1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SWR1 - eine Alternative zum Dudelfunk?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von hackepeter, 30. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hackepeter

    hackepeter Benutzer

    Als der SWR letzte Woche nun endlich mit einem Stream all seiner Programme an den Start ging, war ich sehr erfreut, da ich sehr gespannt auf SWR1 war. Jetzt muß ich sagen: Wow, was für eine Playlist! Genau die Mischung, die man sonst in den nördlicheren Gefilden vermisst. Was Altes und dann wieder was Neues, unaufdringliche Moderatoren und kompetente News. Perfekt, würde ich sagen. Und was sagt Ihr???
     
  2. Media-Analyst

    Media-Analyst Benutzer

    Daß wir das Thema hier schon mehrfach hatten. Nichts für ungut.
     
  3. studix

    studix Benutzer

    Die Musik hört sich wirklich nicht so schlecht an (hab's aber noch nicht sonderlich lange gehört, kann nicht beurteilen, wie breit oder schmal die Rotation von denen ist). Worttechnisch finde ich es allerdings ziemlich dünn und die Claims haben mich schon nach einer Stunde angenervt, da würde ich etwas anderes erwarten. Kurz gesagt: das Wort von WDR 2 und die Musik von SWR 1 würden meiner Meinung nach zusammengemixt einen sehr hörenswerten Sender ergeben...

    [Dieser Beitrag wurde von studix am 30.07.2002 editiert.]
     
  4. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Da ich im SWR-Land wohne, komme ich täglich dazu, SWR1 zu hören. Die Musikauswahl gefällt mir sehr gut, allerdings könnte die Vielfalt größer sein. Von Abba spielen die nur die allerbekanntesten Songs (Dancing Queen,...), und viele Songs hört man zu oft.

    Ich kann nur Studix zustimmen, dass das Wortangebot recht dünn ist, vor allem wenn man das Vorgängerprogramm aus Stuttgart kennt.
     
  5. welcome

    welcome Benutzer

    Das mit dem dünnen Wortprogramm verstehe ich nicht. Ich höre SWR1 Rheinland-Pfalz täglich.
    Ich finde, die machen im Vergleich zu anderen Sender ziemlich viel Wort - was ich gut finde - ich kenne kaum einen anderen Sender, der mich derart umfassend informiert, aber trotzdem noch gut durchhörbar ist.
     
  6. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Nun, wäre SWR1 (Baden-Württemberg) in erster Linie eine Popwelle, würde ich das Wortangebot akzeptieren. Aber es soll das Hauptinformationsprogramm sein....

    So weit sind wir schon mit der Entwortung des Radios, dass SWR1 als relativ wortreich bezeichnet wird....
     
  7. studix

    studix Benutzer

    Für das "Hauptinformationsprogramm" wirklich ein Witz. hr1 nimmt seinen Auftrag da wesentlich besser wahr.
     
  8. welcome

    welcome Benutzer

    SWR1 wird vom SWR meines Wissens nach nicht als sogenanntes "Hauptinformationsprogramm" verkauft, was immer das auch heissen mag.

    Das Programm hat einen Wort/Musik-Mix von ca. 35%/65% und erhebt nicht den Anspruch ein reines Info-Radio zu sein.

    Wenn es das sein sollte, müsste es komplett anders klingen.
     
  9. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Moment, "Hauptinformationsprogramm" ist nicht dasselbe wie "Info-Radio".
    Sicher gibt es bei SWR1 auch noch andere Wort-Elemente (z.B. das Hörspiel am Sonntagabend oder Comedy-Mitschnitte) als nur Aktuelle Berichte.

    Der Begriff "Hauptinformationsprogramm" bedeutet, dass von allen SWR-Wellen das erste Programm den größten Anteil an Information hat. Und welches der 4 offiziellen SWR-Wellen sollte sonst den größten Info-Anteil haben.
     
  10. studix

    studix Benutzer

    Auf der Tagesschau-Seite ist in der Hörfunk-Sektion SWR 1 auch in der Liste der ARD-Infowellen verzeichnet. Kennt eigentlich jemand einen Grund dafür, warum beim SWR das neue Programm contra dermanßen totgeschwiegen wird? Auf der Homepage von denen ist kein Wort über diesen Sender zu finden, das einzige, wo der Sendername auftaucht, ist die Frequenzliste. Macht fast den Eindruck, als würde man sich beim SWR dafür schämen, ein Wortprogramm auszustrahlen.
     
  11. Oliver

    Oliver Benutzer

    Der SWR sollte sich für alles schämen,was er ausstrahlt.
     
  12. DerInformant

    DerInformant Benutzer

    Ich finde, SWR1 ist eine echte Alternative zu den anderen Sendern (Hitradio Antenne1, Regenbogen etc.) - wo sonst gibts 10 Minuten Nachrichten (12 und 17 Uhr) oder ne halbe Stunde Wort am Stück (22 Uhr). Und wenn was los ist, wird sofort ausführlich informiert. Ich finde die Kombination Musik/Wort sehr gut. Auch die Moderatoren: Thomas Schmidt und Patrick Nehlmeier am Morgen sind mir lieber als "XYZ und das Morgenteam"...
     
  13. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    @studix

    Ich habe den Eindruck, dass beim SWR nicht alle organisatorischen Einzelschritte von der Idee bis zur Umsetzung in der logischen Reihenfolge durchgeführt werden.

    So versäumte man z.B., den Hörern vom SWR4 Bodenseeradio rechtzeitig mitzuteilen, dass man das Programm nicht mehr über MW empfangen könne. Folge: Hunderte von Protestanrufen, denn über UKW kriegt man das Bodenseeradio nicht überall gut rein.

    Auch das SWR4 Radio Schwarzwald-Baar-Heuberg wird auf der Homepage bisher nicht berücksichtigt.

    Für cont.ra würde ich mir eine detailierte Programmübersicht wünschen. Da würde sich doch eine lohnen!
     
  14. Gelb

    Gelb Benutzer

    Letztlich ist es doch irrelevant ob das Programm als Informations- oder Wortprogramm deklariert wird. Wichrtig ist doch das, was zu hören ist.
    Die Blenden sind meiner Ansicht nach schlecht gefahren - was mit dem Inhalt nichts zu tun hat. Lassen sich die SWR1-Mods fahren?
    Selbst machen könnte wesentlich besser klingen...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen