1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talkradio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radio.aktiv, 03. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radio.aktiv

    radio.aktiv Benutzer

    Hi Leute!
    was glaubt ihr, wie müsste ein zukunftsträchtiges und marktfähiges Talkradioformat aussehen? welche zielgruppe ist am ehesten daran interessiert?
    habt ihr ideen? nur her damit!
     
  2. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Das Format dürfte kurzfristig (nicht aber mittelfristig in etwa zwei, drei Jahren) schwierig auf dem deutschen Markt zu realisieren sein, weil ein Teil des (Trash-) Talks bei uns durch das TV abgedeckt wird. Ein gutes und vom Markt akzeptiertes Radiotalkformat dürfte bei der derzeit angespannten wirtschaftlichen Situation nicht umzusetzen sein.

    In Deutschland gibt´s zudem im Radio keine gewachsene Talkkultur. Deshalb muß ein solches Format überlegt und strukturiert angegangen werden. Zeitraum, wie gesagt so ab zwei Jahren, schätze ich.
     
  3. Cyrus Sadri

    Cyrus Sadri Benutzer

    Hallo!

    Ich warte schon seit 14 Jahren darauf, dass ein Investor den Mut hat, einen sauberen Talksender zu etablieren. Es gab ja einen sehr schlechten und sehr kläglichen Versuch in Berlin, der meiner Meinung nach, personell und nicht an der Idee gescheitert ist.

    Komisch, wir gucken all die letzten Jahrzehnte viel in USA ab und setzen es erflogreich um. Nur die Tatsache, dass in USA in den großen Märkten fast überall, die Nummer 1 ein Talkradio ist, hat noch niemanden in Deutschland ermutigt.

    2 Jahre? Ich glaube, das wird noch länger dauern. Ich schätze -leider- noch 10 Jahre.

    Ich hoffe, ich hab unrecht!
     
  4. whk

    whk Benutzer

    Guten Abend,

    @cyrus


    meinst Du das mit personell wirklich ernst ?
    Sven Blümel,Stefan Mattukat oder Joachim Thielen... super Talker. OK, einige Leute waren etwas daneben. Dennoch fand ich NewsTalk 93.6 sehr interessant. Woran es wirklich scheiterte weiss ich nicht.

    Solange uns Berater vorgauckeln nurnurnur Musik sei der Schlüssel, wird es niemals TalkRadio geben. Sonst wären viele andere Spartenprogramme mittlerweile megafett im Geschäft.

    whk
     
  5. club.man

    club.man Benutzer

    Was war eigentlich mit dem Talk auf Mittelwelle? Ging das in Megaradio auf?
     
  6. K 6

    K 6 Benutzer

    Ja, es geisterten mal Pläne für ein bundesweites Talkradio aus dem Hause Klirr-Radio Antenne in Hannover herum. Der geplante Ableger von Power 612 in MeckPomm sollte wohl die Keimzelle werden, auf 999 kHz lief eine ganze Weile eine Schleife "demnächst auf dieser Frequenz das neue Talkradio". Dann verwies der Lizenzgeber auf die Auflage, daß das Programm in Mecklenburg-Vorpommern zu produzieren sei und das also so nicht ginge. Danach verschwand das Vorhaben sang- und klanglos in der Versenkung, abgestrahlt wurde nun eine neue Schleife, die ein Kraft-Radio Mecklenburg-Vorpommern ankündigte. Irgendwann wurde die Schleife abgeschaltet, und weil sich danach nichts mehr tat kassierte die LRZ die Lizenz. Thimme ließ jeden, der es wissen wollte, seine Empörung über den Lizenzentzug wissen. Danach war Stille.

    Der Rest ist Geschichte.
     
  7. club.man

    club.man Benutzer

    Da war aber doch auch noch ein anderes Projekt ... vielleicht vor zwei Jahren (?)

    Eine Frequenz aus dem Norden davon konnte ich am Tag des Sendestarts ganz schwach empfangen. Hatte da nicht sogar auch Antenne Bayern die Finger drin?

    Ich habs nicht weiter verfolgt und vergessen, weil ich ja auch nichts davon hörte. Die Grundidee war bestimmt sehr gut.
     
  8. radio.aktiv

    radio.aktiv Benutzer

    Die Frage ist vor allem: wann kann ein Radiotalkformat erfolgreich sein?
    Ein Programm für alle, mit Themen aus allen Bereichen? Oder doch lieber Spartenprogramm, was ja auch finanziell weniger aufwendig ist? Wieso bloss ist Talkradio in Deutschland noch immer nicht etabliert. Wo doch so viele Menschen die Schnauze voll haben von dem ewigen Gedudel vieler anderer Sender?? Die Menschen WOLLEN doch informiert werden! Warum klappt es in Amerika?
     
  9. Privatradioman

    Privatradioman Benutzer

    Nur wenige Menschen wollen aber durch's Radio ausführlich informiert werden. Denen reicht die nötigste Kurz-Info.

    Der US-Markt ist halt anders.

    Es gibt vieles, was dort funktioniert und bei uns nicht. Schau Dir nur mal die Sprit-schluckenden Ami-Schlitten auf den Straßen an. Oder den Wetterkanal im Fernsehen. Oder die Outlets...

    Oder ihren Präsidenten [​IMG]...
     
  10. club.man

    club.man Benutzer

    @ Privatradioman

    OK, dann schau Dir aber auch die Spritpreise an. Das Wetter dort kann etwas heftiger sein und vor allem durch das große Land abwechslungsreicher. Und die Outlets schließlich sind bei uns auch im Kommen.

    Will schließlich sagen: Talkradio, wenns denn mal einer richtig machen will und vor allem machen könnte (mit der richtigen technischen Reichweite) funktioniert auch bei uns!

    Da fällt mir ein - eigentlich könnte ich doch Talkradio machen ...
     
  11. club.man

    club.man Benutzer

    ... nochwas: wieso wird bei uns Wort im Radio meist mit Information verbunden? Weil wir nichts anderes kennen?!

    Talk ist in erster Linie Unterhaltung. Es gibt vielleicht noch den "Blue Moon" auf Fritz. Das funktioniert(e) doch auch. Ein Klassiker: SDR3/SWR1 BW "Leute", Talk mit Studiogästen oder live vom Stuttgarter Fernsehturm mit Zuschauern/Zuhörern oben im Fernsehturm-Restaurant.

    Es gibt bestimmt noch einige Beispiele mehr von guten Talksendungen im Radio, die eben auch Funktionieren.
     
  12. DrSound

    DrSound Benutzer

    Bremen 4-Gefühlsecht. Auch pures Talkradio. Ich weiß zwar nicht, ob es jetzt immer noch so ist, wie vor 2 Jahren, aber damals war die Stunde zwischen 23 und 0 Uhr nur Wort!

    Erstaunlich fand ich dabei, daß Jens-Uwe Krause die Show bis Mitternacht moderierte und ab 6 Uhr auch die Morgenshow machte!! Angeblich alles live und nix getaped! Hut ab!
     
  13. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Ja, DrSound, das macht er sogar heute noch!
    Und bei Bremen 4 nicht zu vergessen: Nicht nur Krause häufig am Sonntagabend, sondern Sommerfeld ja auch monatlich (zusammen mit O. Kalkofe) sonntags (vor-)mittags von 11 bis 13 Uhr auch fast ausschliesslich Talk! Find ich sehr gut! Ansätze sind also deutlich erkennbar - und das sogar bei nem Sender wie Radio Bremen 4! Bei denen funktioniert einfach (so ziemlich) alles!
     
  14. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Vergangenen Samstag brachte DASDING eine gute Dreiviertelstunde Wort pur: Die Bundesliga-Schlusskonferenz.
    Gut, dass "Jugendsender" nicht immer gleichbedeutend ist mit "Musiksender".
     
  15. radiomat

    radiomat Benutzer

    Ich kann mir ja gut vorstellen, dass Talksenungen (ein paar Stunden lang, so wie Domian) gut funktionieren, aber ein reines Talkradio...?
    Und vorallem, was für eine Zielgruppe will man ansprechen? oder will man überhaupt eine bestimmte Zielgruppe ansprechen? Oder eher verschiedene Sendungen für verschiedene Zielgruppen machen?
    Oh mann, das waren jetzt ein Haufen Fragen, aber ich kann mir halt nicht vorstellen, wie das funktionieren soll.
     
  16. PowerAM

    PowerAM Benutzer

    Stichwort: Talk-Radio

    Beim ORB-Sender "Fritz" gibt es allabendlich eine Talk-Sendung namens "Talk Under The Blue Moon" oder kurz "Blue Moon". Meist wird ein Thema vorgegeben, manchmal aber auch nicht. Ich weiß nicht, wieviele Leute sich das anhören. Aber bei einem guten vorgegebenen Thema ist das Zuhören oftmals äußerst interessant.

    Wer mal reinhören will: "Fritz" wird u. a. auch über Astra im DVB-Format ausgestrahlt.

    Gruß, PowerAM.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen