1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von zee100, 06. Juni 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zee100

    zee100 Benutzer

    Ihr habt hier die (vielleicht einmalige) Möglichkeit eure Meinungen und wünsche zu einer neuen Software-Entwicklung, speziell für den Radio-Markt (aller Sparten, wie FM, Web, Satellit etc.) zu äußern.
    Diese Software ist für die Windows-Plattform geplant.
    Um es gleich vorweg zu nehmen, ich werde hier nicht den Hersteller und ein Erscheinungsdatum nennen.
    Ich möchte euch hier nun bitten, eure Wünsche dazu zu äußern.
    Welche features sollte oder muß eurer Meinung nach eine solche Software enthalten.
    Ihr solltet eure Wünsche bitte so ausführlich wir irgend möglich beschreiben.
    Ich gebe hier einmal ein paar Stichworte vor.
    Anzahl der Player,
    Cartwall,
    RDS,
    Einhaltung nationaler sowie international Vorschriften zum Loggin/Aufnahme des gesendeten Materials,
    Handling,
    Design,
    Unterstützung von Audio Codecs,
    und weiters.

    Ich möchte euch bitten, euren Verwendungszweck einer solchen Software zu nennen.

    Hoffe auf rege Beteiligung.

    Gruß,
    Marion
     
  2. Der Daniel

    Der Daniel Benutzer

    AW: Anteilnahme zu einer Software Neuentwicklung

    3 Player und ein übersichtliches aber trotzdem ansehnliches Design. Audio Codecs: wav, wma, mp3, ogg. Um mal hier anzufangen :)
     
  3. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Die Player mit einem übersichtlichen Fortschrittsbalken, der auch Rampzeiten zulässt und mit einer anderen Farbe darstellt (die Farbe vielleicht frei wählbar). Die Player für Soundkarten mit mehreren Ausgängen rootbar.

    Schnittstelle zum Web, für die Einbindung in Websites mit Titeldarstellung usw. (ähnlich wie bei SAM) aber vielleicht etwas funktioneller. Datenbankschnittstelle zu MySQL.

    Formate: mp3, ACC+, WAV, OGG, mp3Pro

    Gruß

    P.S. Lasst Euch nicht hetzen und klasse Geschichte, das keine Termine veröffentlicht werden, das schafft Ruhe im Vorfeld!
     
  4. .Dotted

    .Dotted Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Vielleicht wäre die Möglichkeit auch andere SQL Server(Postgres z.B.) zu nutzen auch möglich
     
  5. muted

    muted Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Wenn möglich: Portierbarkeit auf Linux
     
  6. DarkSoul

    DarkSoul Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    was imho wichtig wäre wäre endlich mal eine sendesoftware, die auch mp4(/aac+/m4a) unterstützt... winamp mit shoutcast plugin ist nicht so prickelnd auf dauer

    was auch nicht schlecht wäre:
    eine autoamtische umschaltung von Livesendung auf den bekannten AutoDJ von SAM zu einer festen vorgegebenen Zeit.
     
  7. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Könntest du es bitte etwas genauer erklären? Bin mit SAM nicht vertraut und kann deine Aussage bzw. Wunsch nicht nachvollziehen.
    Danke.

    Was zu 100% geplant ist, ist folgendes.

    3 Player, unterstützte Formate zum abspielen (nicht für den Stream) sind mp3, wav sowie ein neu entwickeltes Format. Ogg, AAC, FLAC und andere LossLess sind im Gespräch und werden wohl zur Verfügung stehen. Denke aber wma, insbesondere DRM werden nicht unterstützt werden, da es in fast allen Ländern nicht erlaubt ist, dieses Format zu veröffentlichen.
    Desweiteren wird es eine Untestützung von verschiedenen Cue-Punkten in einer Datei geben. Ramp-Timer wird es ebenso geben. Über eine SQL Datenbank ist z.Zt. noch nichts entschieden.
    Schnittstelle zum Web via php wird es ebenso geben, wie auch eine direkte Schnittstelle (Passwort geschützt) zur kompletten Steuerung der Software. Diese Option ist selbstverständlich abschaltbar.
    Multi-Channel Soundkarten werden ebenfalls Untestützung finden, wobei eine Option bestehen soll, alle Player auf eine Soundkarte oder eben jedem Player eine eigene Soundkarte zugewiesen werden kann.
    Die Entwicklung wird zunächst nur auf Windows basieren, es ist aber nicht ausgeschlossen, Versionen für Linux und Mac nach erfolgreichem Verkaufsstart zu entwickeln.
    Richtig gelesen, es wird keine kostenlose Software werden!

    Ich möchte noch darauf hinweisen, das es nicht das erste Projekt im Bereich Audio des Herstellers ist.
    Wie gesagt, Name des Herstellers und Erscheinungstermin werden nicht genannt, bis eine vollständige und stabile Software zur Verfügung steht.
    Es werden auch keine Betatests in der Öffentlichkeit stattfinden.

    Hoffe auf zahleiche weitere Vorschläge, um eure Vorstellungen und Wünsche zu realisieren. Natürlich nur soweit, wie es technisch möglich ist.
     
  8. DarkSoul

    DarkSoul Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    der autodj ist eigentlich nix anderes wie die bekannte rotation. also dem abspielen von titel die in der datenbank vorhanden sind.

    in diesem fall meine ich aber den start des vorgenannten zu einer vorgegebenen zeit.
     
  9. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    mAirList mit BASS_AAC-Plugin?
     
  10. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Was AutoDJ bedeutet war mir schon klar. Du sprachst aber vom automatischem Umschalten einer Livesendung auf den AutoDJ.
    Womit fährst du denn deine Livesendung? Wenn es in diesem Fall bei dir SAM ist, sollte es doch kein Problem sein per Mausklick den AutoDJ ein, bzw. abzuschalten.
    Ich möchte dich nochmals bitten dein Anliegen etwas genauer zu beschreiben.
     
  11. DarkSoul

    DarkSoul Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    nee kann ja leider nicht dme SAM nutzen weil ich musik "im lager" nur in mp4 habe. nutze derzeit lediglich winamp

    mit dem automatischen umschalten meine ich z.b. folgendes:
    live sendung von 13-16 uhr um punkt 16 uhr soll aber ein bestimmter track wie zum beispiel nachrichten laufen.
    sollte der sofort auf den entsprechenden track "rüberspringen".
     
  12. XForce

    XForce Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Es sollte möglich sein die iTunes Datenbank zu nutzen.
     
  13. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Ich halte das für einen schlechten Ansatz, hier so ins Blaue Umfragen zu veranstalten. Eine Eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht, Wünsche und Anforderungen sind zu weit gestreut als dass du sie alle so abdecken könntest dass die Leute glücklich sind.

    Im Idealfall hast du dir zig Radio-Automationen/Playout-Software oder was auch immer du planst angesehen. Dabei hast du viele gute Features gesehen, auch viele nicht so tolle Lösungen. Und dabei hast du irgendwas gefunden, wofür dir eine super coole neue Lösung oder ein neuer Ansatz einfällt der die Leute produktiver, die Software einfacher und die Sendung besser macht.

    Wenn das so ist, dann implementier es und die Leute werden es kaufen.
    Wenn nicht, dann lass es besser, gibt schon genug davon.

    Gruss
     
  14. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Schon cool...
    Kostenloses Feedback und Ideen zu einer Software, die danach für teuer Geld verscherbelt wird.
    Warum sollte man da auch nur einen Satz zu schreiben, was die Software beinhalten soll?
     
  15. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Scripting auf PERL-Basis
    SQL (postgreSQL, mySQL, MSQL und SimpleSQL, evtl. noch Oracle)
    Fernsteuerbar per Webbrowser (ähnlich wie bei BPM-Studio)
    Kann alle installierten Codex nutzen, nicht nur bestimmte.
    Unterstützung mehrerer Soundkarten.
    Pluginschnittstelle
    Skinable
    Das Programm als Freeware und Opensource (für Privateinsatz), damit die Möglichkeit gegeben ist, es nach Linux zu portieren. Kommerzieller Einsatz darf weiterhin kostenpflichtig sein.
     
  16. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Na, zur Gewinnmaximierung natürlich. :wow:

    Zudem ist die Zielgruppe gar nicht definiert. Entweder macht man etwas für Webradios oder für Radiostationen. Das wird ein Rohrkrepierer, schade um die Zeit.
     
  17. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Radiostation ist Radiostation. Ob Web, FM oder Sat. Was die Betreiber draus machen, ist nicht Schuld einer Software.

    Eine "Eierlegende Wollmilchsau" gibt es nicht, aber man kann etwas entwickeln was in die Nähe einer solchen kommt.

    Danke an allen für eure Vorschläge, Wünsche und Meinungen, die selbstverständlich weiter genannt werden dürfen.

    Das man es nicht allen zu 100% recht machen kann, ist klar und steht auch nicht zur Frage.
     
  18. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Na, dann wird wohl auch Europas größte Rundfunkanstalt, der WDR, ebenso mit dieser Software arbeiten wie auch das kleine Webradio 0815. Radiostation ist Radiostation. Ich bin beeindruckt und frage mich, ob nicht eine Gehaltserhöhung drin wäre, würde man bei uns nicht völlig sinnlos viel Geld in ganz andere Software investieren.
     
  19. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Rivendell wird bei einigen grossen (> 1.000.000 Hörer) eingesetzt und ebenso bei einigen kleinen Radiostationen von 10-200 Hörern. Die sind, deiner Aussage nach, wohl alle unfähig, oder?
     
  20. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Man kann sehr viel Geld in eine gute Software(was auch immer beim WDR oder anderen Stationen eingesetzt wird) investieren, oder in eine kostengünstige Software investieren, die letztendlich die selben, vorgegebenen Aufgaben ebenbürtig oder besser erfüllen kann.
    Das ist aber nicht Sinn und Zweck dieses Threats darüber zu diskutieren, welche Station nun welches System/Software für das meiste Geld benutzt und wie perfekt diese arbeitet.
    Sinn und Zweck ist es Anregungen, Wünsche und Meinungen von Anwendern einer Sendesoftware zu berücksichtigen und umzusetzen um diese kostengünstig zur Verfügung zu stellen.
     
  21. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Einen Text zu lesen setzt nicht zwangsläufig voraus, dass der Lesende ihn auch verstanden hat.

    Was es abzuwarten gilt. Jedenfalls setze ich nicht einen Cent darauf, dass diese Software eine ernstzunehmende Konkurrenz für die etablierten Systeme bei öffentlich-rechtlichen sowie kommerziellen Radiostationen in Deutschland werden wird.

    Sähen dies, abseits der Webradioszene, die Leute anders würde dieser Thread nämlich vor lauter Beiträgen nur so sprudeln. Soviel zum Thema Zielgruppe.
     
  22. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Es wird sich wohl eher keiner dieser Klienten dazu äußern, gerade weil sie viel Geld in eine solche Software investiert haben.
    Sicher wird es eine Weile dauern, bis sich diese Klienten auf eine kostengünstige Software einlassen werden. Gemäß dem Motto, was nicht(s) (viel) kostet, taugt nichts.
     
  23. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Nicht nur die Kosten einer Software sind für einen professionellen Radiosender ausschlaggebend. Support, Weiterentwicklung, Marktnähe und das Erkennen und Realisieren von Trends sind viel wichtiger.
    Und die Vorschläge, wie 3 Milliarden Codecs gemischt ausspielbar machen können von keinem professionellen Anbieter kommen. Da gibt es nämlich immer fixe Normen.
     
  24. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    3 Milliarden Codecs? Etwas übertrieben! Aber habe verstanden worauf du hinaus willst.
    Zum Support kann ich sagen, das dieser zu jeder Zeit erreichbar ist und Probleme (die meistens vom Anwender herbeigeführt werden) sowie Hilfestellung in der Regel von 1 bis 3 Stunden (via Mail oder Telefon) beantwortet bzw. gelöst werden (Wochenende sowie Feiertage eingeschlossen). Eine Weiterentwicklung, Kundenwünsche und somit auch ein realisieren von Trends wird es selbstverständlich auch geben.
    Das ist einer der Gründe, warum ich diesen Threat eröffnet habe.
    Ich möchte nochmals darauf Hinweisen, das es nicht die erste Software im Bereich Audio dieses Herstellers ist und diese Entwicklung auf ein absolut stabiles und bereits vorhandenen Systems aufgebaut wird.
    Ebenso möchte ich darauf hinweisen, das ich persönlich keinen einzigen Cent vom Verkauf dieser Software erhalten werde.
    Ich wurde lediglich vom Hersteller gebeten, Meinungen und Wünsche von eventuellen Kunden aus dem deutschsprachigen Raum einzuholen.
    Somit möchte ich mich nochmal für die bereits erfolgten Äusserungen bedanken und hoffe auf weitere Beteiligung.
    Ich tue dieses auch nur weil ich 100%ig von den Produkten des Herstellers überzeugt bin und ein persönlicher, freundschaftlicher Kontakt zu eben diesem besteht.
     
  25. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Teilnahme an einer Software-Neuentwicklung

    Ja, du beweisst dein unglaubliches Wissen wieder mal von neuem. Einmal über die Anzahl von Codex und andererseits bei der Möglichkleit der Einbindung von installierten Codex. Mal abgesehen davon war von "gemischt ausspielbar" nie die Rede, aber du hast schon des öfteren irgendwas reininterpretiert, nur weil es dir grad in den Kram passt, um andere runterzumachen.
    Wieso fällt mir grad wieder das Zitat von Dieter Nuhr ein?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen