1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Soundy, 21. August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Soundy

    Soundy Benutzer

    Hallo,

    Sicher kennen viele von euch den MBL4 v4, welcher noch dazu Freeware ist. Es gibt hier eine Fülle an vordefinierten Einstellung, die in den mitgelieferten *.fmt Dateien gespeichert sind. Im Anhang findet ihr eine Auflistung derer Dateien.

    Mein Ziel ist es für ein Internetradio (für dass ich die Jukebox übernommen habe) die bestmögliche Qualität zu liefern, bin mir aber einfach nicht sicher welcher der vordefinierten Einstellungen ideal wäre. Die Mühe selbst etwas einzustellen, habe ich mir leider noch nicht gemacht.

    Momentan fahre ich mit "adv_dab_broadcast_2.fmt" (Inhalt der Datei als *.txt auch im Anhang) recht gut und ich finde, dass es sich eigentlich ganz gut anhört und ich habe auch noch keine Klagen diesbezüglich gehört - aber ich bin mir halt nicht sicher, ob das denn auch wirklich einwandfrei ist.

    (Übrigens: Ich bin ein Mensch, der alles perfekt und professionell will, sonst bin ich nicht glücklich, leider scheitert es manchmal am noch fehlenden Wissen!)

    Vielleicht gibt es jemand, der sich schon mehr mit MBL4 v4 beschäftigt hat und eventuell schon eine eigene Einstellung gefunden oder gespeichert hat, für Gedanken und Vorlagen-Austausch wäre ich sehr dankbar.

    Es grüßt euch,
    Soundy ;)
     

    Anhänge:

  2. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Hallo,

    Ich habe seit gestern einiges mit dem in SAM Broadcast 4.x integrierten AGC und 5-Band-Kompressor probiert, bin aber weit nicht an die Klangqualität von MBL4 hingekommen - bleibt mir also der externe Weg (SAM4 -> MBL4 -> Streaming ohne SAM4) doch nicht erspart oder gibt es vielleicht doch nicht irgendwelche Profis hier, die mir Tips zu SAM4 geben könnten - ideal wäre ev. ein fertiges Present, dass ich noch ein wenig anpassen könnte.

    Es grüßt euch,
    Soundy



    Begründung, wieso ich den Soundprozessor von SAM4 direkt verwenden will: Keine Latenz und direkt über Cue abhörbar, was bei MBL4 niht möglich ist, weil dieser eine zu lange Verzögerung hat.
     
  3. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Geschenkt gibt's hier nix! :D


    Gruß TSD
     
  4. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Es geht da nicht um geschenkt, aber bei MBL4 gibts schliesslich auch "geschenkt" fertige Presets, die auch funktionieren...

    Vielmehr geht es mir darum, dass es doch nicht sein kann dass eine Software wie MBL4 keine ordentlichen Soundprocessing-Einstellungen erlaubt, die unter MBL4 problemlos möglich sind - hat da jemand Erfahrung damit?

    Es grüßt,
    Soundy
     
  5. stubel

    stubel Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

     
  6. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Hmmm... :confused:
     
  7. classicsFM

    classicsFM Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Schließe mich da mal an - suche auch was passendes für sam4

    habe da ehrhebliche Probleme mit den Höhen und Tiefen. Ist gar nciht so eifnach das gut auszusteuern ;)
     
  8. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Oh, tut mir leid, wenn Du's nicht verstanden hast... :(


    Gruß TSD
     
  9. DS

    DS Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    :confused: Confusing...

    MBL4 erlaubt sehr, sehr, sehr, sehr, ... viele Einstellungen, man muss sie nur finden. Ein Klick auf die jeweiligen Einstellungen reichen (z.B. Input, Output, etc.) und dort findest du genug Möglichkeiten, den Sound einzustellen. Die Equalizer sind übrigens unter "Input".
     
  10. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Ja das weiss ich, aber SAM4 kann anscheinend keine vernünftigen Einstellungen. So habe ich das eigentlich gemeint, ist aber offensichtlich nicht richtig rüber gekommen? :(
     
  11. DS

    DS Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Ach doch, jetzt verstehe ich.. Du möchtest für SAM4 Einstellungen wie in MBL4. Aber braucht man doch theoretisch überhaupt nicht, denn MBL4 wandelt doch die Audiosignale einer Soundkarte (z.B. die, die SAM nutz) um und "sendet" sie an eine andere Soundkarte (die dann zum Mischpult etc.) geht. Also wenn es um SAM geht,so halte ich mich mal dezent aus der Diskussion raus- da habe ich keine Erfahrungen..

    grüße nach OÖ
     
  12. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Das weiss ich auch, aber MBL4 ist nicht ganz Real-Time, sondern hat eine gewisse Latenz, dass man es nicht direkt abhören kann. SAM4 hingegen ist echtes "Real-Time-Processing", ausserdem würde ich dann den Umweg über MBL4 nichtmehr benötigen ...
     
  13. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Was sind das für Werte bei Attack / Release? Millisekunden?


    Gruß der Tim
     
  14. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich nehme mal stark an, dass es millisekunden sind, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Wieso fragst du?
     
  15. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Also ich vermute das es 10tel sind.
    Allerdings steht auch nix dazu in der
    Anleitung. Wie will man das Ding einstellen
    wenn man das nicht weiss?

    Ich hätte es gern mal mit den Einstellungen getestet...
    [​IMG]
     
  16. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Hallo!

    Hmmja ich weiss, ist alles schön undokumentiert,
    aber ich hab es fast an einem bestehenden Template belassen... ;)

    Reinhören kannst du unter:
    http://87.230.21.122:8000/livestream.aacp.m3u (AAC+ v2 64kb/s)
    http://87.230.29.144:8000/livestream.mp3.m3u (MP3 128kb/s)

    (Diese Links sind keine Werbung, sondern rein zum Reinhören!)

    Ich bin sicher kein Profi, aber ich finde die Tonqualität doch ganz in Ordnung!
    Oder gibts etwas zu verbessern, dann laßt es mich wissen... ;)

    Es grüßt euch,
    Soundy
     
  17. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    @ Soundy

    Der MBL4 ist eine wirklich ordentliche Software Onair-Sound-Lösung...
    ...wenn man in der Lage ist, sie gut einzustellen. Ich spreche aus Erfahrung.

    Um so ein Ding einigermaßen ordentlich einstellen zu können,
    sollte man vor allem genau wissen, was man da eigentlich gerade macht!

    Ohne (zumindest) Grundlagen-Know-How in Sachen Signalprocessing (Stichwort: Kompressor / Limiter / Equalizer) kannst du hier eigentlich nur nach der "Trial-and-error"-Methode vorgehen.
    Nimm irgendeine Einstellung, die deiner Ansicht nach einigermaßen ausbaufähig klingt und passe diese dann Schritt für Schritt an.

    Wichtig ist, dass du nicht zu viele Einstellungen auf einmal machst!
    Immer eine kleine Änderung machen und dann den Sound wieder analysieren..
    Und wenn du garnichts mehr unterscheiden kannst.. erstmal ne Nacht drüber schlafen..

    Nochwas: Auch wichtig ist, dass du über einen möglichst linearen Monitor bzw. Kopfhörer abhörst. Schließlich ist ja sicher dein Ziel, dass der Sound überall und systemunabhängig ordentlich rüberkommt.

    Und: Die Presets im MBL4 sind - ohne Tuning - grundsätzlich ALLE unbrauchbar ;)
     
  18. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Nachdem ich gestern die Software...
    (welche ich nicht kannte weil ich Hardwaregeräte geiler finde)
    ...ausprobiert habe, stimme ich dem zu.

    Dennoch: Wenn man mal irgendwo in Erfahrung bringen
    könnte wofür die Werte stehen (Sekunden, 10tel oder Millisekunden),
    dann könnte man das Teil auch mal Ordentlich einstellen.
    Das Tool is ja eigentlich garnichtmal sooo schlecht.

    ...
     
  19. bobbe

    bobbe Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Ich beobachte die Diskussion sehr genau und finde sie sehr interessant.

    MBL4 ist ja kostenlos, muss aber sagen, dass mich die Homepage bisher abgeschreckt hat. Keine Screenshots und irgendwie sehr unübersichtlich. Soviele Versionen, manche kostenpflichtig, und welche ist die neuste usw.

    Dann das Probleme, dass man erst selber rumpoppel muss, bis man "optimale" Einstellungen hat. Sowas kann ein Leben lang dauern und einen in den Wahnsinn treiben! Klar kann man sowas auch zu seinem Hobby machen...

    Ich frage mich aber auch, wie ist die Software im Vergleich zu Produkten wie SoundSolution (alte Version) und SoundSolution XAP zu sehn. Kann da mal jemand was dazu sagen?
     
  20. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Genau das ist es ja, was den eigentlichen "Reiz" ausmacht... wofür einige kommerzielle Sender einigen (wenigen) Spezialisten fünfstellige Beträge zahlen... Ich möchte mir kein "graues" vorgefertigtes Allerwelts-Sound-Preset überstülpen. Ich (als Sender) möchte doch stattdessen einzigartig und attraktiv klingen! Und das geht eben nur, wenn man sich Zeit nimmt und "rumpoppelt". :D

    Oder warum sonst laden sich Millionen Kiddies Klingeltöne auf Ihr Handy,
    wenn es doch auch Factory-Klingeltöne bereits auf jedem Handy gibt..
    Ok.. nicht das beste Beispiel.. aber du weisst, was ich sagen will, oder?

    Mittlerweile ist er kostenlos. Ich selbst habe aber um 2002 noch 100 EUR dafür gezahlt!
    Bei Freaks wie John Burnill (MBL4), der übrigens auch am Inovonics Omega FM mitgewirkt hat,
    darf man sich von der Präsentation allein nicht abschrecken lassen.
    Entscheidend ist, was die Software leistet und nicht wie die Website aussieht.

    Worauf man bei der Einstellung auch unbedingt achten sollte, ist die richtige Konfiguration
    der Pre-/De-Emphase. Da kann man gerade als Einsteiger leicht mal drüber stolpern.
    Und mit dem Delay von ca. 500-1000 ms muss man eben leben, weil ein Windows-Rechner halt
    kein für Echtzeit-Processing optimierter DSP ist. Dafür hat man aber auch einen "beinahe
    Optimod-Sound" für 0% des Preises einer Hardware-Box (prof. Soundcard mal vorausgesetzt).
    Und zuguterletzt immer bedenken: Garbage in = Garbage out!
    MP3-Dateien sind für Onair-Soundprocessing m.E. eher ungeeignet, weil sie im Gegensatz zu MP2/Musicam etc. keine saubere Phasenlage haben und daher nicht voll monokompatibel sind.
     
  21. bobbe

    bobbe Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    @dampfradio:
    Mir reicht es einfach, wenn der Klang gut ist. Ich muss nicht anderes klingen. Zu dem Klingeltonmist sag ich jetzt nichts... ;)

    Welche Soundkarte ist denn zu empfehlen? Dieses Soundsolution XAP scheint da sehr wählerisch zu sein. Als ich das mal testen wollte hat das keine Soundkarte liebt gehabt. Hier im Forum hat mal einer geschrieben, man sollte einfach zwei Soundblaster XYZ nehmen...

    Noch ne Frage: Kann man MBL evtl. ohne Soundkarte testen, also per Datei (Eingabedatei -> Ausgabedatei)?
     
  22. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Wenn der Klang (zuhause) gut sein soll, ist ein Prozessor die letzte Anlaufstelle. Zuerst kommen die Lautsprecher, gepaart mit Raumakustik, danach die restliche Hardware (gute Soundkarte, elektrisch ausreichender Verstärker etc.) und erst dann nach eigenem Gusto der Klangverfremder. Gut, im Sinne von HiFi, klingts aber immer ohne Processing.

    Häufiger wurden hier Soundkarten von Terratec empfohlen, die sind wohl von der Preis/Leistung her einwandfrei. Ich selbst bin mit einer M-Audio Delta 66 sehr zufrieden, gibts gebraucht einigermaßen günstig. Da mein Rechner weit von der Stereoanlage entfernt steht, freue ich mich über die symmetrischen Ausgänge der Delta 66.
     
  23. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Tja.. da scheiden sich halt die Geister.. darüber kann man wohl endlos philosophieren.
    Die einen definieren guten Klang => bis zum Anschlag processed und "verfremdet"
    Die anderen (die Puristen) => komplett unbearbeitet und transparent!

    Ich würde sagen: Guter Klang kann auf zwei Wege definiert werden:
    a) der technisch einwandfreie und originalgetreue Klang
    b) der subjektiv als voll und attraktiv empfundene, bearbeitete Klang

    Kommt halt immer darauf an, was man erreichen will und um welche spezifische Anwendung es geht. Auf einer High-End-Anlage für 10.000 Euro wollte ich wahrscheinlich auch keinen Optimod-Sound hören. :D
    Aber ich finde beides für sich hat seine Daseinsberechtigung!
    z.B. empfinde ich ein vernünftiges Soundprocessing bspw. bei ohnehin schon datenkomprimierten Webradios sehr angenehm.

    Nur meine Meinung.

    @bobbe
    Soundkartentechnisch habe ich mit der M-Audio Audiophile 2496 seinerzeit gute Erfahrungen im Zusammenspiel mit dem MBL4 gemacht.
    Mit dem MBL4 kann man übrigens auch Audiodateien bearbeiten! Dazu wählt man - wenn ich mich richtig erinnere - in den Einstellungen ein anderes Input-Device.
     
  24. bobbe

    bobbe Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Ich muss ja sagen, so schlecht wie die Homepage des Programmieres ist, so gut ist die Software. Klein, gut bedienbar, braucht wenig CPU-Zeit...

    @dampfradio:
    Wenn Du schon gute Einstellungen gefunden hast, kannst Du diese hier nicht mal reinstellen? Das wäre sehr nett!!

    @timmeyy:
    Deine Einstellungen von dem Audtion Multibandkompressor (Dein Screenshot), sind das eigene oder von einem Preset?
     
  25. DS

    DS Benutzer

    AW: Tips und Tricks zu "MBL4 Broadcast" (Soundkompressor)

    Eher nicht... MBL4 zieht mindestens 300-400 mHz. Und wenn ein langsamer Rechner mal kurz hängt, pitcht MBL4 den Titel im Nachhinein, sodass die Zeit wieder stimmt. Das ist bei älteren Rechnern relativ unangenehm..

    Die Homepage finde ich zwar ingesamt eher unübersichtlich. Weiß man allerdings, wonach man sucht, wird man auch fündig. Insofern erfüllt die Seite ihren Zweck.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen