1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Telekom-Streik

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Wuffi, 12. Mai 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    Könnte dieser Auswirkungen auf den Sendebetrieb haben?
     
  2. flyer

    flyer Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    wieso? die callcenter streiken doch
     
  3. Hessentom

    Hessentom Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    Nichts gegen die streikenden Mitarbeiter! Aber bei dem Laden klappt auch in Zeiten, in denen nicht gestreikt wird, so gut wie nix. Das liegt aber nicht an den Mitarbeitern, sondern am Management.

    Bei den Nachrichten gestern früh, "es könne durch die Streiks zu bedauerlichen Engpässen in den Callcentern kommen, worunter der Service leiden könne (oder so ähnlich)" hätte ich vor lachen fast die Zahnbürste verschluckt. Nichts anderes ist man gewohnt, wenn man dort anruft!
     
  4. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    Noch. Weil kurzfristig kaum Erfolge zu erwarten sind weden von ver.di womöglich andere, für den Vorstand besonders schmerzliche, d. h. öffentlichkeitswirksame Geschäftsfelder einbezogen.
     
  5. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    In einem Interview hatte das jemand von Verdi durch die Blume auch selber eingeräumt. Kann mich leider nicht mehr an Details erinnern.

    Zur hier aufgeworfenen Frage: Habe mich bislang nicht näher mit dem Thema beschäftigt, sehe aber gerade hier die Einlassung, streikberechtigt seien „Beschäftigte der Festnetzsparte“. Demnach hat T-Systems und damit natürlich auch Media&Broadcast nichts mit der ganzen Sache zu tun.
     
  6. mcprivat

    mcprivat Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    Diese Aussage ist korrekt. Media&Broadcast Services ist ein Teilbetrieb von T-Systems. Diese sind von den Auslagerungen und damit vom Streik nicht betroffen. Die sind nämlich schon ausgelagert.

    Da ja hier die meisten Forenuser einen journalistischen Hintergrund haben(oder etwa nicht), sollte
    man mit einer gewissen Neutralität an die Sache gehen. Dämliche Bemerkungen über den Service der Telekom sind dermaßen unprofessionell, dass schreit zum Himmel. Egal zu welchem Großkonzern (Strom, Verkehr, Müll, Handel, etc.) man in Deutschland geht, er wird nicht mit dem anderer Länder vergleichbar sein.

    Was ich jedoch aus eigener Erfahrung sagen kann: Wenn ich mit meinem W-Lan Router Probleme habe und damit in den T-Punkt gehe, hat mir bis jetzt immer jemand geholfen. Ohne zu murren. Geht mal in den Me...Mar... und erklärt denen das ihr mit dem gerade gekauften Fernseher nicht klar kommt. Die schicken das Ding ein!!
     
  7. Sterne_guck

    Sterne_guck Gesperrter Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    Interessant zu diesem Thema finde ich auch diesen Artikel, wo tatsächlich mal jemand Rückgrat beweist!

    *APPLAUS* für diesen Mitarbeiter... :)
     
  8. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    Für den Telefon/DSL-Anschluss in der neuen Wohnung hatte ich mal einen Telekom-Typen da. Der war total nett und pfiffig (war im Altbau nämlich recht kompliziert mit dem alten Drahtverhau). Donnerwetter, dachte ich, bei denen hat sich in den letzten Jahren aber was getan! Bis zur Unterschrift auf dem Auftrag. Da erfuhr ich, der Mann arbeitete bei einer kleineren Servicefirma nur im Auftrag der Telekom... :D

    Die echten Telekomiker schaffen es nach meiner Erfahrung bis heute nichtmal, per simplem Telefonanruf einen Termin abzustimmen. Behaupten, man wäre nicht zu erreichen. Blöde Lüge bei modernen Handys und Mobilfunkanbietern, die einen auch absolut jeden verpassten Anruf wissen lassen ...

    Der größte Fehler des Managements ist m.E. nicht die guten Leute zu fördern und die schlechten rauszuschmeißen. Achso, wieviel Prozent Beamte sind da noch???

    Das war mal mein OT-Frust zum Thema Telekom.
     
  9. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    Ach, wie schön, dann kann ich ja meinen Telekom-Frust auch mal loswerden.
    SAFTLADEN, das!!! Im November 2006 bin ich komplett auf den Kabelanbieter iesy umgestiegen: Festnetzflatrate, Breitband, Fernsehen/Radio (incl. Portierungsvertrag für Festnetz).
    H E U T E bekam ich eine weitere Telekomrechnung für Grundgebühr, Einheiten usw - wie jeden Monat seit November... (Obwohl sie mir schon ein Bedauer-Schreiben schickten, dass ich ihren Mist gekündigt habe)... So! Sch...-Verein.
     
  10. Sterne_guck

    Sterne_guck Gesperrter Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    Schick denen mal deinen Anwalt @Onkelchen, was glaubst wohl, wie flott dann alles richtig gestellt ist... :D Da hat sogar dieses Unternehmen Respekt vor... :)
     
  11. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    Kenne einen guten! Der hat bis jetzt noch alles hingekriegt, was seine Mandanten so berichten. Danke für den Tipp - aber, ich bin ein zu friedlicher Zeitgenosse....
     
  12. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    Das wird aber wohl nicht mehr lange so sein. Siehe den letzten Absatz hier:
    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2007-04/artikel-8057042.asp


    Bis vor wenigen Augenblicken hat es eine Sammlung von Beiträgen, die sich auf genau diesen Aspekt konzentrieren, sogar zu einem eigenständigen Punkt auf news.google.de gebracht. Würdich sagen, der Laden hat ein Image-Problem. Und zwar ein ganz gewaltiges.


    Jemand, der ggf. künftig nicht mehr zur Telekom gehören wird.

    Ob es wohl darauf hinausläuft, daß die Telekom künftig nur noch aus Krawattenburgen besteht, welche die gesamte Produktion extern einkaufen?
     
  13. Sterne_guck

    Sterne_guck Gesperrter Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    An dem Image-Problem ist was dran. Hier findet man über 300 Nachrichten aus den letzten 6 Monaten.



    Das weiß ich doch @Onkelchen... :)
     
  14. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Telekom-Streik

    Ist das nicht die generelleTendenz in der Wirtschaft? Eine Aktie daran haben übrigens auch ver.di & Co. ...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen