1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SWR 3 macht auch Metro Stuttgart dicht

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Feuermelder, 14. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Feuermelder

    Feuermelder Benutzer

    Habe gerade von einem Bekannten nebenan erfahren, dass SWR 3 am 31. August zum letzten Mal regional auseinanderschaltet und dann auch die Metro Stuttgart dichtmacht. Ab dann wird's nur noch eine Einheitssülze aus Baden-Baden geben. Wer jetzt aber denkt, dass ich mich aufrege, den muss ich enttäuschen: Höre seit zwei jahren schon kein SWR 3 mehr, und bin über die Entscheidung aus baden-Baden gar froh. Jetzt kann SWR 1 BW nämlich noch mehr als bisher zeigen, wer die bestgemachte ÖRa-Popwelle in BaWü macht, und die Ex-Konkurrenz SWF 3 contra SDR 3 ist wieder allseits gegenwärtig. Nur: Was machen sie mit Herrn Holtmann? Geht er zu SWR 1? Oder gar zu Energy Favorite? Oder wird er nach Baden-Baden abgeschoben?
     
  2. knut

    knut Benutzer

    Hier die offizielle PM - da wird sich so mancher Lokalsender freuen:

    "SWR3 ab September mit geänderter Regionalstruktur und mehr Service

    Die Popwelle SWR3 wird ab dem 1. September 2002 das gesamte Liveprogramm rund um die Uhr zentral aus Baden-Baden abwickeln. Damit werden auch die bisher parallel aus Stuttgart und Baden-Baden ausgestrahlten Sendungen "SWR3 Puls" und "SWR3 Hiline" zusammengeführt. Das SWR3-Studio in Stuttgart bleibt als Standort für Redaktion, Reporter und als Anlaufstelle für die Hörerinnen und Hörer erhalten. "Programmstrategische Überlegungen und nicht zuletzt Kostengründe haben den Ausschlag gegeben, die bisherige Sendestruktur zu optimieren"' begründet SWR-Hörfunkdirektor Bernhard Hermann die Entscheidung. "Nur mit einer Konzentration der Kräfte wird SWR3 auch in Zukunft seine Stellung als Deutschlands Popradio Nummer Eins festigen können". Gute Erfahrungen hat

    SWR3 bereits in Mainz und Heidelberg gemacht. Statt paralleler Livesendungen wurden die Studios seit dem 1. April als Reporter-Standorte deutlich aufgewertet. "Seitdem hat sich der Anteil von Beiträgen aus der Region im Gesamtprogramm spürbar erhöht", sagt SWR3-Programmchef Gerold Hug.
    Neben der Stärkung der Regionalität im Programm will SWR3 künftig noch mehr in die Verbesserung seiner Serviceleistungen wie Wetter und Verkehr investieren."
     
  3. MediaManiac

    MediaManiac Benutzer

    Halte ich auch sinnvoller, wenn man den Anteil der regionalen Beiträge erhöht. Das kommt in der schwäbischen Provinz sicher besser an.
    Viel Glück dabei, SWR3!
     
  4. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Heidelberg und SCHWÄBISCHE Provinz?
    Stuttgart und schwäbische PROVINZ? Hä?

    Na, da ist bei SWR3 noch einiges zu tun, wenn manche Redakteure in Baden-Baden Ravensburg für Bayern halten und sich lieber mit Köln/Düsseldorf beschäftigen!
     
  5. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    Was kommt denn dann in den SDR 3-Sendekomplex rein? SWR International`? Oder quasi als Luxus-Vorproduktionsstation für die verbleibenden Redakteure, die sich zusammen mit den lt. SWR3 x Kollegen um die max. zwei-drei Beitragsplätze aus dem Sendegebiet kloppen dürfen?
     
  6. radio4you

    radio4you Benutzer

    Bekommt SWR3 auch ein neues ON-AIR-Design?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen