1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Tascam DR-100] Tipp: "Notfallwindschutz"

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Zwerg#8, 24. Juli 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Hallo!

    Ich wollte heute im Freien eine kurze Aufnahme machen, hatte aber nur das Gerät in seiner Schutztasche im Auto dabei. Der Wind war zu stark, um ohne Windschutz irgendetwas aufzunehmen.

    Die Idee kam mir erst später, aber sie funktioniert erstaunlich gut. Probierts aus:

    Gerät auf Aufnahme stellen, einpegeln (lieber etwas weniger) und dann den HOLD-Schalter umlegen. Das Gerät nimmt nun auf und läßt sich durch Tastendrücke nicht beeindrucken.

    Und nun ab damit wieder in die Schutztasche - aber mit der Mikrofonseite zuerst! Klettverschluß zu und ruhig in der Hand halten oder irgendwo hinlegen.

    Bei mir geht gerade kein Wind, aber der "Schreibtischtest" ist schon sehr überzeugend.


    VORSICHT! Datei ganz leise anhören! Die ersten beiden "Puster" sind ohne Windschutz und hauen "voll" rein, die beiden anderen mit.


    Das funktioniert bestimmt auch mit anderen Geräten und ihren Schutztaschen...


    Grüßle Zwerg#8
     
  2. I-CON

    I-CON Benutzer

    AW: [Tascam DR-100] Tipp: "Notfallwindschutz"

    Da war doch jemandem langweilig.
    Ob ich wohl mal bei Sturm mein DR-07 einfach mal in den Rucksack packen soll und den Reißverschluss ein Stück öffne?
    Wie das wohl klingt?

    Gruß
     
  3. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: [Tascam DR-100] Tipp: "Notfallwindschutz"

    Nicht immer gleich Langeweile oder sonstwas unterstellen, ich weiß schon von was ich rede.

    Das Material der Schutztasche ist ziemlich lichtdicht, man kann aber wunderbar durchatmen. Die äußere Form des Gerätes mit den beiden Metallbügeln etc. und die abgerundeten Ecken mit der Naht der Tasche schaffen einen netten Hohlraum (Windkorbeffekt) um die gerichteten Mikrofone, wenn man den Recorder nicht ganz bis zum "Anschlag" reinschiebt.

    Ich bin mir sicher, daß die Schutzwirkung besser als mit diesem Schaumstoffding ist, bei dem der Wind ja von "hinten" an die Mics kommt. Das Ding taugt praktisch überhaupt nix.

    Ich warte eigentlich nur noch auf stärkeren Wind...

    Zwerg#8
     
  4. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: [Tascam DR-100] Tipp: "Notfallwindschutz"

    Zunächst einmal der Hinweis auf dieses alte Posting. Das war der Test mit meinem "Collien-Körbchen". Das entsprechende Audiofile ("windtest_dr100.mp3") habe ich extra nochmal ausgegraben.

    http://www.radioforen.de/showthread...de-by-Zwerg...&p=539278&viewfull=1#post539278

    Nun die selbe Nummer mit der "einfachen" Schutztasche als Notbehelf. (Bei der kleinen Pause mußte ich in den 5. Gang schalten und lenken. Die Aufnahme endet unmittelbar nach dem Erreichen von 100km/h.) Watt nun, I-Con? ;)


    Grüße Langeweile-Zwerg#8
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen