1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SWR1: Was macht die Programme so beliebt?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von beAstar, 23. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. beAstar

    beAstar Benutzer

    Von MA zu MA gehen die Zahlen für SWR1 weiter nach oben (außer beim letzen mal für RP, ich weiss)...
    Was macht die Programme so interessant und beliebt.
    Ist es die Musik, die breite Rotation oder die Themen?
    Was bringt euch zB dazu immer mal wieder zu SWR1 zu wechseln und v.a. welche Zielgruppe(n) wird (werden) angesprochen?
    Nur 40+ oder auch jüngere (in großem Rahmen versteht sich!)
     
  2. Nork vom Ork

    Nork vom Ork Benutzer

    Ganz einfach: interessante Themen, klasse Moderatoren, kein inhaltsleeres Geblabber und Runterbeten von irgendwelchen Claims, super Talks (u.a. Leute) - einfach perfekt und professionell gemachtes Programm.
     
  3. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    ICH WEISS AUCH NICHT, WARUM SO ETWAS SO BELIEBT IST !
     
  4. Multinorm

    Multinorm Benutzer

    Kurzer Hinweis zur Behauptung "erfolgreich":


    SWR 1 hat so wenig Hörer, dass es sich für einen privaten gar nicht rechnen würde, mit einer Belegschaft dieser Größe für
    einen echt kleinen Prozentsatz der radiohörenden Bevölkerung Radio zu machen...

    Mir tut es unendlich weh, diesen Sender mitfinanzieren zu müssen...
     
  5. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Der Mix macht's, aus dem wir allerdings den Begriff "breite Rotation" entfernen wollen.
     
  6. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Redaktionell und von der Moderation her top. On air design ansprechend.
    Die Musik ansich ist prima. Angesichts des grossen zeitlichen Rahmens (60er bis heute) wird aber viel vernachlässigt. Halt immer das Gleiche. Zudem 70er Jahre - lastig.
     
  7. oha

    oha Benutzer

    die machen´s halt gscheit, die schwaben. und sie haben die manpower, die ein ansprechendes programm braucht. allein für "leute" werden angeblich aus allen studios des swr täglich 60 (!!!!) mögliche studiogäste vorgeschlagen.

    das programm hat aber auch seine schwachpunkte: nicht jeder mod ist eine rakete und das reisequiz am sonntag, naja...

    aber unterm strich der beweis, daß die musik nicht alles ist, gell liebe wortzusammenkürzer!
     
  8. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Ich weiß nicht, warum man sich für so ein Programm begeistern kann. Die Musikauswahl ist zwar ganz ok, aber ansonsten wird dort sogar bei den Wünschen total dreist mittenrein gequatscht, auf der Ramp gefaselt wie im billigsten Supermegahit-Radio, der Verkehrsfunk beweihräuchert sich selbst per Trailer, und es wimmelt nur so an Musikbetten, die zumeist völlig fehl am Platze sind. Mit der vernünftigen Musikauswahl würde ein bewußt konservativeres ÖR-Auftreten, daß ja deswegen nicht steif und angestaubt sein muß, viel eher harmonieren. Und über Frank Laufenberg habe ich mich ja schon an anderer Stelle ausgelassen. So was schwaches dürfte ein vermeintlicher Star-Moderator nicht abliefern...
     
  9. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Ist eben die Frage, welchen Vergleichspunkt man wählt.
    Das laue Lüftchen Laufenberg kann ich auch nicht ertragen, Otto Maier (freitags ab 22:30) ist aber sehr gut.
    Insgesamt ist es ein vernünftiges Programm mit zuviel Eigenpromotion oder wie Guess sagte Selbstbeweihräucherung. Letzteres macht das Programm unnötig nervig.
    Im Vergleich zu dem, was ich terrestrisch sonst aus meinen Boxen herauskitzeln kann, ist es aber ein ordentliches Programm. Informationen ok; Musik etwas (zu) alt und (zu) übersichtliche Rotation, aber noch im Rahmen; Unterhaltungswert ok, weil nicht pseudowitzig und meist kompetente Moderatoren. Kann man vieles dran verbessern, klar, aber eben im Vergleich zum "Rest" ist es recht weit oben in der Qualitätsskala.
     
  10. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Für sich genommen ist SWR1BW ganz okay. Auch ich finde, dass zuviel Selbstbeweihräucherung läuft und das Musikprogramm längst nicht alle "größten Hits aller Zeiten" abdeckt.

    Betrachtet man aber das Gesamtangebot des SWR, so ist es doch eher schwach, was SWR1 als Hauptinformationsprogramm auf die Beine stellt. Wenn schon der SWR keine Nachrichtenwelle wie B5 oder MDRinfo hat, dann sollte es zumindestens ein Programm geben, das einen hohen Infoanteil hat. Cont.ra ist ja keine echte Alternative, da für die meisten nur auf Mittelwelle zu empfangen. Schade, dass es SDR1 nicht mehr gibt....
     
  11. Muehli

    Muehli Benutzer

    ...weil die sich trauen!

    Warum SWR 1 BW so erfolgreich ist? Weil es sich -leider nur in Teilbereichen, aber immerhin - den Luxus gestattet, nicht nach dem heute gängigen Format kastriert zu sein. Und - weil es seine Hörer ganz offensichtlich nicht als Bild-Zeitungsleser, sondern als intellegente Menschen mit entsprechenden Bedürfnissen einschätzt. Daher trauen sich die Programmmacher dort, Dinge zu tun, die in der Radiowelt von 2003 ganz offensichtlich nicht mehr machbar zu sein scheinen:


    - Zwei Stunden lang wortlastige Gespräche, mehr als drei Sätze in der Kult-Sendung "Leute"

    - Moderatoren, die nicht rumalbern, nicht krampfhaft auf lustig machen, sondern vielmehr durch intellegenten Witz zwischen den Zeilen den Hörer zum Schmunzeln bringen

    - Infoblocks im Halb-Stunden-Takt

    - Infosendungen mit wirklichen, handfesten Informationen und Hintergrundberichten, keine dünnbrettbohrerischen Infoflashs


    Zum absoluten Glück eines wunschlos guten Programmes müßten noch nachfolgende Schwachpunkte ausgeschaltet werden:

    -Eine viel zu lange und eher zeittypische Nachmittagssendung mit eher langweiligen Moderatorinnen.
    -Zu seichtes Abendprogramm nach dem zusammenschalten mit RP
    -Aus der eigentlich guten Musikmischung könnte man noch viel mehr machen, sie scheint mir auch vor einiger Zeit etwas "entschärft" worden zu sein. Das derzeit genutzte Spektrum würde eine noch wesentlich umfangreichere Rotation erlauben, anstatt Harpos "Moviestar" totzunudeln....


    Wie auch immer: SWR 1 BW ist das einzige mir bekannte Programm, das den Mut hat, sich mit Anspruch an die Zielgruppe der interessierten 20 - 60 jährigen zu wenden, die Radio nicht nur deswegen hören wollen, weil es im saudummen Gewinnspiel was zu gewinnen gibt, oder weil Radio niemanden aus dem Tiefschlaf des Alltags wecken darf.

    SWR 1 BW - gehört gehört! (Allein dieser Werbespruch dokumentiert doch, das hier intellegente Macher am Werk sind!)[COLOR=crimson]SWR 1 gehört gehört[/COLOR]
     
  12. Beatclub

    Beatclub Benutzer

    @Nork vom Ork: kurz, präzise und genau den Punkt getroffen.
    @Multinorm: so wenig Hörer?? SWR1 BW hat über 1 Million täglich bundesweit.
    @Muehli: alles gesagt was zu sagen ist.
    @Multinorm: Für dieses Programm würd ich sogar noch mehr Gebühren bezahlen!
    Ich kenne beide Programme gut. Bei SWR1 BW sind fast alle guten SDR3-Mods von damals, und die können's.
    Das ist Radio für intelligente Leute ohne Hektik und dumme Claims, an der Musikauswahl könnte man noch was
    verbessern, aber wenn sie zu poppig werden, gibts einen Rüffel aus Baden Baden (SWR3). So ist das leider,
    weil die halt das Radio Nr. 1 sind. (Und spielen mittlerweile auch SWR1-Musik). Dabei klingt SWR3 mittlerweile
    wie ein mittelmässiges Privat-Radio.
    Auch ich sage: Eins gehört gehört SWR1 aber bitte BW!
     
  13. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Es tut mir ja leid, Eure Lobeshymnen unterberechen zu müssen, aber die Musikauswahl ist so beschränkt, da ist dringend eine Reform nötig. Rein für´s Wort tue ich mir das Programm nicht länger an, die ewige Titelwiederholung geht auf den Keks!

    Vielleicht sollten die Musik-Redakteure mal einen Blick über die Grenze in die Niederlande wagen. Radio 10 FM haben auch ihre Standardtitel, die sich ständig wiederholen, daneben aber halt auch regelmässig "neue" Klassiker.

    Es fällt zudem auf, obwohl bei SWR 3 die 80er oftmals nur einen Titel / h ausmachen, springt SWR 1 nur bedingt auf den Zug auf; die Anzahl von 80er Jahre Titeln leider besonders überschaubar.
     
  14. Angel

    Angel Benutzer

    Also, ich bin Anfang 30 und finde SWR 1 genial. Ich zappe im Auto immer zwischen RP und BW hin und her. Die Musik ist absolut genial - die Rotation der privaten kann ich absolut nicht mehr hören. Selbst wenn wirklich mal was blödes läuft, schalte ich zum anderen Programm um und hab immer gute Mucke.
    Was Frank Laufenberg betrifft kann ich nur sagen, es ist der einzige sog. "Star-Moderator" der nicht so Macho-mäßig abgehoben und durchgedreht ist. Ich finde seine Moderation super beruhigend. Ich denke, es wechseln einfach immer mehr Hörer zu SWR 1, weil sie den ganzen Alltagsschrot nicht mehr hören können!
     
  15. stephanus

    stephanus Benutzer

    SWR1

    Ich finde SWR1 auch super. Guter Musik-Mix, gute Infos, tolle Sendungen (Leute, Aktuell, Radioreport). Es ist doch weit und breit der einzige Sender, der noch Sendungsnamen hat und diese auch mit Inhalten füllt. Und SWR1 traut sich auch, mal gewisse Aktionen zu machen. Gerade wurde auf SWR1 BW über die Hitparade im Herbst informiert. Super Sache! Und mit Th. Schmidt, P. Nehlmeier und S. Anhalt haben sie auch noch richtig gute Moderatoren. Alles in allem: super! Kein Einheitsbrei, modern und informativ. Eis gehört gehört: SWR1.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen