1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von a.brunner, 17. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. a.brunner

    a.brunner Benutzer

    Angeblich hat die Styria Radio Melange (also die Melange Medien GmbH) gekauft!
    Wer weiß mehr darüber? Stimmt das?
     
  2. encendedor

    encendedor Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    WIE BITTE!?!?!?!?!?! :wall: :wall: :wall:
    Was soll die Styria bitte mit einem 20W Ausbildungssender machen? Die Vollfrequenz ist ja noch nicht fix.
    Kann die Styria wirklich so blöd sein?
     
  3. Gilbert

    Gilbert Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    Hier einige Mutmaßungen meinerseits zu dem Thema:

    Natürlich macht der Kauf der Melange Medien GembH aus Sicht der Styria am ersten Blick wenig Sinn.
    Schließlich ist am Anfang jede Menge Geld zu zahlen und keines zu Verdienen. (die 104,6 ist als Ausbildungslizenz ja nach wie vor mit einem Werbeverbot behaftet)

    Aber die Styria kann das Programm von Radio Harmonie aufschalten, was ihnen nix kostet, da sie das Programm ja ohnehin für die anderen Harmonie Sender (Ennstal, Kärnten) produzieren.
    Anstatt der Werbeblöcke müssten sie nur 2 zusätzliche Titel pro Stunde spielen.

    Und sollte es zur Ausschreibung der Volllizenz 104,6 kommen hätte die Styria als bestehender Betreiber des Sender allerbeste Karten,.
    Ehe man sich versieht hat die Styria ihre langersehnte Lokalfequenz in Graz.
     
  4. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    Scheint sehr einleuchtend ...!!
     
  5. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    ...zumal wie schon erwähnt die Sendeleistung ab sofort auf 300 Watt erhöht werden kann. Siehe ITU-Update.
     
  6. radiologe

    radiologe Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    klingt einleuchtend, ist es aber nicht. weil:

    1)

    wenn das harmonieprogramm aufgeschaltet werden würde, hätte das programmn nichts mehr mit dem programm zu tun, für welches melange die lizenz bekommen hat
    siehe:
    http://www.rtr.at/web.nsf/lookuid/B2EB2DE0E55936D2C1256FA1005B8FD2/$file/KOA1102-04-09-ZulassungMelange.pdf

    um den programmcharakter zu ändern braucht man aber die zustimmung der behörde (inkl. anhörung der anderen sender im sendegebiet).

    außerdem steht im privatradiogesetz unter § 28a:
    Bei der Entscheidung ist zu berücksichtigen, inwieweit sich für die Tätigkeit des Hörfunkveranstalters maßgebliche Umstände seit der Erteilung der Zulassung ohne dessen Zutun geändert haben

    und die umstände am grazer hörfunkmarkt haben sich bekanntlich nicht geändert (keinen neuen sender, keine formatwechsel bestehender sender, was aber für ein ausbildungsradio ohnehin unerheblich ist)

    2)

    eine ausbildungslizenz heißt nicht umsonst ausbildungslizenz:

    PrR-G § 3:

    ....für Einrichtungen zur Ausbildung oder Schulung im örtlichen Bereich dieser Einrichtung angeboten werden, wenn die Programme im funktionalen Zusammenhang mit den in diesen Einrichtungen zu erfüllenden Aufgaben stehen.

    eine abspielstation von harmonie geht bei der behörde mit sicherheit nicht als ausbildungsradio durch

    3)

    wenn eine ausbildungslizenz als voll-lizenz ausgeschrieben wird, hat der bisherige betreiber (zumindest laut gesetz) keinen vorteil

    4)

    da die styria mit der antenne steiermark bereits graz zu 100 % versorgt, würden sie bei einer ausschreibung leer ausgehen.
     
  7. Gilbert

    Gilbert Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    @radiologe

    deine einwände sind zwar alle richtig.
    wenn man sich aber die vergangenheit ansieht, dürften die punkte die styria nicht weiter kratzen.

    ad1:
    Formatwechsel
    In der vergangenheit hat es schon etliche Formatwechsel gegeben, die durch einen Verkauf hervorgerufen worden sind.
    (z.B. Arabella Salzburg wurde zu Kronehitr@dio und Kronehit; Graz LIVE zu 107,5 der Musiksender später zu Kronehitr@dio und Kronehit; Radio Wörthersee zu Radio Harmonie, Radio Villach wurde zum Kärntner Schlagerradio und später Krone.....)
    All diese Formatwechsel waren wohl kaum durch geänderte Rahmenbedingungen begründbar, ich glaube auch nicht, dass immer alle anderen im Sendegebiet vorhandenen Sender zugestimmt haben, trotzdem sind sie alle durchgegangen......

    ad2:
    Ausbildungslizenz
    Auch das Programm von Radio Melange war in keinster weise ein Ausbildungsradio.
    Daran hat sich auch niemand gestoßen.

    ad3:
    Laut Gesetz nicht.
    Wenn man sich aber die Beispiele Radio Helsinki oder Soundportal anschaut haben doch immer die bisherigen Betreiber den Zuschlag bekommen.

    ad4:
    Auch hier wird der Styria etwas einfallen, wie man es umgehen kann.
    Aktuell halten wir bei einer Dreifachversorgung und 5 Doppelversorgungen durch die Styria.
    Ennstal (Antenne Steiermark, Harmonie)
    Mur/Mürztal (Antenne Steiermark, 89,6)
    Aichfeld/Murboden (Antenne Steiermark, 89,6, A1 Radio)
    Klagenfurt (Antenne Kärnten, Harmonie)
    Villach (Antenne Kärnten, Harmonie)
    Spittal an der Drau (Antenne Kärnten, Harmonie)

    Mir ist zwar klar, dass in jedem der Gebiete die Styria nur eine Frequenz durch die ursprüngliche Lizenzvergabe (Antennen) bekommen hat und die anderen durch Zukauf erworben (Harmonie, 89,6, A1 Radio), aber mit gesellschaftlichen Verkettungen wird das sicherlich irgendwie gehen.
     
  8. der optimierer

    der optimierer Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    @ Gilbert

    Ich denke dass deine erwähnten gesellschaftlichen Verkettungen in dieser Definition so nicht ganz zutreffen dürften. :)
     
  9. encendedor

    encendedor Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    Sind alles Sender mit Vollfrequenzen gewesen, nicht ein Ausbildungsradio (1 Jahr), das auf die Ausschreibung einer Vollfrequenz wartet und hofft, den Zuschlag zu bekommen. Und ganz so leicht wars dann sicher auch nicht...
    Ja, aber Melange hat wenigstens noch Radio gemacht... Ausbildung hätte man im Zweifelsfall mit Praktikanten begründen können.
    Da hat sich aber am Programm von der Erteilung der Ausbildungslizenz bis zur Vollfrequenz nichts verändert.
    Da gabs aber keinen Stress mit den Antenne Frequenzen. Im Herbst werden diese neu vergeben, da wird die Styria doch nix wegen eines Senders in Graz riskieren, bei dem es nicht einmal sicher ist, wie lange das noch geht und ob/wie es dann weitergeht.

    Dankeschön auf jeden Fall der Person, die dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat. Wenns stimmt: STYRIA :wall: und :wow:!
    Wenns nicht stimmt: :cool: Kompliment, du bist der/die perfekte Gerüchte-in-die-Welt-setzerIn. Das zieht schon enorme Kreise und sorgt für frischen wind im Radioforum! :p
     
  10. radiologe

    radiologe Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    @gilbert

    ad1) die von dir angeführten formatwechsel betrafen sender mit alten lizenzen, die noch von der regionalradiobehörde ausgestellt wurden. in den damaligen bescheiden gab es so gut wie keine auflagen. "formatwechsel" waren deshalb kein problem.
    im lizenzbescheid von melange hingegen wird das programm detailliert beschrieben.

    so einfach wioe du es glaubst gehts also nicht

    ad2)

    melange war nur 3 monate on air. ein ausbildungsradio, das niemanden ausbildet und mantelprogramm übernimmt verstößt gegen das prr-g

    ad4) die kommaustria ist, was die vergabe von lizenzen betrifft, zwar oftmals sehr kreativ (siehe arabella linz) - trotzdem gibt es das prr-g und übergeordnete instanzen. der styria einen sender in graz zu geben, ist selbst für die kommaustria a bisserl schwierig.
     
  11. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    Formalitäten schön und gut, zitat ist aber, dass Graz bis heute kein Privatradio hat, dass deutsche Schlagermusik spielt.
    Und das finde ich traurig für Österreich, wenn eine heimische Musik nicht im eigenen Land unterstützt wird, stadtdessen wird Dido gespielt...

    -------------
    der Radiomann
    original-genial
    ---------------
     
  12. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    Reicht nicht Radio Steiermark für diesen Mist?
     
  13. Dawid R. Wysocki

    Dawid R. Wysocki Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    @
    Kann mich nur Deiner Meinung anschliessen, und auf die "Gerücht- Bestätigung" hoffen ....... !
     
  14. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    @David, schön von dir wiedermal zu lesen

    @DX, In Graz gibt´s Kronehit, die Antenne die annähernd dasselbe spielen, jedoch keinen Privatsender der unsere Schlagerkultur fördert. Und schlager hört doch eine recht große Masse, und wenn schon FM4 da überall Frequenzen bekommt was sicher weniger leute hören dann finde ich es von der RTR schade, unsere Musik, wo wir doch als deutschsprachige stolz sein sollten, so zurückzudrängen.
    Desweiteren ist die Schlagermusik ein toller Gegenpul für die Aaalla-Achmahall-Musik die immer aus den Autos trönt.
    Ich kenne einige Kroaten die Arabella gerne hören und sogar meinen, unsere Schlagermusik klingt viel Melodischer als das Bumbum-Chartzeugs.

    -------------
    der Radiomann
    original-genial
    ---------------
     
  15. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    @radiomann: Kronehit spielt zu 99% Müll und zwar in Dauerwiederholung und Antenne ist immer noch mit Oldie-Schwerpunkt! ;)
    Ob die Kroaten gerne Arabella hören kann ich nicht sagen, aber was hört die österreichische Hörerschaft?
     
  16. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    Gute alte Schlager sind so beliebt, wie z.B die Beatles...

    -------------
    der Radiomann
    original-genial
    ---------------
     
  17. Teasermaus

    Teasermaus Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    @ radiomann

    Und es ist eine Tatsache dass sich der Musikantenstadl-Pop wahnsinnig gut dazu eignet Kohle zu machen. Es ist ja nicht unbedingt meine Musik aber nach dem Gefühl darf man ja nicht gehen.

    Mit der Zielgruppe 35+ und einem ausgewogenem Moik Format wird man sich aber schwer tun rote Zahlen zu schreiben wenn man es richtig macht.
     
  18. sender

    sender Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    "Der Optimierer" hat vor kurzem im Thread "Radio Melange: Finanzierung - einmal anders" geschrieben; ich zitiere: "Möglicherweise hat der Herr Intendant noch einiges zu "optimieren" welches am 27.d. Monats zur "Sprache" kommen könnte." Sollte damit vielleicht schon das "Styria kauft Melange"-Gerücht vorbereitet worden sein?
     
  19. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    Was soll denn diese abschätzige Bemerkung? Oder soll hier auf dem Niveau "Jörg-Haider-Jodel vs. Al-Qaida-Lala" diskutiert werden?
     
  20. radioshow

    radioshow Benutzer

    AW: STYRIA-Konzern kauft Radio Melange?

    @ alqaszar
    Danke für deine späte aber doch noch rechtzeitige Einschaltung zwecks Harmonisierung.

    @sender
    Wer dieses launige Gerücht verbreitet hat, möchte ich eigentlich nicht kommentieren - aber solchen Gerüchten sollte man halt mit der nötigen Sorgfalt relativ wenig Beachtung (vorerst) schenken.

    Wie du selbst in dem 2. Thread bemerkst, werden wir am 27. Juni so manches vielleicht anders klarer sehen, so nach dem Lotto - Motto: alles ist möglich - vor dem 24. d.M. scheint die Suppe wohl noch nicht endgültig gelöffelt zu sein.

    Ich erlaube mir daher - trotz etwaigen Protest zu dem launigen Gerücht in der Forumsprache mal :wall: mit den :eek: zu kombinieren.

     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen