1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Studio-Look

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von U87, 21. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. U87

    U87 Benutzer

    Hallo zusammen!

    Warum sehen die heutigen Studios so viel anders aus als vor 10 Jahren ? Früher waren überall diese schönen Akustikplatten aus Holz oder Kunststoff mit Glaswolle oder sonstigem Dämmmaterial. Das sah richtig nach Radio aus.

    Heute erinnern mich sowohl die privaten als auch die öffentlich-rechtlichen Sendestudios eher an Büros von Werbeagenturen...
     
  2. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    Tja, leider hörts sich auch genauso an wies aussieht.

    Du könntest viele Programme heutzutage genausogut auf einer Baustelle abwickeln. Früher sprach man ohne Musikbett und die Leute hörten zu. Heute hat man einen Heidenlärm unter seiner Moderation - da tut doch eine gute Akustik im Studio gar nicht mehr not. Du hast recht, bei vielen Sendern sehen die Dinger wirklich aus, als hätte man n x-beliebigen Büroraum genommen und da n Selbstfahrerstudio reingestellt. Und so ist es auch gewesen.
     
  3. slash

    slash Benutzer

    Sind ja kaum noch bewegliche Teile am Start. Von wegen Trittschall etc.... Und da die Computer eh im Schaltraum stehen und per Technik auch der Grottensound in manchen
    Studios compensiert werden kann, sind die sündhaft teuren ÖR-Soundschluckwände bei Privaten nicht erschwinglich. Ausserdem gibt es sicher auch massig alternative preiswertere Schallabsorber. Eierkartons <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" /> z.B.

    /
     
  4. Teenitubbi

    Teenitubbi Benutzer

    bei rpr hängt die klimaanlage direkt über dem mikro im produktionsstudio. saubere sache <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />
     
  5. systim

    systim Benutzer

    weil wir gerade dabei sind, eierkartons,

    bringen die in irendeiner weise was?????????
    (physikstudenten, bitte statement...)

    gruß

    sysTim :cool:
     
  6. VoiceOver

    VoiceOver Benutzer

    Soweit ich aus meiner Proberaumerfahrung weiss, sind eierkartons nur was für die Optik. Sie schlucken keine tieferen Freqenzen im Gegensatz zu den Spezialschaumstoffen: illsonic waffel zum beispiel.

    Die illsonic platten sieht man immer wieder, auch meine Autowaschanlage hat diese Teile über dem lauten Trockenfön aufgehängt.

    Sogar in einer star trek folge hab ich die schon entdeckt, aber da hats glaub ich optische Gründe...oder die Eierkartons waren aus. <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

    <small>[ 23-08-2002, 21:20: Beitrag editiert von VoiceOver ]</small>
     
  7. breakingnews

    breakingnews Benutzer

    Was kosten solche Spezialdämmstoffe pro m²?
     
  8. Gelb

    Gelb Benutzer

    @breakingnews

    Ziemlich viel. Habe zu Hause einen Katalog von Canford. Die liefern so ziemlich alles, was irgendwie mit Sendetechnik zu tun hat.
    Den Katalog liefern die kostenlos unter <a href="http://www.canford.co.uk" target="_blank">http://www.canford.co.uk</a>
    Da kommt allerdings die britische Mehrwertsteuer von 17,5% drauf. Ist wirklich sauteuer. Ich bestelle da auch nichts. Entweder selber basteln oder von woanders (Thomann oder so),.
     
  9. Ludwig

    Ludwig Benutzer

    Illsonic schluckt genauso wenig Bässe wie `n Eierkarton. Bei beiden geht es nicht um Absorbtion, sondern um Resonanz, sprich: Die Raumakustik wird verbessert. (Hab von Physik null Ahnung, auf jeden Fall wird der Schall -allerdings nur die oberen Frequenzen- durch die größere Oberfläche anders reflektiert)
    Vor vier Jahren hab ich für ca. 4 Quadratmeter Illsonic fast 1000 Mark bezahlt.

    Naja, sieht halt auch gut aus ...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen