1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stil der radioNRW-Nachrichten

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von hilde, 11. August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hilde

    hilde Benutzer

    Heute Mittag in den radio nrw-Nachrichten die Meldung über den abgewendeten LTU-Streik! Ich weiß den genauen Wortlaut nicht mehr, aber sinngemäß folgender Lead:

    Chaos im Flughafen, lange Warteschlagen, verzweifelte Urlauber: Dieses Szenario wollte die LTU vermeiden… und sie hat es geschafft. Die Fluggesellschaft einigte sich am frühen Morgen mit der Pilotengewerkschaft Cockpit…

    Daß Nachrichten oft nicht mehr im klassischen Stil präsentiert werden, daran habe ich mich inzwischen ja gewöhnt (wenn auch nur schwer). Immer häufiger bilden emotionale Aussagen den Lead-Satz, statt der eigentlichen Nachricht (z.B. 'Die Menschen in den Hochwassergebieten können aufatmen). Aber der Leadsatz oben schießt echt den Vogel ab. Er lenkt die Gedanken genau in die Richtung, was nicht passiert ist. Ich warte nur noch auf die Meldung einer "glücklich beendeten" Geiselnahme, die dann so lautet: "Tote, blutende Menschen, schreiende Kinder: Dieses Szenario wollte Polizei vermeiden… und sie hat es geschaftt. Den Beamten gelang es am frühen Morgen…"
     
  2. toktok

    toktok Benutzer

    AW: radioNRW-Nachrichten

    Es ist tatsächlich etwas verwirrend. radioNRW will die Menschen mit der Nachricht an ihrem Standpunkt(dem der Menschen) abholen. Das erzeugt in gewisser Weise Aufmerksamkeit. Allerdings halte auch ich es in den Nachrichten für deplatziert. Ich glaube in "Schreiben fürs Hören" von Stefan Wachtel wird diese Art der Präsentation ausführlich beleuchtet. Vielleicht Routine des Nachrichtenredakteurs und weils positiv (keine Ausfälle) nicht klappt, macht mans eben mit dem "Horrorszenario".

    toktok
     
  3. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: Stil der radioNRW-Nachrichten

    Die Leute, die sich gerne diesen durchautomatisierten und ferngesteuerten Pseudo-Lokal-Kram samt 08/15-Musik und Sponsorengefasel anhören, finden solche Nachrichten bestimmt gut. Das ist halt auch eine Frage des geistigen Niveaus und des Anspruchs, den die vielen glücklichen Hörer an ihr "Programm" (nicht) stellen. Dem verblödenden Teil der Bevölkerung (siehe hier) reicht es eben, sich quietschgelbe "Radio [Name des Lokalduddlers]"-Aufkleber aufs Auto zu pappen und darauf zu hoffen, irgendein Gedöns zu gewinnen. Das paßt alles ganz wunderbar zusammen.
     
  4. Expresso

    Expresso Benutzer

    AW: Stil der radioNRW-Nachrichten

    Meiner Meinung nach wird auch der Stil der Radio NRW Nachrichten immer aggressiver,
    Vielleicht haben wir in einigen Jahren eine Bild Zeitung im Radio.
     
  5. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: Stil der radioNRW-Nachrichten

    Du bist aber optimistisch. Der Vergleich ist bereits heute sehr treffend.
     
  6. Expresso

    Expresso Benutzer

    AW: Stil der radioNRW-Nachrichten

    Da hast du auch wieder recht.
    Manchmal habe ich den Eindruck, das selbst bei manchen Lokalstationen ein Verkehrsunfall mit mindestens einem Toten die größte Nachricht ist.
    Für mich ist das Lokalprogramm mancher Stationen schon sehr nah an RTL Explosiv dran.
    Politik bleibt bei manchen Stationen schon lange aussen vor.
     
  7. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Stil der radioNRW-Nachrichten

    Also um darüber zu diskutieren, müsste man schon den genauen Wortlaut der Meldung kennen und nicht irgendwie was "sinngemäß" wiedergegebenes.

    Im übrigen wurde genau dasselbe beim erstmal abgeblasenen Lokführerstreik gemacht. Selbst seriöse Sender wie WDR 2 haben sich mehr damit beschäftigt was passieren könnte und welche Folgen der Streik haben könnte. Bei der Meldung von Radio NRW kam ja auch noch dazu, dass der angekündigte Streik der LTU genau mit dem Ferienende in einigen Bundesländern zusammenfiel und der Streik wirlich in letzter Sekunde abgewendet wurde.
     
  8. hilde

    hilde Benutzer

    AW: Stil der radioNRW-Nachrichten

    Ich meine damit, daß ich nicht wörtlich zitieren kann. Ansonsten ist die Nachricht schon so gelaufen. Es kann allenfalls sein, daß z.B. statt "wollte" die LTU vermeiden" auch "wollte die LTU verhindern" gesagt wurde. Ich denke aber mal, daß die Wiedergabe korrekt genug ist, um darüber zu dikutieren. Und offenbar weißt Du ja auch, was ich meine.

    Ach so! Na dann...
     
  9. Cocorita

    Cocorita Benutzer

    AW: Stil der radioNRW-Nachrichten

    Die gab's schon VOR einigen Jahren, und zwar in Form der - Zitat: - "Bild-Zeitung der Lüfte", welche niemand anderes als Georg Gafron selig für seine 100,6-Welle propagierte. Mit den bekannten Folgen. Hundert-komma was-nochmal? Georg WER?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen