerliches Rauschen. Ob ich mir das lange antue...
     
  21. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Lege dir eine aktive UKW-Zimmerantenne zu und das Problem dürfte vom Tisch sein. Die kosten so um die 20,- €.

    Sowas hier.
     
  22. DerABV

    DerABV Benutzer

    AW: Star FM, Motor FM, Paradiso,...: Rückzug aus Berliner Kabel

    Werde ich aus zwei Gründen nicht machen:
    1.) Ich verschandele mein Regal nicht durch sowas.
    2.) Noch einen Stromfresser kann ich nicht gebrauchen. Die letzte Jahresabrechnung war schon ein Schock. ;)

    Aber trotzdem Danke für den Abhilfeversuch. :)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen