1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stoff, aus dem Legenden sind

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von AVB, 18. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AVB

    AVB Benutzer

    Hallo Kollegen!

    Hin und wieder erlebt man eine Geschichte im Radioalltag, die man noch Jahre erzählen wird. Der Stoff, aus dem Legenden werden. Da dachte ich mir: so etwas müsste man hier mal sammeln. Also, hier schon mal zum warm werden:

    Heute:
    Ein Kollege soll am Vormittag zu einem Wirtschafts-Termin. Er ist aber im Portugal-T-Shirt zur Frühsendung gekommen, ohne zu wissen, dass er noch mal raus muss. Er geht also aus eigenem Antrieb zu H&M und kauft sich neue Klamotten!!!

    2001:
    Ein Praktikant soll ein Telefoninterview aufzeichnen. Als ein Kollege ins Studio geht, um nachzuschauen, hält der Prakti gerade den Telefonhörer ans Mikrofon :)

    1995:
    Sender ist mit 100 Watt lizensiert. Die Techniker haben den Sound aber auf 400 hochgeschraubt. Als die Polizei (Gendarmerie) mit quietschenden Reifen unten hält, hasten die Techniker die Treppe rauf, machen die Plombe ab, drehen wieder auf 100 Watt runter, machen die Plombe wieder drauf, tun ganz unschuldig. Mein Aircheck-Signal beginnt augenblicklich zu rauschen...

    1993:
    In dem Sender, wo dich damals gearbeitet habe, wird während der laufenden Sendung das Mischpult ausgetauscht. Techniker verlegen unter der Decke neue Kabel, während ich gerade moderiere. Man verabschiedet sich damit von dem alten Mischpult mit Drehknöpfen (!) (so etwas sieht man z.B. im Film "Good morning, Vietnam").
     
  2. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Mitte der 90er:

    Ein Newsman in einem sehr kleinen Sender ist frühmorgens ganz alleine in der Redaktion. Kurz vor 5 Uhr morgens geht er auf die Toilette. Wie immer schließt er hinter sich ab. Dummerweise klemmt das Schloss und er bekommt es nicht mehr auf. Selbstverständlich will er seine Nachrichten um 5 Uhr ordnungsgemäß verlesen. Kurzerhand tritt er die Tür ein. Nachrichten gerettet.
    Kurz vor 9 Uhr erläutert er auf dem Flur zum WC seinem Chef die Misere und bittet darum, dass der Sender die Kosten für die Türreparatur übernimmt. Chef lehnt ab, Newsman diskutiert und vergisst darüber seine Nachrichten um 9 Uhr. Während das Jingle schon läuft, hetzt er in die Kabine und beginnt nach mehreren Sekunden Sendeloch außer Atem die Nachrichten zu lesen.

    Es lächelt die Jasemine
     
  3. fmac

    fmac Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Das wird, glaub ich, ein spaßiger Thread.

    Mein ewiger Klassiker:

    Wenige Jahre her. Ein breit sächsisch sprechender Mensch ruft beim gerade moderierenden Kollegen im Studio an und will irgendwas. Da gerade Sachsen-Telefon-Comedian Edno Bommel im Haus ist, glaubt der Kollege, er wird veräppelt, zieht den Typen richtig schön auf, so daß der auflegt. Kurz darauf stellt sich heraus, der Mann am Telefon war ein lokaler Gewerkschafts-Boss, der aus Sachsen stammt. Rückruf, Entschuldigung, Story des Tages ;)

    (Sorry, T., aber ich mußte das einfach tun *g*...)

    Noch einer:

    Ein Bagger legt den Strom im ganzen Viertel lahm, der Sender hat kein Notstromaggregat. Unser Techniker rast mit seinem Auto zur nahe gelegenen Metro, um eins zu besorgen. Auf dem Rückweg überschreitet er nicht nur die Geschwindigkeit, sondern überfährt auch eine rote Ampel. Ein Polizeiwagen verfolgt ihn bis auf den Funkhaus-Parkplatz, wo der Techniker den verdutzten Beamten nur schnell sein Portemonnaie in die Hand drückt und mit dem Notstromaggregat die Treppe hinauf hetzt.


    Noch was Tolles, aber diesmal aus der Kategorie "Legendäre Höreranrufe":

    Vor der Bundestagswahl 1998 gab es in der "Lindenstraße" die Figur des Herrn Gung, der, innerhalb der Serie, die "Gung-Partei" gegründet hatte. Eine Hörerin ruft am Wahltag in der Redaktion an. Sie finde es unglaublich, daß die "Gung-Partei" nicht auf dem Wahlzettel stünde und habe deswegen "Gung" auf ihren Zettel geschrieben, einen Kreis daneben gemalt und angekreuzt. Wir mögen doch bitte alle, die ebenfalls "Gung" wählen möchte, auffordern, es gleich zu tun.
     
  4. dira

    dira Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Vor vielen Jahren gab es vor dem Sendestudio eine Automatenstation. Redakteur kommt mit Sendebändern unter dem Arm an und will sich einen Kaffee ziehen. Er legt die Bänder oben auf die Verkleidung der Automatenstation.
    Natürlich kippen die Bänder weg und fallen hinter die Verkleidung. Es hat bis 1 Minute vor Sendung gedauert bis wir das letzte Band herausgeangelt hatten.

    Der Klassiker:
    Techniker: Haben Sie das mit Dolby aufgenommen?
    Autor: ? Nee, mit nem ganz normalen Sony.
     
  5. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    ich erinnere immer wieder gerne an den Nachrichten-Sprecher, der im Sommer, bei extremer Hitze im Studio, mitten während der Nachrichten, ohnmächtig wurdeund mit dem Kopf aufs Sprecherpult schlug. On Air hörte man die Nachricht mitten im Satz abbrechen, eine kurze Pause und dann ein leichtes, aber gut zu hörendes "Plock!" dann nichts, Stille, Stille, und dann Wetter und Verkehr.....
     
  6. kk

    kk Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Guuuter Thread ....

    Ich kenne da auch noch vier nette Anekdoten:

    1. Vor einigen Jahren gab es bei einem größeren Privatsender einen Umbau. Redaktion ausgelagert, Sendestudio verlagert ins B-Studio im Keller. Weil die Bauarbeiten es so verlangten, war der 'normale'Stromkreis abgekoppelt ...
    Nachtsendung, kurz nach halb zwei. Die Moderatorin setzt gerade zu einem netten Scherz an, da fliegen sämtliche Sicherungen raus.
    (hat einer von Euch schon mal das Geräusch erlebt, wenn um einen herum pötzlich ca 7 Bildschirme erlöschen und 4 Rechner ausgehen? Grauenhaft!) Im Keller war es mit einem Schlag stockduster...
    Die Kollegin war gottseidank Raucherin und hatte ein Feuerzeug dabei - damit konnte sie zumindest noch die Telephonummer der Techniker von der Pinnwand im Studio ablesen ...
    Als die dann nach rund einer halben Stunde kamen, mußte jeder Bildschirm einzeln - jeweils mit einer halben Minute Pause dazwischen und gaaaaaaaaanz vorsichtig - eingeschaltet werden ... ...einer der Techniker hielt solange die Sicherungen in Schach ...

    2. An irgend einem Sonntagnachmittag in dem inzwischen renovierten Funkhaus beliebte eine Abwasserleitung zu lecken. Das Wasser tropfte daraufhin fröhlich auf einen Feuermelder, der daraufhin auslöste. Was allerdings niemand in der Redaktion bemerkte.
    Irgendwann ging ein Prakti mal aufs Klo - und wunderte sich nicht schlecht, daß am Haupteingang gerade 20 Feuerwehrleute dabei waren, die Tür aufzubrechen. Klingeln hätts auch getan ...

    3.
    Mittwoch Nachmittag in einem der zahlreichen Lokalsender in NRW. Es moderiert gerade der Chefredakteur höchstselbst - da klingelt das Studiotelephon. 'Guten Tag, wir sind von der ... und wir machen eine Medienanalyse im Auftrag der privaten Hörfunkveranstalter! Wir würden sie gerne zu Ihren Hörgewohnheiten befragen - hätten Sie ein paar Minuten für uns Zeit?'
    (Nur rudimentär, aber zumindest inhaltlich korrekt wiedergegeben ... - so viel zum Thema MA per Telephonumfrage ...)

    4. Irgendwann Mitte der 80er in Ostwestfalen/NRW, kurz nach sechs Uhr morgens. Ein noch nicht wirklich aufgewachter Hörer schaltet sein kleines Radio ein, WDR 2, es laufen die Nachrichten. In Erwartung eines langen und nervigen Schultages dreht der Mensch sich noch mal um. Da passierts: Intro Morgenmagazin, Empfang schwächelt kurz, flackert noch mal kurz auf - und fortan war Rauschen. Einen Tag später wird ganz NRW lesen, daß auf dem Bielstein bei Detmold ein 200 Meter hoher WDR Sendemast einfach so in sich zusammengebrochen war. Naja - BFBS ging noch ...
     
  7. honk

    honk Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    moin, moin,

    ach ja, die guten alten geschichten.

    freitagabend "kultsendung" mit einem mod. der schon wg. diverser "vergehen" auf dem kicker des boss stand.
    da klingelt gegen 22 uhr das studiotelefon.
    der anrufer"
    hallo hier ist die telekom. wir müssen ihre sendeleitung überprüfen. ziehen sie daher bitte alle regler auf ihrem pult runter.
    wir melden uns, wenn alles ok ist bei ihnen."
    der mod. - ein echt dufter typ - zieht tatsächlich alle regler runter.
    nach dem ca. 10 minuten nichts zu hören war, hört zufällig ein techniker ins programm und wundert sich, dass er nichts hört.
    als er im studio anruft, wird ihm die geschichte erzählt und er "befiehlt" alle regler wieder hoch.


    und dann war da noch die news-sendung (ca. 1000 jahre her), bei der ein techniker unter dem news-mod. tisch an der technik rumgefummelt hat.
    als die news beginnen, will sich der techniker einen scherz machen und zündet den newszettel an, um den nachrichtensoprecher zu "erschrecken".
    der zettel jedoch, wie es so die art von papier ist, brennt innerhalb von ca. 1 sekunde komplett ab...
    aber - lob an den "newsmän" : die nachrichten gingen ohne grosse panne weiter.
    mod (ungefähr so):
    jetzt brennt mir gerade mein moderationszettel ab, daher hier die nächste meldung"

    ach, da ist dann noch.
    aber ne, ich lass mal ein paar geschichten für später....
     
  8. Theo

    Theo Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    @AVB Schöne Idee :)

    Anfänge NRW-Lokalfunk. Während der Sendezeiten aus Oberhausen wurde das Sendestudio auch zur Beitragsproduktion genutzt. Wer wieder selbst auf Sendung ging, mußte das Studio natürlich "scharf" stellen.
    Kollege tut dies nicht und bleibt im "Prod-Modus". Da er auf dem Kopfhörer auch noch Studiosignal und nicht On-Air abgreift (großer Fehler, NIE machen!), hört er sich toll senden...nur die Hörer, die hören den NRW Mantel.

    Das war am Wochenende und ging daher unbemerkt von Chefs und Technik ne ganze Weile so, und nach einer halben Stunde haben wir gelost, wer ihm nun sagt, dass von seiner schönen Sendung keiner was mitkriegt. War nicht so beliebt der gute Mann, deswegen haben wir nix gesagt. :)
     
  9. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Ist aber nicht schön, dass ihr ihm das net gesagt hattet. Ob ihr ihn mochtet hin oder her.
    Ähnliches auch bei einem sächs. Lokalsender, der damals auch lokal sendete! Kurz vor Beginn der lokalen Sportsendung produzierte der Moderator ein Telefoninterview vor und stellte aus Versehen schon vorher auf live. o hat man 20 vor Beginn der Sebdung das Telefoninterview mit Absprachen und Versprechern trocken gehört. Als ich dann ins Studio kam und ihm das sagte, war er erschrocken und meinte, dann brauche er das Interview ja auch nicht mehr zu senden und schaltete schnell auf den Mantel um.
    In selbigem Sender war abends um 7 ein Techniker der Telekom zu Gange, weil etwas mit dem Sendesignal nicht stimmte und ein Dopplereffekt eintrat. Für 10 Minuten war angekündigte Ruhe. Dann kam A1 mit Take on me und der Moderator sollte beurteilen, ob das Signal so in Ordnung wäre, weil er selbst das bei der gesendeten Musik nicht beurteilen könne.
     
  10. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Bei einem berliner Sender lief am Samstagnachmittag stets eine live moderierte Zusammenfassung der Interviews aus der abgelaufenen Woche.

    An einem schönen Sommersonnabend hatte der Moderator keinen Bock auf Sendung und wollte lieber Surfen gehen, also zeichnete er die Sendung vorher auf und bastelte seine Moderationen mit den Interviews zusammen - eine einfach Version des Voicetracking.

    Bei der Anmoderation, die auf den Opener erfolgte, hatte er ein paar Schwierigkeiten und versprach sich immer wieder. Also wurde die Aufnahme gestoppt, gelöscht und wieder neu gestartet.

    Leider vergaß er dieses beim letzten mißlungenen Versuch und was später on air ging, klang ungefähr so:

    - Opener
    - Anmod aufs Bett
    - Versprecher
    - Lauter Schrei: OHHH SCHEIIIßßE!!!!
    - Abbruch des Bettes
    - Stille
    - Räuspern
    - Opener
    - Anmod aufs Bett, diesmal ohne Fehler.

    Klang wirklich grandios!
     
  11. honk

    honk Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    moin, moin,

    noch zwei aus der rubrik gewinnspiel-PANNE.

    1.
    ma-gewinnspiel mit extrem hohen gewinnen.
    ziel:
    hauptgewinn - wenn es denn einen gibt - nur nach vorheriger absprache mit pd und nur in der mo-show (ja, es erfolgte eine gewinnerselektion, das ist zwar panne, aber bekanntlich auch die regel). ;)
    nach dem on-air aufruf hat normalerweise - aus geldgründen (geiz war damals schon geil) allerdings nur in der woche, nicht am wochenende - der sendeassi "vorselektiert".
    nun kam was kommen musste.
    wochenendsendung, kein assi, aufruf mit nur einem titel. der war allerdings auch noch extrem kurz (oldie...), so dass der mod (ob mann oder frau sag ich nicht) den anrufer live ins programm nahm.
    und was geschieht:
    richtig -jackpot - hauptgewinn.

    so wurde der hauptgewinn am samstag morgen verblasen.
    der gesamte sender in aufruhr.
    pd weil sche** gelaufen.
    mod weil anschiss.
    gf weil geld weg.
    anchor weil nicht er.
    und produktion weil kurzfristig am samstag gewinnerpromos gebastelt werden mussten...

    2.
    selbe gewinnspiel.
    dieses mal aber mo-show.
    gewinner wird "erwartungsgemäß" ermittelt.
    alles freut sich.
    pr macht pr.
    anchor macht promos.
    sender macht alarm (hurra, wir hauen einen haufen kohle raus)
    produktion produziert wie der teufel gewinnerpromos.

    da stellt sich raus, das der gewinner kein gewinner.
    mit falsche angaben wollte er/sie abkassieren.
    was geschieht?
    pr stoppt pr.
    pd stoppt promos.
    produktion löscht gewinnerpromos.
    alles wieder raus und thema totschweigen.

    business as usual...



    ach, ich könnte noch hunderte von geschichten erzählen (von dem eingetretenen sendeschrank mit anschließendem sendeausfall, vom mod. der während seiner nachtsendung die neuen jingles anhört und dabei vergisst dass die pultregler der cartmaschinen offen sind, u.v.m.)
    aber aus platz gründen lasse ich das fürs erste.

    apropos platz und apropos erstes:
    heute abend ist auf der ard und auf dem platz ja die wahrheit zu suchen.
    fußball-em: tschechen gegen rudis mannen.
    also geh ich jetzt mal lieber nach hause.
    die pizza und das bier warten darauf, dass bundeshonk seinen zweitjob als hobbybundestrainer alle ehre macht und wie im wahren leben alles besser weiß.
     
  12. J.A.M.

    J.A.M. Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Kleiner Beitrag zum Thema: Wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen..".
    Zu meinen Anfangszeiten musste ich "Hörermusik-Wünsche" aufzeichnen.
    Wie immer: "Vorgespräch - 3 - 2 - 1 - und bitte" - Aufnahme, dann alles schneiden und dem Mod in die Show geben.
    Wie sollte es dann auch anders sein ? Zeitdruck - Unerfahrung und Stress - also zeichne ich mit einer etwas älteren Dame den Wunsch auf - erkläre ihr noch schön, was sie sagen soll und schicke es zum Mod ins Studio.
    Ohne groß vorzuhören drückt er den Take ab und aus den Radioboxen tönt es:
    "So, also, du brauchst keine Angst zu haben, wir zeichnen das jetzt eh auf - wenn DU dich versprichst, machen wir es einfach nochmal. Du sagst schön deinen Namen, wo Du herkommst und wen du mit dem SOng grüßt.Das ganze auf Drei: eins zwei drei - und bitte: " Hallo hier ist die.......aus.....bla bla bla"
    Ich war das Gespött des Senders - aber alle fanden es witzig.
     
  13. Nomos

    Nomos Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    :p

    Ich hab auch einen:
    Unser Sender hat mal eine neue Verpackung bekommen. Da gab es auch für die Nachrichten neue Opener. Unser PC führte zusätzlich noch 3 bis 4 Schlagzeilen bzw. Headlines ein, die sozusagen die Meldungen inhaltlich ankündigten. Dazu gab es schön knallige Betten und Stinger-Elemente. Im News-Manuskript stand dann die Schlagzeile: z.B. "Rentenchaos in Berlin" danach zog der Mod kurz den Stinger hoch, dann die zweite Schlagzeile usw.
    Im Skript stand unter der Schlagzeile klein in Klammern ...Stinger eins...Stinger zwei... usw. Zur Orientierung eben.
    Unser damaliger Newsman hat prompt beim ersten Mal ALLES vorgelesen. Das Volk bekam also zu hören: "Rentenchaos in Berlin...Stinger eins...EU-Betrug in Brüssel..Stinger zwei...USA klagt gegen Stahlzölle...Stinger drei..." ich glaub, daß verfolgt ihn heute noch.. :D
     
  14. Grimmbo

    Grimmbo Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Wirklich gelungen, der Thread! Ich hab auch einen: Jahre ist es her, ich hatte Red-Dienst. Zu dieser Zeit war (schon seit ein paar Wochen) eine recht nette Praktikantin bei uns, die leider aber ihrer Haarfarbe alle Ehre machte. Wie bei jedem Praktikanten wird natürlich erklärt: "Wenn das Rote Licht an der Tür brennt bleibst du draußen bis es aus ist!" Gesagt getan. Ich sitz mit unserem damaligen CvD in der Red. und esse, als die Lady kommt und straight auf das Prod.-Studio zuläuft (wir waren an diesem Tag in den Ferien die einzigen drei Redaktions-Menschen). Sie schaut durch das Fenster in der Tür, schaut nach oben - "Ach Mist, rotes Licht". Sie geht. Das ganze wiederholte sich in 20 min. ca. 10 mal. "Ach mist, Immernoch! Ich muss da aber jetzt wirklich mal rein! Ich hab ein TI!" Unser CvD: "Wer ist den drin?" - "Niemand! Aber das rote Licht brennt doch!" mr kamen die Knoblauch-Kartoffeln fast zur Nase raus.


    Was so ein offen gelassener Mic-Regler alles bewirken kann...
     
  15. Benjamin

    Benjamin Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    aus den anfangszeiten eines senders: der nachrichtenredakteur stürzt überstürzt ins studio...setzt sich den kopfhörer auf, nachrichtenjingle.... und ab....
    dann das desaster: er hört sich an, als ob er stockbesoffen wäre (laßt mal "schewardnadse" von nem betrunkenen sprechen).... spricht betont langsam und lallt richtig....
    der arme hatte keinen tropfen getrunken, nur dass pech, dass ein kollege vorher im nachrichtenstudio produziert hatte und den kopfhörer irgendwie falsch eingesteckt hatte. die folge war, dass sich der nachrichtenredakteur zeitversetzt gehört hat, was zu beschriebenem effekt geführt hat (keiner weiß, warum er nicht einfach den kopfhörer abgenommen hat).... übrigens heute ist er bürgermeister. :) :D
     
  16. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    ...kann ich auch mal aus dem "Nähkästchen" plaudern:

    bei Bayern3 gab es früher angeblich jeden Tag die Badesee-Temperaturen.
    Der Einfachheit halber hat man sie aus der Abendzeitung abgschrieben.
    Bis man nach mehreren Tagen feststellte, dass es immer dieselben Temperaturen sind.
    Bei einem (vorsichtigen, anonymen) Anruf bei der Abendzeitung, ob das denn stimmen könne, hieß es: "Ja, ja, die kriegen wir jeden Tag von Bayern3!"

    :)
    nähkätchen
     
  17. Grimmbo

    Grimmbo Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    :D ;) :D ;) :D ;) :D
     
  18. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Ich schmeiß mich weg, Nähkästchen! :D:D :)
     
  19. AVB

    AVB Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Ich hab auch noch einen mit Temperaturen:

    Bei Hitradio X 89,0 haben wir immer am Redaktionsfenster aufs Thermometer geguckt und dann lustig Temperaturen geraten, landauf, landab. Für Aachen haben wir manchmal ein paar Grad draufgerechnet (weil tiefer gelegen), manchmal auch nicht. Als wir einmal 11,5 Grad in der Aachener Innenstadt meldeten (ein reiner Phantasiewert), rief doch glatt die METEOROLOGISCHE STATION DER UNI AACHEN an!!! Und die fragten ganz besorgt, ob vielleicht ihre High-Tech-Geräte einen falschen Wert rausgegeben hatten, denn die hatten in der Aachener Innenstadt nur 10,5 Grad gemessen!
     
  20. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Winter. Draußen 17°C. Gut, im Studio empfand ich es als kühl, aber beim Verlesen der Wetterinformation sprach ich natürlich begeistert-erfreut davon, dass es gar nicht so kühl sei, wie es das Schmuddelwetter vielleicht glauben mache. Toll! :)
    Sicherlich, ich habe mich gewundert, aber wenn das Thermometer... ich meine, es stand groß auf der Anzeige: 17°C. Vier Stunden lang...
    ... jaja, das Zimmerthermometer. :eek:
     
  21. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Da hast Du aber nicht sehr gut beobachtet.

    Warst wohl noch ein ganz junger Beobachter, was? :D
     
  22. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Sozusagen noch grün hinter den Beobachterohren.
     
  23. DeeJayGC

    DeeJayGC Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    *feix* witziger Thread....

    Zum Thema offener Mikroregler und was er alles bewirken kann hab ich auch noch einen:

    Gerade angefangen bei SunRadio; mithin noch in der Gewöhnungsphase an ein neues Studio; gibts 'ne Ratgebersendung mit dem deutschen Konsul - alles klappt wunderfein 2 Stunden lang - bis zur Verabschiedung; bis ich vergaß, seinen Mikroregler runterzuziehen. Das Handicap hier ist, daß nur das Mod-Mikro mit den Studiolautsprechern und dem Rotlicht gekoppelt ist, so daß es niemand im Studio gemerkt hat. Die Folge: private Verabschiedung On-Air, und insofern wußte danach die halbe Insel darüber Bescheid, daß der gute Mann ein wenig humpelt an diesem Tag, daß er eben noch ein paar Bier trinken gehen wird und daß wir doch teilweise recht dämliche Hörerfragen hatten......

    peinsam peinsam ;)
     
  24. Rhabarber

    Rhabarber Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Als bei einem Regionalsender die Sendezeit der regionalisierten Nachrichten nachmittags um eine Stunde vorverlegt wurde (groß intern angekündigt durch millionenfache Memos usw usw.), drang dies zu einem diensthabenden Lokalredakteur im Studio der Landeshauptstadt irgendwie NICHT vor. Zur neuen Sendezeit läuft also der Werbeblock aus und alle Regionalstudios beginnen mit den Nachrichten. Alle? Der Kollege im Hauptstadtstudio (der eigentlich präsentieren sollte) wundert sich über das langanhaltende Rauschen aus seinem Radio. Und rief prompt bei der Technik an "Wir haben einen Sendeausfall auf der Stadtfrequenz! Seit dem Ende des Werbeblocks!!!"
     
  25. Heidi

    Heidi Benutzer

    AW: Stoff, aus dem Legenden sind

    Das macht Spaß, Super-Thread.

    Meine kleine Story:
    Die Nachrichtenkollegin on air. Nachrichten ganz normal, auf einmal kriegt sie einen Hustenafall - aber einen der gaanz üblen Art (weiß nicht wieso, vielleicht hatte sie ne Fliege verschluckt). Sie wird so geschüttelt, dass sie zu nichts mehr fähig ist, weder Regler runterdrehen, noch die Räuspertaste zu drücken. Es folgt eine Minute Husten live, bis jemand der armen Kollegin hilft, den Regler runterzieht. Der damalige Morningmoderator hat das garnicht mitgekriegt, weil Regional-News-Fenster aus Regionalstudio (ihr wisst schon).

    Ist aber auch schon 1000 Jahre her. Schade irgendwie passieren solche Mega-Kracher heute fast überhaupt nicht mehr, oder doch?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen