1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tacheles zum "Leipziglive"-thread

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von HeinzMüller, 22. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HeinzMüller

    HeinzMüller Benutzer

    Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch an den Hörer Leipziglive zu seiner konstruktiven Kritik, zu der viele im Forum nicht (mehr) imstande sind.

    Das thread verdeutlicht einmal mehr, dass es kaum mehr um das Radio im Ganzen geht, sondern in der Hauptsache um Moderatoren- oder "Wer wird wo PD" Klatsch...

    Vielleicht habe ich's ja verpasst, weil ich nur unregelmäßig regelmäßig reinschaue. Aber noch kein einziges Mal habe ich gesehen, dass ein Moderator hier über die Arbeit der Redaktionen, Techniker usw gesprochen bzw. diese gewürdigt hat.

    Hier wird der Anschein erweckt, Radio bestünde aus dollen hippen Mods, und sonst aus nichts !

    Ich könnte wetten: nur wenige Hörer oder Radiointeressierte wissen überhaupt, dass hinter den Moderationen ehrliche und mühsame Arbeit vieler Redakteure und Reporter steckt...und daß dasjenige, das über den Äther geht, am allerwenigsten die Arbeit der Moderatoren ist.

    Und angesichts des Geschilderten hat Leipziglive umso mehr recht, als er das Hauen und Stechen hier anprangert ! Ein Armutszeugnis !

    Also, weiter so, Ihr Hörer !!!

    PS: Hab' selbst lange genug als Redakteur und Reporter bei Radio und TV gearbeitet, bin aber froh, jetzt als freelancer räumliche Distanz zu Moderatoren/Redaktionen-Gezeter zu haben...

    PPS: Dies soll kein Rundumschlag gegen Moderatoren sein( bin auch kein Möchtegern-Niemals-Gewordener-Moderator), denn die gute Arbeit vieler "Frontleute" am Mikro ist unbestritten....Eher eine Anregung zu konstruktiven Diskussionen !
     
  2. geh2

    geh2 Benutzer

    lieber heinz müller, grundsätzlich magst du recht haben, nur frage ich dich, wessen köpfe rollen den zu erst, wenn man mit ma zahlen nicht zufrieden ist? der eines technikers? der eines redakteurs? womit identifizieren sich denn die hörer? sagen die etwa "was für eine schöne geschriebene nachrichtenmeldung"? ich will dir nicht unrecht tun, aber jeder weiß, wie ungerecht gerade der job des moderators ist. keiner muss mehr für alles herhalten als er. somit ist es für mich einfach logisch und verständlich, wenn es hier hauptsächlich um die menschen geht, die mit einem bein immer!!! auf dem scheiterhaufen stehen.

    <small>[ 22-10-2002, 13:03: Beitrag editiert von geh2 ]</small>
     
  3. RCD

    RCD Benutzer

    Na dann - lob ich Euch mal Jungs und Mädels:

    @ meine Techniker: Ihr seid supi!

    @ meine Praktis: Ihr seid fleißig!

    @ meine Klofrau: Super sauber!

    @ meinen GF: Super Kerl!

    @ meinen PD: Spitzenarbeit!

    @ meine Nachrichtensprecher: Spitzen Timing!

    @ meine Redakteure: Super Leistung!

    @ die SideKick-Tante der Morgensendung: Deine Lache ist blöd, aber Deine Brüste okay. <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

    Ich hoff, ich hab jetzt keinen vergessen. Nicht dass der mir dann sauer ist...

    PS: @HeinzMüller: Supi, dass das ENDLICH mal einer zur Sprache bringt!
     
  4. HeinzMüller

    HeinzMüller Benutzer

    @ geh2:

    Hast ja recht...die Moderatoren ziehen auch oft die Arschkarte. Und idiotische Redakteure, die gerne mal einen Mod schlecht aussehen lassen möchten, gibt's leider auch; und welche, die sich dann ob ihres infantilen Wesens daran ergötzen ebenso.

    Aber trotzdem war es auch mir mal ein Bedürfnis, mal in diese Richtung Dampf abzulassen !

    @ RCD

    Weiß nicht, ob ich dein PS als Ironie auslegen darf oder als ernst gemeint !?

    Trotzdem schön, wie Du alle Radioverantwortlichen lobst....das nenne ich einen wahren Führungscharakter! Aber genau das ist es ja, was in vielen Stationen fehlt... <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  5. NewsToUse

    NewsToUse Benutzer

    @geh2: "Jeder weiß, wie ungerecht gerade der job des moderators ist. keiner muss mehr für alles herhalten als er."

    Auweia, sag` mal gefällst DU Dir in Deinem Selbstmitleid? Hey, wenn ich einen Job als DJ bei einer Station annehme, dann weiß ich VORHER worauf ich mich einlasse, nämlich auf ein extrem erfolgsabhängiges Beschäftigungsverhältnis, ok?
    Wenn sich also der Erfolg nicht so einstellt, dann weiß ich, daß ich möglicherweise meinen Hut nehmen muß. Bitte tu doch nicht so, als wenn man Dir das bei Deinen Jobs (ich gehe jetzt mal vielleicht etwas fahrlässig davon aus daß Du Mod bist, oder warst) nicht gesagt hat.
    Ob die Mods immer zu Recht als erste gekickt werden (sofern das heute überhaupt noch der Fall ist) lassen wir mal dahingestellt, aber ich habe in XX Jahren Radio noch keinen Mod fliegen sehen, NUR weil die Zahlen nicht stimmten.

    MfG
     
  6. geh2

    geh2 Benutzer

    hallo NewsToUse, du hast den artikel scheinbar nicht wirklich verstanden. hier ging es einfach um die frage, warum in diesem forum mehr über moderatoren und pc´s geschrieben wird, als über alle anderen. es geht hier nicht um selbstmitleid, sondern darum, dass moderatoren nun mal aushängeschilder sind. und ich kann dich beruhigen, mir gehts gut, habe und hatte keinen frust und werde morgen auch nicht mit gepackten koffern vor deiner tür stehen, um nach einem neuen job zu betteln. :))). aber ist schon erstaunlich, wie sehr dich meine meinung aufregt. hoffentlich hats hier nicht einen depressiven redakteur erwischt, denn man nie ans mikro gelassen hat. das war jetzt böse- ich weiß- mußte aber auch mal raus. kennst das ja.
     
  7. M@verick

    M@verick Benutzer

    @RCD

    Natürlich hast Du jemanden vergessen... den Produzenten.

    Produzenten werden eigentlich immer vernachlässigt und nicht gegrüßt und überhaupt... *großerseufzer*
     
  8. NewsToUse

    NewsToUse Benutzer

    <small>[ 23-10-2002, 11:15: Beitrag editiert von NewsToUse ]</small>
     
  9. NewsToUse

    NewsToUse Benutzer

    @geh2: Wenn es in Deinem "Artikel" darum geht, warum mehr über Moderatoren geschrieben wird als über alle anderen und dann folgende Fakten als Begründungen kommen,
    "wessen köpfe rollen den zu erst, wenn man mit ma zahlen nicht zufrieden ist?"
    "womit identifizieren sich denn die hörer?"
    "jeder weiß, wie ungerecht gerade der job des moderators ist. keiner muss mehr für alles herhalten als er."

    dann erkläre mir doch mal bitte, ob Du ganz sicher bist, daß in diesen Passagen kein Mitleid mit den Moderatoren dieser Welt mitschwingt? Da ich zunächst auch davon ausging daß Du selbst moderierst, habe ich dann von Selbstmitleid gesprochen, OK?

    Es ist ja ok und verständlich wenn man sich als Moderator unterbewertet fühlt und von daher eine Lanze für die "Frontschweine" des Rundfunks bricht, dazu soll das Forum meinetwegen ja da sein, aber dann stelle Dich bitte der Kritik anderer, die nicht Deiner Meinung sind,ok? Deine erste Äußerung hier in diesem Forum "trieft" geradezu vor (Selbt)mitleid, wenn Du das nicht beabsichtigt hattest, dann solltest Du die Worte besser abwägen, die Du hier in dem Forum abläßt, denn hier "versendet" sich nichts <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" /> ) !!!

    Aufgeregt hat mich das alles nicht, eher belustigt.

    Aber ich arbeite noch immer gerne mit Moderatoren zusammen, denn uns alle eint Eines: Der Drang zur Selbstdarstellung.

    MfG
     
  10. RCD

    RCD Benutzer

    @ M@verick

    Sorry!

    @ alle Produzenten: Ihr seid die allerbesten ÜBERHAUPT. Ihr schlagt die Klofrau im Längen...

    @ HeinzMüller

    Hm - ob ich DAS wohl ironisch meinte?

    Nun, zumindest hat die Morgentante hat wirklich nette Brüste!
     
  11. geh2

    geh2 Benutzer

    Hallo NewsToUse

    "Aber ich arbeite noch immer gerne mit Moderatoren zusammen, denn uns alle eint Eines: Der Drang zur Selbstdarstellung."

    ich finde besser hättest du es nicht treffen können.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen