1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"SWR3 Ring frei!" vs. "DasDing-TV"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von freiwild, 30. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. freiwild

    freiwild Benutzer

    Seit Jahresbeginn moderiert der ehemalige DasDing-TV-Moderator Pierre Krause die Sendung SWR3-Ring-frei (radioforen.de berichtete), nachdem Matthias Holtmann von SWR3 zu SWR1 (radioforen.de berichtete), Günter Verdin von SWR1 zu SWR4 (radioforen.de berichtete) gewechselt und Fred Metzler seine Radiokarriere beendet hat (radioforen.de berichtete).

    Ich habe letzte und diese Woche mal in beide Sendungen reingeschaut, was auch nicht so schwierig ist, da beide am Samstagabend direkt hintereinander laufen. Unter anderen bekam ich zu sehen:
    - Ein Interview mit Adam Green (letzte Woche, SWR3-Ring-frei)
    - Eine Ankündigung eines Interviews mit Adam Green (nächste Woche in DD-TV)
    - Die Popgruppe Scala (letzte Woche bei SWR3-RF)
    - Die Popgruppe Scale (diese Woche bei DD-TV)
    - den Pierreport (bis letztes Jahr bei DD-TV, jetzt bei SWR3-RF).

    Worin besteht denn eigentlich der konzeptionelle Unterschied zwischen den beiden Sendungen?
    An der Musik kann es ja kaum liegen, die ist auf den beiden Mutterwellen bekanntermaßen weitgehend gleichgeschaltet worden. Wie kann der SWR zwei so ähnliche Fernsehsendungen mit angeschlossenen Radiowellen rechtfertigen?
     
  2. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: "SWR3 Ring frei!" vs. "DasDing-TV"

    Wenn sie zwei Hörfunkwellen mit dem fast gleichen Format anbieten, ist es zweitrangig, besagte Fernsehsendungen zu rechtfertigen.
     
  3. Funkbude

    Funkbude Benutzer

    AW: "SWR3 Ring frei!" vs. "DasDing-TV"

    Das gleiche hätte man auch zum Programm von SWR 3 und Das Ding stellen können.

    Kurze Antwort. Beide Sender haben ja eine unterschiedliche Zielgruppe. Zumindest auf dem Papier. Und deshalb gibt es 2 verschiedene Sendungen
    mit gleichen Inhalt. Das ganze lässt sich dadurch wunderbar kostengünstig produzieren und jede "Zielgruppe" hat ihre eigene TV Sendung mit der sie sich identifizieren kann.
     
  4. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: "SWR3 Ring frei!" vs. "DasDing-TV"

    Das hätte man nicht besser sagen können :)
     
  5. patohobbes

    patohobbes Benutzer

    AW: "SWR3 Ring frei!" vs. "DasDing-TV"

    SWR3 und DasDing (Hörfunk!) sprechen IMHO tatsächlich unterschiedliche Zielgruppen an und klingen sehr verschieden.
     
  6. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: "SWR3 Ring frei!" vs. "DasDing-TV"

    wann hast Du das letzte Mal DD gehört?
     
  7. Radious

    Radious Benutzer

    AW: "SWR3 Ring frei!" vs. "DasDing-TV"

    Im Grunde ja völlig bescheuert, daß Radiosender im Fernsehen on air sind. Das machen doch nur die, die es wirklich nötig haben.
     
  8. Funkbude

    Funkbude Benutzer

    AW: "SWR3 Ring frei!" vs. "DasDing-TV"

    Einslive hatte mal eine tägliche TV Sendung im WDR Fernsehen. Allerdings ist Einslive TV nach ein paar Monaten schon gescheitert und abgesetzt worden.

    Die Fernsehsendung der Radiosender, soll sicher zum einen für das Radioprogramm werben, als auch dem Radiohörer eine Identifikationsmöglichkeit mit seinem Radioprogramm im Fernsehen geben.

    Nötig haben es anscheinend mehrere Sender, wenn man sich mal so das Fernsehprogamm anschaut.
     
  9. senf

    senf Benutzer

    AW: "SWR3 Ring frei!" vs. "DasDing-TV"

    DASDING ist keine offizielle Hörfunkwelle des SWR, DASDING ist lediglich ein "Multimedia-Projekt" und gilt im Prinzip als Ausbildungsstation für SWR3. Die Personalstrukturen sind sehr ähnlich. Eigentlich ist es aber schade, dass DASDING so sehr unter dem Pantoffel vom großen Bruder SWR3 steht, da DASDING viel mehr Potenzial hat, als vom SWR zugelassen wird. Die machen wirklich gutes Programm und der Zielgruppe angemessen. Schade, dass DASDING nicht zur offiziellen Jugend-Welle des SWR gepusht wird und dass SWR3 so eine breite Zielgruppe ansprechen will.
     
  10. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: "SWR3 Ring frei!" vs. "DasDing-TV"

    breite Zielgruppe? Wenn SWR3 tatsächlich versuchen würde, durch richtige Spezialsendungen und ohne 20 Teaser pro Stunde versuchen würde, tatsächlich ein großes Feld zu bestreiten, wäre mir das sehr Recht, dann könnten sie DD auch einstellen und als reine Ausbldungsstation betreiben - ohne Onair zu sein.
    Was aber nervt ist, dass DD sich musikalisch in den letzten Jahren verdammt stark an SWR3 angeglichen hat, sowohl was das Heavy-Rotation-Prinzip angeht, als auch was die Auswahl betrifft. (Ich sage NICHT, dass sie die völlig identische Musik haben).
    Die derzeitige Differenzierung zwischen SWR3 und DD rechtfertigt keine zwei Musikprogramme und auch keine zwei ebenso gleichen Sendungen.
     
  11. Funkbude

    Funkbude Benutzer

    AW: "SWR3 Ring frei!" vs. "DasDing-TV"

    @freiwild

    Ich habe mich im Südwesten immer darüber gewundert, warum der SWR mit SWR 1 RP/BW, SWR 3 und "Das Ding" 3 (4)Popwellen anbietet. Die Aufteilung ist unsinnig, da besonders bei SWR 3 die Vielfalt im eigenen Programm leidet. Das Ding ist eigentlich überfüssig und SWR 3 "jung" genug um auch diese Zielgruppe ansprechen zu können, ohne dabei gleich die jahrelangen Stammhörer zu vergraulen. Es kommt einfach nur auf das entsprechende Programmangebot und die Musikauswahl an. Dann bräuchte der SWR keine eigene Jugendwelle.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen