1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stört DAB+ die Kabelnetze?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von astranase, 01. August 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. astranase

    astranase Benutzer

    Eine Frage an die werte Gemeinde muss ich nun mal in die Runde werfen.
    Gibt es bei Euch Meldungen oder Erfahrungen das DAB+ die Kabelnetze stört?
    Bei uns .. zumindest bei Primacom Leipzig gib es zumindest Anzeichen oder Vermutungen.
    Bei mir und wohl einigen anderen ist der Kabel-UKW Empfang fast ganz zusammengebrochen, Sender sind stumm oder rauschen, bei Stummen kommen u.a. verkehrte irrsinnige RDS Anzeigen, bei 100.00 Mhz z.B. wo MDR 1 Radio Thüringen ausgekabelt wird erscheint RDS Bayern 3 :wall: .
    Auch die Sender die noch da sind sind fast alle gestört.
    Ein Anruf bei PC erbrachte erst mal ich solle meine Kabel wechseln :wall: ... aber Mädels am Telefon ich habe schon 110er abgeschirmte die gestern noch ihren Dienst taten :rolleyes: .
    Das ... wie ich erfuhr auch die ARD analog auf VHF Kanal 5 !!!! gestört sein soll :rolleyes: :wall: ,wenn wundert das außer den Fachkräften und Denkern der PC nicht :wow:
    Also liebe Leute ... wie sieht das bei Euch ...oder hier in Leipzig aus?

    ------------
    Lieber radiosüchtig als radioaktiv
    *astranase*
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Kann durchaus passieren, ja, denn im analogen TV-Bereich werden zum Teil die gleichen Frequenzen im Kabel genutzt, wie das Digitalradio per Funk verwendet. Die Störungsursache dürfte allerdings kaum bei deinen Kabeln ab der Antennendose liegen, sondern eher an der Kabelanlage selbst. Das Problem ist übrigens nicht neu. In einer etwas verminderten Dimension trat das auch schon bei DAB auf. Da jetzt aber größtenteils die Sendestärken etwas höher liegen als damals beim DAB, macht sich das jetzt natürlich auch stärker bemerkbar.
    Zeige mir jemand eine Leck-freie Kabelanlage und ich höre freiwillig 24 h Antenne Bayern am Stück... :D
     
  3. DigiAndi

    DigiAndi Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Kurzum: Der Kanal 5 ist meist auch analog im Kabel belegt und sobald an irgendeiner Stelle in der Hausverkabelung ein Leck ist, strahlt DAB ein und das Kabelnetz auch raus (also stört an der Stelle DAB). UKW ist davon nicht betroffen, da es ein anderer Frequenzbereich ist.
     
  4. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Selbst wenn die Hausverteilung sauber installiert wurde, bekommst du den Schmutz in ungünstigen Konstellationen nicht völlig aus der Leitung. In Frankfurt hat man in Nähe des Fernsehturms ein leichtes Rauschen auf den von DAB und DVB-T genutzten Kanälen. Ich vermute, etwa in Berlin wird das nicht anders sein.

    Andererseits ist Analogkabel für mich eine veraltete Technologie, die eben nicht mehr voll unterstützt wird. Ähnlich z.B. einem Windows 98 User, der auch keinen passenden Treiber mehr für einen neuen Drucker bekommt.
     
  5. astranase

    astranase Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Das mit Kanal 5 ist schon klar ... nur das die Kabelspezialisten da vor einem Rätsel stehen, NAJA :rolleyes:.
    Das mit UKW hat sich nun wieder geklärt ... läuft wieder.
    Ich denke mal das die "KRÄFTE" an der Hotline das erst mal nach meinem Anruf weitergaben, aber heute morgen von ihrem Chef darüber aufgeklärt wurden das da ein "Neuer Sendmast in Betrieb genommen wurde" ( wurde mir wirklich so gesagt) und das jegliche Störung die Kunden melden somit damit zu beantworten sind und der Kunde sich eben neue Kabel kaufen müsse.
    Im Forum von PC tauchten vorhin wirklich auch Fragen zu ARD analog auf ... dort habe ich ein kleinwenig Störungen würde aber aber wenn ich es noch nutzen müsste unter geht gerade noch durchgehen.


    ------------
    Lieber radiosüchtig als radioaktiv
    *astranase*
     
  6. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Nur ganz kurz, weil ich gerade vor wenigen Stunden ein längeres Telefonat zum Thema "Kabelempfang" geführt habe.

    Wer als Mieter in eine Wohnung mit Kabelanschluß zieht, ist heute möglicherweise total gearscht! Ich hab das noch nicht geklärt, aber im Normalfall wird die Hütte mit Kabelanschluß im Mietpreis vermietet. Der Mieter kann also nicht einfach sagen "Ich brauche kein Kabel" und zieht die 10 Euro von der Miete ab. Dann geht die Kalkulation nämlich nicht auf und die Kabelgesellschaften haben es ja verstanden, den Hausbesitzern langfristige Verträge unterzujubeln. Da kommt man nicht so einfach raus, obwohl die Technik die Kabelanbieter längst überholt hat!

    Was will ich denn mit 30 TV-Programmen in PAL-Auflösung für 9,99€/Monat im Kabel, obwohl praktisch jeder neu verkaufte Fernseher ein FullHD Display besitzt? Die Kabelgesellschaften zocken voll ab und werden einen Teufel tun, digitales Fernsehen ohne Aufpreis in die Leitungen zu drücken. Normalerweise müßte es zu Massenkündigungen kommen, damit die endlich aufwachen! Aber nein, der deutsche Michel guckt sich vollkommen matschige PAL- Bilder auf seinem neuen Flatscreen an...

    Ivh bin auf 180, wenn ich solche Geschichten höre.

    Zwerg#8
     
  7. bennylein

    bennylein Gesperrter Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    ROOFLL
     
  8. pegelton

    pegelton Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Hallo Zwerg#8,

    haste gut geschrieben, habe leider auch Kabelanschluß.

    Bin im April schweren Herzens umgestiegen auf "Pixelfernsehen", kann mich heute noch nicht damit abfinden.

    Seitdem ist fernsehen nicht mehr der Genuß, wie du schon sagst alles "PAL- Matsche".
    Das Einzige was geht ist Full-HD. Analog, damit man mal Free TV sehen geht schon garnicht.
    Über abwärts Kombatibilät macht sich sowieso keiner Gedanken.
    Das schlimste sind alte Beiträge und dann noch "hochgezogen" auf 16:9 wahnsinn.

    Holt man dann den Service von Kabel-Deutschland, kommt so'n Fuzzi der früher Klingedrähte und Waschmaschinen angeschlossen hat.

    Der macht einem dann klar: letztes Haus am Ende der Straße usw."
    na dann ziehen wir mal die Verstärkung (eigentlich die Fremdspannug) hoch,es ist erschreckend was heute an Qualität geliefert wird.

    Ich stimme dir zu, gruß pegelton
     
  9. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Wobei man hier sagen muß, dass es denen, die tatsächlich an einem KD-Anschluß hängen, noch relativ gut geht. Was man so hört, soll bei Unity Media und vor allem bei Tele Columbus der Begriff Service nicht nur ein Fremd-, sondern gar ein Unwort sein.
    Unity Media hat davon abgesehen seit spätestens heute ohnehin ein ganz anders Problem, nachdem die Katastrophen-Schreiberlinge von digitalfernsehen.de heute öffentlich machten, was ohnehin seit Wochen bekannt ist. Die haben nämlich ein nicht unerhebliches Problem mit ihrer Digital-Verschlüsselung, was auch Drittanbieter wie beispielsweise Sky betrifft. Ob da auf dem analogen Kanal 5 irgendwo was reinpfeift, interessiert die glaube ich derzeit am allerwenigsten. :D
     
  10. bennylein

    bennylein Gesperrter Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Das Verschlüsselungsproblem besteht auch auf ihren Zuführungen.
     
  11. grün

    grün Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Das Mietrecht in Deutschland ist diesbezüglich einfach Mist. Von wegen, keine Schüssel! Ich habe mich bekanntermaßen drüber hinweggesetzt, es wird zumindest vom Vermieter "geduldet".:D
     
  12. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    In Köln tutet das wohl. Und die Lösung soll wirklich so einfach sein?
     
  13. bennylein

    bennylein Gesperrter Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Das Thema hat mich auf eine Idee gebracht.
    Einen dvb-c reciever auf dem linux rennt könnte man ganz einfach zu einem dab+ empfänger umrödeln.^^
     
  14. RainerK

    RainerK Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Für die TV-Lokalredaktion, die sonst nur über Karneval, Kaninchenzüchter und Kirchengemeinde berichtet, ist das Thema eine völlige Überforderung.
    Qualifikation und /oder seriöse Recherche ist für "irgendwas mit Medien"-Aspiranten eher ein Hindernis, um einsdreißig über den Sender zu bringen.

    Es grüßt RainerK
     
  15. bennylein

    bennylein Gesperrter Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    Ich glaube eher das DAB+ beim WDR unter den Tisch gekehrt wird.
    Nunja, man kann sich nicht ewig vor den Mitbewerbern drücken.
    Irgendwann kommt der Zeitpunkt.....


    grüße
     
  16. Tonband

    Tonband Benutzer

    AW: Stört DAB+ die Kabelnetze?

    hallo @astranase, das hat aber nix mit dem '+' zu tun. DAB hat immer dieses breite COFDM-Spektrum. Der VHFIII-Kanal 5 scheint besonders anfällig zu sein.

    Stimmt 'Kleiner'. Wer aber über einen Süd- oder Ost-Balkon verfügt ist da fein raus! :cool: Steht die Schüssel am Balkonboden braucht's nicht einmal die Zustimmung von der Hausverwaltung.

    Dort scheint sich ja nun etwas zu bewegen: Verfügung der BNetz ...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen