1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Suche ein Mix-Programm

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von gladin123, 02. August 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gladin123

    gladin123 Benutzer

    Hallo
    Ich suche schon seit längerem nach einem Programm womit man Musik so mixen kann wie sie z.B. bei Charly 2000 auf Radio Regenbogen immer gemixt wurde. Man nimmt quasi einen Beat und mixt darauf z.B. alte Schlager oder so. Ich suche auf jedenfall nicht sowas wie Atomixmp3 oder BPM. Ein Programm wo man mehrere Spuren hat und womit man auch Stücke aus Liedern rausschneiden kann und diese dann in ein anderes Lied (auf ner anderen Spur) einfügt...also wie beim Charly


    Danke!!!
     
  2. Johnny

    Johnny Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    Sony ACID Pro vielleicht?
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    "Sonic Foundry" heißt das. Nicht "Sony".
     
  4. dea

    dea Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    Sonic Foundry war gestern! :p
     
  5. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    Ah, OK. Dann habe ich da wohl was nicht mitgekrigt... Also gut, "Sony".
     
  6. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    Es kommt hier sicher alsbald jemand vorbei, der auf die rechtlichen Gegebenheiten beim "Mixen" hinweist. Ich will nicht den Spielverderber mimen, gladin123, aber wenn du deinen "Mix" irgendwann öffentlich aufführen ("senden") willst, ist es mit einem Mixprogramm allein nicht getan.

    Ich ziehe mir meine Hosen auch nicht mit der Kneifzange an. Praktisch alle DJs dürften heute irgendwelche (selbst) vorproduzierten "Mixe" im Koffer oder auf der Festplatte haben, damit man während der Mugge einfach mal 20 Minuten Pause machen kann.

    Auch weiß ich jetzt nicht was du genau vorhast. Wenn am Ende eine "Mix-CD" herauskommen soll, dann mach den Mix, schreib alle verwendeten Titel und Samples auf und wende dich dann vertrauensvoll an ein richtiges "DJ-Label" wie Kontor. Soweit ich weiß, kümmern die sich (nachträglich) gern um alle notwendigen Rechte, wenn dein Mix wirklich gut ist und sie sich einen Erfolg von einer VÖ versprechen. So manch DJ hat ganz klein bei Kontor angefangen (und erstmal auch kaum eine müde Mark gesehen) und ist jetzt gut im Geschäft, wird für Remixe von Liedern von "Popgrößen" angefragt...

    Steve Murano aus Leipzig, beispielsweise.

    vg Zwerg#8
     
  7. ambee

    ambee Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    irgendwelche drumloops auf schlager setzen, funktioniert wohl mit ableton am besten, damit ist sowas kinderleicht. ansonsten einfach irgendeinen midi-fähigen sequenzer.
     
  8. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    MixMeister ist auch ein nettes Spielzeug...

    Christoph
     
  9. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

  10. jangk

    jangk Benutzer

  11. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    Wahnsinn! :D Wie lange wird er daran gefreakelt haben?
     
  12. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    Wow! Was für eine Leistung! Und nicht ein einziger Fehler drin, perfekt. Ich denke aber, die Arbeit, da da wohl drinstecken mag, kann nur jemand nachvollziehen, der gelernt hat, mit Bändern zu schneiden und die Tücken kennt, die es dabei gibt. Hut ab!
     
  13. kk

    kk Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    @Hinztriller:

    Brille vergessen, Hinztriller? Ist ne B77 im Video, keine PR99 ..

    und ansonsten hat der Autor/die Autorin beim musikalisch unterlegten Mittelteil wohl doch gemogelt - mischen ist ohne externen Mischer und Zuspieler selbst mit Schrägschnitt nicht drin.
    Sagt einer, der sich sowohl mit der einen wie mit der anderen schon Blasen an den Fingerkuppen geholt hat.

    p.s.: Wieso ist das Band mit seinen Klebern am Tonkopf eigentlich transparent????
    Schiet Bildbearbeitungsprogramm ...;)
     
  14. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    Ach komm, wer wird denn so kleinlich sein?


    Mmm. Ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt, den Ton des Videos genauer zu untersuchen. Eine sehr kurze Kreuzblende bekommt man mit einem 45°-Schnitt natürlich hin. Überschlagsrechnung für 38cm/s und eine Bandbreite von 6,3mm:

    6,3mm : 381mm/s = 0,0165s (16,5ms)

    Nun hast du mich neugierig gemacht... ;)



    In der Tat. Ich bin kein Optiker, aber das Magnetband ist transparent und das Hinterklebeband auch. Brechungsindex & Co. Ich sehe da keinen Fake.

    EDIT: Außerdem sieht man bei genauerer Betrachtung, daß das Band nicht wirklich 100%ig genau geschnitten und zusammengeklebt wurde. Das Band wandert am schon etwas eingelaufenen Wiedergabekopf in der Nähe der Schnittstellen deutlich sichtbar etwas nach oben und unten.


    EDIT02: Da einige Loops vorkommen - ich hätte einmal diesen Mist zusammengeklebt und dann für die folgenden Loops jeweils eine Kopie verwendet... Außerdem klingt mir dieses "angeschnittene" Klavier ab 3:15min (genauer 3:19) mächtig nach "Janet Jackson - When I Think of you".


    vg Zwerg#8
     
  15. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

  16. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    @Hinztriller: Du enterst hier gerade den Thread... ;)

    Aber okay. So manch junger Heißsporn sieht damit zum ersten Mal, was mit analoger Technik und überaus(!) viel Geschick möglich ist. Ich glaube aber kaum, daß so etwas im Alltag gefordert ist. Es reicht heute sicherlich völlig aus, wenn man (im Notfall) ein Band ordentlich zusammenschneiden kann, also ohne für einen 1:30 Beitrag 10 Meter Hinterklebeband zu verbrauchen... ;)

    Nur dazu ist es notwendig, daß ein "alter Hase" sein Wissen an "Praktikanten" weitergibt. Aber was bringt es, wenn ein Praktikant nach drei Monaten wieder verschwindet und sich fortan neben seinem Studium bei der Müllabfuhr verdingt, weil er etwas später kein neues Praktikum bei einem Sender gefunden hat?

    Ich persönlich bin ja der Meinung, daß man neben journalistischen Fähigkeiten und einer radiotauglichen Stimme, auch (audio)technischen Verstand und viel Liebe für das Medium Radio mitbringen muß, um "gut" zu sein. Natürlich muß dabei auch das Umfeld stimmen - sprich - der PD muß zunächst voll hinter dir stehen. Ich schweife schon wieder ab...

    vg Zwerg#8
     
  17. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    Die Jugend soll ja noch was lernen. Zumal es doch mittlerweile nicht nur mehr zum Bandschneiden langt, auch sind viele der "Moderatoren" nicht mehr in der Lage, Krisen zu bewältigen. Ich habs schon mitbekommen, da ist der Sende PC ausgestiegen und statt das Mikro aufzumachen oder ne Havarie CD reinzuschieben, ist die Else dann lauthals nach Hilfe schreien aus dem Studio gerannt.

    So und ich geh jetzt noch n paar NAB Carts schieben.
     
  18. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Suche ein Mix-Programm

    So haben Ben Liebrand und DJ DEEP doch fast alle angefangen und wie perfekt die Mixe schon in den Anfängen klangen lässt auf solides Handwerk schließen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen