1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiofreak06, 07. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiofreak06

    Radiofreak06 Benutzer

    Hallo,

    MAIN FM ist der Sender, der die meisten Hörer verloren hat, in der eben veröffentlichten Media Analyse! Gut 60 % Hörerverluste!

    Woran liegts und was kann man verbessern?

    Bringt die neue Fussballshow "Eintracht Live" samstagsnachmittags und Artur Frank am Morgen bei der nächsten Media Analyse wieder die Wende? Was glaubt ihr?
     
  2. DerBesteMix

    DerBesteMix Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Vielleicht ist das Rhein-Main-Gebiet als Einzugsgebiet doch nicht ergiebig genug? Aber es gibt noch mehr, was mich bei MainFM stört. Die Nachrichten sind z.B. eine Katastrophe. Irgendwann letztes Jahr hatte die Eintracht ein UEFA-Cup-Spiel. MainFM hat in den Nachrichten einen Vorbericht gebracht und der ging etwa so:
    Sprecherin: "Die Eintracht spielt heute Abend im UEFA-Pokal gegen... Die Fans der Frankfurter glauben fest an einen Sieg..."
    Dann der Einspieler in dem ein paar gröhlende Fans erzählten, dass die Eintracht auf jeden Fall gewinnt, weil sie ja sooo super ist.... Mehr Infos gab es nicht. Keinen Bericht von der Pressekonferenz, die es bestimmt gab und kein Gespräch mit Trainer oder Spielern..... nein, gröhlende Fans mit einem größeren Alkohol- als Hirngehalt müssen her...

    Was sind das für Nachrichten? Das kann selbst FFH besser! In einem anderen Fall ging es in den MainFM-News um ein renoviertes Schwimmbad in Frankfurt. Dabei wurde gleich berichtet, was das Bad alles zu bieten hat und wie die Eintrittspreise sind... Das hat in Nachrichten nix zu suchen! Die sollen nen Werbespott schalten!!!!!

    Einzig die Musik bei MainFM ist nicht schlecht. Allerdings ist es furchtbar nervig, JEDE Stunde einmal ABBA, Phil Collins, Queen, Beatles, Stones ect... zu hören. Da kann man echt die Uhr nach stellen. Gott sei dank sind es immer andere Songs....
     
  3. Radiofreak06

    Radiofreak06 Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Ich bin dafür und dazu stehe ich weiter :

    MAIN FM sollte inhaltlich seine restlichen Frequenzen in den Metropolen wie Kassel, Fulda, Gießen oder Wetzlar stärken, auch deren Präsenz für mehr Regionalität.
     
  4. DerBesteMix

    DerBesteMix Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Damit hast Du schon recht. Sie haben ja ein größeres Einzugsgebiet, als ihnen offensichtlich Recht ist... In Marburg empfängt man sie über die Gießener Frequenz noch recht gut.... Aber sie müssen auch an den Inhalten arbeiten. Im Gegensatz zu Harmony haben sie welche und die sind grottig. Harmony beschränkt sich wenigstens auf das, was es kann: Auf nichts... Das ist wenigstens ehrlich.
     
  5. Litfaßwelle

    Litfaßwelle Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Nach allem, was ich sporadisch gehört habe, ist die Nachrichtenqualität tatsächlich besorgniserregend. Da werden alle Grundsätze des "Nachrichten-machens" über den Haufen geworfen. Die Redakteure sind in diesem Bereich offenbar nicht allererste Wahl. Und die Hörer ziehen aufgrund der mangelnden Qualität die Konsequenzen.
     
  6. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Greif mal einem nackten Mann in die Tasche. Das Problem an Main FM (und anderen Kleinstsendern) ist doch folgendes: sie haben kein Geld. Ohne Geld gibt's keine guten Leute (sorry, ist aber so). Ohne gute Leute gibt's kein gutes Programm. Ohne gutes Programm gibt's keine Hörer. Ohne Hörer gibt's keine Quote. Ohne Quote gibt's keine Werbeeinnahmen. Ohne Werbeeinnahmen gibt's kein Geld. Ohne Geld...
    Da beißt sich die Katze in den Schwanz. Natürlich kann man auch mit weniger namhaften Mitarbeitern ein geiles Programm machen, aber das tun sie leider nicht. Ich behaupte ferner, daß so Kleinigkeiten wie z.B. die Homepage oder auch der Name des Senders nicht gerade einladend wirken. Was interessiert mich, der ich vielleicht in Kassel, also fernab des Mains wohne, ein Sender, der Main FM heißt? Der grauenhafte Internetauftritt, miserable Singalongs und inhaltliche Defizite tun ihr übriges. Von der musikalischen Positionierung will ich erst gar nicht anfangen.
    Wir haben es gerade während der Winterpause der Bundesliga gesehen: bei Bayern München und beim HSV. Wenn der Verein schlecht spielt, ist der Trainer er erste, der fliegt. Wenn der Sender den Bach runtergeht, ist der PD derjenige, der den Abflug machen sollte, und zwar GANZ schnell.
     
  7. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    MAIN FM ist und bleibt wie beantragt als Wirtschaftsradio lizenziert, da beisst die Maus keinen Faden ab und deshalb ist da nichts mit Regionalität in den Metropolen ( kreisch, nix wie weg :rolleyes: ) Fulda, Gießen oder Wetzlar und mit dem neuen HPRG wird es auch nicht ánders.
     
  8. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Dann ist MAIN FM schon allein durch seine Vorgeschichte eine Totgeburt?
     
  9. DerBesteMix

    DerBesteMix Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Mainfm hat ja zudem das Problem, ein Wirtschaftsradio zu sein (sein zu müssen). An Wortbeiträgen kommen sie also kaum vorbei, schätze ich. Und damit outen sie sich schon wieder, was ihr Potenzial angeht. In Harmony.fm scheint auch nur wenig Geld reingepulvert zu werden. Aber damit machen sie dann Musik und übernehmen die Nachrichten vom großen Bruder FFH. Dürften sich die Jungs und Mädels von Mainfm auch auf das reduzieren, was sie können, auf Musik nämlich, dann könnte das Programm auch eine andere Qualität erfahren...
     
  10. r2d2_sb

    r2d2_sb Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    ich würde nicht pauschalt sagen, daß die Leute bei Main FM schlecht sind - z.b. ist der Fußball-Reporter aus der Bundesligasendung sehr gut! Und der Arthur Frank am Morgen ist auch echt gut....
     
  11. Litfaßwelle

    Litfaßwelle Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Da ist was dran. Für mich klingt das oft so, als ob die Redakteure dort überhaupt nicht wissen wovon sie sprechen. Wirtschafts- und Börsen-kompetenz ist das jedenfalls nicht. Und eine Sportkompetenz scheinen sie ja wohl (s.o.) auch nicht zu haben.
     
  12. Radiofreak06

    Radiofreak06 Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Aber es wäre doch schon mal ein Anfang, wenn man bei MAIN FM im Wetter und Verkehr ein gewisses Augenmerk auch auf die lokalen Frequenzen NÖRDLICH des Mains legen würde...

    Beispiel Verkehr :

    Es gibt weder Staumeldungen von der A7, A45, A485...

    Wetzlar und Gießen haben 2 Frequenzen und kann daher auch auf den lokalen Autobahnabschnitten emfangen werden...

    Ansonsten wäre ich dafür, dass die LPR die Frequenzen für Wetzlar, Gießen, Fulda und Kassel neu ausschreibt! Das ist wirklich Frequenzverschwenderei!
     
  13. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    nun macht mal halblang mit irgendwelchen vermutungen, warum es hörerverluste gab und warum nicht.

    der sender hat einfach ein riesiges problem mit seiner technischen reichweite.
    und wenn bei der befragung in dieser welle leute am telefon sind, die ausserhalb des sendebereichs wohnen, gibts schlimme zahlen.
    das kann bei der nächsten MA schon wieder anders sein.
    MainFM wird sich daran gewöhnen müssen, ein fahrstuhlsender zu bleiben, was die hörerzahlen betrifft.
     
  14. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Es stellt sich dann aber die Frage, ob es gerechtfertigt ist, für einen Fahrstuhlsender Frequenzen bereitzustellen. Meiner Meinung nach ist die Schonfrist für Main FM längst abgelaufen.
     
  15. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Pardon, aber es ist doch wohl eines kommerziellen Radios kaum würdig eine solche PM zu veröffentlichen

    und dabei auf den Wert "innerhalb der letzten 14 Tage mindestens einmal gehört" zurückzugreifen.

    Wenn man als landesweiter werbefinanzierter Sender mit diesem Wert "strunzt", was sollen dann verschiedene hessische NichtKommerzielle LokalRadios erst sagen, die schon vor einigen Jahren allein im lokalen Bereich bei Zugrundelegung dieses Massstabes ( WHK-Wert ) auf eine Durchschnittshörerzahl von 8% der erreichbaren Bevölkerung = zwischen 10.000 und 14.000 Hörer ( innerhalb der letzten 14 Tage mindestens einmal gehört ) kamen. ( Quelle: lpr-hessen )

    Wie gesagt, im lokalen Bereich !! Für Gesamthessen wurden damals für 7 rein lokal empfangbare NKLs mit low-power-Sendern als WHK-Wert fast 95.000 Hörer ermittelt. Ich käme mir als informierter Werbekunde ziemlich veralbert vor !!
     

    Anhänge:

  16. r2d2_sb

    r2d2_sb Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Naja hr-Info hat auch nur 12.000 Hörer - soll man denen auch die Frequenzen wegnehmen?
     
  17. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Der Wert für hr-info entspricht dem Wert "Werbereichweiten“ (Netto-Hörer pro Durchschnittsstunde mit Werbung, bundesweit) , nicht dem 14-Tage-WHK-Wert ( "innerhalb der letzten 14 Tage mindestens einmal gehört" ). Insoweit also garnicht vergleichbar.
     
  18. r2d2_sb

    r2d2_sb Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Ja als 14-Tage-WHK-Wert hat hr-info 420.000 - das ist auch nicht so viel mehr!
     
  19. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Erstmal in einer Pressemitteilung behaupten, man habe sich bombig am Markt etabliert!
     
  20. Praktiker

    Praktiker Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Wie auch schon bei Skyradio...am besten die Chefs rauswerfen und im Fall MAIN FM: Frequenzen wegnehmen und neu lizenzieren.....
     
  21. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Und ich behaupte, dass das einer der ausschlaggebende Gründe ist. Hörer identifizieren sich mit (ihren) Städten, mit (ihren) Bundesländern, aber doch nicht mit einer stinkigen Kloake, die nicht mal zwingend durch das eigene Lebensumfeld fließt...
     
  22. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Den Main als "stinkende Kloake" zu degradieren, halte ich doch für reichlich vermessen. Dann halt doch Deine Nase mal in den Rhein. Vielleicht so bei Ludigshafen oder bei Köln.

    Vermutlich soll "Main FM" ein Wortwitz sein: "Main FM" => "Mein FM". Mords Gag, hahaha! "Mein FM", also "mein" Radio, und gleichzeitig "Main" wie der Fluß "Main", Mein FM, haha! So ein Schwachsinn.
     
  23. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    Wobei mein erster Gedanke, als ich zum ersten Mal von dem Sender las, in Hinblick auf den zunehmenden Einfluss des Englischen auf unsere Sprache, in etwa „Hä? Warum Haupt-UKW?“ war.
     
  24. Bernd06

    Bernd06 Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    @klotzkopf: :wow: :wow: :wow:
    @ praktiker: Was hast Du eigentlich für ein Problem? Alles was ich von Dir hier lese, beschäftigt sich mit dem dissen von diversen Moderatoren und Chefs. Vorschlag: Bewirb Dich bei all den Sendern, in denen Deiner Meinung nach nur unfähiges Personal arbeitet und mach es besser!
     
  25. r@dio

    r@dio Benutzer

    AW: Starke Hörerverluste bei MAIN FM! Was nun?

    MAIN FM war auch schon mal besser, aber seit einiger Zeit geht es dort massiv bergab, ich kenne viele, die vorher MAIN FM gehört haben, aber spätestens seit der Partnerschaft mit Bloomberg TV nicht mehr MAIN FM einschalten.

    In den Nachrichtensendungen (Tagesreport abends jeweils eine Viertelstunde) kommen fast jeden Abend immer minutenlange Ausschnitte aus dem Fernsehprogramm von Bloomberg TV. Und das ist so lustlos gemacht, dass es nur noch ein Grund zum Abschalten ist. Vor allem kommt es immer wieder vor, dass der Bloomberg TV Moderator dann zu hören ist mit den Worten "Wie wir jetzt auf dem Chart sehen können, ........".

    Ja, klappt halt nicht, den Ton eines TV-Programms einfach ins Radio zu übernehmen. Da sollten sich die Herren von MAIN FM mal ernsthafte Gedanken machen...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen