1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Streamer p2p

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von dbr, 08. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dbr

    dbr Benutzer

    Nach langem mitlesen- und jetzt auch als eingetragener user hab ich doch mal eine frage an die "fach"leute - hat einer von euch schon mal erfahrungen mit streamer p2p gemacht.

    Einfacher hintergrund. Ein "Live" Konzert soll via Internetstream in diverse lokalitäten übertragen werden. Da es sich um semiprofessionelle Coverbands handelt ist die anmietung eines stand. streamserver zu teuer. Im großen und ganzen sollen ca. 20 lokalitäten mit dem stream versorgt werden. als speiseleitung steht uns DSL3000 zur verfügung in den lokalitäten stehen jeweils DSL1000 anschlüsse zur verfügung.

    Für eineige infos oder anregungen wäre ich dankbar.

    gruss

    dirk
     
  2. Matiz

    Matiz Benutzer

    AW: Streamer p2p

    Interessant für dich ist in erster Linie der Upload deiner Connections! Klär uns doch darüber bitte nochmal auf.

    MfG Matiz
     
  3. dbr

    dbr Benutzer

    AW: Streamer p2p

    Eigentlich ist das Ergebniss das wichtigste - die frage ist einfach ob es möglich ist über dieses system ein vernüftiges signal ans endgerät zu bekommen darauf kommt es eigentlich für "mich" uns an. muss dabei sagen was internet und radio betrifft sind wir "newcomer" aber es ist bei flatrate halt der billigste übertragungsweg.

    gruss dirk
     
  4. noerrx

    noerrx Benutzer

    AW: Streamer p2p

    Also wenn ihr T-Online-Standart habt, dann habt ihr bei DSL3000 ca.350KBit Upload und bei DSL1000 128K Upload.
    Ich nehme mal an, dass ihr schon mit CD-Qualität gerne eure Lokalitäten beschallen wollt.

    Das geht mit P2P von der Quelle zum 1. Hörer. Der 1. Hörer gibt dann weiter an den 2. Hörer usw. Und für einen 128K MP3-Stream ist dies definitiv zu wenig, da immer hoch ein wenig mehr Datenmaterial produziert wird. Sprich bei 18K Mp3 sollte man schon 150KBit Upload haben.
    Ich würde dir empfehlen entweder alle Leitungen auf TDSL 2000 Umzusetzen, oder ein wenig Geld für einen Server in einem RZ auszugeben und sich dort einen Shoutcast-Server einzurichten (zu lassen).
    Alternativ kann man sich ja überlegen eine Buissenes-DSL-Leitung für die Quelle anzumieten, die über mehr Upload verfügt (mind. 3 MBit). Und dann einen Shoutcast-Server auf einem Windows-PC einzurichten. Was für Einsteiger einfacher sein dürfte.
     
  5. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Streamer p2p

    Welch interessanter Anschluß. Wo wird denn da die Standarte angebracht?
     
  6. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Streamer p2p

    @noerxx: Alternativ böte sich für die P2P-Übertragung auch ein anderes Audio-Format an. Mit Ogg Vorbis bekommt man z.B. schon mit 90 kbps Ergebnisse, die locker an 128 kbps MP3 heranreichen.
     
  7. XRadio

    XRadio Benutzer

  8. dbr

    dbr Benutzer

    AW: Streamer p2p

    @xradio - vom prinzip her interessant - nur wollen wir halt live senden - und da hat man mit dem service wohl ein problem - wie ich das auf den ersten blick gesehen habe, keine möglichkeit auf "line"-Input also nur vorgefertigte mpg streams.

    gruss

    dirk
     
  9. XRadio

    XRadio Benutzer

    AW: Streamer p2p

    mh...
    Idee: PC vor die Lautsprecher schalten. PC mit dem Ton ein Soundfile erzeugen lassen. Soundfile in Flatcast einspielen.

    Ich denke aber nicht, dass das funkt.
     
  10. Jeremiah Peabody

    Jeremiah Peabody Benutzer

    AW: Streamer p2p

    Du denkst also nicht?
    Oder denkst Du, dass es nicht funktioniert?
    Oder glaubst Du viel eher, dass es nicht funktioniert?

    Weshalb schilderst Du dann die Vorgehensweise?
     
  11. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Streamer p2p

    Ich würde streamerp2p oder flatcast für diesen Fall empfehlen... weitere Infos dazu kann ich Dir auf private Nachfrage gerne geben !

    Gruß,
    Croydon
     
  12. david69

    david69 Benutzer

    AW: Streamer p2p

    der streamerp2p klappt soweit recht gut.

    nur die installation bei den hörern gestaltet sich für die meisten umständlich. auf vielen homepages der sender die den streamer verwenden sind oft seitenweise anleitungshilfen zu finden.
    die arbeiten aber an dem problem und gestalten den streamer immer einfacher.

    wer die software aber einmal am laufen hat kann ohne probleme lauschen. in seltenen fällen reisst der stream mal kurz ab.

    gruss

    david
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen