1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Telefonwarteschleife -> GEMA-Musik

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Atarijunkie, 14. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Atarijunkie

    Atarijunkie Benutzer

    Hallo Leute!

    Eine Frage: Ich produziere gerade für die Firma eines Freundes
    eine Telefonansage mit Musik. Ich möchte dafür Musik von BMG,
    Sonoton und Konsorten benutzen. Wie melde ich die Titel an und
    was kostet das Ganze? Für Hilfe, Dank im Vorraus!

    Da Junkie.
    :confused:


    PS: Wie sieht es mit bekannter Popmusik aus?
     
  2. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    AW: Telefonwarteschleife --> GEMA Musik

    Jeder Library-Musikverlag hat eine Preisliste mit den verschiedenen Nutzungen ihrer Mucken und den Kosten dafür. Firmen wie Sonoton und Co. beraten Dich dabei gerne. Die GEMA ebenso. Ruf mal an: 089-48003-800 oder siehe www.gema.de.

    Wenn's ums kassieren geht, sind sie alle hilfreich, weiß die Jasemine.
     
  3. radiolechner

    radiolechner Benutzer

    AW: Telefonwarteschleife --> GEMA Musik

    Hi!

    Also das günstigste sind die Kosten für Deine Musik bei BMG selbst. :)
    Die Kosten bei der GEMA werden jährlich berechnet und richten sich u.a. nach der Anzahl der Anschlüsse (z.B. Anlagenanschlüsse). Habe den Preis neulich mal angefragt, aber hab die Daten nicht mehr im Kopf. Wie schon in der vorherigen Antwort zu lesen, sind die Damen und Herren von der GEMA jedoch sehr freundlich :)


    Viele Grüße
    radiolechner
     
  4. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: Telefonwarteschleife --> GEMA Musik

    Nicht ganz aktuell ... aber 1997 waren es pi mal Daumen etwa 100DM pro Monat, bei nem Anlagenanschluß mit 2 Leitungen (4 Kanälen, was 4 gleichzeitig führbaren Gesprächen entspricht). Eigene Musik ist günstiger, als Radio einzuspielen.
     
  5. radiolechner

    radiolechner Benutzer

    AW: Telefonwarteschleife --> GEMA Musik

    Das Beste wäre, wenn Du GEME-freie Musik nimmst.
    Kann man ja einmalig produzieren lassen (z.B. bei proFM in Augsburg).
    Die Kosten die hier anfallen, sind halt nur einmalig (buy-out)!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen