1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Studio Projects B1 oder Audio Technica AT2020?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von BK-Morpheus, 24. November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BK-Morpheus

    BK-Morpheus Benutzer

    Hallo zusammen!

    Ich habe hier schon sehr positives zum SP B1 gefunden (und gehört), aber zum AT2020 leider gar nichts.

    Ich persönlich habe seit kurzem das T.Bone SC400 (an einem Art Tube MP) und bin insg. auch recht zufrieden mit der Tonqualität, jedoch fehlt mir etwas der warme Mitteltonbereich.

    Ohne Lowcut ist der Bass recht gut und die Höhen finde ich auch ansprechend, aber irgendwie ist der Gesamtklang etwas bauchig und ich suche nun ein Mikrofon, das zwar Bass in der Stimme hat, aber insg. etwas heller/wärmer klingt.

    Auf der Suche nach Erfahrungen zum Behringer B1 habe ich des öfteren gelesen, dass das Studio Projects B1 noch besser klingen soll und das AT2020 soll nochmal deutlich besser sein.

    alle genannten Mikrofone liegen im Preisbereich unter 120€ (mehr möchte ich nämlich nicht ausgeben).

    Das AT2020 würde ich ja gerne mal testen, aber hier in der Nähe gibt es keine vernünftigen Geschäfte dafür und mehr als einmal möchte ich auch nicht vom 30 Tage Moneyback bei Thomann gebrauch machen (da habe ich vor einer Woche mein SC400 gekauft).

    Leider hat das AT2020 keinen Lowcut und auch keinen Plopschutz und keine Spinne mit dabei (Halterung ja, aber keine Spinne), das SP B1 hingegen hat auch wichtiges Zubehör dabei (Spinne, Ploppschutz).

    Was sind eure Erfahrungen?

    Würde mich freuen, wenn einer was zum AT2020 sagen kann oder Hörproben hat.
     
  2. BK-Morpheus

    BK-Morpheus Benutzer

    AW: Studio Projects B1 oder Audio Technica AT2020?

    75 Views, 0 Comments...keiner dabei der ein SP B1 / AT2020 hat?
     
  3. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Studio Projects B1 oder Audio Technica AT2020?

    Nu laß doch erst einmal 'n bissl Zeit vergehen... der Thread ist noch nichtmal zwei Tage alt und Du benimmst Dich, als hätte man Dich zwei Jahre ignoriert... Der Thread wird allen Benutzern, die ihn seit dem letzen Posting noch nicht gelesen haben als geändert angezeigt, da wird schon noch wer vorbeikommen, der so'n Teil hat...

    Kopfschüttelnde Grüße,

    McCavity
     
  4. dea

    dea Benutzer

    AW: Studio Projects B1 oder Audio Technica AT2020?

    Da wäre ich mir nicht so sicher.

    Dem Kollegen sei darüber hinaus gesagt, dass er von einem Mikrofon, dass
    nur ein paar Cent mehr kostet als das von ihm (zu recht) beanstandete
    SC-400, nicht wirklich ernsthafte Verbesserungen erwarten kann.
    Die pauschale Regel, dass man jeweils das Doppelte investieren muss, um
    eine Klasse aufzusteigen, gilt bei Mikrofonen zwar nur bedingt, ist aber auch
    nicht unbedingt verwerflich.
    Im Fall des SP B-1 gilt vor allem eins: Es klingt wohl "spektakulär" vor allem
    bei Stimmen, denen "untenrum" Volumen fehlt, jedoch erkauft man sich dies
    durch anderweitige Verfärbungen, die sich ernsthafte Mikrofone gar nicht
    leisten dürfen. Im Einzelfall geschulter Stimmen, die im Tieftonbereich ebenfalls
    schwingen, kann es bei dem Mikrofon sogar zu direkt unangenehmen
    Bassaufdickungen kommen, die die Unnatürlichkeit des Schallwandlers dem
    Hörer unmittelbar aufdrängen.
    Hier hilft ausschließlich ein Selbsttest und die Einzelfallentscheidung.
    Eine Probeaufnahme einer Fremdperson schafft NULL Klarheit bei Mikrofonen
    allgemein und bei diesem Mikrofon erst recht nicht.
     
  5. BK-Morpheus

    BK-Morpheus Benutzer

    AW: Studio Projects B1 oder Audio Technica AT2020?

    Ok sorry, ich bin es aus anderen Foren gewohnt, das recht schnell einige Antworten kommen, aber gut Ding will Weile haben. ;)

    Das ich keinen Quantensprung erwarte, wenn ich 112€ statt 59€ für ein Mikrofon ausgebe dürfte klar sein, dennoch erhoffe ich mir schon ein leicht hörbares Plus beim Umstieg vom SC400 (59€) auf das SP1 (112€).

    Zum AT2020 habe ich leider kaum Meinungen gefunden.
     
  6. chk23

    chk23 Benutzer

    AW: Studio Projects B1 oder Audio Technica AT2020?

    Also ich hab das AT2020 seit kurzem, und bin sehr zufrieden damit. Kommt halt darauf an, was Dein Hauptschwerpunkt ist - das AT2020 ist ein sehr gutes Allroundmikro, was sich auch hervorragend für Instrumentenaufnahmen eignet. Es hat einen sehr warmen, angenehmen Klang und ist für ein Mikro dieser Preisklasse erstaunlich neutral und kommt ohne die typischen Verfärbungen die "dea" ansprach daher.
    Die fehlende Spinne ist mir bisher nicht negativ aufgefallen, auch wenn es, laut einem der Tests unten, mit Spinne noch etwas "smoother" klingt als mit der mitgelieferten Halterung.

    Hier noch ein paar Reviews, die mir bei der Kaufentscheidung geholfen haben:

    http://mixguides.com/microphones/reviews/audio-technica-at2020-0505/

    http://recordinghacks.com/reviews/tapeop/audio-technica-at2020/

    http://remixmag.com/mag/remix_audiotechnica/

    http://mixonline.com/mag/audio_audiotechnica_condenser_microphone/

    http://www.thomann.de/de/prod_review_1042_AR_186943.html

    http://www.sweetwater.com/store/detail/AT2020/reviews/
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen