1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Streamripper kicken

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von Studio Rebstock, 10. April 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    Damit der andere thread nicht zu sehr OT läuft, möchte ich hier mal eine interessante Frage von T-Bone aufgreifen:

    (Quelle)

    Hallo T-Bone,

    als mAirList-Nutzer benutze ich, um die ID3-Tags auf SimpleCast und damit zum Player des Hörers zu übertragen, ein kleines Java-tool von ernie (findest Du im mAirList-Forum). Das liest ganz einfach die LOG-Dateien aus.

    Der Clou daran ist aber, dass man alternativ noch zwei andere Texte plus einen "Autotext" einstellen kann, der nach einer voreinstellbaren Zeit statt des ID3-tags gesendet wird.
    Das sollte Dein Problem eigentlich lösen.

    Gruß, Uli
     
  2. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Mache ich mit SAM 3 genauso. PAL Script (demobeispiel PALBanner) anpassen und schon wirds schwer mit dem mitrippen wenn sich alle 15sek der Stream-Titel ändert.

    Ich mache es nicht weil ich streamripper fernhalten möchte, sondern weil ich Begleitinformation darin einkleide.

    Da hätte ich auch gleich noch ne Frage an die UKW Leute. Wieso haben viele Sender ihre RDS Anzeigen nur noch auf Langeweile stehen? Früher hat RPR1 immer schön den laufenden Titel angezeigt, oder die TelNr zur Hotline eingeblendet.

    Gruß
    Keen
     
  3. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Bei meinem System gibt es regelmässig Beschwerden, das kein Ripping möglich ist. Einfach alle 30 Sekunden den Titel mit nem Text vertauschen.
    Mit meinem neuen System verzögert sich dann sogar der Wechsel zweier Musiktitel, dann stimmt nicht mal mehr der erste Tag mit dem Songwechsel überein. Also hilft dann nur noch komplette Handarbeit, wenn jemand die Titel mitscheinden will.
     
  4. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Weil es die RDS Richtlinie verbietet dynamisches PS zu machen und sich leider viel zu wenige dran halten. Für Scrolltextgeschichten > 8 Zeichen gibt es Radiotext.
     
  5. nwd

    nwd Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Die Änderung des Titels bringt euch absolut nichts, wenn der Ripper auf Tools wie ClipInc von Tobit zurückgreift. Dieses erkennt die Songs automatisch, schneidet sie sekundengenau und speichert sie ab. Das perfekte Programm, um seine Musiksammlung über Nacht um ein paar GB zu erweitern - und um Internetradios in den finanziellen Ruin zu treiben.

    Ich kann nur von uns sprechen - gerade ClipInc hat bei RauteMusik die Hörerzahlen des Mainstreams von etwa 700 auf 2000 in der Primetime gepushed. Auf allen 9 Streams hatten wir locker 1500 gleichzeitige ClipIncler. Irgendwann war es finanziell und wirtschaftlich nicht mehr tragbar.
    Seitdem haben wir eine Blacklist mit den meisten gängigen Ripperprogrammen. Wer mit einem solchen connectet, wird nach max. 1 min per Cronjob gebannt.

    Kostete uns zwar ~2000 Hörer, zeigt aber auch gleichzeitig, wie groß die Anzahl der "echten" Hörer ist.

    Wir hatten auf der CeBIT ein interessantes Meeting mit Tobit. Dort ist man sich den Folgen gerade für große Sender durchaus bewusst. Die Masse der Opfer ist leider kleiner als derer, die durch das Tool profitieren. Daher ist ein Kompromiss nicht einfach zu finden.

    Traurig finde ich es aber noch viel mehr, wenn manche Sender diese Gefahren nicht wahrnehmen oder unterschätzen, ja sogar noch stolz sind über ihren Ripperanteil von 70%.
    Beispiel POP-Radio - vor einem Jahr noch DER Geheimtipp, wenn man mal wieder über kopfwackelnde "Pop-DJs in den Wechseljahren" lachen wollte, heute beinahe im 4-stelligen Hörerbereich - natürlich mit dick ClipInc-Werbung auf der Homepage.
     
  6. T-Bone

    T-Bone Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Vielen Dank für Eure Antworten in diesen wichtigen Thema.

    @Commander_Keen
    wo finde ich das Script "demobeispiel PALBanner" ?
     
  7. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Dann frag ich mich, warum ClipInc das Radio, bei dem ich dieses System einsetze, rausgeworfen hat. Die hatten genauso Probleme mit dem Mitschneiden.

    Also bringt es definitv etwas.

    Hier der Beitrag: http://forum.clipinc.de/showthread.php?t=2672

    (Falls dieser Link nicht erwünscht ist, bitte wegeditieren. Ich denke aber, es ist wichtig für das Thema)
     
  8. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Wir sind auch kein Premiumsender mehr weil wir "in die Lieder reinreden und die Streamtags 2 Sekunden nach Start senden. Das ist ja zum mitschneiden völlig uninteressant.". Antwort: Wir machen ja auch Radio und sind kein Musikdownloadportal... Lieber weniger Hörer im Internet, aber dafür Leute, die es hören und nicht nur saugen.
     
  9. nwd

    nwd Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Euer Glück. Richtige Einstellung.
     
  10. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Bravo.
    Meine Sendungen versuche ich auch überwiegend so zu fahren. Besonders gern: Station-ID kurz vor Ende der Ramp abfeuern. Oder auch neutral: "Deine Hits in Deinem webradio". Grins - wenn das einer unkontrolliert auf 'ner VA spielt ....

    Gruß, Uli
     
  11. aktivhoerer

    aktivhoerer Benutzer

    AW: Streamripper kicken


    Ihr wart überhaupt nicht stolz auf 6000 Hörer und habt so die Werbekunden angelockt was?
     
  12. Thoki

    Thoki Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    *applause* zu diesem sachdienlichen Posting.
    Weshalb soll ich meine Bandbreite Rippern zusätzlich zu den ehrlichen Hörern zur Verfügung stellen? Nur, um einmal nur einen Aspekt zu nennen...
    Scripte _gegen_ diese Leute einzusetzen, sie dauern zu verfeinern, ist zwar nervig, aber leider nötig und daher mir die Sache wert, die Spreu vom Weizen zu trennen.

    Gruss Thoki
     
  13. nwd

    nwd Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Bevor ein Werbekunde bei dir Werbung bucht, wird er sich erstmal gründlich in deinem Hörerpool umsehen. Abrechnen kannst du nur eine bestimmte Gruppe dieser Hörer, die sich definiert in einer speziellen Hördauer und einer speziellen Herkunft.
    Mit 6000 Hörern kannst du vielleicht Interesse bei Kunden wecken, aber unter dem Strich ist die Zahl nicht entscheidend.
     
  14. WoodysWelt

    WoodysWelt Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Sorry, dass ich diesen "alten" Thread wieder ausgrabe...

    Momentan habe ich bei mir auch das Problem, dass ich Streamripper anscheinend draufhabe, weil wie sonst hab ich manchmal 10 (zusätzliche) Hörer, die gleichzeitig "einschalten" und nach einer bestimmen Zeit (neues Lied) wieder runtergehen?

    Gibt es da vielleicht ein Script, welches per CronJob ausführbar ist?
    Klar, man könnte über das Songtitel-Script von Pegasus per Cronjob einen anderen Titel oder Werbung reinbauen, aber verhindert das wirklich das Mitschneiden? Ich hab die Titel schon "gecuet" und dazu noch die Fadezeit (grausamerweise) auf 7,5 Sekunden gestellt...

    Konfiguration:
    VPS-Linux-Server mit Shoutcast und sc_trans (ID-Tags werden da ja leider mitgesendet), Shoutcast ist "öffentlich" und soll auch so bleiben...

    Über Vorschläge würde ich mich sehr freuen...
     
  15. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Nein, aber es verhindert, das der Streamripper die Titel richtig schneidet und Taggt. Du hast dann immer einzelne SOngteile in der Länge wie das Interval, in dem die ANzeige wechselt. Damit vergraulst du alle Ripper, die nicht komplette Sendungen mitschneiden.

    Ansonsten hast du keine Chance, alle Ripper zu kicken, da sich kaum mehr ein Ripper als solcher meldet.
     
  16. nwd

    nwd Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Mach dir doch einen Daemon mit einer User-Agent Blacklist.
    Oder gib deinen Hörern nicht das Tunein-File vom Streamserver, sondern generiere dir ein Künstliches, das vorher den User-Agent checkt, bevor es dich auf den Stream lässt. Der Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt.
     
  17. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Ich würde vermuten, daß die Rippergemeinde diesen Gedanken sicherlich auch schon hatte...

    LG

    McCavity
     
  18. nwd

    nwd Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Denkst du wirklich, jemand macht sich die Mühe, einen solchen "Schutz" zu umgehen um weiter rippen zu können? Jeder halbwegs intelligente Ripper nimmt einfach das nächste Radio, anstatt so einen Aufstand zu zelebrieren und User-Agents zu faken um solche Schutzfunktionen zu umgehen. Und ich bezweifle, dass "Woodys Welt" ein so besonderes Internetradio betreibt, für das sich der Aufwand lohnen würde. Ergo ist ihm mit den genannten Empfehlungen mehr als geholfen.
     
  19. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Ich muss zugeben, ich hab mich von aktuellen Rippern und deren Anwendern blenden lassen, als ich annahm, deren Aussagen würden zutreffen. Um das Ändern des Useragents zu "zelebrieren", reicht oft die blose Installation oder das Ändern in der Konfiguration. Ja, dieser Aufwand ist kaum zumutbar und ich werd nie verstehen, wie jemand diese Menge an Zeit darin investieren kann.
    Dabei habe ich auch ganz vergessen, dass lediglich deine Aussage zum Thema die einzige ist, die Bindend ist und Wahrheit in sich trägt. Darf ich vor dir knien und dich anbeten?
     
  20. FlatRate

    FlatRate Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Ich versteh die Diskussion nicht... sorry, Radiosendungen wurden schon immer aufgenommen, auch einzelne Musikstücke. Seit es Tonband und Kassettenrekorder gibt ist das nichts aussergewöhnliches.
    Aber warum das immer und immer wieder zur Diskussion gestellt wird finde ich schon bedenklich.

    Es gibt genug professionelle Radiokanäle, selbst über Satellit und Kabel, ohne Moderation in Top Qualität. Im Netz gibt es Firmen wie "Flatster" ( http://www.flatster.com/ ) und last but not least unzählige Quellen, wo sich jeder Internetbenutzer bedienen könnte.

    Solche selbstproduzierten "Säuberungsaktionen" halte ich für übertrieben. 90 % der Internetradios, die hier posten haben im Schnitt maximal 11 Hörer.

    Die wenigen anderen, die vielleicht durch Manipulation von Scripten, oder Rippern usw... Zahlen vorgaukeln (falls dem überhaupt so wäre), die interessiert so etwas nicht.

    Die Szene würde ich nicht schlechter darstellen als sie wirklich ist. Im selben Atemzug müsste man dann die ganze Gesellschaft an den Pranger stellen. Aber meine Frage wäre dann: Würde die Internetradioszene dadurch besser werden?

    Bitte postet doch Debatten darüber, wie man Radio, Moderation, Programme usw... verbessern kann. Nur wirklich gute Programme / Moderation usw... zieht auf Dauer Hörer (wenn überhaupt, wir haben ja auch eine sehr gesättigte Gesellschaft).

    Es sollte mehr darum gehen, wie wir attraktiveres Radio machen können!
    Postings die schon ein wenig "Stasi-Charakter" haben, wer macht was wann wo und wie (in negativer Form), halte ich für absolut falsch. Es erweckt auch den Eindruck, als würden sich die Szene selbst ausspionieren und ausliefern.

    Wie kann es z.B. sein, das Sirius (in Amerika) einen solchen Erfolg hat, obwohl die Leute sich dafür anmelden und zum Teil Hardware erwerben und teuer bezahlen müssen? Gibt es also tatsächlich noch richtig gutes Radio für das die Hörer solche Umstände akzeptieren?
     
  21. ebbyd

    ebbyd Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Flatrate, ich glaube es geht den Radios nicht um das Problem der Ripper sondern um andere Probleme.

    Es ist im Internetradiobusiness leider so, dass nicht nur auf Qualität geachtet wird, sondern auch verstärkt auf Zuhörer. Diese Enwicklung fand ich schon skuril. Natürlich will ich Qualität und nicht nur Konserve. Ich möchte etwas Moderation haben und vielleicht mal Grüße los werden etc.
    Verglichen auf die UKW Sender, interessiert hier auch keinen wieviele Zuhörer gerade aktiv sind oder wie groß die Community ist. Und ich finde genau an dem großen Vorbild sollte man sich orientieren. Klar will im Internet keiner Verkehrsnews hören und bei den meisten Sendern auch keine News aber alleine vom Auftreten her wirkt das Ganze eher als Clan oder Community anstatt als Radio.

    Keiner macht alles richtig und es gibt ja auch Ausnahmen, die mit diesem Konzept große Erfolge fahren, siehe Technobase #musik oder #techno4ever.

    Aber schlimm wird es, wenn neue Radios versuchen, mit der gleichen Taktik groß zu werden! Besonders in Zeiten, wo wir uns immer mehr auf dem Weg in Richtung digitales Radio hin bewegen.


    Was ich aber eigentlich sagen wollte ist, dass es den Betreibern nicht nicht gefällt wenn sie Ripper drauf haben, sondern wenn sie diese bei der GVL teuer bezahlen müssen :) Und da versteh ich jedes Radio. Weil rund um die Uhr auf einmal 500 Listener mehr bekommt die GVL ganz ganz große Augen!
     
  22. bon_bon

    bon_bon Gesperrter Benutzer

    AW: Streamripper kicken


    Ich denke zwecks diesem Problem der Stream-Ripper ist die GVL aufzuklären, die GEMA hat so ein geiles Lizenz-Modell, nur die GVL macht alles kompliziert. Evtl. könnte Croy da mal mit der GVL sprechen und genau dieses Problem ansprechen. Wobei ich zugeben muss das dieser Punkt die "kleinen" Radios eher weniger betrifft. Trotzdem sollte ein kompetenter Mann/kompetente Frau mal einen Termin bei der GVL machen.

    Steter Tropfen höhlt den Stein oder Nicht geschossen ist auch daneben.
     
  23. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Und was soll man denen sagen? "Unser Radio hat 80% Ripper, die bezahlern wir nicht".
    Und als nächstres erzählst du dem Serveranbieter, due bezahlst auch nur noch 20% Traffic, weil die 80% Ripper willst du ja gar nicht .....
    Ich frag mich echt, woher man das Zeug kriegt, das ihr raucht ...
     
  24. ebbyd

    ebbyd Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Clipinc kann sich jeder runterladen ... Somit KANN jeder HÖREN was er WILL.


    Das heisst auch wen der mir die Titel schneidet, mach ich das ja immer noch selber... also AN ;)

    Somit agiere ich aus eigenem Willen und bin somit kein BOT sondern ein HÖRER weil ich HÖRE das ja :D Aber wäre cool wenn mal einer bei der GVL anruft, am besten aufzeichnen wird sicher spaßig :)
     
  25. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Streamripper kicken

    Clipinc ist aber auch ziemlich der einzige Client, der sich eindeutig identifiziert. Die könnte man zwar kicken, würde damit aber auch normale Hörer kicken.

    Ich kenne einige Radios, da würden die Hörerzahlen um bis zu 80% fallen, nur wenn man Clipinc aussperrt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen