1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Datt Micha, 12. Juni 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Datt Micha

    Datt Micha Benutzer

    Hallo liebe Radiogemeinde ;)
    Ich lese in diesem Forum schon eine ganze weile und finde es sehr Informativ.
    Nur leider habe ich zu meinem Prob noch keine Antwort gefunden :)
    Ich habe das Behringer Mischpult DJX 700 mit einem T Bone Sc 450 Grossmembrane,da ich auch als Internetradio Moderator tätig bin.
    Habe mir die Tege das Multieffektgerät DSP 2024P auch von Behringer gehohlt...
    Jetzt kommt mein Prob.Bei Behringer erzählt man mir das ich den FX Regler hochdrehen soll damit die beiden Send/Return Anschlüsse funktionieren!!!
    Nur welche FX Regler?????:wall: :confused:
    Diese sind bein DJX 700 nicht vorhanden.Das Prob ist das dass Effektgerät nicht anspricht.Verkabelung sollte auch richtig sein 2 mal in input via Klinke und Output auch 2 mal via Klinke.
    Vielleicht habe ich auch nur einen Denkfehler in der ganzen Sache .Deshalb hoffe Ich ,oder besser wäre es sehr schön ,wenn mir dazu einer helfen könnte...
    Vorab vielen Dank

    Mfg Micha:)
     
  2. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Und woher gehen die Outputs bzw. woher kommen die Inputs? Ich vermute, dort ist das Problem zu suchen. Vermutlich eine Impedanzfehlanpassung durch Luft.
     
  3. dj-vacoon

    dj-vacoon Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Bei dem DSP 2024P gibt es einen FX-Regler. Mit ihm kann man die FX-Soundlautstärke regeln. Such mal bitte dein Bedienungsanleitungsbuch und guck da alles an. Ich kann mir denken, das Behringer mit Fader einfach nen Drehknopf gemeint hat, also ein Porti halt vom DSP 2024P.

    ach ja und prüf mal dann auch noch gleich alle deine Anschlüsse.. die zum DSP 2024P hingehen, wie die, die weggehen. Bei mir lag da schon oft der Fehler
     
  4. Datt Micha

    Datt Micha Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Hallo Zusammen

    Vielen Dank für die schnellen Antworten.Also ich habe um die Anschlüsse kurz zu erklären 4 Kabel von Chinch auf 6.3mm.Die Kabel haben 2 chinchstecker pro Klinke.(stereo)
    Sendausgang Chinchstecker vom Mischpult auf Klinke in Input Effekt 2mal um auf Stereo zu kommen
    und das gleiche für den Returnweg
    Also Linker Kanal vom Mischpult auf Klinke und Rechter Kanal vom Mischpult auf Klinke und das gleiche im Returnweg*sorry für die komische Erklärung

    Ja dieses Poti habe ich am Dsp 2024 gefunden es steht auch auf 100% und das Gerät ist auch im Setup auf "extern" eingestellt.

    Hoffe ich konnte es ein bisschen genauer erklären*weia

    Mfg Micha
     
  5. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Vorweg eine grundlegende Frage: Du hast aber schonmal mit DJX700 und T.Bone SC 450 was gehört (ohne Effektgerät), oder hat das noch nie funktioniert? Falls Du noch nie was gehört hast, liegt das möglicherweise einfach daran, daß das DJX700 keine 48-V-Phantomspeisung hat, Dein Mikrofon also nicht mit Betriebsspannung versorgen kann. So "ohne alles" liefert Dein Mikrofon aber nix. Das hat nen eingebauten Verstärker und braucht außerdem für die Mikrofonkapsel auch Spannung. Ohne ein weiteres Gerät (Phantomspeisung, externer Mikrofonverstärker) dürftest Du noch nie was gehört haben.

    Zweitens: in der Bedienungsanleitung des DJX700 steht glasklar auf Seite 8 und 9:
    [42]
    Der DJX700 verfügt neben dem internen Effektprozessor über einen integroerten Effektweg für ein externes Effektgerät/Sampler.Über den SEND-Ausspielweg wird das Signal der MONITOR-Sektion abgegriffen und dem externen Gerät zugeführt. Das an der SEND-Buchse anliegende Signal ist somit mit dem Kopfhörersignal identisch und wird mit den MONITOR CUE-Tastern [16] ausgewählt.
    [43]
    Über den RETURN-Rückweg wird das extern bearbeitete Signal der MASTER-Sektion (Ausgangssignal) zugemischt. Die Lautstärke des Effektsignals kann nur am Output-Regler des Effektgeräts selbst eingestellt werden.

    Und nun?
     
  6. Datt Micha

    Datt Micha Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Hallo Radiowaves
    Ja das mischpult funktioniert und auch das Grossmembrane leuft über 48 Volt Phantomspannung.Das alles in Ordnung auch das Interne Effektgerät leuft einwandfrei....
    Das Externe Gerät habe ich erst seit 3 tagen und bekomme es halt nicht ans laufen.Es lässt sich zwar einschalten und es spricht auch über die Ledketten an das heist der Eingangspegel ist zu erkennen nur das war es dann.Kein Effekt auf dem Returnweg...

    Gruss Micha
     
  7. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Externe Phantomspeisung?
    Und mal direkt den Ausgang des Effektgerätes abhören? Also von dort testweise in nen Verstärker, eine Soundkarte, ...?

    Deine Verkabelungsbeschreibung verstehe ich auch nicht. 4 Kabel, an jedem 2 Cinchstecker auf einer Seite - macht 8 Cinchstecker. Das Pult hat derer aber nur 4 (Send L+R, Return L+R). Beschreib bitte nochmal genauer: was für Kabel, wie verschaltet. Das Effektgerät hat symmetrische Eingänge. Wenn Du da in einen eine Stereoklinke reinsteckst, bei der am anderen Ende 2 Cinchstecker sind, die Du für L+R verwendest, hörst Du idealerweise gar nix, wenn Du mit dem Mikrofon arbeitest.
     
  8. Special-A

    Special-A Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Mal eine andere Frage: Hörst du denn über pfl einen Effekt? Es kann auch sein das du die Stecker vertasuscht hast. Wenn ich es richtig verstanden habe, benutzt du eine art Y-Adappter. Wenn ja, vertausch doch mal die chinchstecker am Pult. Soeieso merkwürdig dieses "Send to PFL".
     
  9. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    In der Tat. Was soll denn das Vorhörsignal auf dem Sendweg?? :confused:

    ...fragt TSD
     
  10. Datt Micha

    Datt Micha Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Hallo Zusammen
    Richtig Radiowaves es sind 4 Kabel mit insgesammt 8 Chinchsteckern aber ich benutze von jedem Kabel immer nur einen und lasse die anderen 4 Stecker wegfallen .Also quasi im Monobetrieb(hoffe ist kein Denkfehler)*weia
    Damit sind im Sendweg 1mal chinch auf L und einmal chinch auf R mit jeweils von einem anderen Kabel.Und das gleiche im Returnweg.
    Ich denke mir das dort der Fehler schon liegt.Von den Anschlüssen her.
    Ja dieses Send to Pfl ist an diesem Mischpult mit drann wenn ich weiss oder besser wüsste es anders anzuschliessen würde ich es auch glatt machen.
    Nur der Sinn für das Effektgerät ist halt das ich die Stimme vom Mic verändern möchte.
    Habe mir mehrmals die Bedienungsanleitung durchgelesen und es halt so verstanden wie ich es angeschlossen habe.
    Habe hier ja schon einiges verkabelt von mehreren Videocams über Umschaltpult Doppelplayer Server ;aber bei dieser Sache verlassen mich meine Geister*lach
    Hoffe konnte es noch ein bissel besser Erklären
     
  11. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Und Du bist Dir sicher, daß Du bei Deinen Stereopärchen jeweils die richtigen Stecker
    läßt?!


    Gruß TSD
     
  12. Datt Micha

    Datt Micha Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Hallo Tondose

    Ich habe die Stecker gerade noch mal alle hin und her getauscht .aber leider verändert sich nix.Weiss absolut nicht wo da der Fehler liegt*leider


    Mfg Micha
     
  13. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Nun, wenn Du alle tauschst (und sie seien tatsächlich verkehrt), wird sich auch nichts verändern. Du müßtest die Stecker auf nur einer Seite tauschen. Man kann das aber auch optisch kontrollieren. ;)

    Gruß TSD
     
  14. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Zumindest vom Pult zum Effektgerät gehören die unbenutzten Cinchstecker auf Masse, also Stift mit Kragen verbunden. Unbenutzt sind die beiden rechten, also die roten. Die beiden schwarzen oder weißen Cinch mußt Du in den Pultausgang stecken - also nicht an die Farbcodierung halten! Auch in den rechten Pultausgang gehört also ein "linker" Cinchstecker. Auf dem Rückweg gilt das gleiche, die linken Cinchstecker führen das Signal, die rechten werden nicht verbunden und gehören laut Behringer auch auf Masse, also Stift und Kragen gebrückt.
    Wenn ich die Anleitung richtig verstanden habe (habe sie auch nur überflogen), mußt Du, um ausschließlich Deine Stimme durch das Effektgerät zu jagen, den Mikrofonkanal auf Cue legen - und genau das geht nicht. Alternativ wäre es möglich, den Summenmix auf Cue zu legen - dann ist aber halt der Mix komplett auf dem Effektgerät und nicht nur Dein Mikrofon. Für mich sieht das so aus, als gäbe es keinen anderen Weg, als einen externen Mikrofonvorverstärker zu nehmen, dessen hochpegliges Ausgangssignal durch das Effektgerät zu schleifen und das dann auf einen Line-Eingang des Pultes zu geben. Der Mikrofonkanal wäre damit wirkungs- und sinnlos, ein Line-Eingang wäre blockiert und die Effektintensität müßtest Du direkt am Effektgerät wählen. Alles sehr, sehr doof. Aber Behringer liefert ja kein Blockschaltbild mit... schwache Leistung.
     
  15. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Das ist alles sehr seltsam: Zwar scheint das Pult den Send-/Returnweg tatsächlich nicht vernünftig zu unterstützen, wie kommt es dann aber zur Pegelanzeige am Effektgerät? :confused:

    Bis jetzt sieht der Fehler für mich aus wie auf dem (künstlerisch sehr wertvollen!) Bild, auf dem einige Verbindungen weggelassen sind. Es wäre hilfreich, den Returnweg aus dem Effektgerät direkt zum Abhörverstärker zu stecken und mal zu horchen, was da ankommt.

    Gruß TSD
     
  16. Datt Micha

    Datt Micha Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Hallo zusammen

    So ich geb es auf hab jetzt alles durchprobiert was in meinen Möglichkeiten steht :((
    So langsam glaub ich das daß Gerät einen wech hat weil normal ist das nicht.

    Mfg Micha
     
  17. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Nimm die Kiste und hänge sie komplett abseits vom Pult zwischen einen CD-Player und einen Verstärker. Und check dann mal, ob da hinten was rauskommt. Ideal wären 2 Kabel, die beide so aussehen (es müssen freilich nicht diese sein, aber eben mit dieser Konfiguration!). Wenn Du solche hier hast (schriebst Du ja), mußt Du die weißen Cinchstecker nehmen und bei den roten den Stift mit dem Kragen verbinden. Dann solltest Du unbedingt was hören.
     
  18. Datt Micha

    Datt Micha Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Hallo Radiowaves
    Habe jetzt wie du es vorgeschlagen hast den Cd Player in das Gerät gespeist.Den Ausgang vom Effekt auf einen Line in Kanal vom mischpult.
    Es leuft.... nur halt Stimme ist nicht möglich aber jetzt weiss ich das daß Gerät vom in und out funtioniert
    Ich Fummel noch nen bissel vielleicht kommt ja irgend wann der Erfolg*lach

    Mfg Micha
     
  19. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Unwahrscheinlich - das liegt an der internen Konfiguration des Pultes. Sorry. :(

    Gruß TSD
     
  20. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Es wird nur laufen, wenn Du den gesamten Mix (Stimme + Player) auf den Effektausgang legst. Dazu mußt Du bei "MONITOR CUE" die Taste "Master" drücken. Das ist aber vermutlich nciht, was Du willst.
    Da Du aber sowieso das t.bone an diesem Pult hast, meine Frage: wie betreibst Du das? Das Pult hat doch keine Phantomspeisung? Hast Du einen externen Mikrofonvorverstärker oder "nur" eine externe Phantomspeisung? Falls ersteres: hänge das Effektgerät zwischen Mikrofonvorverstärker und Pult.
     
  21. Datt Micha

    Datt Micha Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Das Mic hängt an einer externen Phantomspeisung Millenium PP2 ohne Vorverstärker. Meine Frage ist nur wenn das alles nicht geht warum hat Behringer diesem Pult diese send/return Anschlüsse verpasst?? Zierde ?`Show?
    Ist echt schon sehr Ärgerlich...grummel
     
  22. Datt Micha

    Datt Micha Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    was ist denn wenn ich das mic mal nur zum versuch direkt an die xlr eingänge anschliesse ohne vorverstärkung??????? Frage ist damit belege ich ja nur einen Eingang oder kann ich es auch über ein Y-Kabel an beide eingänge anschliessen?
     
  23. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Direkt anschließen geht nicht, da das Mikrophonsignal eine um Größenordnungen kleinere Spannung hat als Hochpegelsignale (CD usw.). Es müßte schon ein Vorverstärker dazwischen.
    Das weiß der Bäcker, vielleicht solltest Du mal den Uli Behringer direkt dazu befragen. Insbesondere die Kopplung des Sendweges mit dem Vorhören erschließt sich mir nicht. Das hat nur Nachteile.


    Gruß TSD
     
  24. Datt Micha

    Datt Micha Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Wenn so wie ich es im Moment angeschlossen habe ,um zu testen Cd player im Effekt und dann auf einen "Line in" im Pult, sollte doch auch die gespielte Musik vom Effektgerät verändert werden können ? oder nicht?
    Nämlich das geht so auch nicht*kotzzzzzz
     
  25. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Technische Frage - Behringer DJX 700 mit T Bone SC 450

    Wenn das Effektgerät ein solches ist, sollte es Veränderungen geben, in der Tat. Du mußt, wenn das Gerät als Einschleifgerät verwendet wird, dafür sorgen, daß Effekt und Original im passenden Verhältnis gemischt und ausgegeben werden. Das kann die Kiste, die Funktion heißt OUTPUT-Modus -> Mix-Intern-Betriebsart "INTN". Siehe Handbuch Seite 25.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen