1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stationvoice - genaue Definition?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von WhyT, 31. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WhyT

    WhyT Benutzer

    moin,

    der begriff ist ja immer öfter zu lesen, so dachte ich, das muss ich auch haben, wenns alle haben... ;)

    ok ein paar kontakte geknüpft, uns siehe da.. ich habe ne bekannte stimme (moderator auf UKW und im TV) als Stationvoice gewinnen können *g*

    fein, hab ich mich gefreut... und ein erster aufnahme termin steht auch bald an..
    jetzt meine fragen.. was genau soll / macht eine 'StationVoice'

    bitte so viele beispiele wie möglich, bzw. gibts ne genaue definition der aufgaben einer SV? oder gar verträge?

    lg
    michael
     
  2. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    Oh Mann, Du bist ja noch eine Nummer krasser als derjenige, der sich erst ein Mikrofon kauft und dann im Forum fragt, ob es etwas taugt. :D

    Eine Stationvoice ist ein/e Sprecher/in, die die gesamte audiophone Corporate Identity einspricht bzw. einsingt. "EinsLive Stauschau", "Die EinsLive Hotline 0800/...", "EinsLive rockt", "EinsLive macht hörig" etc.

    Listen

    Gruß Micha
     
  3. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    Ich habe mir heute ein Auto gekauft.

    Kann mir einer sagen, wie das Ding funktioniert?
     
  4. WhyT

    WhyT Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    *lol*

    naja Micha, ich hab mir das schon gedacht das eine SV quasi die hörbare CI eines senders ist :)
    und für solche aufgaben hätte ich ihn ja auch missbraucht, wollte nur sicher gehen. da mir der begriff (der ja irgentwie spektakulär klingt) nicht so viel gesagt hat.

    was mir an deinen postings gefällt, das du dich immer zuerst aufregst, aber dennoch konstruktive antworten gibst :)

    @Vitamin C:
    sorry kann ich leider nich, zudem ist das ja in dem forum OT, am besten fragst du im AutoBild forum nach oder so.. bzw. hab ich erst die reifen für mein auto gekauft .. ;)

    im ernst, ich denke es geht mehreren usern hier so, das sie oft mit ausdrücken konfrontiert werden, aber nicht genau wissen was sie bedeuten. und da ich nicht dumm sterben will hinterfrag ich hald gerne alles. eine eigenschaft die man ja als kind hat, um so zu lernen...
    aber was ich mir schon ne zeit denke: man könnte ja eine FAQ einrichten.. für eben solche leute.

    danke und lg
    michael

    PS: zumm thema micro noch was..
    ich hab ja auch im forum _zuerst_ gefragt welche micros ihr empfehlen könnt, und da hier viele ihre eigenen lieblings dinger haben, hab ich mir einfach mal 4 verschiedene gekauft und selbst probiert / verglichen.. :)
     
  5. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    Na ja, im Zweifelsfall besser nachfragen. Und zwar, bevor man jemanden für eine Aufgabe engagiert (ob kostenlos oder entgeltlich spielt keine Rolle) und sich nicht sicher ist, für welche Aufgabe man dies überhaupt getan hat. :D

    Ach, da gibt es noch viele Wortschöpfungen, die spektakulär klingen und ganz harmlos sind. Vor allem in der Multimedia-Branche ist ja fast jeder gleich irgendein Director, selbst wenn es nur um die Bedienung der Kaffeemaschine geht. :D

    Na, wenn Dir meine Postings bereits zusagen, dann kannst Du gerne auf mich zurück greifen, wenn Du einen Moderator, einen NRW-Korrespondenten oder Beiträge mit O-Ton (BmO) brauchst. Bekommst auch 10% Sympathie-Rabatt. ;)

    Für solche Fälle gibt es unter anderem Fachliteratur, die ich manchem dringend ans Herz legen möchte. Das beginnt mit einfachen Radio-Lexika, geht über Homerecording und Studioakustik, bis hin zum Sprech- und Moderationstrainung mit CD zum Üben.

    Und die man, vor allem als Journalist, nie aufgeben sollte, wenn man etwas nicht versteht. Um nicht als Greenhorn da zu stehen, hilft es dann meist, wenn man seinen Gesprächspartner bittet, den Begriff doch mal zu erklären, da die Hörer sich darunter nichts vorstellen könnten. ;) Das assoziiert, dass "Oberschlau" selbst es weiss, obwohl er eben doch null Ahnung hat. :D

    Gibt es die auf Radioszene.de etwa nicht? Herr JB, es gibt Arbeit. :D :cool:

    Musst Dich doch nicht rechtfertigen. ;) Empfehlungen einzuholen und dann selbst zu testen ist natürlich optimal. Ein TML-103 hätte ich zwar lieber im STudio als ein SC-450, aber da WhyT mich ja nicht engagiert... :(

    Schönes Rest-Wochenende wünscht

    Micha
     
  6. WhyT

    WhyT Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    hi,

    ist das nicht ein regiseur? der schaut dass das wasser sich gut an den kaffee anschmiegt?
    oder technischer leiter? der schaut das die maschiene justiert und gewartet wird?
    oder requisiteur? der den passenden kaffee(pulfer) und filter besorgt? *gg*
    ich komm eigentlich aus der IT branche und da sind mir spektakuläre begriffe die eigentlich nichts als luft sind bekannt.. nur hab ich mir da angewöhnt (speziell gegenüber kunden) die hochtrabend klingenden begriffe die ich um mich werfe zu erläutern, wenn ich den eintruck habe mein gegenüber steht im wald :) was soweit ging das ich nun schon schulungen für neulinge gebe..

    danke für dein angebot.. dazu noch ne frage was heist BmO? bzw. a du GOLD member bist gehe ich davon aus, das du in/für echte(n) radios arbeitest, und nich bei I-Net radios, zu welchem ja auch (noch) meines zählt... zudem ist aktuell kein geld mehr da, da alles für gebühren und die Micros drauf ging ;)
    aber ich habs mir mal notiert...

    kannst du da auch empfehlungen geben? hauptsächlich radiospezifisch.. tontechnisch brauch ich da momentan nich so viel.. oder was feines für angehende moderatoren? (ich kann googeln und amazon.de bedienen, doch gibts da ja einiges, deshalb würd ich mich über empfehlungen freun..

    1. hab ich gar kein SC 450 (war nich mal bei den tests dabei),...
    2. das TLM (oder gibts wirklich ein TML?) auch nich, weils mir für live studiosessions mit rauchenden gästen zu schade währ...
    3. gewinner war dann für mich das Shure SM7b und den 2ten platz bekam das AKG C3000b.
    4. da ich aber davon ausgehe das du weist wie man auch mit micros umgeht könnt ich die AKG C414 teile anbieten.. (meine liebsten recording teile)
    5. irgentwo in den tiefen des forums hab ich ja mal angekündigt den test (also meinen subjektiven) zu veröfentlichen. da wart ich aber noch damit bis mir auch ein TLM-103 in die finger kommt, sowie das SC450 damit ich dann alle relevanten micros habe :)

    lg
    michael

    PS: mist vor lauter programmieren wird mein deutsch noch schlimmer als es ohnehin schon ist *brr*
     
  7. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    Du bist nicht zufällig Linux-Guru, bevorzugt Debian-Experte? Bin nämlich zu blöd 'nen E-Mail-Server sauber aufzuspeilen und zu konfigurieren.

    Guckst Du mal hier. Neben dem BmO gibt es noch den Beitrag mit Einspielung (BmE). Das Prinzip ist das Gleiche, nur dass stattdessen Musik oder Atmo(sphäre) eingespelt wird.

    Mama sagte immer: "Junge, lerne einen anständigen Beruf." Aber ich konnte ja nicht auf sie hören. :D

    Ist das nicht süß? :) Vielleicht spiele ich im neuen Jahr mal für zwei, drei Stunden Gast-DJ bei Deinem Internetradio. Ist das okay?

    Am sinnvollsten halte ich die Teilnahme an einem Seminar. In größeren Städten, wie z.B. Düsseldorf und Köln, bieten die Volkshochschulen, die Kirchen und private Bildungseinrichtungen Radiokurse an.

    In diesen Kursen lernst Du bedeutend mehr als aus einer ganzen Regalwand voller Bücher. Die Dozenten sind ausgebildete Journalisten bzw. Spracherzieher und sie hören die journalistischen und sprachlichen Schwachpunkte und können ganz gezielt darauf eingehen.

    Als Beispiele führe ich 'mal Kurse des ASG-Bildungsforums in Düsseldorf an:


    Sollten in Deiner näheren Umgebung keine derartigen Kurse angeboten werden, so melde Dich doch bitte nochmals, gerne auch per PM.

    Habe davon drei Stück in meinem Studio und bin, für reine Wortproduktionen, sehr zufrieden damit. Mit gespitzten Ohren hört man zwar einen Unterschied zu den Neumann-Mikros. Aber der Preisunterschied ist mir zu gewaltig, als dass ich auf Neumann umsteigen würde.

    Das war ein typischer Buchstaben-Verdreher. TLM 103 meinte ich. ;)

    Bin selbst starker Raucher, aber da hört's bei mir auf. Bei mir wird nie jemand im Studio rauchen oder Getränke in Nähe der Geräte abstellen. Bei hr3 soll es, Gerüchten zufolge, mal ein Moderator geschafft haben, ein Pult zu killen. :D

    Bei hr3 - nein, ich war nicht der oben geschilderte Mod :D - saß ich mal vor ganz edlen Teilen: Neumann USM 69. Preis lag damals bei rund 9.500,- DM. :eek:

    Viel Spaß und bis denne...

    Micha
     
  8. WhyT

    WhyT Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    hi micha,

    vorweg sei gesagt das ich gerne öffentlich diskotiere, dann haben die anderen auch was davon.. also is mir lieber als PM .. auser es geht um dinge die nich jeder wissen braucht :)

    autsch! genau an dem eck erwischt wo meine schwächen in dieser branche sind.. (leider) hat man mich mit M$ produkten aufgezogen.. mir is es mitlerweile zar gelungen teilweise erfolgreich auf deren produkte zu verzichten.. eigentlich mitlerweile so weit das nor noch das betriebssystem M$ ist.. so kann ich dir gerne sagen wie man JEDEN mailserver den es für win installert, wartet und sicher macht, oder wie man dieses mit apache mySQL und php macht... ich beherse php aus dem FF ebenso wie ASP, kann die also fast jede webanwendung stricken (die auch unter linux schnurrt). (bald kommt ja von mir eldoDBweb, was eine weboberfläche für die wartung von mAirList sein wird, sowie ein tool zum erstellen und planen von playlisten, welches dan OpenSource ist ;) )
    aber wo genau hast du probleme? und welchen mailserver genau verwenndest du? postfix? sendmail? weil grundsätzliche dinge unter linux servern kann ich dir auch verklikern..

    bzw. mach ich am meisten netzwerkplanung und web-entwicklung..

    mhm hmm auch wieder nur so was was es schon ewig gibt ud nix vom hocker reissendes ist.. also normales...

    hier ne echt feine idee an den foren gott:
    eie DB anlegen wo jede menge fachbegriffe drinn stehen und sobald jemand einen begriff schreibt dass dieser (sollte der in der DB erklert sein) verlinkt wird mit beschreibung dazu.. na dass währ fein.. noch ne gute FAQ mit der frage wie ich mein inet radio aufmache.. und das forum währ top! (auf wunsch bau ich das gern aus *g*)


    meine sagte nichts.. hmm hat auch nix gebracht :)

    ja gerne! wenn du wirklich für ein paar stunden ~600km anreise auf dich nehmen willst.. bzw. darfst du dann auch sprechen, da ab dann sicher das vollprogramm läuft und nich nur die 'dauerwunschsendung'...

    ja ich bin ja auch mehr ein fan von seminaren.. nur ist da unser alpenländle etwas zurück was medienberufe und ausbildungen betrifft.. naja bei 4 radiosendern auch kein wunder... *gg*
    so währ ein nachschlagewerk fein.. :) oder ich mach mal ne bildungsreise nach DE..

    *lol* die einzigen kurse die es in meiner näheren umgebung gibt sind "wie reite ich pferte" und "wie melke ich kühe" ;))

    wie jetzt? hörte sich so an als das du die SC450 nich magst und nur die neumänner?...

    getränke oder krümliges essen sind bei mir im umkreis von 2metern von technischem zeug (inkl. maus und tastatur) auch tabu.. drum gibts für gäste nen tisch wo darüber die micros hängen.. und rauchende gäste sind beim beim plaudern entspannter .. somit hab ich da nichts dagegen.. zumal ich die wertvolle technick so ud so im keller ausgelagert hab..

    ähm.. ja.. ähm.. ich durfte damit mal ein kirchen-querflöten-orgel konzert aufnehmen.. da die flötistin darauf bestand..
    naja (hr3 is doch ein öffi bei euch?) und die haben ja das geld aus der GEZ *g*

    lg
    michael
     
  9. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    Die Idee mit den FAQs habe ich schon lange im Kopf, allein die Zeit zum Aufbau fehlt mir. Einige Fragen tauchen einfach immer und immer wieder auf. :rolleyes:

    Wenn Du konkrete Vorschäge hast, können wir das gerne (unter "Über radioforen.de") diskutieren! Und: Hilfe ist immer willkommen! :)
     
  10. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    Habe ich auch nichts dagegen. Solange uns kein Board-Moderator den Schnabel verbietet, weil es offtopic wird.

    Von mAirList bin ich sehr begeistert. Mir persönlich fehlen zwar noch einige Features, aber es macht bereits einen sehr ordentlichen Eindruck. Wenn Du einen Betatester brauchst, dann hast Du ihn so eben gefunden. Da ich nicht nur Radio mache, sondern auch Print (Artikel und Fotos) und Online (Artikel, Fotos, Webanwendungen) bin auch ich relativ fit in Sachen HTML, PHP und MySQL. Nur mit dem grafischen Design hapert es bei mir. Daher verfüge ich auch noch nicht über eine Website, obwohl das angebracht wäre.

    Zuvor hatte ich einen dedizierten Server inklusive Confixx, der vorinstalliert war. Da der Server jedoch öfter off- als online war, wechselte ich zu einem anderen Anbieter. Von Confixx hatte ich eh die Nase gestrichen voll und ein paar Websites kann man ja auch von Hand anlegen. Auf dem jetzigen Server war nur ein Grundsystem installiert. LAMP mit FTP und SSH laufen. Nur der Mail-Kram fehlt noch.

    Apache, PHP und MySQL hatte ich bereits oft auf meiner Windows-Umgebung installiert und war dadurch mit der Konfiguration vertraut. Mit Mailserver hatte ich noch nie zuvor etwas zu tun und stehe wie der Ochse vor dem Berg. Qmail sollte nach Möglichkeit seine Dienste verrichten. Ich bekomm's nicht einmal compiliert, weil hier und da 'ne Library fehlt. Von der anschließenden Konfiguration möchte ich gar nicht erst sprechen.

    Ja, das schon. Leider gehen die Sender dazu über, die Journalisten als Gäste ins Studio zu holen und locker über das Ereignis zu plaudern. Dennoch haben gebaute Beiträge, also BmO und BmE, für mich mehrere Vorteile. Der finanzielle Aspekt: Ich kann sie zu Hause produzieren und per FTP oder ISDN überspielen. Zudem bin ich 'frei' für andere Aufträge und muss nicht ins Funkhaus fahren und, zur vorgegebenen Zeit, live mit dem Moderator plaudern. Der gestalterische Aspekt: In einem gebauten Beitrag habe ich die Fäden in der Hand und kann den Beitrag entsprechend gestalten. Bei einem lockeren Studiogespräch fehlt mir diese Möglichkeit.

    In der Schweiz bin ich öfter, als Du denkst. Von da aus wäre es ja dann nicht mehr ganz so weit. Ich dachte allerdings eher daran, dass ich die Sendung aus meinem Studio fahre. Also entweder direkt auf den Stream gehen kann oder Dir ein vorproduziertes mp3 schicke.

    Wirklich gute Bücher zum Thema sind die von "La Roche". Die Dinger kann man quasie als Standardwerke bezeichnen. Amazon.de kannste ja bedienen, wie Du geschrieben hast. :D Ansonsten müsste ich mal die Regale durchforsten. Solltest Du Dich für eine Bildungsreise nach Düsseldorf entscheiden, so wärst Du selbstverständlich mein Gast. Die nächsten drei Monate gleichen hier allerdings eher einer Baustelle.

    Nee, nee! Das war dann ein Missverständnis! Die SC 450 sind echte Hammerteile. Für sie wäre ich auch bereit gewesen, den doppelten oder gar dreifachen Preis hinzulegen. Dass es, bei einem Preisunterschied von knapp 1.000,- Euro einen (minimalen) Qualitätsunterschied gibt, sollte jedem klar sein. Ich kann die SC 450 jedem für Studiorecording wärmstens empfehlen!

    Mit verkrampften Studiogästen hatte ich bisher keine Probleme. Sofern sie über keine Radioerfahrung verfügen, achte ich lediglich darauf, dass sie die (geschlossenen) Kopfhörer nicht aufsetzen. Sonst ist es bei den meisten vorbei.

    Mein Studio befindet sich derzeit noch im Keller. Es zieht gerade in einen Wohnraum um. Wegen Schalldämmung und Raumakustik gleicht die Wohnung derzeit eher einer Baustelle. "Raum-im-Raum"-Konstruktion, doppelte Fenster und Türen. Das macht Dreck ohne Ende. :mad:

    Na ja, die rosigen Zeiten beim hr sind vorbei. Darüber wird ja auch im Forum diskutiert. Früher schien es keine Rolle zu spielen, was Technik kostet. Der Belgische Rundfunk war damals in einem Einfamilienhaus untergebracht, aber in der Tonregie standen zwei Nobel-Plattenspieler EMT 950 zum Stückpreis von rund 15.000,- DM. Dabei hätten zwei EMT 948 nur etwa ein Drittel gekostet und ebenso ihren Zweck erfüllt.

    Gruß

    Micha
     
  11. WhyT

    WhyT Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    den punkt haben wir bald komplett erreicht ;)

    dem stimme ich zu, darum versuche ich so viel ich kann zu machen das diese knospe ordentlich erblüht ;)

    ok jetzt dann doch PM .. eine preAlpha hab ich mal online gestellt..

    aja ok is ja einer der besten mailserver für linux.. dazu auch mehr per PM..

    ich stehe bei gast aktören mehr auf live.. macht mehr spaß :) ansonsten (wenn du meine anforderungen erfüllst) steht nem live stream nichts im wege. oder wenn du mal ein BmO über mozart oder dessen kugeln machen willst bist du auch eingeladen :)

    aja.. der name kam mir schon des öfteren unter.. ok werd ich mal gucken gehn..

    die minimalen unterschiede werden bei spezifishen aufnahmen klarer.. ich kenne einen kollegen der volksmusik aufnimmt, und der hat das CS450 getestet.. und dann dem hund zum spielen gegeben *g* aber ich glaub das werd ich jetzt genauer testen..

    *lol* ja dann wirds erst lustig ;)))

    Mein Studio befindet sich derzeit noch im Keller...
    tja kenn ich.. bei mir wird schon seit nen 3/4 jahr gebaut.. zudem hab ich nich die möglichkeit raum in raum zu baun, auser ich will mir mücken als moderatoren halten :) und da ich die akustik nicht 100% beeinflussen kann und ein studio ums micro baun kann muss eben ein micro herhalten das da genügsam ist, und wirklich nur das hört was für seine kapsel bestimmt is..
    zudem ist ein schalltoter raum auch nix.. weil man es da als mensch nich lange aushällt.. (ich denke dir sind isolierte sprecherkabinen bekannt.. aber hast du in so ner kabine schon mal nen halben tag verbracht? *brrr*

    na mahlzeit.. entwikeln sich menschen nich weiter? technik tuts ja auch.. und bei den EMT dingern krig ich die kriese *g* zb. die CD-player .. die teile mögen ja vor jahrzehnet der hammer gewesen sein, aber ich würde einen technics 1210 mit vernünftiger nadel und vorverstärker jedem EMT plattentelle vorziehen... ich steh ja zum teil auf analoge technick, aber mann kanns auch übertreiben ;)
    oder die CD player (siehe anderen thread) schaut aus als hätte den ein hochschul student selbst gelötet und gebastelt ..

    so nacht ;)

    PM kommt morgen ähm heute.. aber später..

    lg
    micha - el
     
  12. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    Ich bin gespannt, was mich erwartet. Musikplanung gehört zwar nicht zu meinen Aufgaben. Sich damit 'mal vertraut zu machen, kann aber auch nicht schaden. MusicGen ist derzeit mein Spielzeug, um nicht zu sagen, mein Freizeitkiller. ;)

    Live liegt mir auch mehr als vor zu produzieren. Was für Anforderungen stellst Du, die es für mich zu erfüllen gilt? Also einen Slogan, wie "Die Hits der 80er, 90er und das Beste von heute" wird nie über meine Lippen gehen. :D

    Das bekräftigt meinen Eindruck, dass Volksmusikanten - na, sagen wir mal so - recht sonderbare Menschen sein müssen. :D

    Um Gottes Willen nicht schalltot! 0,2 bis 0,3 Sekunden Nachhallzeit sind okay. Schalltot muss ein Raum nur für Hörspielproduktionen sein. Um dies zu erreichen benötigt man ringsherum aber drei bis vier Meter dicke Schaumstoffmatten. In einem schalltoten Raum kann man tatsächlich bewusstlos werden, weil die Ohren die Information bekommen, man befände sich im Freien, während die Augen die Infos geben, man befände sich in einem geschlossenem Raum. Wann immer möglich, die Augen schließen, hilft, es in einem Hörspielstudio länger aus zu halten.

    Technics hatte in den 80er Jahren einen Studio-CD-Player auf den Markt gebracht, der mir vom Design her so gut gefiehl, dass ich ihn mir am liebsten zugelegt hätte. Kennst Du den SL-P 2000? Preislich bewegte er sich in der Kategorie der EMT 950 "Schallplatten-Wiedergabe-Maschine". Hier mal ein Pic.

    [​IMG]

    Bin auf die PM gespannt. Schönen Tag noch!

    Micha
     
  13. Maui

    Maui Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    zum thema mail installation ;)

    da würd ich dir www.qmailrocks.org ans herz legen.
    ne komplette qmail installation erklärt. (inkl webfrontend)
    für debian, slackware und redhat ;)

    grüße,
    maui (der qmail für ziemlich cool hält und nun an seinem radio bewertungsforum weitercodet)
     
  14. WhyT

    WhyT Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    @Micha:

    ähm dumme frage.. sind die PMs angekommen? oder hab ich da jetzt ein namens problem?

    mist! genau den slogan wollt ich hörn! ;)
    - also es sollte klingen, also nich ein pc micro
    - min 128kBit freien upload bei deiner anbindung. (praktisch werden so ca. 80-90k benötigt..)
    - titel (wenn vorkommen) idealerweise aus dem archiv kramen (wenn was nich im archiv is bescheid geben (dann wirds besorgt) is aber kein muss..
    was ein muss ist, ist eine playliste welche titel geplant sind/gespielt wurden.. brauch ich für unsere GEMA..
    - grobe beschreibung was du so vor hast in deiner sendung.. damit man das auch publizieren kann.. (ne woche vor sendung)
    - unkostenbeitrag pro angefangene stunde von 2,4k EUR ;))
    - naja es sollte einfach sauber sein, darf aber auch von HitRadioNormen abweichen (sollte es sogar)...
    - jingles und so sind die offiziellen zu nehmen oder du produzierst offizielle :) (unsere sind noch in arbeit, und sollten in ein bis 2 monaten fertig sein)
    - achja und rauchen im stream is auch nich.. den switch entteeren ist immer so aufwendig..
    - es darf keinesfalls politisch, rassistich oder in sonstige rechtliche grenzbereiche gehen... darf aber sozialkritisch sein.. :)
    - kommentare sind als solches deutlich zu kennzeichnen...
    hmm noch was?

    namentlich kannte ich ihn nich.. doch das bild weckt erinnerungen.. so ein teil stand mal in einer disco rum wo ich gearbeitet hab... (zeitlich weit hinten nach, (für DJs)) doch vom design und der bedienung echt lecker! sollte es so ein teil mit ähnlichem bis gleichem design und oberfläche geben, aber modernet technick bin ich der erste der ihn will :)

    lg
    michael
     
  15. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Stationvoice - Genaue Definition?

    Danke für den Link. Am Wochenende werde ich wieder etwa mehr Zeit haben und mich dann mal auf der Seite informieren.


    Die sind beide angekommen. Werde die längere wohl aber erst morgen beantworten können.

    2,4k Euro = 2400 Euro? Ups, das sprengt meinen üblichen Honorarrahmen aber bei weitem. :D Ich verdiene doch nur 5% dessen. :(

    Wie wäre es mit einer Parodie auf Elmar Hörig? :D Nein, im ernst, ich würde mich da eurem Sendeschema anpassen. Werde ich für eine Magazinsendung engagiert, kann ich auch keine Heavy-Metal-Sendung daraus machen.

    :D :D :D

    Zuvor das Lottospielen aber nicht vergessen. Fünf Richtige und etwas Glück und Du könntest ihn Dir kaufen. Sofern es ein Nachfolgemodell gäbe, würde sich preislich wohl nur wenig ändern. Ist halt was für's Auge. Rein technisch würde ich selbstverständlich weiterhin auf mp2 setzen - oder wie bei Euch verbreitet auf mp3.

    Viele Grüße

    Micha
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen