1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Starkes Pumpen durch Soundprocessing: Ursache?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Graf, 28. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Graf

    Graf Gesperrter Benutzer

    Welche Einstellungen sind eigentlich am ehesten falsch, wenn bei einem Radiosender (meist Ausbildungsradios) ein starkes pumpen bei Soundprocessing zu hören ist (Lautstärke schwankt stark auf und ab, besonders bei laut ausgesteurter Musik).?
    Wie muss man die Einstellungen idealerweise machen, um diesen Fehler effizient zu beheben?
     
  2. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: starkes pumpen bei Soundprocessing

    Ich nehme an, Ihr habt einen Kompressor hinter der Pultsumme. Wichtig ist vorab: überfahrt den Kompressor nicht! Achtet auf die Aussteuerung und darauf, daß der Pegel bis 0 dB geht. Das ist schonmal die halbe Miete.
    Wenn Ihr das gemacht habt und es immer noch pumpt, dreht die Kompression zurück. Hier mit den Einstellungen des Kompressors spielen und den Gain entweder hoch- oder runterdrehen.
     
  3. Graf

    Graf Gesperrter Benutzer

    AW: starkes pumpen bei Soundprocessing

    Danke für die Antwort.
    Hier kann man reinhören. Habe einen Mittschnitt zur besseren Beurteilung gemacht:
    www.suedtirol1.de/Freirad.mp3
    Anmerkung:
    Genaue Angaben, welche Geräte verwendet werden, kann ich nicht sagen, da ich nicht beim Sender tätig bin.
     
  4. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Starkes Pumpen durch Soundprocessing: Ursache?

    Klare Sache: VIIIIEEEEL zu übersteuert. Das klingt, als würdet Ihr mit +30 dB rausgehen. Daß der arme Kompressor sich dabei zu Tode komprimiert, ist klar. Wahrscheinlich braucht's gar keine Einstellung mehr am Kompressor. Wenn Ihr sauber mit 0 dB aus dem Pult rausgeht, sollte das Problem behoben sein.
     
  5. ADR

    ADR Benutzer

    AW: Starkes Pumpen durch Soundprocessing: Ursache?

    Wie schon beschrieben, der Kompressor ist zu stark angefahren. Zudem sind die Regelzeiten des Kompressors falsch eingestellt. Die Ansprechzeit (Attack) geht ja noch aber die Release-Zeit ist zu langsam, der Kompressor regelt also schnell runter, wenn ein Signal den Threeshould überschreitet, aber nur langsam wieder hoch. Das ist das Pumpen.
     
  6. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Starkes Pumpen durch Soundprocessing: Ursache?

    oh mein gott :wow: wie geht das ding wohl bei sprache oder "drive" von den cars ab?
     
  7. kk

    kk Benutzer

    AW: Starkes Pumpen durch Soundprocessing: Ursache?

    je nach Philosophie ist der Release auch zu kurz eingestellt - das Pumpen kommt daher, daß der Kompressor zu schnell wieder 'aufmacht', also die Dämpfung zurückfährt. Das kommt gerne bei hochkomprimierter Popmusik, weil dort die Bässe oft den Kompressortrigger zum Wahnsinn treiben. Abhilfe: Wie beschrieben - entweder
    1. Leiser rein (was den Sinn eines Kompressors aber oft ad Absurdum führt, es sei denn, ihr spielt auch hin und wenn mal Klassik)
    2. Lange Attack und kürzeste Release-Zeiten - da ist das Pumpen zwar immer noch leicht zu bemerken, aber dafür klingt der Sound 'Fat', wie das so schön heißt. Gibt Leute, die das so gut finden.
    3. Kurze Attack und längste Release-Zeiten (letztere so bei 3 bis 6 Sek., müßt Ihr ausprobieren), dann gibts kein Pumpen mehr, der Sound wird weicher, aber auch insgesamt leiser, dafür aber dynamischer.
    It's you choice now ...
     
  8. Eleganz

    Eleganz Benutzer

    AW: Starkes Pumpen durch Soundprocessing: Ursache?

    Freude macht mein Alesis 3630 mit den folgenden Parametern: Attack 100ms, Release 50ms (Minimum), Ratio bei ca. 3 : 1, SoftKnee, RMS. Ist alles Geschmackssache, mein Gehör hat sich auf den Sound eingestellt aber auch "fremde" Ohren sprechen von einem angenehmen Klang. Wichtig ist, dass man den Klang auch über längere Zeit hören kann, ohne dass man davon genervt ist. Sehr fachmännisch ausgedrückt, ich weiß, aber letzteres ist, was zählt!
     
  9. kk

    kk Benutzer

    AW: Starkes Pumpen durch Soundprocessing: Ursache?

    Mußte vorhin schnell gehen, daher die doch zahlreichen Vertipper - allerdings läßt mir die studierte Englisch-Fachkraft an meinem Küchentisch keine Ruhe: Es muß natürlich heißen:
    Now it's your choice ...:D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen